Jump to content

Matiamou

Members
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Matiamou

  • Rang
    Seelenklempner

Letzte Besucher des Profils

146 Profilaufrufe
  1. Wie weiter nach einem Korb?

    Geht eurer Wege. Wo es passt zusammen, wo du an eine Weggabelung kommst, geh deinen Weg und richte dich nicht nach ihm, weil es nicht euer gemeinsamer Weg ist. Wenn es so sein soll, führen eure Wege vielleicht eines Tages wieder zusammen. Irgendwie, irgendwo, irgendwann. Und wenn nicht, dann wartet jemand anderes auf dich. Vielleicht schon um die nächste Kurve.
  2. Wie ungeduldig du bist und wie schnell und in welch kurzer Zeit du in völliger Unsicherheit endgültige Entscheidungen zu finden suchst. Entspanne dich mal ein bisschen. Das hilft immer weiter, egal wie es ausgeht. Du schaffst das schon
  3. Kommt halt darauf an, ob man nur eine Beziehung sucht oder auch Liebe...
  4. Danke, Manana @Username Wolltest du das hier einfach mal aufschreiben, um dich zu sortieren oder hast du auch Fragen, die dich beschäftigen? Zu deinem Gefühl: wenn es für dich etwas Besonderes war, dann war es das. Unabhängig davon, was er sagt, tut oder wie er es empfunden hat. Das ist deine ganz eigene Realität, lass dich nicht verunsichern und mach deine Gefühle nicht von seinen abhängig.
  5. Erste deine Gefühle für sie zwischen euch stehen. Ich wünsche dir, dass dein Herz bald jemandem zufliegt, bei dem es besser aufgehoben ist!
  6. Wenn du deutlichere Worte brauchst, dann bitte sie darum. Im Moment scheint eure Freundschaft ja etwas auf Eis zu liegen. Vielleicht hilft dir das dabei, wieder etwas Abstand zu ihr zu finden. Wofür willst du ihr Zeit geben? Ich würde, wenns gar zu komisch wird, vielleicht mal nachfragen, ob es in Zukunft ein Problem für eure Freundschaft wird oder ob sie sich vorstellen kann, dass ihr eure Freundschaft wie gehabt weiterführt, auch wenn da jetzt nun mal fürs
  7. Selbstvertrauen weg

    Für mich klingt es so, als ob du dich in einer Umbruchphase befindest. Neue Stadt, Beziehung beendet, neues soziales Umfeld... Da kann man sich schon mal etwas verloren und unsicher fühlen. Es muss doch gar nicht jeder laut sein. Warum möchtest du laut sein? Ich z.B. mag sehr gerne ruhige Menschen. Wenn ich eine Gruppe von Menschen kennenlerne, fühle ich mich oft gerade von den stilleren, die aufmerksam beobachten, am meisten angezogen und finde diese interessant. Ich bin sicher, das geht nicht nur mir so. Kommt es vor, dass sich andere Menschen von dir angegriffen oder auf die Zehen getreten fühlen? Und an guten Tagen: was findest du da an dir selbst liebenswert? Was schätzen deine Freunde / deine Ex-Partnerinnen besonders an dir? Was macht für dich "Erwachsen-Sein" aus bzw. woraus schliesst du, dass es dir daran fehlt? Und hast du diese Ups und Downs erst seit der Trennung / dem Neuanfang in der neuen Stadt oder begleiten diese dich schon länger? Du schreibst, andere können dich schwer fassen bzw. einschätzen. Hast du denn das Gefühl, dass du andere gut einschätzen kannst? Übrigens finde ich z.B. Männer, die beim Kennenlernen steif, schüchtern und damit eher ernsthaft wirken deutlich attraktiver als laute, lockere Draufgängertypen. Das muss also nicht nachteilig sein - im Gegenteil
  8. Selbstvertrauen weg

    Einiges davon kenne ich, wie vermutlich viele hier. Warum möchtest du nicht erwachsen werden? Gibt es vielleicht ein Hobby, über das du Zugang zu einem neuen Freundeskreis finden könntest? Woher rührt deine Unsicherheit und wie bist du früher mit ihr umgegangen? Zum Alkohol schließe ich mich Matilda an, lass das schnell wieder sein, das tut nicht gut. Möchtest du denn an der hippen, coolen Szene teilhaben? Wenn ja, dann lern die Codes. Wenn nein, könntest du versuchen, Sicherheit aus deiner Individualität und Unabhängigkeit zu gewinnen. Einfach mal anfangen, zu sagen was man denkt. Allerdings finde ich es gerade in Bekanntschaften gar nicht so wichtig, immer zu sagen, was ich denke. Das hebe ich mir dann für besondere Menschen auf, die ich mag und denen ich vertraue. Hast du diese Gefühle des Nicht-Dazugehörens und Sich-Unpassend-Fühlens und der Unsicherheit erst seit der Trennung oder schon davor? Mir hilft manchmal eine kurze Auszeit mit besonderen Freunden, da reichen mir dann ein, zwei Tage oder ein langes Wochenende Nähe, Vertrautheit, Wärme, Sich-Verstanden-fühlen, gemocht werden, Gedanken und Gefühle austauschen und einfach miteinander sein - da lade ich meinen Akku auf und das reicht mir dann oft Wochen und Monate, um mich gut zu fühlen.
  9. Du redest auch keinen Klartext. Nachdem was du geschrieben hast, wollte sie nicht dich, sondern ihre sich entwickelnden und nach ihrem Wissen unerwiderten Gefühle loswerden.
×