Jump to content

Satthisaia

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Der Mann einer Freundin

    Ich habe wirklich und wahrhaftig versucht ihn mir aus dem Kopf zu schlagen. Ich habe ihn ne lange Zeit nicht gesehen, bin immer vorher gefahren usw. Aber einmal Wiedersehen und es hat mich wieder erwischt. Durch seine Art und weise noch mehr als vorher.
  2. Der Mann einer Freundin

    Ich weiß durch Gespräche, dass die Ehe nicht mehr so super läuft. Sie hatte auch schon jemanden kennengelernt mit dem sie viel schrieb und telefonierte. Er kam dahinter. Auch hatte sie eine Phase wo sie ihn mit den Kindern verlassen wollte. Er selbst sagt sie wäre wie ein 4. Kind. Ich habe die beiden auch oft zusammen angetroffen, da gab es keine Zärtlichkeiten. Kein Kuss zum Abschied oder dergleichen. Es wirkt immer so, als würden die beiden in einer Wg wohnen. Auch bei gemeinsamen kindergartenaktivitaten würde man nicht merken, dass die beiden zusammengehören, abgesehen von den Kindern. Ihn direkt darauf ansprechen weiß ich nicht so recht. Unser Verhältnis würde ich jetzt noch nicht so tiefgreifend beurteilen, um solche extrem privaten Dinge zu hinterfragen. Mich glaube dazu fehlt mir im Mom der Mumm. Mir ist bewusst, im Falle einer Trennung, dass ich nicht sofort ihren Platz einnehmen möchte. Wenn er sich trennen will auch nicht wg mir, sondern, weil er keine Chance mehr sehen wird.
  3. Der Mann einer Freundin

    Das Paar hat zwei Kinder
  4. Der Mann einer Freundin

    Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir bei einem Problem helfen? ich bin mir nicht ganz sicher was ich von der ganzen Situation halten soll. Ich bin mit einem verheirateten Paar durch meinem Sohn (6) „befreundet“. Wir kennen uns jetzt seit ca. 3 Jahren. Unsere Kinder spielen des Öfteren miteinander. Seit auch 3 Jahren finde ich ihren Mann attraktiv. Als wir uns kennenlernten hat es von meiner Seite aus schon gefunkt. Aber da er verheiratet ist, ist bzw. war er Tabu. Nach nicht mal einer Woche (die Kinder haben zu der Zeit fast täglich miteinander gespielt), fing er an mich anzustarren. Nicht dieses aufdringliche und unangenehme. Er versuchte mit mir zu flirten. Ich habe mich nicht darauf eingelassen. Bis vor einem halben Jahr. Seine Frau drängt ihn mir auch ständig auf. Sie ist nur Hausfrau und er geht den ganzen Tag arbeiten. Ständig soll nur er mir was vorbeibringen, sein Kind bringen oder abholen usw. So kam ich mit ihm auch ins Gespräch und es war toll. Wenn ich mich mit ihr unterhalte (beim Kaffee zb) höre ich ständig, ich bin hier krank, da krank. Mein Mann nervt mich, er klammert. In ihren Augen kann er nichts richtig machen, außer wenn sie wieder mal krank ist (was fast jede Woche ist), dann ist er der tollste Mann. Andersrum redet er auch nicht gerade immer toll über seine Frau, aber ich finde noch im normalen Rahmen. Er habe keine Zeit nach der Arbeit kurz Ruhe zu haben, er kocht sein Essen abends noch selbst, weil sie „keine Zeit“ dafür habe. Das alles zu hören und dann seine flirtversuche. Er starrt mich immer auf angenehme Art und weise an, Sitz grundsätzlich nahe bei mir, interessiert sich für mein privates. Stellt fragen zum Tagesablauf mit meinem Sohn. Wie ich immer so fröhlich sein kann, auch wenn es mir mal schlecht geht. Was ich gerne esse. Berührt mich hier und da. Seit neuestem bekomme ich von ihm Umarmungen, wenn wir uns sehen und verabschieden. Er versucht sich nicht zu blamieren (waren allein mit den Kindern im spielparadies und haben auch mitgespielt). Er lächelt mich ständig an und flirtet mit mir. Sehr dezent. Ist seine Frau aber in seiner Nähe, dann bin ich komplett Luft. Hier und da mal ein Wort und das war es dann auch. Keine Umarmungen und nix. Seit ein paar Tagen schreiben wir auch privat sms. Belangloses über unseren nächsten Tag im spielparadies oder schwimmen (das macht seine Frau auch nicht). Selbst meine Freunde die einen Tag mal zu besuchen waren, wo er sein Kind abholte und noch einen Kaffee mit uns trank, sprachen mich darauf an, wie er mit mir flirte, sich aufs Sofa setze, als wäre er hier zuhause (breitbeinig), beim reden nur mich anschaute und mir zugewandt war. Versteht mich nicht falsch, ich habe wirklich und wahrhaftig versucht ihn mir aus dem Kopf zu schlagen. Er ist verheiratet. Wenn ich nun aber wüsste, er habe sich getrennt usw, dann würde ich ihn sicherlich nicht abstoßen. Was meint ihr? Sehe ich da etwas was nicht da ist oder versucht er tatsächlich etwas engeres zu mir aufzubauen? LG
Swissforums AG
×