Jump to content

Charlies_Berta

Members
  • Gesamte Inhalte

    5'432
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    149

Charlies_Berta hat zuletzt am 1. Januar gewonnen

Charlies_Berta hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

26 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Charlies_Berta

  • Rang
    Einhorn
  • Geburtstag 02.04.1974

core_pfieldgroups_99

  • Wohnort
    Disneyland

Zusätzliche Angaben

  • Charakter
    Geifernd griesgrämiger Xanthipper
  • Geschlecht
    maennlich
  • Status
    Single
  • Über Dich
    wahre Perfektion
  1. Da ist nichts philosophisch. Ich bezweifel allerdings, dass Du wirklich Jemand finden willst mit dem es klappt.
  2. Na so nicht. Die Ursache Deines Problems, liegt genau in dieser Frage. Solange Du glaubst, den Richtigen erobern zu müssen, wirst Du immer an den Falschen geraten.
  3. Meine Güte, lass ihr Zeit sich an eine Beziehung zu gewöhnen. Was bist Du denn für ein Schisser, dass sie Dir jeden Tag auf's Brot schmieren muss wie sehr sie Dich liebt? Lass ihr mal ein bisschen Eigenleben. Gut, sie war mega verliebt und im Rausch der Schwärmerei hat sie Dich mit Liebesbekundigungen überhäuft. Das ist nun vorbei. Und? Sie ist immer noch bei Dir und sagt, dass sie Dich liebt. Was willst Du denn? Eine Mama die Dir den ganzen Tag den Popo abwischt? Komm mal klar! Mit 42 sollte es Dir möglich sein können zu lieben ohne dass Dir Jemand dauernd sagen muss wie sehr er Dich bewundert und liebt.
  4. Einseitig, und jetzt tuts weh

    Es nicht zu persönlich nehmen, dass Du nicht seine Traumfrau bist, reicht nicht. Nur es gar nicht persönlich nehmen hilft wirklich. Du schreibst, dass Dein Selbstwert durch die letzte Beziehung gelitten hat. Wodurch sich schon zeigt, dass Du Selbstwert aus Deinem Partner gewinnen willst. Viele tun das, die meissten halten es gar für normal. Das bedeutet aber nicht, dass es funktioniert oder sinnvoll ist. Nur radikal begreifen, dass man selbst vollkommen unabhängig von der Meinung oder dem Verhalten anderer (auch Partner) der gleiche Mensch ist, ist was hilft. Und das geht nur indem man aufhört seine eigene Person über andere Menschen zu identifizieren. Da geht es nichtmal um Wert. Sondern um die Identifikation. Das was unbewusst geschieht ist immer das gleiche: 'wenn er mich für toll hält, muss ich wohl toll sein' und das soll dann ein gutes Gefühl geben. Ist aber dämlich. Allein schon toll sein wollen oder müssen ist dämlich. Das an anderen fest zu machen noch dämlicher. Nicht nur, dass man darunter leidet, nein, man nimmt sich selbst die schönen Seiten des Lebens weg. Du denkst allein wegen so einem Schwachsinn darüber nach das mit ihm zu beenden oder zu manipulieren. Obwohl Du eigentlich genau mit dem was Du hast happy bist. Und das nur, weil Du über einen anderen Menschen etwas willst was Du weder brauchst noch jemals bekommen kannst.
  5. Plötzlich Schluss

    Okay, ihr wart 5 Wochen zusammen. Du wirst gerade ignoriert, eine Trennung gab es nicht. Auch keine Erklärung für die Ignoranz. Wie lange besteht diese Ignoranz denn bereits und wie stellt die sich dar? Keine Antwort auf Nachrichten? Oder geht er auch nicht an's Telefon, lässt Dich vor der Haustür stehen etc.? Lass Dir nicht alles aus der Nase ziehen.
  6. Einseitig, und jetzt tuts weh

    Piet hat es schon richtig angesprochen. Der einzige Punkt warum das jetzt kippt, liegt nicht an ihm, sondern an Dir selbst. Nichts hat sich verändert, die komplette Situation zwischen euch ist unverändert gleich. Doch geht es scheinbar für Dich nicht nur um die Beziehung zu ihm und die gute Zeit und den guten Sex mit ihm (all das könntest Du nach wie vor haben) Du möchtest eben auch etwas Aussergwöhnliches für ihn sein. Da liegt die eigentliche Abhängigkeit. Und auch Dein Leiden. Werd Dir klar, dass es völlig egal ist, was Du für ihn bist und das absolut nichts an Dir verändert. Du wirst niemals Selbstbewusstsein durch einen anderen Menschen bekommen, egal für wie Aussergwöhnlich er Dich halten mag. Es ist immer idiotisch sich am Verhalten oder Aussagen anderer identifizieren zu wollen. Das Ergebnis wird immer nur Leid sein. Merkst Du ja selbst. Lass das identifizieren an ihm und Du kannst problemlos alles fortsetzen wie es ist und die Zeit geniessen.
  7. Plauderecke

    Hab den gebrochenen Fuss jetzt einige Tage getestet und ausprobiert und muss leider sagen, ich kann das nicht weiter empfehlen.
  8. Fröhliche Weihnachten.. oder eher nicht

    Das Küken ist halt kein Küken mehr. Klar, dass er sich bedroht fühlt, er merkt ja auch, dass er Dir nichts mehr zu bieten hat, dafür hätte er nachziehen müssen. Aber da ist er noch lange nicht. Und bei seiner Reaktion wird er es auch noch lange nicht sein. Geht jetzt nichtmal mehr darum, dass Du was Besseres verdient hast. Das Ding kann nicht mehr fortgesetzt werden, da ist einfach jede Basis weg. Wenn es noch weh tut, vergeht auch das. Zweifel brauchst keine mehr haben. Sehr mutig von Dir, diesen Schritt weiter zu gehen und Dich nicht mehr von solchen Sprüchen beeinflussen zu lassen. Klar, das kann einem zusetzen. Manchmal sogar sehr. Aber genau das zeichnet einen dann eben aus, wenn man befähigt ist, es einfach auszuhalten wenn es mal weh tut, sich davon aber nicht von dem was richtig für einen ist abbringen zu lassen. So wie Du bist, bist Du perfekt. Alles Andere ist einerlei. Und wer es nicht kapiert, ist selber schuld!
  9. Plauderecke

    Frohes neues Jahr euch allen!
  10. Warten oder gehen?

    Und es ist immer nur jetzt. Auch in 2 Wochen oder 2 Monaten wird jetzt sein. Und da wird es vielleicht mal passieren, dass bei Dir oder ihr irgend eine Scheisse hoch kommt. Dann ist das eben so. Dann ist das eben gerade Beziehung. Das meine ich mit verbocken. Menschen die der Meinung sind, ihre Beziehung müsste ein Ideal erfüllen, werden auseinander gehen, weil sie an dem Ideal festhalten was eine reale Beziehung aber nie erfüllen kann. Interessanterweise laufen Beziehungen die kein Ideal erfüllen müssen aber so ziemlich ideal. Weil sie eben so sein dürfen wie sie sind. Es ist nicht negativ, zu wissen, dass man es sowieso verbocken wird. Es ermöglicht eine funktionierende Beziehung in der 2 Menschen 2 Menschen sein dürfen die kein Ideal erfüllen müssen. Positiver geht es schon nicht mehr.
  11. Warten oder gehen?

    Alles super. Lass nur das 'miteinander versuchen' weg. Das ist so ein Schwachsinn. Alles dieser 'jetzt machen wir alles richtig' Scheiss. Seid euch klar, dass ihr Menschen seid und es verbocken werdet. Und akzeptiert das. Dann klappt alles. Bleib einfach bei Dir. Versuch es nicht mit ihr, sondern entscheide Dich jeden Tag für Dich selbst. Wenn sie dazu gehört, wird sie dazu gehören. Da wird nichts versucht. Es gibt auch nichts zu schaffen. Was für ein Blödsinn. All dieser Unsinn verschiebt alles in eine vermeintliche Zukunft und unterstellt sofort, dass ihr jetzt keine gute Zeit miteinander haben könntet, weil ihr dafür erst was erreichen müsstet. Genau das ruiniert alles. Habt einfach eine gute Zeit. Beziehung ist immer nur JETZT!
  12. Fröhliche Weihnachten.. oder eher nicht

    Das findet sich von selber raus. Welchen Zweck hat denn die Frage ob es 'richtig' ist? Richtig ist es allein deswegen schon, weil Du es getan hast. Wäre es das nicht, hättest Du es nicht getan. So einfach ist das tatsächlich. Klar bist jetzt erstmal in einem Gefühlswirrwarr, das bringt es einfach mit sich. Was die Zukunft bringt weiss aber Niemand. Vielleicht merkst nach ein paar Wochen, er war es doch. Was ich aber bezweifle, da eben freundschaftliche Gefühle und Gewohnheit schlicht für eine Partnerschaft nicht ausreichen. Na tun sie schon, aber nur wenn man eben eine solche Partnerschaft will. Da Du Dir aber eben auch den ganzen Zauber, sexuelle Anziehung usw. wünscht, reicht es eben nicht. Und das ist auch in Ordnung so, denn es hat keine Bedeutung was andere vielleicht wollen oder für richtig halten, sondern eben Du. Vielleicht bleibst eine Zeit alleine, vielleicht lernst wen kennen wo es Dir die Füsse wegzieht. Muss nichtmal gleich wieder eine Beziehung werden, vielleicht auch einfach eine zeitlang nur ein bisschen geniessen wqs es sonst noch alles gibt. All das weisst Du nicht. Kann niemand vorher sagen, ist auch nicht nötig. Die Frage ob es richtig war, stellt sich nur, wenn man statt zu leben Anforderungen erfüllen will. Diese Entscheidung muss jeder eben treffen. Ob er sein eigenes Leben leben, oder zusammenphantasierte Anforderungen erfüllen will. Richtig und falsch existiert nichtmal wenn man Anforderungen erfüllen will, da der Maßstab dafür nur die Anforderung sein kann und die ist austauschbar. Fragst 2 Personen hast 5 Meinungen. Und so bleibt nur, es ist eben richtig, weil Du es sonst nicht getan hättest. Und so wird das nächste was Du tust schon wieder richtig sein. Also - who cares? Alles ist schon längst in Ordnung.
  13. Plauderecke

    Ski fahren? Wohl eher dumm gelaufen Ich liebe gerade Wortwitze bzgl. meiner nicht vorhandenen Fortbewegungsfähigkeit. Hänge im Hotel Mama rum, wo das Ganze auch passiert ist. Wenn es nach meiner Mutter geht, muss ich jetzt 8 Wochen hierbleiben. Worauf ich null Lust habe, aber derzeit auch nicht fliehen kann.
  14. Plauderecke

    Finde gebrochene Herzen zur Zeit wohl etwas langweilig. Habe daher beschlossen mir den Fuss zu brechen und erfolgreich umgesetzt. Helau! Nee, guten Rutsch!
  15. Warten oder gehen?

    Vergiss 'Gewissheit haben wollen' und all die Fragen und die Ungewissheit hätten augenblicklich ein Ende.
Swissforums AG
×