Unglücklich verliebt - sie gestand mir, dass sie zu wenig Gefühle hat

  1. #1
    BlackJacket

    Standard Unglücklich verliebt - sie gestand mir, dass sie zu wenig Gefühle hat

    Ein herzliches Hallo an alle!

    Ich habe vor über einem Monat meine vermeintliche Traumfrau auf einer Singleplattform kennengelernt. Vom Schreiben hörte sich alles super an und nach etwa 10 Tagen haben wir uns dann gleich 4 mal getroffen zum Essen, Spazierengehen, Kino, was Trinken und bei jedem Mal wollte ich sie unbedingt wiedersehen. Dabei muss ich zugeben, dass ich es versäumt habe, in sehr passenden Momente, wo ich es auch wollte, sie zu küssen.
    Wir haben dann ein paar Tage lang "nur" telefoniert und SMS geschrieben. Am Tag, bevor wir uns dann wieder getroffen haben, sagte sie mir bereits am Telefon, dass es irgendwie komisch sei und irgendwas fehle. Ich habe dann vielleicht etwas zu offen geantwortet, dass ich sie schon küssen wollte aber es dann doch nicht fertiggebracht habe, da ich mir zu unsicher war, ob sie das auch wollte. Am nächsten Tag waren wir essen und bei ihr zuhause und haben dabei wieder darüber gesprochen, dass sie sich gefühlsmäßig unsicher ist. Ich meinte darauf, dass wir vielleicht emotional einfach schon zu weit gekommen sind im Vergleich zum Körperlichen und es deswegen irgendwie komisch ist. Nachdem wir darüber so offen gesprochen hatten, war es dann für mich schon wieder zu komisch sie zu küssen. Am nächsten Tag habe ich ihr dann einen Brief geschrieben, dass ich sie sehr mag und so oft an sie denken muss und eine Musik-CD erstellt, die meine Gefühle und Gedanken für sie unterstreichen sollte. Das fand sie wohl auch total lieb. Wir haben telefoniert und uns am nächsten Abend wieder getroffen. Wir haben einen Film gesehen und ich konnte jetzt nicht mehr anders, als sie zu küssen. Wir haben nicht gerade wenig geküsst und am Ende übernahm sie sogar die Initiative.
    Als der Abend zu Ende war, dachte ich mir noch, juhu - wer so leidenschaftlich küsst, muss doch Gefühle haben...
    Am nächsten Abend rief sie mich an, um mir zu sagen, dass die Gefühle nicht für eine Beziehung reichen würden und es ihr sehr leid tue und sie verstehen würde, wenn ich sie nie wieder sehen und hören wolle und jetzt auflege. Sie habe alles versucht Gefühle zuzulassen bzw. zu erzeugen und mich deswegen so geküsst. Die Nacht darauf habe ich nicht geschlafen und fing an, eine Art Tagebuch zu schreiben - sowas habe ich noch nie gemacht! Auf jeden Fall habe ich gut eine Woche gebraucht, um wieder einigermaßen in die Spur zu finden.

    Wir wollten mit etwas Abstand wieder telefonieren und darüber reden, was wir nun machen. Das wird wohl demnächt der Fall sein. Ich hatte auch mit dem Gedanken gespielt, ihr meine Art Tagebuch zu geben aber das ist wohl eine total bescheidene Idee! Ich bin soweit klar davor, dass ich keinen Herzschmerz mehr habe, wenn ich ihre Stimme höre, an sie denke oder an ihrer Wohnung vorbeifahre.
    Ich würde es so zusammenfassen, dass ich immr noch Gefühle für sie habe, aber mir bewusst darüber bin, dass das nicht (ausreichend) auf Gegenseitigkeit beruht.

    Was mache ich jetzt aus dieser Situation? Ich denke, dass sie sich eine Freundschaft vorstellen kann. Von den mangelnden Gefühlen liegen wir sonst perfekt auf einer Wellenlänge und haben einige gemeinsame Interessen. Obwohl ich einräumen muss, dass in mir noch ein Restfunken Hoffnung flimmert, dass sich an ihren Gefühlen noch was tut, würde ich sie auch gerne als gute Freundin in meinem Leben haben, anstatt den Kontakt zu ihr abzubrechen.

    Soll ich ihr ehrlich sagen, dass von meiner Seite noch Gefühle da sind oder soll ich es ausschweigen und einfach die Freundschaft mit ihr schließen? Sollte ich es ansprechen, dass sie offen sagen soll, falls sich im Laufe der Freundschaft noch Gefühle bei ihr entwickeln sollten? Jetzt wieder alle Zähler auf 0 und noch mal gespielt bei Date 1 anfangen wird ja eh nicht funktionieren. Oder sollten wir uns eine ganze Zeit lang nicht sehen und dann noch mal von vorne anfangen, sofern wir beide dann noch ungebunden sind? - Dann könnte man es aber auch gleich bei der Freundschaft belassen, oder nicht?

    Entschuldigt die vielen Fragen. Ich hoffe, ihr könnt mir bei diesem dunklen Wirwarr etwas Licht ins Spiel bringen.
    Vielen lieben Dank für eure Zeit.


  2. Sponsored Links
       
  3. #2
    BlutEngeL

    Standard

    Ich denke, du hast von Anfang an viel zu viel Druck in die Sache gebracht.

    Am Tag, bevor wir uns dann wieder getroffen haben, sagte sie mir bereits am Telefon, dass es irgendwie komisch sei und irgendwas fehle.
    Ja und ich geh mal ganz stark davon aus, dass das Sexuelle gemeint war.

    Am nächsten Tag waren wir essen und bei ihr zuhause und haben dabei wieder darüber gesprochen, dass sie sich gefühlsmäßig unsicher ist.
    In solchen Momenten ist es wichtig, dass du ihr nicht schon mit der Gefühlsduselei kommst. Sondern dich etwas distanzierter gibst.
    Wenn sie merkt, dass sie dich quasi schon "in der Tasche" hat, wird sie ihre Anstrengungen zurückschrauben.
    Auch empfindet sie mit sicherheit einen gewissen Druck, der nicht gut ist.

    Du könntest ihr sagen, dass du dir selbst noch nicht sicher bist. Aber gerne gucken willst, wohin das führt.
    Das nimmt etwas den Druck aus der Geschichte.

    Am nächsten Tag habe ich ihr dann einen Brief geschrieben, dass ich sie sehr mag und so oft an sie denken muss und eine Musik-CD erstellt, die meine Gefühle und Gedanken für sie unterstreichen sollte.
    Damit hast du noch mehr Druck in die Sache gebracht. Sowas führt meist zu "Lass uns Freunde bleiben..."
    Ehrlich, das wirkt absolut "Bedürftig". Du bist doch keine 15 mehr.
    Sowas erweckt einen klettenhaften Eindruck.
    Auch zeigst du ihr unbewusst, dass sie dich schon in der Tasche hat.

    Sollte ich es ansprechen, dass sie offen sagen soll, falls sich im Laufe der Freundschaft noch Gefühle bei ihr entwickeln sollten?
    Bloß nicht !!! Das heißt soviel wie "Du kannst alles mit mir machen"
    Desweiteren machst du auch den Eindruck, als gäbe es keine anderen Frauen, die sich für dich interessieren. (Sowas ist immer schlecht)

    Soll ich ihr ehrlich sagen, dass von meiner Seite noch Gefühle da sind oder soll ich es ausschweigen und einfach die Freundschaft mit ihr schließen?
    Wie schon oben gesagt, solltest du dich etwas distanzieren und vor allem den Druck aus der Sache nehmen.
    Ignoriere auch, dass sie dich in die Freundschaftsschiene drücken will.

    Das schlimmste, was du jetzt machen kannst, ist deine Linie zu verlassen und einen auf guten Kumpel zu machen.
    Zieh dein Ding durch, versuche sie weiterhin zu küssen und um Himmels willen - Versuche sie ins Bett zu bekommen.

    Solange ihr euch küsst und berührt, kannst du dieses "ich bin mir nicht sicher" oder Freundschafts-Blabla ignorieren.
    "Relationships are like farts, if you have to force it then it's probably shit."

  4. #3
    BlackJacket
    Themenstarter

    Standard

    Am nächsten Abend rief sie mich an, um mir zu sagen, dass die Gefühle nicht für eine Beziehung reichen würden und es ihr sehr leid tue und sie verstehen würde, wenn ich sie nie wieder sehen und hören wolle und jetzt auflege. Sie habe alles versucht Gefühle zuzulassen bzw. zu erzeugen und mich deswegen so geküsst.
    -
    Zieh dein Ding durch, versuche sie weiterhin zu küssen und um Himmels willen - Versuche sie ins Bett zu bekommen.
    Ich hatte den Anruf eigentlich schon mehr als "Die Tür ist zu" verstanden. Ich soll es also trotz der deutlichen Ansage am Telefon weiter versuchen? Ich würde jetzt eigentlich erwarten, dass sie alle Annäherungsversuche blocken würde. Sonst hätte sie sich den Anruf doch auch sparen können und erstmal weiter abwarten, was passiert.

  5. #4
    midi

    Standard

    Hallo,
    es tut mir leid, dass es so gelaufen ist und ich hoffe ich darf ehrlich sein.
    Nun so wie du hier schreibst, klingst du für mich zu unmännlich. Ich emfpinde dich zwar als sympathisch aber so viel wie du von Gefühlen etc. redest, empfinde ich dich auch als sehr abturnend, uninteressant.
    Es ist schwer zu erklären wie ich das nun meine. Es wirkt mir ein bisschen zu verweichlicht was von dir kommt. (Der großteil) Frau mag schon, wenn Mann über seine Gefühle redet, aber noch lieber, wenn er diese einfach zeigt und dabei aber noch Mann bleibt und kein weiches Kuscheltier.

    Ich würde sie an deiner Stelle fragen, was sie abhält Gefühle zu entwickeln. Ob sie dich nicht attraktiv findet oder was es sein könnte. Alles in normalem Ton. Und dann eben erstmal weiter Daten, Flirten,... schauen wie es weiterläuft. Oder eben komplett Kontakt abbrechen.
    Bzw. was will sie denn? Freundschaft? Kämst du damit klar?

    Das fände ich ganz schrecklich: "Sollte ich es ansprechen, dass sie offen sagen soll, falls sich im Laufe der Freundschaft noch Gefühle bei ihr entwickeln sollten?" Da läuft mir ein kalter Schauer den Rücken runter. Du sagst damit aus "Ich bin da und warte auf dich, egal wie lange es dauert und bei jedem neuen Treffen hoffe ich auf eine Gefühlswandlung bei dir".

    Es tut mir leid, wenn ich hart klinge, ich möchte dir nur schildern, wie du für mich mit deinen Aussagen in diesem Text, wirkst. Ich meine es nicht böse.

    Liebe Grüße

  6. #5
    BlutEngeL

    Standard

    Ich hatte den Anruf eigentlich schon mehr als "Die Tür ist zu" verstanden. Ich soll es also trotz der deutlichen Ansage am Telefon weiter versuchen? Ich würde jetzt eigentlich erwarten, dass sie alle Annäherungsversuche blocken würde. Sonst hätte sie sich den Anruf doch auch sparen können und erstmal weiter abwarten, was passiert.
    Das Problem was durch durch dein Verhalten hervorgerufen hast ist das typische "Ich will ihn keine falschen Hoffnungen machen" inkl. Schuldgefühle ihrerseits.
    Sehe die Sache entspannter. Das färbt auch auf sie ab.

    Ich zieh sowas penetrant durch. Solange sie mich küsst und berührungen zulässt, ist für mich die Tür auf.

    Desweiteren stimme ich midi zu, dass bei dir definitiv etwas Männlichkeit fehlt.
    "Relationships are like farts, if you have to force it then it's probably shit."

  7. #6
    BlackJacket
    Themenstarter

    Standard

    @midi:
    Hallo midi,

    ich danke dir sehr für deine offenen Worte. Zu einem gewissen Grad ist mir ja schon selbst klar geworden, dass ich mich irgendwie zu sehr angeboten habe und wenn ich zurückblicke, welche Gelegenheiten ich zur Annäherung liegengelassen habe, könnte ich mir wirklich in den Arsch beißen. Ich habe mir halt nicht nur im Kopf schon zu viel ausgemalt sondern es wohl auch nach außen dargestellt.
    Ich hätte mir im Nachhinein auch ein männlicheres auftreten gewünscht. Aber es ist irgendwie so, als wenn mich das alles verlässt, je mehr ich meine, voranzukommen.

    Unser letzter richtiger Kontakt war eben das Telefonat, in dem sie mir sagte, dass die Gefühle nicht reichen würden. Wir sind dann halt so verblieben, dass wir nach einer Pause wieder telefonieren. Das war vor gut 2 Wochen. Ich mutmaße jetzt einfach mal, dass es in ihrem Kopf gerade auf Freundschaft hinausläuft. Ich mag sie unabhängig von meinen Gefühlen auch so, dass ich mit einer Freundschaft gut klar käme. Mir fehlt einfach eine objektive Meinung, ob ich es jetzt direkt in die Freundschaftsschiene driften lassen sollte oder "offensiv" dranbleibe.

    Ich habe sogar eine Ahnung, was ihre Gefühle eingefroren hat. Je näher wir uns kamen, desto nervöser wurde ich. Damit habe ich irgendwie immer zu kämpfen, wenn ich hin und weg bin. Nachdem wir uns leidenschaftlich geküsst haben, war ich irgendwie wie auf Droge, das war garantiert unsexy - Sie hat mich danach gefragt, ob ich immer noch nervös sei - meine Antwort: Ja, aber positiv nervös

    Sie sagte mir am Telefon, dass sie nicht sagen kann, warum sich keine Gefühle einstellen wollen. Sie sagte mir, ich sei für sie attraktiv, sie könne mich riechen und sie genieße meine Gesellschaft. (Die rein rationalen Dinge können es sowieso nicht sein - viel mehr Übereinstimmung geht hier wohl kaum noch.)

    Daher ergab sich bei mir ja auch überhaupt erst dieses Hirngespinst, es jetzt vielleicht erstmal etwas lockerer und "freundschaftlicher" anzugehen, das man sich trifft - ohne das Date draufsteht und sie mich wieder etwas entspannter erlebt - so wie beim 1. Date.
    Ich wäre auch bereit, ihre Freundschaft zu riskieren, wenn es denn noch eine realistische Chance für mehr gibt.

    Das fände ich ganz schrecklich "Sollte ich es ansprechen, dass sie offen sagen soll, falls sich im Laufe der Freundschaft noch Gefühle bei ihr entwickeln sollten?" Da läuft mir ein kalter Schauer den Rücken runter. Du sagst damit aus "Ich bin da und warte auf dich, egal wie lange es dauert und bei jedem neuen Treffen hoffe ich auf eine Gefühlswandlung bei dir".
    Meine innere Stimme sagt mir ja sogar, nein sie schreit - sag sowas nicht aber in Liebesfragen ist mein Verstand wohl leider in vielen wichtigen Passagen lauter als mein Bauchgefühl

    Vielleicht darf ich dich ja auch einfach ganz persönlich fragen, je nachdem wie weit du dich da reinversetzen kannst. Wie würdest du an ihrer Stelle reagieren, wenn ich es weiter mit Annäherung versuche? Sollte ich es einfach so offen ansprechen, ob wir uns nicht einfach weiter treffen und sehen, was daraus wird?

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Zitat Zitat von BlutEngeL Beitrag anzeigen

    Desweiteren stimme ich midi zu, dass bei dir definitiv etwas Männlichkeit fehlt.
    @Blutengel:
    Hi Blutengel,
    danke für deine Antwort. Ich strotze wirklich gerade nicht vor Männlichkeit aber wenn die Gefühle erst mit mir durchgehen, wird es ein richtiges Trauerspiel. Ich könnte es vielleicht einfacher haben, wenn ich in den Schlüsselmomenten auf mein Bauch hören würde, der mir zuruft "los, küss sie endlich, nimm ihre Hand, usw." anstatt auf meinen Kopf zu hören, der mir zuruft "Vielleicht ist sie nicht soweit, jetzt werde mal nicht so zudringlich".
    Zudem muss ich mir das "Hinterherlaufen" wirklich abgewöhnen - auch da - Bauch "warte erstmal auf ihre Nachricht" - Kopf "Los schreib ihr, es wäre unhöflich, sie nicht noch mal vor dem Date morgen anzuschreiben" - Warum höre ich nicht auf mein Bauchgefühl

    Ich muss wohl einfach aufhören, darüber nachzudenken, dass ich den anderen mit dem verletzten könnte, was ich tue und etwas mehr an mich denken!?

    Kann ich es denn am Telefon so offen sagen, ob wir uns einfach weiter treffen und es einfach auf uns zukommen lassen, was passiert? Es wird ja im Telefonat gewiss zur Sprache kommen, wie wir jetzt weitermachen wollen.

    Danke für die Hilfe!

  8. #7
    midi

    Standard

    Hallo BackJacket,
    jetzt wirkst du schon ein bisschen "normaler". Vorher hast du wie ein verliebtes Mädchen geklungen (sorry), jetzt schon ein wenig mehr wie ein Mann.
    Das ist glaube ich auch was sie von dir zurückschrecken lässt. Du bist eben zu gefühlvoll und zu weich.

    Nervosität ist nichts schlimmes, aber man(n) sollte hier nicht quietschend sagen "ja ich bin nervös" sondern cool drauf reagieren, drüber lachen, nen coolen Spruch dazu raushauen etc.
    Ich kann mir vorstellen, dass du wirklich quietschig, verliebt gewirkt hast und dass das für sie extrem abstoßend wirkt.

    Ich würde beim nächsten telefonat schlicht sagen, dass ich mich weiter mit ihr treffen will. Und bei den Treffen selber flirten flirten flirten, dabei cool bleiben und annäherungsversuche machen. Wenn sie es nicht will, wird sie es dir mitteilen. Ich würde mich jedenfalls nicht küssen lassen, wenn ich es nicht will und es mir keinen spaß macht.
    Und einfach männlich sein. Kein verliebtes Mädchenverhalten und keine selbstzusammengestellten CDs, selbstgebasteltes was weiß ich oder ähnliches. Da läuft mir erneut ein kalter Schauer den Rücken runter.

    Die Mischung aus sensibel, nett, zuvorkommend und männlich, leicht distanziert, stark, ... sollte einfach vorhanden sein.


  9. Sponsored Links

Ähnliche Themen

  1. Unglücklich verliebt - trotzdem Gefühle gestehen?
    Von kawumm im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 23:52
  2. Gefühle verdrängt - jetzt unglücklich verliebt
    Von Dominik1975 im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 00:11
  3. ICH gestand meine Gefühle, jetzt meint ER, mich trösten zu müssen?!
    Von schnuppe im Forum Liebeskummer / Herzschmerzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 09:16
  4. Gefühle (wenig oder gar nicht) investieren: wie?
    Von Annmary im Forum Beziehungsprobleme: Liebe, Freundschaft, Beziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 16:13
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.06.2003, 21:58
Ranking-Hits

SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.