Zum Inhalt wechseln

Werbung


Foto
- - - - -

Beziehung mit einem Griechen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#1 Kaddy83

Kaddy83

    Neuer Benutzer

  • Members
  • 8 Beiträge
  • 1 Themen

Geschrieben 10. Januar 2007 - 18:53

Moin,

ich bin seit 3 Monaten mit einem Griechen zusammen und er ist leider super eifersüchtig! Es geht soweit, dass ich nicht mehr mit Freunden weggehen kann, ohne dass er dann gleich "beleidigt" ist. Wenn wir zusammen weg sind, verfolgt er micht mit seinem Blick auf Schritt und Tritt und wenn ich mich nur mit einem anderen Mann unterhalte kann ich mich auf eine nette Diskussion gefasst machen! Wir haben beide ziemlich unterschiedliche Arbeitszeiten und sehen uns daher nur am WE nach 24 Uhr. Diese Zeit möchte er dann (verständlicherweise) gerne mit mir verbringen. Aber es bringt mich in die Verlegenheit, dass ich keine Zeit mehr für Freunde usw. hab?!
Inzwischen engt mich diese ganze Geschichte so sehr ein, dass ich darüber nachgedacht habe,die Beziehung zu beenden! Wenn da denn nicht diese Gefühle wären....?! ;(

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, freue mich auf Tipps und Anregungen von euch!

Gruß, Kaddy

#2 Guest_Lazarus2805_*

Guest_Lazarus2805_*
  • Guests

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:05

Hallo,

bitte schreibe dir meinen Mitgliedsnamen gut auf denn du wirst all das irgendwann wiedererkennen was ich dir jetzt schreib:

Nein, es gibt keine Ausnahmen bei südländischen Partnern. Der Satz.:"Sind ja nicht alle so!" trifft nicht zu. Eifersucht ist ein Teil dieser Mentalität.

Ja, du wirst es irgendwann bereuen deine Freunde aufgegeben zu haben für ihn. Du liebst ihn, er ist dir das Wichtigste. Dann musst du nur hoffen dass du deine Freunde nie mal brauchst.

Nein, die Eifersucht wird sich nicht legen, auch nicht wenn du mal ein Kind von ihm hast.

Tut mir leid falls ich dir nicht das sagen konnte was du gerne gehört hast. Aber es ist so, glaub mir!

#3 Kaddy83

Kaddy83

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 8 Beiträge
  • 1 Themen

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:24

Insgeheim weiß ich das wohl längst, aber man will es ja nicht wahrhaben! Ich opfere inzwischen sogar schon meine Gesundheit für ihn (Magenschmerzen, Appetitlosigkeit, 5 kg weniger auf der Waage)...

Hört sich an, als sprichst du aus eigener Erfahrung?! Als wenn du die ganzen Sprüche wie "es tut mir leid Schatz" und "ich tu das bestimmt nicht wieder" schon kennst??

#4 Guest_Jane_*

Guest_Jane_*
  • Guests

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:30

hm, ich würde nicht alle Südländer über einen Kamm scheren. Die Eifersucht liegt schließlich nicht in den Gegen, nur das Temperament ist vererbbar. Und die Sozialisation (das Einfügen in die Gesellschaft, das Akzeptieren und Nachahmen oder Ablehnen von Vorbildern, hauptsächlich in der Kindheit und der Jugend) bestimmt, wie der Mensch mit seinem Temperament umgeht.
Wie ist es denn bei seinem Vater und seinen Geschwistern?
ich würde ein Gespräch mit ihm führen und ihm die Dringlichkeit deines Anliegens bewusst machen. Wenn er das Verhalten nicht ändert, siehst du in der Beziehung keinen Sinn mehr. Wenn er es dann tatsächlich wieder zeigt, zieh die Konsequenzen. Eifersucht ist ätzend. Vor allem, wenn man Objekt der Eifersucht ist (es ist auch ätzend für den, der dazu neigt, eifersüchtig zu sein)

#5 thekillercat17

thekillercat17

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 117 Beiträge
  • 2 Themen
  • Alter: 30

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:31

ich will ja nicht deprimieren aber einer meiner kumpels ist kroate und der geht genauso mit frauen um.

aber trotzdem viel glück

#6 Kaddy83

Kaddy83

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 8 Beiträge
  • 1 Themen

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:35

Hallo Jane,

ich verstehe wie du das meinst! Ich bin völlig ohne Vorurteile in diese Beziehung reingegangen und musste mir von einigen sogenannten "Freunden" auch schon ziemlich dumme Sprüche anhören, seit wann ich denn auf "Ölaugen" stehe! Ich habe ihn immer verteidigt gegenüber diesen Leuten aber inzwischen muss ich leider feststellen, dass an diesen Vorurteilen wohl doch was dran ist! Ich sehe es auch in seinem (griechischen) Bekanntenkreis, wie die mit ihren Freundinnen umgehen.
Vergleiche in der Familie habe ich leider nicht, weil seine gesamte Family in Griechenland ist!

#7 Guest_Jane_*

Guest_Jane_*
  • Guests

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:41

naja, es gibt Klischees, Vorurteile und dann leider auch Diskriminierung. Ich kenne einen Italiener, der der liebste Ehemann der Welt ist. Er hat für seine frau seinen Job aufgegeben und 5 Jahre als Hausmann "gearbeitet" und Haushalt und Erziehung des Kindes geschmissen. Eifersüchtig ist er in völlig normalem Maß.
Ich würde wie gesagt nicht generalisieren, sondern individuell entscheiden.
Führt ein Gespräch über eure individuelle Beziehung, über deine Einstellungen und über seine und mach ihm klar, dass das so nicht weitergeht. Du kannst auch von ihm fordern, dass er sich in die Hände eine fachmanns begibt, wenn du mit ihm zusammensein willst. Wenn du aber denkst, dass es keinen Zweck hat und diesen langwierigen Prozess mit Rückschlägen und ungewissem Erfolg nicht mitmachen willst, trenn dich lieber früher als später

#8 Elvis

Elvis

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.844 Beiträge
  • 6 Themen
  • Alter: 30

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:47

Also ich finde es völlig daneben Beziehungstipps zu geben, die nicht den Menschen als Individuum, sondern als Angehörigen einer Mentalität sehen.
Es ist wohl so, dass es in den südlichen Ländern eher vorkommt, dass ein Mann die Frau nicht gern mit anderen teilt (gedanklich).
Aber gerade bei Griechen ist das nicht so das Problem. Klar gibt es einige, aber man muss von Person zu Person unterscheiden.
In deinem Fall könntest du ihm eine Bedingung stellen. Entweder er vertraut dir und lässt Eifersüchteleien bleiben oder es ist Aus.
Und da musst du konsequent sein.

#9 Kaddy83

Kaddy83

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 8 Beiträge
  • 1 Themen

Geschrieben 10. Januar 2007 - 19:53

Klar ist jeder ein Individuum, das sehe ich nicht anders als ihr! Ich habe ihm schon oft gesagt, wie sehr mich das stört und er weiss auch, dass ich einmal (nach einem ziemlich heftigen Streit, gerade an Silvester) kurz davor war das ganze zu beenden! Er sagt dann immer, dass ihm das Leid tut und dass er sich ändern will?!
Ich werde erst mal abwarten, was die Zeit jetzt bringt, und ob er sich wirklich ändert und dann weitersehen!
Allerdings habe ich vor genau diesen genannten Rückschlägen mit ungewissem Ausgang Angst, denn ich stehe beruflich gerade vor dem Ende der Ausbildung und neben dem Prüfungsstress kann ich nicht auch noch Beziehungsstress gebrauchen, der sich - wie schon erwähnt - bei mir immer gleich körperlich auswirkt...?!

Mal sehen, was dieses WE mir bringt, ich halte euch auf dem laufenden! =)

Bis dann, Kaddy

#10 Dave33

Dave33

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 883 Beiträge
  • 15 Themen
  • Alter: 41

Geschrieben 10. Januar 2007 - 20:01

Hallo erstmal...,

Mit spannung habe ich diesen Thread verfolgt und schliesse mich Jane75 hier an...! Ich muss kurz erwähnen, dass ich selber "halber-Südländer" bin und ehrenamtlich in einem Verein für "Völkeraustausch" arbeite und mit vielen Türken, Italienern, Kroaten, Afrikanern usw. hier kommunizieren darf...Pauschalisierungen sind immer ganz schlecht und dienen meistens niemanden sondern verhärten nur die Fronten...!

DANKE...

Zu deinem Problem: Es ist nicht die Frage der Herkunft sondern die, was er für Probleme hat sprich mangelndes Selbswertgefühl, Selbstbewusstsein oder ähnliches...! Wie weit spricht er deutsch, ist er hier integriert sprich arbeit, deutsche Freunde und Bekannte die Ihr zusammen habt...? Gerade viele Ausländer neigen dazu sich absolut zu isolieren sprich Griechen bleiben unter Griechen usw.!
Die Gefahr: Ist oftmals die, dass der Partner ein totaler "Halt" wird, in einem fremden Land und das äussert sich dann in "krankhafter" eifersucht sprich alles wird hinterfragt...! Bei "Ausländern" oftmals sehr starke Verlustängste die auftreten...! Das hat rein gar nichts mit Kultur zu tun... :nono:
Dir sollte aber klar sein, das die Familie in Griechenland einen ganz anderen Stellenwert ein nimmt...! In wie weit du dich damit auseinander gesetzt hast, kann ich nicht beurteilen...? Es geht nur über das Gespräch, viel toleranz und in fast jeder "grösseren" Stadt gibt es Beratungstellen...! Ebenso, musst du immer wieder schauen warum er so reagiert...? Ist es vielleicht die Familie sein Umfeld...?

Ich hoffe, dies war ein kleiner denkanstoss für dich...?

Alles Liebe... :trost:

Dave
Die Unterdrückung dauert an, bis der Unterdrückte aufsteht und geht.





Ähnliche Themen Verstecken

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0