Freundin fremdgegangen - wie wieder vertrauen?

  1. #1
    reggae24

    Standard Freundin fremdgegangen - wie wieder vertrauen?

    Hallo Ihr,

    Wie der Titel schon andeutet, ist meine Freundin mir fremdgegangen. Sie war für ein paar Wochen in den Semesterferien bei ihren Eltern. In der Zeit habe ich wieder ein depressives Tief gehabt. Habe ihr davon erzählt und (wofür ich mir noch immer in den Allerwertesten beißen könnte!) in einem Halbsatz erzählt, dass ich auch an der Beziehung zweifel. Das ist oft so gewesen, wenn sie länger weg ist. Habe neulich ein Erstgespräch mit meiner Therapeutin gehabt, die mir auch eine Erklärung für mein Verhalten liefern konnte, da es mit meiner Kindheit zu tun hat.
    Aber ich schweife ab. Sie war dann verunsichert und an einem Samstag einen Abend mit ein paar Freunden los. Mit dem einen hat sie dann nach einigen Drinks auch Händchen gehalten. Ein paar Tage später war sie mit ihrer Clique in Prag und da war er auch dabei und sie haben rumgeknutscht. Letzten Freitag hat sie dann bei ihm gepennt, und angeblich ist da nichts weiter gelaufen, außer ein bißchen kuscheln und knutschen. Nachts um drei ist sie dann aber gegangen, weil sie beide gemerkt haben, dass das nichts bringt. Das Problem ist, dass sie sich ineinander verknallt haben.
    Am Montag ist sie wieder bei mir gewesen und schon die paar Tage vorher habe ich bei unseren Telefonaten gemerkt, dass sie anders ist und vor allem auch sehr distanziert war. Da war mein Misstrauen geweckt. Als sie mir dann noch erzählte, dass sie an dem Freitag (wo sie bei dem Typen war) angeblich noch mit ihren Jungs feiern war, einige Stunden später aber erzählte, dass die Jungs an dem Abend um zehn nach Hause gegangen sind, läuteten die Alarmglocken.

    Dann habe ich etwas getan, wofür ich mich im Nachhinein auch schäme und auch überhaupt nicht stolz bin. Ich habe in ihrem Handy nachgeschaut und eine SMS von ihm gefunden, wo er davon faselte, dass es natürlich besser sei, die Sache zu lassen, aber er sie so vermisst. Und dann noch eine SMS, in der sie ihm erzählte, sie würde davon träumen, neben ihm zu liegen. Ich habe sie daraufhin angesprochen und sie war zeimlich fertig. Hat mich dann erstmal ruasgeschmissen und eine halbe Stunde später bin ich wieder zu ihr, um zu erfahren, was passiert ist. Dann hat sie die obigen Ereignisse wiedergegeben. Ich bin dann explodiert und war drauf und dran, zu gehen. Sie hat mich aufgehalten und fast zwei Stunden nur geheult. Gestern haben wir uns dann abends wieder gesehen. Sie meinte, ihr wäre durch meinen Ausbruch klar geworden, was sie an mir hat und sie hätte totale Angst, mich zu verlieren. Sie hat auch gesagt, dass der andere für sie gestorben ist und sie ihm das auch zu Verstehen gegeben hat.
    Jetzt sitze ich hier. Ich liebe sie und möchte gerne um die Beziehung weiterkämpfen. Es sind ja auch erst zwei Tage vergangen und mir ist klar, dass sowas Zeit braucht. Nur habe ich jetzt Angst, dass sie trotzdem hinter meinem Rücken mit ihm Kontakt hält, auch wenn sie im Moment 700 km getrennt sind und sie auch meinte, dass hätte keine Zukunft.
    Was mich interessiert sind die Erfahrungsberichte derjenigen, die ähnliches durchgemacht haben und wie sie wieder Vertrauen gefasst haben. Mir ist natürlich klar, dass jede Geschichte individuell ist und dass, was bei anderen geklappt hat, muss nicht bei mir klappen. Für eure Beiträge bin ich schon jetzt dankbar.

    Gruß,
    Stephen


  2. Sponsored Links
       
  3. #2
    lolarennt

    Standard RE: Freundin fremdgegangen - wie wieder vertrauen?

    Also ich könnte die beziehung so nicht weiterführen. Wenn einmal das vertrauen weg ist denke ich ist es schwer dieses wieder herzustellen. Ich hätte die gleichen ängste wie du und zwar das sie weiter kontakt haben. Zumal wenn sie ihm schreibt das sie davon träumt neben ihm zu liegen das hört sich für mich nicht so an als ob sie kein interesse mehr an ihm hat. Und außerdem finde ich nicht das es ein grund ist fremd zu gehen nur weil du zu ihr sagst das du an der beziehung zweifelst. Dann sollte man eigentlich um diese beziehung kämpfen wenn sie einem wichtig ist und nicht fremdgehen.

    Ich wünsche dir viel glück und das du die richtige entscheidung triffst!

  4. #3
    la nena

    Standard

    Hallo Stephen


    Ich weiss genau, wie das ist. Ich hatte vor 2 Jahren eine 9 Jährige Beziehung, in der er mir nach 3 Jahren fremdgegeangen ist.
    ich war nur so blöd und hab ihm alles ziemlich einfach gemacht, bin gleich wieder zurück zu ihm, er musste nicht um mich kämpfen. Das bereue ich noch heute, auch wenn die Beziehung vorbei ist.

    Mein Tipp: Lass sie erst mal zappeln, sag ihr, dass du mal ne Weile für dich sein willst, um deine Gedanken und Gefühle zu ordnen.Suche ienfach etwas mehr Abstand, so merkst du auch, ob sie um dich kämpft, ob sie sich um die Beziehung bemüht.
    Lass sie etwas Kälte spüren, aber gib ihr nicht das Gefühl, sie zu hassen.
    Jeder Mensch macht mal Fehler. Doch nur du kannst etscheiden, ob du ihr diesen Fehler verzeihen kannst.

    Ich habe damals lange gebraucht, bis ich wieder Vetrauen zu meinem damaligen Freund hatte. Es hat bestimmt ein ganzes Jahr gedauert.Doch nur aus dem einen Grund: Ich habe ihm die ganze Sache immer und immer wieder vorgeworfen und konnte einfach nicht abschliessen mit desem Thema.Ich habe ihm erst später verziehen.Dann lief die Beziehung auch wieder besser.

    Da musst dir im klaren sein, wenn du sie zurück haben willst, dann musst du ihr verzeihen. Wenn du das nicht kannst, wird es dich auffressen.

    Ich denke, momentan hast du eher Hassgefühle ihr gegenüber als Gedaken ans Verzeihen. Wie gesagt, lass dir Zeit und schau, wie sie sich dir gegenüber verhält.

    Die ganze Sache kann durchaus positiv ausgehen, denn durch so was wird die Beziehung wieder wachgerüttelt, erblüht eventuell in einem neuen Licht.

    Ich drück dir ganz fest die Daumen bei deiner Entscheidung und hoffe, dass dich das Ganze nicht zu tief hinunter zieht.

    Liebe Grüsse

    Nadja

  5. #4
    zombi

    Standard RE: Freundin fremdgegangen - wie wieder vertrauen?

    Hallo,

    würde dir gerne mal meine Sichtweise mitteilen .Ich bin auch mal fremdgegangen in ner Beziehung und zwar nicht weil ich ihn nicht mehr liebte sondern weil ich mich eingeengt fühlte und mir irgendwie beweisen wollte das ich auch ohne ihn leben kann ,das ich auch noch ein Leben außerhalb der Beziehung habe.
    War eine Scheißaktion von mir wegen der ich auchjetzt nach immerhin 5 Jahren ein super schlechtes Gewissen habe.Ich habe mich damals in den Kerl verliebt mit dem ich den Betrug beging und wir waren immerhin 4 1/2 Jahre zusammen.
    Ich habe die Beziehung dann auch beendet nicht wegen den Gefühlen für den anderen sondern weil ich wußte er würde mir nie wieder vertrauen können und weil ich es ihm nicht sagen konnte aber das ist ne andere Geschichte.Abgesehen davon ich hätte ihm nie wieder in die Augen schauen können ,weil ich mir selbst nicht mehr traute.

    Was ich damit sagen will ist das ich denke das mehr hinter einem Fremdgehen steckt ,wenn wirklich alles stimmt geht man nicht fremd.

    Ob du ihr jemals wieder vertrauen kannst ,kannst nur du selbst entscheiden aber nimm dir Zeit dafür .Nur du kannst entscheiden ob du verzeihen kannst und neu anfangen.Es sagt sich sicher leicht aber es hat keinen Sinn wenn du es ihr immer wieder vorwirfst ,dann wird e simmer zwischen euch stehen.

    An deiner STelle würde ich auf Ursachenforschung gehen und mit ihr reden,reden ,reden.

    Ich denke es ist leichter zu verzeihen wenn man etwas versteht.

    wünsche dir viel Kraft zombi

  6. #5
    reggae24
    Themenstarter

    Standard Hallo!

    Danke für eure Antworten bisher.

    Ich denke, momentan hast du eher Hassgefühle ihr gegenüber als Gedaken ans Verzeihen. Wie gesagt, lass dir Zeit und schau, wie sie sich dir gegenüber verhält.
    Hassgefühle habe ich eigentlich eher weniger. Und wenn, dann hauptsächlich gegenüber dem anderen Macker, da er ja wusste, dass sie in einer Beziehung steckt. Mir gegenüber verhält sie sich sehr ängstlich. Hat die letzten beiden Tage nur geheult und mir auch ungefähr hundertmal gesagt, wie leid ihr alles tut. Im Moment wohne ich mehr oder weniger bei ihr, da meine Wohnung renoviert wird und bis nächsten Dienstag nicht bewohnbar ist. Danach werde ich sie mal um ein paar Tage Abstand bitten, um mal zur Ruhe zu kommen. Im Moment will ich sie nicht verlieren und möchte an der Beziehung festhalten, auch wenn ich weiß, dass es nicht einfach werden wird und uns auch viel Zeit kosten wird.

    An deiner STelle würde ich auf Ursachenforschung gehen und mit ihr reden,reden ,reden.
    Ja, viel geredet haben wir noch nicht, aber ich glaube, die Ursachen zu kennen. Teilweise leigt es an mir, da ich in dieser Beziehung viele Probleme habe. Einer der Hauptgründe ist, dass ich von Zeit zu Zeit immer wieder in ein seelisches Loch falle und dann alles sinnlos für mich erscheint. Dann zweifel ich auch an der Beziehung, auch wenn es dafür keinen Grund gibt. Seit kurzem bin ich in Therapie und meine Therapeutin meinte, dass ich höchstwahrscheinlich despressiv bin. Naja, vor knapp drei Wochen habe ich ihr gesagt, dass ich wieder in so einem Loch bin. Habe dann unbeabsichtigter Weise noch hinzugefügt, dass ich an der Beziehung zweifel. Sie meinte, sie wäre in ein Loch gefallen und hätte wahnsinnge Angst gehabt, dass ich Schluss mache. Hinzu kommt noch, dass meine Freundin sich von dem anderen verstanden gefühlt hat. Sie studiert mit mir im Norden und kommt aus Dresden. Hier hat sie nur wenige Leute und oft fühlt sie sich alleine, wenn ich nicht da bin oder mal was alleine unternehme. Bei ihm ist die Geschichte ähnlich und sie hat sich ihm deshalb so nahe gefühlt. Dabei versuche ich ihr zu helfen, so gut ich kann, aber ich kann ja nicht immer für sie da sein. Naja, mal sehen, was noch so alles passiert.

    LG,
    Stephen

  7. #6
    Der Froschkönig

    Standard

    hallo stephen

    deine geschichte ist meiner sehr ähnlich. meine freundin hat mich auch betrogen und mit einem anderen rumgemacht. ich weiss wie du dich fühlen musst, es ist verdammt hart! ich hab am anfang auch um sie gekämpft, wie ein löwe, war am boden, aber mittlerweile (es sind 7 wochen vergangen) könnte ich die beziehung so nicht mehr weiterführen.

    du musst dir wirklich gut überlegen ob du es nochmals willst. kannst du das vertrauen wieder aufbauen? wie ist deine freundin sonst so? denkst du ihr fremdgehen ist etwas einmaliges? du musst ihr zeit geben, melde dich nicht mehr so oft. sie muss auf dich zukommen und dir zeigen wie wichtig es ihr ist.

  8. #7
    Sternli5

    Standard

    Hallo

    Hassgefühle habe ich eigentlich eher weniger. Und wenn, dann hauptsächlich gegenüber dem anderen Macker, da er ja wusste, dass sie in einer Beziehung steckt.
    Naja.... schon logisch, dass man sauer auf den anderen ist, denn man hat im Hinterkopf, wenn er Nein gesagt hätte, dann wäre sie dir nicht fremdgegangen. Man wirft ihm quasi vor nicht den Polizisten gespielt zu haben. Aber eigentlich ist das falsch. Er war frei, er hatte keine Freundin und war niemandem Rechenschaft schuldig. SIE hat Mist gebaut! SIE war in ner Beziehung und ist fremdgegangen.

    Weisst du was mich stutzig macht?
    In deinem 1. Posting schreibst du, sie hätte sich in ihn verliebt.
    Hmmm.... unter dem Gesichtspunkt hätte ich ein Problem weiter mit ihr zusammenzusein. Denn das würde für mich bedeuten, dass sie mich nicht mehr oder nicht richtig liebt und darum diese anderen Gefühle überhaupt möglich waren.

    Und wenn dann halt noch ein Spruch von dir kommt, du würdest an der Beziehung zweifeln.... hmmm da kann ich schon nachvollziehen warum sie was mit dem anderen hatte. Wenn man sich in so einer Situation noch in einen anderen verliebt, dann sieht es schlecht aus.

    Ich finde Fremdgehen einen riesigen Vertrauensbruch und ein gewaltiger Bruch in einer Beziehung. Es wird immer zwischen euch stehen.
    Zudem ist der Respekt gegenüber dem anderen weg.

    Ich habe sowas ähnliches einmal erlebt. Und darum bin ich rigoros. Geht mein Partner fremd, dann trenne ich mich von ihm!
    Ich spiele aber auch von Anfang an mit offenen Karten und sage ihm, dass ich das dann tue. Denn dann kennt er die Konsequenzen für sein Handeln und wird sich entweder dementsprechend vorsehen oder es halt trotzdem machen, aber dann weiss ich auch, dass ich ihm nicht genug wert war.

    Überlege es dir gut. Und hake auch mal das wegen dem "verknallt" sein nach.


  9. Sponsored Links

Ähnliche Themen

  1. Wird er mir wieder vertrauen können???
    Von butterfly80 im Forum Gefühle: Einsamkeit, Eifersucht, Hörigkeit, Rache
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 17:22
  2. Kann ich ihm jemals wieder ganz vertrauen?
    Von Kathvan im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 23:14
  3. wie wieder vertrauen?
    Von Sunshine_9 im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 11:50
  4. wie baut man das vertrauen wieder auf?..
    Von fallenderEngel im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 20:44
  5. Ich will ihr Vertrauen wieder erlange, aber wie?
    Von EsJunior im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.03.2003, 12:59
Ranking-Hits

SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.