Jump to content

andrine

Members
  • Gesamte Inhalte

    57
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über andrine

  • Rang
    Benutzer
  • Geburtstag 02.05.1983
  1. Emotionale Affäre - wie weiter?

    Na doch nicht gaaanz so weg wie ich dachte. Bei der Arbeit ist halt schon dauernd diese Anziehung. Und Kurs Rosenkatze war nur ein gemeinsamer Sportkurs, nichts Aussergewöhnliches :-)
  2. Emotionale Affäre - wie weiter?

    War eben in diesem Kurs und all die Gefühle sind wie weggeblasen! Juhu, sowas ist mir noch nie passiert??! Na umso besser... 🙏🏻🙏🏻 Danke nochmal für die Antworten
  3. Emotionale Affäre - wie weiter?

    Hallo minusch und Wolkenschieber Danke für eure Antworten. ich werde es versuchen mit der Distanz. Weiss mittlerweile auch, dass ich nicht mit jemandem wie ihm zusammensein möchte (zu wenig einfühlsam und ziemlich berechnend, was seine Beziehungen betrifft. Und wahrscheinlich hat er mir seine Gefühle wirklich nur vorgespielt, weshalb auch immer) wir aber auf freundschaftlicher Ebene sehr gut funktionieren. Und daran werde ich mich immer erinnern, wenn ich schwach werde daanke euch!!!
  4. Emotionale Affäre - wie weiter?

    Hallo zusammen... Ich schreibe hier mal wieder, weil ich mit niemandem sonst über mein Problem, das mich sehr belastet, sprechen kann... ich glaube nicht, dass mein Umfeld verstehen würde, dass ich mich überhaupt auch nur im Geringsten auf einen vergebenen Mann eingelassen habe. Nun, es ist mir passiert und ich konnte nichts dagegen tun. Ich muss noch klarstellen, dass auf körperlicher Ebene nichts weiter passiert ist als umarmen, kuscheln, und zweimal küssen. Jetzt, da es aber zu Ende ist (er hat sich für seine Freundin entschieden) bin ich die meiste Zeit am Boden zerstört und fühl mich richtig ausgenutzt irgendwie. Ich kann dem auch nicht entfliehen, da wir zusammen arbeiten und uns die ganze Zeit sehen und ab morgen auch noch gemeinsam einen Sportkurs starten. Und nun zur Geschichte: Ich habe im September letzten Jahres meine neue Arbeitsstelle begonnen. Dass er sich für mich interessiert hat, ist mir von Anfang an aufgefallen, auch, dass wir gleich einen guten Draht zueinander hatten. Es wurde schnell zu einer Flirterei, Mittagessen, Tischtennis spielen und dann auch über Skype. Interessant war, dass wir uns einerseits alles erzählt haben und aber auch etwas explizitere Dinge ausgetauscht haben auf der sexuellen Ebene, und dann aber auch wieder ends romantische Musik... es war wie alles da und wir waren schnell in ständigem Kontakt, auch über Whatsapp. Schnell war klar, dass wir was voneinander wollen und aber nicht wussten, wie das gehen sollte, da er vergeben war. Er hat mir dann auch erzählt, dass es in seiner Beziehung im Moment Probleme gibt (sie ist depressiv und es kostet ihn sehr viel Energie), und dass es komisch sei, dass er mir das erzählt, da er das sonst mit niemandem geteilt habe... Rückblickend hätte ich spätestens da die Handbremse ziehen sollen, da er sich für einen vergebenen Mann schon viel zu sehr auf Flirts mit mir eingelassen hatte und auch die Probleme in seiner Beziehung lieber mit seiner Freundin direkt besprechen sollte... aber ich hab mich halt auch verknallt. Es kam dann so, dass wir gemeinsam für ein Projekt für ein Wochenende wegflogen. Der Flug, das Wochenende, alles, war mega gut, auf allen Ebenen. Wir konnten reden und reden, es wurde nie langweilig, wir haben Blödsinn gemacht, gelacht, dann wieder ernste Sachen besprochen, und uns einfach mega gut verstanden, und die ganze Zeit war da natürlich diese Anziehung. Es war schon sehr so, wie wenn man auf einen Seelenverwandten trifft, bei dem einfach alles stimmt. Nach dem Abendessen sind wir dann bei mir im Hotelzimmer gesessen und haben "unsere" Songs gehört, und da war natürlich diese enorme Spannung, wir haben uns angeschaut und nichts gesagt, und irgendwann hat er zum Glück das Schweigen gebrochen und gesagt, dass er sich so krass von mir angezogen fühle, er aber wisse, dass es falsch wäre. Nicht nur weil er eine Freundin hat, sondern auch, weil dann unsere Geschichte mit einem Betrug beginnen würde und das immer zwischen uns stehen würde. Das fand ich ziemlich cool von ihm und hab zugestimmt. Der Abend endete dann aber doch darin, dass wir uns lange in den Armen lagen, auf dem Sessel, stehend und auf dem Bett, gekuschelt haben und uns gesagt haben wie schön alles ist zwischen uns... kurz gesagt es hat mich ziemlich mitgenommen. Der Rest der Reise war dann auch überhaupt nicht komisch, sondern ging genauso gut weiter, wir haben uns weiter unsere ganzen Leben erzählt... und es wurde wie immer klarer, dass er sich auch überlegen muss, wie das jetzt mit seiner Freundin weitergehen soll. Was mich schon etwas gestört hat, ist, dass er sich bei mir darüber beschwert hat, was ihn an ihr nervt bzw. zum Teil hat er sie direkt mit mir verglichen und mich gefragt, wie ich in den Sachen bin, die er an ihr nicht mag - als hätte er geplant, sie für jemanden noch passenderen zu ersetzen. Nun ja wir sind dann heimgekommen und auch im Büro war's dann nicht komisch, sondern eher voll harmonisch... und am letzten Tag vor Weihnachten passierte dann der erste Kuss - der uns beiden völlig das Hirn weggeblasen hat. Auf jeden Fall hat er das gesagt und mich auch gefragt, ob es mir auch so geht... Wir hatten wortwörtlich keine Worte mehr und das war auch das einzige, was wir uns über Whatsapp darüber sagen konnten. Er ist dann über Weihnachten ohne seine Freundin zu seiner Familie geflogen und wir waren ständig im Kontakt... und als er zurückgekommen ist, hat er auch gesagt, dass er 2 Stunden mit ihr telefoniert hat und ihr gesagt hat, dass er sich nicht mehr sicher ist und sie völlig am Boden zerstört sei. Wir haben uns dann gleich am nächsten Tag verabredet und ich muss zugeben, dass ich schon ziemlich Druck gemacht habe, vielleicht viel zu früh. Er sagte, er fühle sich einfach hin und hergerissen und wisse nicht weiter, er könne ihr das alles auch gar nicht antun, sie sei völlig fertig und er wolle jetzt die Tage (vor Silvester und über Silvester) sehen, wie es sich anfühlt. Und dass, falls es mit uns je klappen sollte, ich jetzt zuerst Zeit für mich brauche und er, falls er sich trennt, dann auch... und dass es jetzt sofort eh nicht gut kommen würde. Ja und das war's eigentlich. Hab ihn dann kaum mehr gehört und plötzlich war dann auch klar, dass er sich wohl entschieden hatte. Für mich war das ziemlich schwer, also es hat mir schon ziemlich das Herz gebrochen, weil ich mich fühlte wie ein Spielzeug, das ohne Kommentar in die Ecke geworfen wird. Und auch all das vermeintlich Schöne und Spezielle war plötzlich nicht mehr so schön und speziell. Wie wir dann später darüber geredet haben, kam raus, dass er überhaupt nichts mehr wusste und sich in diesem Zustand hilflos und auch von mir eingeengt gefühlt hat und sich deshalb aus Selbstschutz zurückgezogen hat bzw. sich entschieden hat, nichts zu überstürzen und dem Alten noch eine Chance zu geben, um zu sehen, wie es läuft. So sehr ich diese Reaktion auch verstehe, so verstehe ich jedoch nicht, wie er so kalt mit dem umgehen kann, was zwischen uns war. Weil es ihm plötzlich Angst gemacht hat und Druck verursacht hat? Was jetzt auch ziemlich schlimm mitanzusehen ist, ist wie er wieder vor sich hin lebt und sich vormacht, dass ja alles okay ist und nicht mehr gelaufen ist, als gelaufen ist. Er hat ihr nie von uns erzählt (also ist das nicht ok) und macht sich vor, dass das doch alles nicht weiter ging als ein Kuss. Na, wenn er das wirklich denkt, dann hat er entweder seine Gefühle nur vorgespielt bei mir, oder verleugnet sich jetzt komplett selbst. Das Schlimme ist, dass wir noch immer sehr gut miteinander auskommen und ja auch weiter Arbeitskollegen sind. Und ab morgen starten wir einen Sportkurs zusammen (werden uns also auch nach der Arbeit sehen). Ich habe solche Angst, dass ich das irgendwann nicht mehr aushalte und meinen Job kündigen muss (Dinge wie er verreist in die Ferien mit ihr etc. tun ziemlich weh). Andererseits will ich der Sache auch noch immer eine Chance geben mit etwas mehr Zeit (es waren ja bisher nur zwei sehr intensive Monate und wir haben uns erst kennengelernt), und sehen, was in Zukunft so passiert. Trotzdem habe ich Angst, dass sich das für mich zu einem noch grösseren Herzschmerz entwickeln könnte, als es schon ist... oder aber es zeigen sich immer mehr Gründe, weshalb ich ihn gar nicht mehr will (z.B. wie er seine Freundin verglichen hat, mich dann völlig kaltblütig und unsensibel in die Ecke gestellt hat...) Sorry, dass der Text so lang wurde. Aber das ist das erste Mal, dass ich überhaupt darüber rede. Was meint ihr dazu? Hat jemand mal etwas Ähnliches erlebt? Ich bin froh um alle Meinungen, Tipps und Erfahrungen... Gaaanz liebe Grüsse an euch.
  5. Ja stimmt, das war auch der Plan. Wir haben uns ja geeinigt, keine Beziehung zu haben, also bin ich auf eigene Faust dort und mache mein eigenes Ding. Ich glaube, ich habe mich, da wir uns wieder sehr angenähert haben, dann wieder zu sehr darauf fokussiert, mit ihm zusammen zu sein. Aber es ist halt doch etwas schwierig auf eine Weise so auf Distanz gehalten zu werden. Vor allem wenn man sich ziemlich sicher ist über die Person. Ich habe das Gefühl, dass ich Beziehungen völlig anders sehe jetzt, Liebe anders sehe... Vorher war's für mich immer wichtig, mit der anderen Person vorgängig das Leben zu teilen, vielleicht habe ich mich auch bisher zu sehr um meine eigenen Bedürfnisse gekümmert. Seither ist mir aber klar geworden, dass eine Beziehung auch bedeutet, sich gegenseitig weiter zu bringen, im anderen das beste hervorzubringen, ihn in seinen Zielen zu unterstützen. Auch war ich in meiner vorherigen Beziehung in der Kind-Rolle gefangen und es war nicht mehr ein dynamisches Rollenverhältnis. Jetzt habe ich das Gefühl, dass er in mir die erwachsene Person fördert aber auch für mich da ist (Vater-Rolle), so wie ich für ihn (umgekehrt). Also ja, es scheint wert zu sein zu sehen wie es geht und mich vorgängig darum zu kümmern, auf eigenen Beinen zu stehen am neuen Ort. EDIT (automatische Beitragszusammenführung) Und danke fürs Durchlesen und den Rat...
  6. Hallo zusammen Mir geht's grad ziemlich beschissen, und ich weiss nicht was ich tun soll... Ich habe letzten Dezember jemanden kennen gelernt, er hat sich absolut um mich bemüht, wir sind zusammen gekommen, nur musste er bereits am Ende Januar zurück nach England, während ich noch meine Anstellung fertig machen musste bis Ende April. Wir planten, dass ich nach England komme, sobald ich fertig bin und dort einen Job suche, er hat auch gesagt, dass ich am Anfang bei ihm wohnen kann. Am Valentinswochenende ging ich ihn besuchen und wir hatten extrem schöne Tage zusammen. Einen Monat später ist er dann wieder zurück gekommen mit guten Freunden und auch da hatten wir's schön und ich habe seine Freunde kennen gelernt. Nach diesem Wochenende dann wurde es etwas schwierig, er schien sich zu distanzieren (ich glaube, ich hatte ihn etwas unter Druck gesetzt mit dem nächsten Treffen, das er mit seiner Schwester absprechen musste, da er nicht wusste, wann er den Neffen hüten musste). Auf jeden Fall habe ich ihn dann darauf angesprochen, was los sei und ich hätte den Eindruck, dass er mich nicht mehr wirklich gerne habe. Er sagte es täte ihm leid, es ginge ihm nicht so gut, Probleme bei der Arbeit, er sei selbstsüchtig gewesen. Gleichzeitig muss ich sagen, dass ich mich hier für Arbeit umgeschaut habe, da es ziemlich drängte und auch an ein Vorstellungsgespräch ging. Das war auch so etwas, er wünschte mir weder Glück noch unterstützte er mich... mittlerweile verstehe ich, dass er wahrscheinlich enttäuscht war, dass ich nicht nach England gehen will. Wir haben dann hin und her getextet, ob und wie unsere Beziehung klappen kann, und schlussendlich ging's uns beiden so mies, und wir wussten beide so nicht, wo wir im Leben stehen und was wir machen sollen, dass wir fanden, es sei besser im Moment einfach Freunde zu sein. Ich bekam dann von ihm extrem viel Support bei der Entscheidungsfindung, auch ich versuchte mehr auf seine Probleme einzugehen und ihn zu unterstützen, bei dem was er macht. Unsere Beziehung hat sich also erstaunlicherweise über die Distanz völlig verändert und die Qualität ist tiefer geworden. Weil ich so nicht wusste wie weiter in meinem Leben habe ich mir mal eine Auszeit gegönnt und bin mir schliesslich darüber klar geworden, dass was ich wirklich will nach England gehen ist. Ich hatte einfach den Druck wegen der Arbeit und Geld und dachte, ich finde hier schneller was. Aber glücklicherweise hat sich das geklärt und ich kann mir ein paar Monate in England erlauben, um nach Arbeit zu suchen. Ich habe ihm dann meine Entscheidung mitgeteilt und er hat nach anfänglichem Zögern und sich Vergewissern, ob ich mir wirklich sicher bin, sehr positiv darauf reagiert und mich emotional und mental sehr unterstützt, mir auch Job-Angebote gesagt und so wie's aussieht kann ich ab Juni in seinem Haus wohnen, das er untervermietet. Jetzt an diesem Wochenende ist er wieder hier. Ich wusste nicht, wie's werden wird, da wir ja eigentlich ausgemacht hatten, Freunde zu sein. Ich habe mich aber trotzdem riesig gefreut, ihn gestern zu sehen und wir hatten einen schönen Abend. Es ging nicht lange, bis er mich umarmt hat wegen etwas, worüber ich ihm vorausgehend gesagt habe, dass es mich deprimiert. Und als ich das selbe bei ihm machen wollte, ihn etwas trösten, hat er mich geküsst und wir haben uns lange geküsst und er hat gesagt, er hätte diese Lippen so vermisst. Wir haben dann mit anderen Freunden Billard gespielt, sind noch eins weiter und haben mit zwei weiteren Freunden ein Bier getrunken. Als ich von der Toilette hoch kam ist er mir entgegen gekommen und hat mich wieder in den Arm genommen und geküsst und sich bei mir bedankt, dass ich so für ihn da bin und ich mich bei ihm für alles was er für mich macht usw. Kein Wunder also, dass wir schlussendlich doch bei mir im Bett gelandet sind und eine wunderschöne Nacht verbracht haben. Ich sollte noch sagen er ist mit seinem Vater gekommen, um seine Wohnung zu räumen und alle seine Sachen nach England zu zügeln. Der Vater schlief im Hotel. Dann kam dieser komische Satz... wir haben uns lauter schöne Sachen gesagt, und er dann so: "ich hätte nie gedacht, dass ich dich so vermissen würde. (an sich ja noch positiv). und dann so: "so, das ist alles, was du kriegst." ??? Auf jeden Fall habe ich das überhört und ihm dann heute geholfen zu packen (Vater kennen gelernt, der war super nett). Als wir fertig waren schien es mir dann, dass er mich nicht schnell genug los werden konnte... ich verabschiedete mich von seinem Dad und von seinem Mitbewohner und er so "wir sehen uns morgen" und das war's. Ich dachte, er hätte mich wenigstens fragen können, ob ich mit zum Essen will oder an dieses Fest von dem Reiseunternehmer, wo er Leute kennt. Aber einfach so zack abgefertigt. Ich habe ihm dann augenzwinkernd später geschrieben, dass er mich ja sehr effizient los geworden sei und er solle die Party geniessen und was meine Pläne für den Abend sind und viel Glück für morgen. Er dann einfach so: Wir sehen uns morgen. Abendessen mit ein paar Leuten... Spinne ich jetzt oder was? bin ich überempfindlich?? Ich frage mich auch, ob noch irgend eine Frau im Spiel ist... Oder bin ich jetzt völlig daneben? Auf jeden Fall fühle ich mich voll so wie auf der Autobahn ausgesetzt irgendwie. Hab ihm dann geschrieben dass ich vielleicht am Morgen weg fahr aber wir schauen. Ich bin hin und her gerissen. Einerseits scheint er es ernst zu meinen (er redet viel vom Kinder haben, er ist auch schon 36 und will sein Leben langsam aber sicher auf die Reihe kriegen), andererseits habe ich oft das Gefühl, dass er mich einfach nicht genug mag, auch wenn er unendlich süss sein kann zu mir und viel Zeit investiert, mir viel schreibt etc. Also IRGEND eine Zukunft mit mir wird er sich wohl vorstellen können, wenn er mich bei sich einquartiert und sich bemüht, dass ich Arbeit finde etc. Aber die Frage ist: sieht er uns einfach als schöne Freundschaft mit Vorzügen oder will er wieder mehr, nachdem wir es abgebrochen haben... ich werde manchmal aus seinem Verhalten wirklich nicht schlau. Natürlich habe ich auch Angst, dass ich nach England gehe und mich dann völlig in dieser Beziehung zu ihm verliere, die keine ist und vielleicht nie wieder eine wird... Was meint ihr dazu? (Sorry, dass es so lang wurde!!)
  7. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    hallo pitsch. vielen dank für deine antwort! wir haben dann lange geskypt und ich habe ihm gesagt, dass es mir wichtig ist, dass ich was von ihm höre und noch wichtiger, dass ich das gefühl habe, dass er erreichbar ist, falls was ist und er hat gesagt er sei froh, weil er wollte mir meinen freiraum lassen und mich nicht einengen. also war alles geklärt und er hat mir gesagt er ruft an, sobald er zuhause ist heute nach dem flug, hats aber nicht getan...also hab ich angerufen und ne sms mit augenzwinkern geschrieben, weil i h ja auch nicht stress machen will, aber er hat niht abgenommen und auch nicht geantwortet. mich frustriert das, weil wir gestern exakt darüber geredet haben!! ausserdem hat mich seine ex heut auf facebook geaddet, was ich ziemlich komisch finde, zumal ich keine ahnung hab, woher sie meinen namen kennt und ich glaube sie ist zu besuch, wohnt aber woanders, so wie ichs verstanden hab. ist also schon ziemlich frustrierend, vor allem wenn wir gestern grade genau darüber geredet haben! wenn er nicht halten kann, was er verspricht, dann soll er auch nicht sagen, dass er anruft, sobald er angekommen ist! oder liege ich da falsch??
  8. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    hallooo! ich schreib mal wieder was rein hier, eventuell kann mir ja jemand helfen oder mich beruhigen... also ich hab diesen mann kennen gelernt, wir haben jetzt seit ca. 2 - 3 monaten eine fernbeziehung geführt (aber schon jede Woche gesehen) und letzte Woche war ich bei seiner familie und habe alle kennen gelernt und es war wirklich super, hab mich mit allen hervorragend verstanden, sie haben mich sogar schon zu den nächsten family-ferien im juni eingeladen. in dieser zeit ist für ihn und mich klar geworden, dass wir nun auch offiziell ein paar sind und uns jedoch noch etwas daran gewöhnen müssen, er muss verschiedene dinge klären und seinen kopf "umschalten" (er hatte seit 2 jahren keine beziehung mehr). auf jeden fall war es wunderschön und er hat sich bei mir bedankt, dass ich gekommen bin und so gut mit seiner family klar gekommen bin etc. was mich jetzt wurmt, ist, dass ich von ihm für mein verständnis von einer frisch verliebten beziehung einfach zu wenig höre. mich macht das ziemlich fertig und ich habe angst, dass er plötzlich anruft, und mit mir schluss macht bzw. sonst irgendwas schlimmes passiert ist. wir haben vereinbart, dass er diese woche wieder zu mir kommt, ich hab ihm gesagt, er soll mir sagen, wann er kommen will und ich buche seinen flug (da er meinen zu seiner familie gezahlt hat) und er hat noch nichts gesagt, jedoch versprochen, dass er am samstag beim geburtstagsfest von meiner freundin dabei sein wird. ich habe das letzte mal am freitag nachmittag was von ihm gehört (dass er mich vermisst, die kinder mich vermissen). ich hab ihm samstag nacht ne sms geschrieben, darauf kam keine antwort, bis jetzt!!! es ist montag mittag, für mich ist das absolut nicht normal, wenn man frisch zusammen ist!!! deshalb drehe ich langsam völlig im roten und hab angst, dass was ist. heute abend werde ich ihn sicher anrufen (ich weiss, dass er noch bis morgen bei seiner familie ist und dann zurück geht und dann vor hat, zu mir zu kommen), denn ich habe noch paar sachen dort vergessen und ich muss jetzt auch mal wissen, was sein plan ist diese woche. ich kann ja auch nicht einfach ewig nur dasitzen und warten, oder??? andererseits habe ich angst davor, den anschein zu machen, dass ich klammern würde... ich bin echt hin und her gerissen, weil ich einerseits fast durchdrehe vor angst, irgend etwas könnte nicht stimmen und andererseits denke ich wieder, ist doch alles okay... aber trotzdem: 3 tage nicht melden find ich ziemlich lang. was meint ihr dazu? liebste grüsse!
  9. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure Antworten! So wie's aussieht, muss ich mich tatsächlich jetzt auf eine Fernbeziehung einstellen, aber ich glaube, es hat viele Vorteile!! Genau wie du gesagt hast Kiki ist das jeweilige Zusammentreffen von einer ganz anderen Qualität als wenn man sich dauernd sieht...er ist im Moment 3 Tage bei mir und wir haben in dieser kurzen Zeit, in der wir uns kennen und gesehen/gesprochen haben, schon viiel mehr gesagt, als ich je jemand anderem in dieser Zeit gesagt habe. Es ist einfach nur SCHÖN und das wär's. Wir reden auch nicht über irgendwelche Beziehungs-Definitions-Dinge, sondern sagen uns einfach, wie glücklich wir sind, einander gefunden zu haben. Er meinte, für seine Vorstellungen sei ich bis jetzt einfach perfekt und er freue sich, mich noch viel besser und intensiver kennen zu lernen, und dass er es schön findet, dass er mich vermisst, sobald ich weg bin...ich habe irgendwo drin das ziemlich sichere Gefühl, dass wir unglaublich gut zusammen passen, in allen Bereichen...ja, ich freue mich auf alles, was kommt!!!!
  10. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    Jetzt hat er sich seit Montag Abend, als wir uns verabschiedet haben, nicht mehr gemeldet!!!! AAARGH ich hass das. Ich HASSE warten!! Muss wohl einfach Geduld haben....................
  11. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    hallo ihr lieben! hier nun mein bericht: er ist letzten Dienstag extra zu mir gereist (3,5 Stunden Zugfahrt), um 14 Uhr war er da, ich glaubte es kaum. Wir hatten dann einen wunderschönen Nachmittag, viel gequatscht, am See entlang spaziert, gegessen, ein paar Freunde von mir besucht, schlussendlich dann in meine Küche und Wein getrunken. Schliesslich kam dann die Frage Sofabett oder nicht, zum Glück entschieden wir uns für nicht, denn wenn man nicht gerade nahe beieinander wohnt, ist erstmal Intimität ziemlich wichtig, wir gingen jedoch nicht bis zum letzten. War unglaublich schön und ich hab ihn am nächsten morgen um 8 auf den Zug gebracht, wir waren im Bahnhof knutschend wie zwei Teenager und dann den Tag durch auch verknallte SMS etc. Das letzte Wochenende nun bin ich dann auch in die Berge gefahren, zwei Freunde (ein Paar) sind auch mitgekommen von Freitag bis Sonntag. Am Freitag waren wir zu viert unterwegs, samstags hat er gearbeitet, am Sonntag sind die anderen abgereist und wir hatten ein super Date mit Billard spielen, essen, Konzert...er hat mich da auch seinen engsten Kumpels vorgestellt und mich auch vor dem einen geküsst am Konzert. Nachts dann das romantischste, was ich je mit jemandem erlebt habe, aber noch immer nicht zusammen geschlafen, weil niemand an Kondome gedacht hatte. Gestern hatte er auch frei und wir gingen skifahren, es war schlicht PERFEKT!!!! Um 21 Uhr musste ich dann auf den letzten Zug, wie gesagt, 3,5 Stunden... Ich weiss jetzt nicht so genau, wie unser Status ist, also ob man das irgendwie schon Beziehung nennen kann (es gibt nichts, was wir z. B. nicht auch in der Öffentlich tun würden, wir planen gemeinsame Dinge etc.), trotzdem glaube ich, ist es noch nicht ganz soweit, er hat mich z.b. auf der Piste, als er seinen Mitbewohner angetroffen hat als "my friend" nicht "girlfriend" vorgestellt...aber ich hab mir dabei jetzt nicht so viel gedacht. er hat auch gesagt, dass er den ganzen gossip im Dorf nicht mag. Ich weiss jetzt auch nicht, ob ich dieses Wochenende wieder hoch soll oder ob das ev. übertrieben wäre...? Auf jeden Fall kann ich kaum an was anderes denken!!!! Ich hab selten jemanden getroffen, bei dem einfach ALLES stimmt und die verbrachte Zeit, sei es mit reden, lachen oder einfach schweigen perfekt war... Vielen Dank für eure Einschätzung :-) :-)
  12. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    wegen meiner mutter: ich hielt das immer für schwachsinn, dass sie mich verkuppeln will. und bin deshalb auch nie drauf eingegangen. aber an diesem besagten wochenende war sie eben auch grad dort und wir waren eh zum essen verabredet, also hat sie ihn auch eingeladen. die brisantere frage ist auch eher: wie weit geht die freundschaft zwischen ihm und meiner mutter letzten samstag waren sie jedenfalls zusammen im kino... könnte knifflig werden haha. ja, auf jeden fall schau ich mal, was die zeit bringt, das sowieso!
  13. erst 1x gesehen! lohnt es sich?

    hallo allerseits! ich hab vor einer weile meine beziehung beendet, bin umgezogen und hab viel freude an meinem leben bekommen, nichts vermisst etc... vor zwei wochen war ich nun ein wochenende in den bergen mit einer freundin und meine mutter (!!) hat mir jemanden vorgestellt, den sie mir schon lange vorstellen wollte. tatsächlich haben wir uns sofort super verstanden, nach dem essen sind wir in den ausgang und ich hab gespürt, dass er sich wahnsinnig mühe gegeben hat und sich um mich gekümmert hat, also aufrichtiges interesse gezeigt hat. als es dann so wurde, dass man sich küsst (wir sind uns ziemlich nah gekommen) wurde meine freundin müde und wollte gehen...also sind wir gegangen. seither bin ich mit ihm auf facebook befreundet und wir haben zig videos/songs/texte/nachrichten ausgetauscht...wir stehen also in relativ regem kontakt und er sagt, dass er mich besuchen kommt, wenn er frei bekommt (er hat ein engagement als musiker), das hat er süsserweise auch gleich meiner mutter gesagt, als sie oben war alles soweit so gut!! nur...ich weiss nicht, ob es reicht, wenn man sich nur einmal gesehen hat, dieses unsichtbare "band" aufrecht zu halten...bzw. wie lange das anhält. deshalb frage ich mich, ob ich lieber vorher nochmal hoch fahren soll mit freunden, bevor er zu mir kommt? oder einfach abwarten und dann die volle zeit für uns geniessen?? ich bin auf jeden fall VÖLLLIG :verliebt: wie viele gefühle lohnt es sich überhaupt zu investieren, wenn man sich erst einmal gesehen hat??! daanke im voraus für eure meinung :)
  14. sagen Träume was aus?

    Ach so, du willst Details...also es war Weihnachten und Silvester an einem Tag, alles voll Schnee, und ich hab mit einem Bekannten geschlafen, den ich einmal noch toll fand, und der mir in letzter Zeit wieder 2 Mal über den Weg gelaufen ist. Wir waren in einem Restaurant, es fing zuerst an mit Zärtlichkeiten und dann landeten wir in der Ecke, alles sehr innig, aber ohne erotische Gefühle. Er kam zu schnell und ich gar nicht. Wir verbrachten auch den ganzen nächsten Morgen und Mittag zusammen und ich hatte ein schlechtes Gewissen wegen meinem Freund. Die Gesichter verschwammen auch manchmal.
  15. sagen Träume was aus?

    Ja, war eher schlecht, aber ich hab nicht die Augen verdreht, sondern mich gewundert. Ich sehne mich also nach schlechtem Sex...gut zu wissen!
Swissforums AG
×