Jump to content

Molzer

Members
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo, habt ihr auch das gefühl, dass frauen in einer beziehung schlechter faire kompromisse schliessen können als männer/ weniger zu einer fairen und ehrlichen diskussion und lösung bereit sind? Damit meine ich, wenn es um etwsa geht, was über eine kleinigkeit hinausgeht, dann sieht meine problemlösung so aus, dass wir beide sagen wie wir die sache sehen, und was uns wichtig ist. Und dann finden wir einen fairen mittelweg, bei dem sich jeder gut fühlt und keiner mit (psychischer) gewalt zu etwas gedrängt wird. Oder wenn wir uns in der sache uneinig sind, dann ist es meiner meinung nach durchaus auch angebracht echte argumente auszutauschen. Auch für einen selbst, es kann ja gut möglich sein, dass man was übersieht. Und wenn man sieht dass der andere recht hat (das kann natürlich auch die frau sein), dann gibt man das so zu, und das wars dann. Was ich, zumindest meiner wahrnehmung nach beobachte ist öfter, dass ein fairer mittelweg gar nicht gewünscht ist. Und wenn wir uns in der sache nicht einig sind, dann ist es gar nicht gewünscht herauszufinden, wer denn nun in der sache recht hat. Es ist eher so, dass eine faire auseinandersetzung abgewürgt wird mit folgenden mitteln: - Nicht richtig zuhören - Nicht ausreden lassen - So tun als wüssten die nicht was man meint, auch wenn man es recht detailliert und deutlich darlegt - Sich wiederholen, auch bei punkten auf die ich bereits eingegangen bin, so dass ich gezwungen bin meine antwort auch zu wiederholen - Nebenkriegsschauplätze eröffnen/ vom wichtigen ablenken - Nach einer zeit etwas längst geklärtes wiederhervorholen und damit vom aktuellen diskussionpunkt ablenken. D. h. auch: nicht akzeptieren dass es bereits geklärt ist/ bzw. bereits getroffene vereinbarungen plötzlich doch nicht mehr einhalten - Sonstige arten der manipulation Und wenn alles nichts hilft: emotional werden/ weinen/ zickig und sonstwie unfreundlich werden. Im gegensatz zum früheren post hier erst mal nur die frage: an die männer: seht ihr das auch so, oder ist das nur meine wahrnehmung, bzw. nur pech mit den bisherigen frauen? Und an die frauen: ist das in eueren beziehungen auch so (aber mit vertauschten rollen), d. h. verneint ihr meine frage, oder stimmt ihr mir zu?
×