Jump to content

tobelovedreturn

Members
  • Gesamte Inhalte

    848
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

tobelovedreturn hat zuletzt am 28. März gewonnen

tobelovedreturn hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

10 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über tobelovedreturn

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 10.01.1991

core_pfieldgroups_99

  • Wohnort
    CH
  • Interessen
    herzlich, offen, bodenständig

Zusätzliche Angaben

  • Charakter
    tierlieb, empathisch, launisch und stur!
  • Geschlecht
    weiblich
  • Status
    Vergeben/Glücklich
  • Über Dich
    Prinzessin auf der Erbse :)
  1. Nach 6 Jahren Schluss

    Ja, ich. Aber bei euch ist es etwas anderes, weil sie ja gar nicht mehr will.
  2. Sinn des Lebens?

    Hallo ihr Lieben Herzlichen Dank für eure Inputs. Mit vielem kann ich was anfangen Doch eins muss ich noch klarstellen @Crying Soul: Ich arbeite sehr gerne ehrenamtlich und bekomme für das wenig Aufmerksamkeit oder Lob. Ich tu es für mich, für die Tiere. Wenn ich etwas für sie tun kann, bin ich glücklich. Es kann sein, dass mich mein Beruf nicht ausfüllt. Ich ärgere mich darüber, dass ich beruflich nicht das ausübe was ich in der Freizeit gerne tue. Viele können ihr Hobby zum Beruf machen, ich nicht, da fehlen mir ganz einfach die finanziellen Mittel. Deshalb engagiere ich mich in meiner Freizeit auch so gerne ehrenamtlich. Ich habe auch schon an eine Umschulung gedacht oder zweite Ausbildung, jedoch befinde ich mich mitten in der Weiterbildung. Ich kann euch erzählen, wann die Krise angefangen hat. Gestern habe ich eine Patenschaft für ein Kälbchen übernommen, dass vor dem Schlachthof gerettet wurde. Das macht mich glücklich. Dann kamen Gedanken wie "du kannst doch noch viel mehr tun und viele Tiere retten". Aber das kann ich nicht. Ich setzte mich wahrscheinlich selber unter Druck und erwarte zu viel von mir. Dann hatte ich eine Krise, weil ich nicht viel mehr tun kann als ich jetzt schon tue, aber es reicht nicht. Alles nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.. Bevor ihr mich für verrückt erklärt mache ich einen Punkt. Vielleicht sollte ich mir einfach eingestehen, dass ich die Welt nicht verändern kann. Aber ich tu was ich kann, um für mich eine bessere Welt zu schaffen Ich mache was ich für richtig halte, lebe mein Leben nach meinen Moralvorstellungen.
  3. Sinn des Lebens?

    ich bin doch nicht pampig. ich? niiiiie Vermutlich stecke ich eher in einer persönlichen Krise. Aber klar, wir vertragen uns
  4. Sinn des Lebens?

    Schreibe ich so kompliziert oder verstehst Du mich einfach nicht? Ich habe Mühe. Mühe mit DER Welt, nicht mit meiner. Es passiert so viel Ungerechtes auf dieser Welt was ich gerne ändern würde, doch ich kann nicht. Ich bin gefangen, gefangen in dem Hamsterrad. Heisst: Arbeiten um leben zu können. Ich existiere zwar, aber tue nichts Gutes. Die Frage aller Fragen lautet: Warum bin ich eigentlich da und was ist meine Aufgabe? Arbeiten? Familie gründen? Und die Scheisse auf dieser Welt geht einfach weiter.. Und ich bin da und lebe hier mein Leben.. Vielleicht war es falsch hier ein Thema zu eröffnen. Du brauchst dich auch nicht mehr äussern @schau70 Ist schon okay, im privatem Umfeld wissen die Leute was ich meine. Aber trotzdem danke!
  5. Sinn des Lebens?

    Hallo Schwierige Frage.. Wenn ich etwas für die Welt tue, tue ich gleichzeitig auch etwas für mich. Zum Beispiel macht mir die Arbeit im Tierheim Freude und gleichzeitig tue ich etwas Gutes für die Tiere und somit auch für mich, weil ich etwas weitergeben kann und jemandem helfen kann dem es nicht so gut geht wie mir. Kann man das verstehen?
  6. Sinn des Lebens?

    Hallo ihr Lieben Es kann sein, dass ich mich in einer Krise befinde. Ich weiss nicht, ob diese Gefühle und Gedanken wieder gehen. Ich hoffe es. Im Moment fühle ich mich nutzlos. Ich gehe jeden Morgen zur Arbeit, ich mache meine Arbeit auch aber am Ende des Tages habe ich nicht das Gefühl, etwas für die Welt getan zu haben. Da muss es doch mehr geben, irgendetwas das mich befriedigt. Das mich zufrieden macht. Ich habe Angst davor am Ende meines Lebens sagen zu müssen "toll, ich habe zwar gelebt aber nichts Gutes getan, die Welt nicht besser gemacht". Davor graut es mir. Ich möchte etwas tun, der Welt etwas Gutes tun. Doch ich gehe "nur" arbeiten um leben zu können. Das kann es doch nicht sein? Ich engagiere mich ehrenamtlich im Tierheim und auch bei anderen Tierschutzorganisationen, das gibt mir Kraft. Doch das reicht mir nicht. Vielleicht ist das auch nur eine Phase, who knows? Hat jemand ähnliche Gedanken oder Erfahrungen? Alles Liebe tobe
  7. Hmm.. also ich frage mich, was denn der Unterschied wäre zwischen einer Beziehung und dem, was ihr jetzt habt? Welche Verpflichtung meint er? Habt ihr nicht schon so etwas wie eine Beziehung?
  8. Plauderecke

    Hach, ich würde auch lieber nicht in der Hochsaison in die Ferien gehen. Aber wir haben Betriebsferien und ich muss wegen der Weiterbildung eh auf die Schulferien Rücksicht nehmen Wir waren ein paar Tage am Gardasee. War soooooooo schön @Nomi Wan geht's dann bei dir los?
  9. Benutzt von einer Ex-Freundin

    Ja, deine Wohnung hat ja glücklicherweise eine Tür, welche man verschliessen kann. Und ich nehme mal an, dass sie keinen Schlüssel hat. Und wenn ihr Freund auftaucht und Terror macht, einfach die Polizei anrufen. Du machst Dir unnötig Gedanken..
  10. Plauderecke

    Hallo Leute So, waren alle in den Ferien?
  11. Benutzt von einer Ex-Freundin

    Und? Sie weiss jetzt wo Du wohnst? Und jetzt?
  12. Was soll ich machen?

    Ich verstehe das Problem irgendwie nicht ganz? Ist sie das Problem? Dein Partner ist jetzt aus dem Spiel? Übrigens finde ich deine Wortwahl unangebracht.
  13. Plauderecke

    @Charlies_Berta ich warte...
  14. Plauderecke

    Huh jetzt aber Nägel mit Köpfen hier!
  15. Plauderecke

    Ich bin auch dabei!
×