Jump to content

loovelyy

Members
  • Gesamte Inhalte

    62
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über loovelyy

  • Rang
    Benutzer
  • Geburtstag 12. November

Zusätzliche Angaben

  • Geschlecht
    weiblich
  • Status
    Single
  1. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Das würde ich gerne öfters, zu so Veranstaltungen gehen. Leider bin ich nicht jemand, der alleine zu einer solchen Veranstaltung geht und meine Freunde sehe ich nicht so oft, und wenn, dann meistens bei ihnen zu Hause, da sie irgendwie nicht so oft weg möchten und es lieber gemütlich haben (sind in einer Beziehung)... Aus diesem Grund bin ich ziemlich oft alleine zu Hause, ich würde viel öfters an solche Events gehen, doch dazu muss ich wahrscheinlich meinen Freundeskreis erweitern und die Frage stellt sich mir dann, wo lerne ich die Leute kennen? Ich gehe seit 2 Jahren ca. 3mal die Woche ins Fitness, was mir sehr gut tut! Dort komme ich schon mal in ein Gespräch mit jemandem, aber eher selten.. tja.. Hmm das mit den 2-3 dates habe in den letzten 2 Jahren bei den zwei Bekanntschaften und Liebeleien, die ich da hatte auch so eingehalten.. trotzdem wurde es nichts.. Aber es ist nämlich genau so, wie du es beschreibst.. es ist wie eine Art Spirale.. da denke ich mir, ach nur noch einmal mit ihm schlafen, n bisschen Nähe, es ein letztes Mal geniessen, dann abschliessen.. aber so einfach geht das halt nicht..^^ Ja da stimme ich euch zu.. es geht wahrscheinlich genau um diese Bedürfnisdeckung.. und vor allem darum, dass ich die Bestätigung von ihm kriege.. Zudem kann ich sagen, dass ich ein Problem damit hätte, wenn er sich plötzlich mit einer anderen vergnügen würde, obwohl wir da ja gar keine Verpflichtungen hätten.. daher ist klar, dass dies nicht gut kommt..
  2. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Danke für deine Antwort larrylouis, habe ich irgendwie überlesen.. Wie meinst du das, das Gefühle, Leidenschaft und Sex keine Kopfsache sind? Es wäre so schön, wenn ich einfach nur den Moment geniessen könnte, ohne nachzudenken oder alles zu hinterfragen: War das jetzt gut so? Hat es ihm auch so Spass gemacht? War es ihm zu wenig so..? usw.. das passiert bei mir irgendwie automatisch.. wahrscheinlich aber auch nur, weil es nicht 100%passt.. Ich habe erst geradie daran gedacht, wie es als Kind war, wie ich den Moment geniessen konnte, ohne sich über seine Sorgen und Probleme Gedanken zu machen.. das fehlt mir und geht im Moment kaum, da ich sehr unzufrieden bin.. Einerseits weiss ich, es tut nicht gut mit ihm Kontakt zu haben, da ich merke, dass ich genau so gut jemand anders sein könnte, da ich nichts Spezielles bin für ihn, sondern nur Mittel zum Zweck.. trotzdem sehne ich mich danach, mit ihm schöne leidenschaftliche Stunden zu verbringen..
  3. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Danke erst Mal für deine Antwort Garfield123. Du bringst es genau auf den Punkt, genau wie piet auch schon.. Das ist genau so mit diesem Bedürfnis.. ist für mich halt irgendwie trotzdem ein Grundbedürfnis keine ahnung.. und ich alleine kann dieses Bedürfnis leider nicht so stillen, wie ich es gerne hätte.. Genau so war es bei ihm.. ich habe zwar bemerkt, dass es irgndwie nicht das Richtige ist, dass er wohl nicht der Richtige ist.. trotzdem wollte ich ihn, denn ich oder meine zweite Stimme, die dieses verdammte Verlangen nach mehr hat, wollte ihn.. ist ja nicht so, dass ich irgendwie süchtig bin oder so, nur fehlt mir das.. ich hatte in meinen bisherigen Beziehungen keine Probleme damit, ich hatte ein sehr zufriedenes Sexleben.. dies bleibt halt echt auf der Strecke während dem Singleleben, was ich verdammt vermisse.. Das neben jemandem aufwachen vermisse ich viel weniger.. kann gut alleine schlafen, genauer gesagt wüsste ich nicht mal mehr wie das geht, neben jemandem zu schlafen, das kann ich gar nicht mehr.. Wie soll ich also dieses Bedürfnis danach zähmen?? Ich weiss, mich auf anderes konzentrieren, aber ich finde das echt verdammt schwierig, weil ich den Sex als sehr wichtig erachte.. leider bin ich wie schon beschrieben halt zu emotional, dass ich das bei einem anziehenden Mann locker betrachten könnte.. Ok, so kann ich es besser verstehen.. ich habe bei ihm nämlich auch das Gefühl, dass er sich von mir bedroht fühlt, da ich eine gute Ausbildung habe und in seinen Augen auch echt attraktiv bin.. keine Ahnung, aber einige Männer kann das halt schon einschüchtern.. wahrscheinlich kann er mich nicht so formen und haben, wie er es gerne hätte.. Obwohl eigentlich spielt es ja keine Rolle, wie ich nicht passend bin für ihn.. eigentlich sollte ich das Ganze ja anders anschauen. Er passt einfach nicht zu mir.. Nur sehe ich das Ganze immer aus der Sicht des anderen an, dass ich nicht zu demjenigen passe. Ich suche den oder die Fehler automatisch immer bei mir, obwohl ich weiss, dass der Fehler nicht ich bin, sondern er einfach nicht zu mir passt.. Das ist aber ein Problem, das ich mit mir ausmachen muss.. Es tut aber echt gut, sich hier auszutauschen und objektive Sichtweisen zu hören. Weil alle Ratschläge, die ich von meinen Freundinnen höre, dass er ein Arsch ist, dass er ein Idiot ist, dass er noch nicht erwachsen ist, hilft mir nicht weiter.. Er ist ja kein schlechter Mensch, wenn ich das sagen könnte, dann wäre es einfacher.. aber dem ist nicht so.. Danke auch dir piet für deine hilfreichen und tiefgründigen Ratschläge!
  4. mobbing

    Ich verstehe dich sehr gut. Du siehst im Moment keinen Ausweg mehr und weisst nicht mehr wie weiter. Nur mit deiner Einstellung kommst du so nicht weiter. "Mir kann niemand helfen".. das bringt dich nicht weiter. Dann versuch es nochmal, sprich über dein Anliegen und deine Probleme.. du darst nicht aufgeben. Es macht dich kaputt, wenn du nur negativ denkst. Was machst du sonst in deinem Leben? Gibt es etwas, was du besonders gerne magst, tust? Was sind deine Hobbys? Gibt es etwas, wo du Kraft und Energie holen kannst? Etwas das dich in deinem Selbstvertrauen stärkt?
  5. mobbing

    Hallo sami123 Das ist etwas vom Unangenehmsten, das du da durchmachst, da dies anscheinend schon länger so läuft.. Fühle dich mal gedrückt.. Denk dran, du bist nicht alleine, obwohl dir das in diesem Moment vielleicht so vor kommt! Wie stehst mit deiner Familie? Was wissen die davon? Du hast gesagt, du hast zwar Freunde, aber die stehen nicht zu dir? Unterstützen sie dich nicht? Wie oft hast du das Problem dem Vertrauenslehrer erzählt? Gibt es da keine Schulsozialarbeiterin, die sich deine Geschcihte mal in aller Ruhe anhören könnte? Sie kann dir zum Beispiel auch verschiedene Hilfen aufzeigen. Es ist wichtig, dass du das nicht einfach verdrängst.. Ich kenne das Gefühl, ich war auch nicht sonderlich beliebt in der Primarschule, wurde oft gemobbt, weill ich so gross und dünn war. Für mich war das etwas vom Schlimmsten überhaupt. Habe dann immer so getan, als würde mich das nicht berühren und mir nicht wehtun! Innerlich zerreisst es einen aber, deswegen: Bitte sprich mit deinen Liebsten, hol Hilfe.. das tut nicht gut auf Dauer! Alles Liebe!
  6. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Hallo ihr Lieben! So hatte ein paar Tage Zeit mir Gedanken zu machen, es geht mir mittlerweile etwas besser, obwohl ich die "perfekte" Lösung noch nicht gefunden haben. Ich vermisse seine Nähe, ich vermisse den Sex mit ihm, es ist ja nicht einmal so, dass wir super tiefgründige Gespräche hatten, nein gar nicht. Wir waren einfach immer extrem heiss aufeinander und diese Feuer hat micht einfach beeindruckt und irgendwie will ich nicht, dass das aufhört... Trotzdem wage ich es nicht, ihm zu schreiben, dass ich Lust habe, da ich ihm so zeige, dass ich ihn will.. Denn genau so bin ich ja dann in der schwachen Position.. Versteht ihr? Hmm, das ist wohl genau das Problem des Selbstwertgefühls.. Im Grunde bin ich ja sehr zufrieden mit mir. Ich finde mich toll, ich gefalle mir, nicht nur äusserlich, sondern auch meine Seele spricht mir zu.. Nur leider nicht immer und zu jeder Zeit und ich lasse mich sehr schnell durch eine Person beeinflussen bzw. runterziehen. Ich weiss ja eigentlich genau, dass es nicht böse gemeint ist mir gegenüber, trotzdem habe ich echt Mühe damit klarzukommen, dass ich nicht genug für diese Person bin. Ja, genau so sehe ich es habe ich das Gefühl. Obwohl ich ja weiss, dass das gar nicht mit mir so zu tun hat.. Danke für eure Unterstützung!
  7. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Gut und wie lerne ich, dass sich die Gefühle weniger schnell aufbauen? Wenn mir jemand gefällt und ich mit dieser Person gerne zusammen bin, passiert das doch automatisch? Mein Problem ist, dass ich halt eine "Abfuhr" persönlich nehme.. liegt wahrscheinlich an meinen Selbstzweifel, ob ich genug bin für den Mann. Obwohl ich eigentlich sehr zufrieden bin mit mir, meinem Aussehen, mit meinem Job usw, bin ich trotzdem manchmal ziemlich unsicher.. gerade weil ich Schiss habe, dass die Person schnell wieder weg ist. Denn wieso sollte er genau mich wollen? Gibt ja noch ganz eine menge andere tolle Frauen, die man an jeder Ecke (Apps) schnell haben kann.. Ich muss dir zustimmen, dass ich mir da wohl wirklich nur etwas vormache.. es wäre manchmal viel einfacher ohne diese Gefühle und diese Emotionen, so könnte ich viel lockerer durchs Leben gehen und wäre nicht so schnell verletzt.. Ich weiss, das ist ein Problem an dem ich arbeiten muss und da mache ich auch niemanden verantwortlich, auch ihn nicht.. er kann ja nichts dafür, dass es anscheinend nicht passt oder nicht reich oder dass er nicht will, es ist einfach so und das meint er ja auch nicht böse.. aber das hilft einem in einer solchen Situation nicht unbedingt.. Danke für deine bisherigen Beiträge, sie zeigen mir gut auf, welche Möglichkeiten ich habe und was ich mir gut überlegen muss..
  8. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    DaDamit ich lerne, keine Gefühle mehr zu entwickeln, müsste ich meine Sexualpartner öfters wechseln? Nein, das möchte ich definitiv nicht, denn Sex macht ja erst dann richtig Spass, wenn man weiss, was der andere mag, wenn man den anderen etwas kennt.. für euch Männer (für die meisten) ist dies wohl echt einfacher, da ihr viel weniger mit dem Kopf bei der Sache sein müsst, ihr könnt da viel besser und schneller den Knopf drücken und den Moment geniessen.. Was ich möchte, ist, dass ich distanzierter werde, dass ich nicht so schnell Gefühle entwickle, weil ich mich dadurch besser schützen kann.. aber so einfach ist das wohl nicht, da ich leider komplett anders gestrickt bin..
  9. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Hmm, das wurde hier jetzt wohl etwas falsch verstanden.. es ist keinefalls so, dass ich mit den Männern schnell in die Kiste gehe.. nun ja, ich warte meistens nicht Monate, aber gehe auch nicht gleich bei den ersten Treffen mit ihnen ins Bett.. Wir hatten erst einige Treffen, ohne, dass es zum Sex gekommen ist.. ich hatte eben die letzten 4 Jahre immer wieder so oberflächliches Zeug, worauf ich einfach keinen Bock mehr hatte.. Das habe ich auch deutlich gemacht und so habe ich eine Weile gewartet, bis es dann endlich zum Sex gekommen ist.. was für mich einfach ein Herauszögern gewesen ist, da wir beide genau wussten, dass wir uns wollen und anziehend finden.. Trotzdem hat es keine Rolle gespielt, ob ich ihn jetzt habe warten lassen oder nicht, denn anscheinend will oder wollte er sich nicht fixieren..
  10. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Dass ich mich als Verliererin sehe, beziehe ich jetzt nicht auf die Sache mit dem oben genannten Mann, sondern darauf, dass ich eben ein sehr emotionaler Mensch bin, und Mühe damit habe, wenn mir gesagt wird oder wenn ich merke, dass es nicht reich.. das ist so jetzt schon öfters vorgekommen, aus diesem Grund bin ich mittlerweile auch schon eine Weile single.. Aus diesem Grund wollte oder will ich mir wahrscheinlich etwas beweisen und möchte ich das Ganze aus der Distanz ansehen und den Moment geniessen, aber wie schon gesagt wurde, ist das nicht einfach, die Erwartungsrolle einfach zurückzustellen.. Da gebe ich dir Recht.. natürlich möche ich mehr, kriege das aber von dieser Person nicht.. also versuche ich einfach damit klarzukommen, was ich kriege.. zumindest für den Moment..
  11. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Hmm bis jetzt ist es noch nicht dazu gekommen.. unser letztes (erstes) Treffen hat sehr spontan stattgefunden, was heisst, dass wir geschrieben haben und uns dann spontan getroffen haben.. er hat vorher etwa 2mal vorgeschlagen, dass ich noch bei ihm vorbei gehen könnte, oder er bei mir.. darauf habe ich gesagt, dass ich nicht gleich springen werden, wenn er mit dem Finger schnippst.. das hat er auch verstanden.. Was ich auch nicht genau weiss ist, ob ich ihn will, ob ich einfach Sex mit ihm möchte, ob ich möchte, dass er mich will, ob ich einfach die Bestätigung möchte.. ich kann nicht sagen, was es ist.. ich fühle mich einfach von ihm angezogen und möchte mich dem hingeben.. Da hast du in gewisser Weise total Recht.. ich meine, mit einem Mann, den ich nicht attraktiv finde, der mich nicht anzieht, möchte ich auch keinen Sex.. Und die Gedanken kommen natürlich schon immer wieder hoch, dass ich mich frage, warum es nicht für mehr reicht.. Ich habe es ganz ehrlich satt, immer die Verliererin zu sein in der Beziehungssache, will heissen, dass ich meist die Leidtragende war, weil es mir einfach sehr wehtut, wenn ich merke, dass es nicht gereicht hat und ich die Person sehr mochte... Ich möchte ausserdem auch einfach lockerer an eine Sache rangehen können, nicht gleich immer alles hinterfragen und Angst davor haben, dass es gleich wieder vorbei sein könnte.. ich möchte mal mehr geniessen.. Vielleicht würde mich das auch davor schützen, mich gleich wieder zu verletzen..
  12. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Verliererin ist wohl das falsche Wort. Ich habe wohl das Gefühl, dass ich ihm unterlegen bin, dass er der ist, der bestimmt wann und wo. Wenn ich ihm sage, heute bei mir zu Hause, nehme ich das als Abfuhr, wenn er sagt er kann nicht, zudem frage ich mich, ob ich das wirklich kann... Ich fühle mich während dem Sex und auch kurz danach super, erst einen Tag später oder so, wenn ich merke, dass es für ihn einfach auch eine andere Frau hätte sein können und ich für ihn nichts Spezielles bin, geht es mir nicht so gut.. Wie meinst du das, ob ich auch unabhängig von Sex und anderem den Moment geniessen kann? Mit ihm jetzt oder wie meinst du das?
  13. Herzschmerz - loslassen, aber wie?

    Das ist genau das, was ich mir auch immer wieder gesagt habe. Ich könnte mit ihm eine schöne Zeit verbringen, gerade, weil ich diese Stunden sehr geniesse. Zudem gefällt mir der Gedanke, mit meinen Reizen zu spielen und mit ihm Spass zu haben. Ich wünschte nur, ich könnte meine Gefühle raus aus der Sache halten. Ich möchte doch auch Spass haben, ohne mich danach schlecht zu fühlen, weil ich kaum was von ihm höre. Nicht einmal ein, hey das war toll... ich weiss ja genau, dass da nichts mehr wird, obwohl ja immer irgendwie ein Funken Hoffnung dabei ist, sei auch nur 5%... Was ich vor allem nicht will ist, dass er die Oberhand hat und bestimmt wann wir uns treffen. Ich möchte auch sagen, hey heute bei mir zu Hause.. ich will das Spiel ja irgendwie auch spielen, denn so versessen auf eine Beziehung bin ich ja auch nicht, ich meine wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Aber ich möchte trotzdem etwas davon. Wenn ich da jetzt weitermachen würde, wie kann ich das Ganze erstens lockerer sehen, wie kann ich bestimmen, wann wir uns sehen und vor allem wie kann ich das geniessen, ohne dass es mir nachher schlecht geht..? Ich will doch einfach ein paar Stunden meinen Spass haben, sodass zumindest ein Bedürfnis gestillt wird.. Tönt mega doof, aber ich möchte nicht immer die Verliererin in der Sache sein..
  14. Sie braucht Zeit

    Hi Anon Deine Sitaution ist echt etwas verzwickt. Ich finde es gut, dass du dir schon Möglichkeiten aufgeschrieben hast, wie du vorgehen könntest. Das bringt meist etwas Klarheit in die Situation. Nun, sie hat dir klar gesagt, dass sie im Moment kein Interesse an einer Beziehung hat, was verständlich ist, nach der langen Beziehung. Sie wird dir in kurzer Zeit wohl keine Antwort geben, weil sie es ja selber nicht weiss und das wird sich wohl nicht so schnell ändern. Also entweder versuchst du die Zeit mit ihr zu geniessen oder aber du merkst, dass es dir so nicht gut tut und du brichst das Ganze ab. Weil so setzt du sie nämlich nur unter Druck und das kommt nicht gut raus. Vielleicht geniesst sie einfach im Moment auch die Aufmerksamkeit von jemandem anderen. Ich habe das Gefühl, dass es für sie schwierig ist, sich emotional schon wieder auf eine neue Sache einzulassen, so würde es mir wahrscheinlich gehen... Fühle dich gedrückt. Liebe Grüsse
  15. Warten oder vergessen?

    Liebe Dasi5 Ich weiss, wenn man in der ganzen Sache emotional involviert ist, ist es immer schwieriger, sich von etwas zu lösen, was keine Zukunft hat.. Lass ihn los, da sein Verhalten klar dafür spricht, dass er nur Sex wollte. Ich verstehe dich, ich kenne das nur zu gut, man interpretiert in jede Kleinigkeit was hinein, obwohl das gar nichts zu bedeuten hat, was er dir schreibt oder antwortet. Mach dir keinen Kopf, dass du zu schnell mit ihm in die Kiste bist. Für dich hat es in diesem Moment gepasst, weshalb also zurückhalten. Wenn er dich (ganz) wollen würde, hätte es so oder so gepasst... Kopf hoch, bleib stark! Liebe Grüsse
Swissforums AG
×