Zum Inhalt wechseln

Werbung


Foto
- - - - -

Nach 8 Jahren das Ende


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 Stephen81

Stephen81

    Neuer Benutzer

  • Members
  • 14 Beiträge
  • 1 Themen
  • Alter: 33

Geschrieben 23. Juni 2008 - 10:21

Hallo zusammen,

Ich befinde mich derzeit in der schlimmsten Krise meines Lebens, ich war mit meiner Ex-Freundin 8 Jahre zusammen, wie in jeder Beziehzung gab es auch bei uns Höhen und Tiefen, aber auch nach 8 Jahren war unsere Liebe immer noch stark, wir hatten in den letzen Jahren auch immer weniger Streit und es lief so weit auch alles gut.

Nun hat sie sich vor 3 Wochen von mir getrennt, weil sie sagt das in diesen 8 Jahren einfach zu viel passiert sei, und sie lieber allein sein wolle.

Ich bin mir meiner Fehler bewusst, hab leider in der letzen Zeit nicht mehr viel mit ihr unternommen. Sie war oft alleine und ich bei der Arbeit, sie hat auch oft gesagt das ich sie nicht immer alleine lassen soll, hab es aber dennoch oft getan.

Sie sagt sie wolle keine Pause, für sie sei es das definitive Ende. Ich kann es ihr einfach nicht ganz abnehmen, da sie vor gut einem Monat noch gesagt hat, sie könne sich keinen besseren wie mich vorstellen, sie wolle mit mir Kinder haben und heiraten, und 2 Wochen später so eine Entscheidung.

Ich weiss nicht ob ich um sie kämpfen soll, oder ihr den Wunsch alleine zu sein lassen soll und mich nicht mehr bei ihr melden soll. Sie ist die einzige Liebe meines Lebens, wir sind uns beide sehr aneinander gewohnt. Ich denke die meisten werden jetzt sagen lass ihr Zeit aber ich kann es einfach nicht lassen mich immer wieder bei ihr zu melden. Sehen tun wir uns nicht mehr seither. Bin um jeden Tip dankbar.

#2 DaseinsameHerz

DaseinsameHerz

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 233 Beiträge
  • 6 Themen
  • Alter: 28

Geschrieben 23. Juni 2008 - 10:59

Hallo Stephan,

Hast du Sie schonmal darauf angesprochen wiso Sie sich so plötzlich
für die Trennung entschieden hat, denn solche Aktionen geschehen ja
normal entweder aus ner plötzlichen Gefühlsreaktion die durch irgentwas
ausgelöst wurde, oder es war schon länger geplant.

Ich persönlich würde Sie um ein Intensives gespräch bitte, mehr glaube
ich kannst du in der Momentanen Situation nicht tun.
Je nachdem wie Sie auf die Bitte reagiert solltest du ihr wie du oben
selbst schon erwähnt hast, Ihr doch wirklich Zeit geben.

Alles Gute
Christian

#3 Stephen81

Stephen81

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 14 Beiträge
  • 1 Themen
  • Alter: 33

Geschrieben 23. Juni 2008 - 11:08

Hallo Christian,

Vielen Dank für deine Antwort. Es ist so, dass sie an diesem Abend nach Hause kam und sich über Kopfschmerzen und Bauchschmerzen beklagte. Ich war noch in meinem Büro zu dem Zeitpunkt und ging erst eine Stunde später zu ihr. Sie war da schon ein bischhen komisch. Sie hat dann einige Telefonate geführt und dann am späteren Abend plötzlich gesagt, sie wolle nicht mehr mit mir zusammen sein und es sei einfach plötzlich alles aus den letzen 8 Jahren bei ihr hochgekommen. sie sprach zuerst von einer pause, und einen tag später wollte sie dann gar nicht mehr.
Sie liess mich dann 1 Woche warten für ein ausführliches Gespräch, nachdem wir das gespräch hatten, haben wir uns umarmt und sie hat dann auch gesagt sie wolle mir nicht wehtun, aber es gehe einfach nicht anders für sie.
Ich überlege mir schon lange ob ich sie am Wochenende zum essen einladen soll um nochmals zu reden. Sie betont aber immer wieder ihre Entschidung sei definitiv. Ich weiss halt auch nicht ob sie mich testen will, wie lange ich um sie kämpfe oder ob ich schnell wieder eine neue suchen werde. Ich weiss einfach nicht was in ihrem Kopf vorgeht, ich denke die Liebe wäre noch da, aber die Vergangenheit holt sie ein.

#4 DaseinsameHerz

DaseinsameHerz

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 233 Beiträge
  • 6 Themen
  • Alter: 28

Geschrieben 23. Juni 2008 - 11:19

Nach meiner Sicht der Dinge, liegt Ihr irgentwas auf dem Herzen mit dem Sie selbst,
nicht fertig wird, und was Sie verletzt. Und der Mensch neigt leider dazu sich zu
verschließen, abzublocken und die Flucht zu suchen, wenn er sich angegriffen
und verletzlich fühlt.

Deshalb sagt Sie auch zu dir das es entgültig ist, und du ihr das nicht
ganz glauben kannst, nach 8 Jahre hat man mit Sicherheit schon ein Gespühr
entwickelt ob der Partner einem 100% die Wahrheit sagt oder nicht.

Daher würde ich Ihr etwas Zeit geben, und Ihr zu verstehen geben das du
Ihr das ganze so nicht einfach abkaufst, und wenn Sie irgentwas hat mit dir
Reden kann wenn Sie sich bereit dafür fühlt,
denn 8 Jahre waren ja aus deiner Sicht, und ich glaube auch aus Ihrer Sicht,
keine schwendete Zeit.

Alles Gute
Christian

#5 Stephen81

Stephen81

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 14 Beiträge
  • 1 Themen
  • Alter: 33

Geschrieben 23. Juni 2008 - 11:31

Ich und auch unser ganzes Umfeld, denken eben auch das ihr etwas auf dem Herzen liegt. Niemand kann verstehen das sie so plötzlich einen Schlussstrich gezogen hat, und es passt auch nicht zu ihr. Genau weil ich sie schon über 8 Jahre kenne, habe ich ein Gespür dafür das sie das mit dem endgültig nicht ganz so meint (vielleicht ist es auch nur meine Hoffnung). Das mit dem Rückzug von ihr, und blockieren und ausweichen stimmt absolut, genau das ist es was sie macht, sie hat auch bereits ihre sachen aus der gemeinsamen wohnung geholt und lebt jetzt wieder bei ihren eltern. Ich würde sie echt gerne zum essen einladen am Wochenende, auch um ihr zu zeigen ich bin für sie da, und ich interessiere mich immer noch für sie. Ich möchte sie nicht terroroisieren, deshalb melde ich mich auch kaum bei ihr. Ich denke sie weicht mir auch aus, weil es ihr weh tut mir in die Augen zu sehen, weil die Liebe eben doch noch nicht ganz erloschen ist.

#6 DaseinsameHerz

DaseinsameHerz

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 233 Beiträge
  • 6 Themen
  • Alter: 28

Geschrieben 23. Juni 2008 - 11:48

mmh.

Hast du mal versucht mit Ihren Eltern zu reden,

manchmal erzählt man es ja nur der Mutter/Vater was einem auf dem Herzen liegt.
Denn egal wie dreckig es einem geht eine Person sucht man sich immer mit dem man
über alles reden kann. Sonst geht man daran zugrunde.

Alles Gute
Christian

#7 Stephen81

Stephen81

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 14 Beiträge
  • 1 Themen
  • Alter: 33

Geschrieben 23. Juni 2008 - 11:57

Genau das ist das Problem Christian, sie hat mir totales Redeverbot mit ihren Eltern erteilt, habe ihrer Mutter mal eine SMS gemacht, und auch Antwort erhalten. Aber danach wurde meine Ex nur noch wütender auf mich. Sie hat gesagt ich solle ihre Eltern aus dem Spiel lassen

#8 DaseinsameHerz

DaseinsameHerz

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 233 Beiträge
  • 6 Themen
  • Alter: 28

Geschrieben 23. Juni 2008 - 12:08

ok,
man könnte das zwar jetzt ignorieren und trotzdem mit den Eltern reden für etwas
gewissheit zu bekommen was los ist, aber dadurch könnte das Vertrauen aber auch
nen Knacks bekommen.

Vielleicht sollte man das ganze über ne andere Richtung angehen,
Habe gerade mir was überlegt.

Nimm dir mal etwas Papier und nen Stifft zur Hand, und schreibe mal alle Gefühle,
Träume, Wünsche und Gedanken auf wie du fühlst, und danach schreibe deiner
Ex welche Gedanken du zu der Momentanen Situation hast.

Man kann seine Gefühle viel besser Schriftlich verfassen als es meist persönlich
möglich ist, und der Gegenüber wird dir eher in Briefform schreiben was Ihm auf dem
Herzen liegt als es dir persönlich zu sagen.

Denn der Brief bietet etwas Abstand zu dir, und da ist dann die möglichkeit auch
vorhanden dem anderen Dinge zu schreiben die man vielleicht Auge in Auge nicht
selbst schaffen würde. Wenn Sie wirklich noch an dir hängt, und das glaube ich so
wie du es die ganze zeit beschreibst dann wird Sie dir auch ne antwort auf deinen
Brief geben.

Alles Gute
Christian

#9 Stephen81

Stephen81

    Neuer Benutzer

  • Topic Starter
  • Members
  • 14 Beiträge
  • 1 Themen
  • Alter: 33

Geschrieben 23. Juni 2008 - 12:18

Das habe ich bereits wenige Tage nachdem Schluss war getan, ich habe mich zu der ganzen Situation geäussert, weil sie ja da noch nicht mit mir reden wollte. Habe ihr in diesem Brief meine Gefühle geäussert. Sie hat ihn dann auch gelesen und sich daraufhin gemeldet, aber sie sagte dann ihr entschluss sei definitiv und da gäbe es nichts mehr zu rütteln. Ich dürfe nicht meinen es tut nur mir weh, es täte ihr genau so weh, aber sie habe keinen anderen weg mehr gesehen. Sie leide genau so wie ich.
Vielleicht schreib ich ihr nochmals einen Brief, aber es tut dann umso mehr weh wenn wieder nur die kalte Schulter zurück kommt.

Bearbeitet von Stephen81, 23. Juni 2008 - 12:29 .


#10 Patrizia

Patrizia

    Moderator

  • Moderators
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.033 Beiträge
  • 43 Themen
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 23. Juni 2008 - 12:23

hallo stephan

es tut mir wirklich sehr leid dass du so leidest. acht jahre sind eine lange zeit und umso schwerer eine trennung. trotzdem solltest du akzeptieren dass diese von ihr aus definitiv ist. auch wenn du jetzt nach anderen gründen suchst, eigentlich hat sie ja mehr als einmal gesagt dass sich was ändern muss oder ? du hast selbst gesagt dass du dir deiner fehler bewusst bist, leider etwas zu spät...

somit hat sie ja nicht von heute auf morgen einfach so schluss gemacht. sie hat meiner meinung nach schon länger darunter gelitten dass du keine zeit für sie hattest und irgendwann war einfach genug...

du kannst leider nichts anderes tun als ihre entscheidung (zumindest vorläufig) zu respektieren und sie in ruhe zu lassen. kümmere dich jetzt ein bisschen um dich und tu dir was gutes...

:trost:
"solange man noch unglücklich sein kann, kann man auch noch glücklich sein" Martin Walser




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0