Jump to content
Roya

Der "Was ich dir gerne sagen möchte" - Thread 2

Empfohlene Beiträge

Meine Güte, gibt es nur noch irgendwie Gestörte? Treff ich nur Gestörte? Oder bin einfach ich nicht mehr ganz die hellste Kerze im Leuchter?

 

2 Dinge machen mich echt froh. Dass ich es gleich gemerkt habe, dass da was ober faul war und ich auch gleich konsequent alles lassen konnte und trotzdem immerhin noch fähig zu dem ganzen Gefühlsdusel bin.

 

Auch wenn ich gerade am liebsten damit nichts mehr zu tun haben will. Was man so heute alles über sich ergehen lassen soll, da bin ich alleine aber um so vieles besser dran.

 

Alter. 🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du fehlst mir. Immer wieder, immer noch und genauso schmerzhaft wie vor Wochen. 

Ich wollte dich nie gehen lassen, und trotzdem, musste ich dich ziehen lassen. 

In meinem Herzen lebst du weiter, dort in meinem Herzen geht's dir gut. Bei mir gibt es kein Schmerz, keine Angst. In meinem Herzen wirst du als der humorvolle, lebenslustige Mensch in Erinnerung bleiben. Der Mensch der mir so vieles beigebracht hat, mich so vieles gelehrt hat und jetzt plötzlich weg ist. 

Du wirst mir noch lange fehlen in jeder Situation, immer wenn ich an mir zweifle, immer dann, wenn du gerade wichtig gewesen wärst. Du fehlst mir jeden Tag wenn mir bewusst wird das du nicht mehr da bist. Einfach so, ein Knall und weg ist ein geliebter Mensch. Ob wir uns je wieder sehen? Irgendwann? Irgendwo? Vielleicht sehen wir uns.... bis dahin wirst du mir fehlen, immer wieder aufs neue. In jeder möglichen und unmöglichen Situation.  

Hab dich lieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. So sehr. Viel mehr, als ich es jemals mit Worten beschreiben könnte. Obwohl aus uns nichts wird, könnte ich heulen vor Glück.

 

Ich habe alles wieder. Meine Magic. Ein Leben voller atemberaubender Wunder. Aber vor allem Anderen bin ich endlich und für immer vollständig. Ganz gleich ob ich alleine bin. Oder mit Jemandem zusammen. Du hast mir den letzten Teil von mir gezeigt, der wie alle Anderen Teile immer da war und nie woanders sein kann obwohl ich ihn woanders gesucht habe. Ich bin so tief ergriffen. Ich wünschte, ich könnte das Gleiche für Dich tun.

Ich bin mir sicher, eines Tages wirst auch Du dieses Gefühl erfahren und in Dir tragen.

 

Das Leben ist ein so unendlich wundervolles Geschenk. Danke für diese Woche und all das, was ich über mich erfahren durfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und dann ist etwas Merkwürdiges passiert....

es geht mir gut

die Trauer bleibt und der Schmerz, um das, was hätte sein können....

aber so wies ist, ist es auch gut, vielleicht sogar besser

wo Verzweiflung war und Panik, ist plötzlich Stille, Ruhe, Stabilität, Gelassenheit...

Ich finde das schlicht toll und gut und der Wahnsinn.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So viele Jahre hast Du mich begleitet. Und auch wenn es die schwierigste Zeit meines Lebens war, so war sie auch die Wichtigste für mich. Ich weiss nicht wie mein Leben weiter gehen wird und nicht wie Deins weiter gehen wird. Für die wenigen, aber doch einzigartigen Moment die wir hatten, Danke ich Dir.

 

Du wolltest immer frei sein. Das ist es was ich Dir heute schenken werde. Einen Moment lang habe ich wirklich überlegt, ob ich Dir heute schreiben werde. Doch was zu Ende ist, sollte zu Ende bleiben. Vielleicht wartest Du auf eine Nachricht und bist traurig, dass Du keine bekommst. Doch selbst wenn, weiss ich, dass Du verstehen wirst, warum keine kommt. Ich wünsche Dir vor allem Anderen, dass Du glücklich bist.

 

Sei frei und fliege!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte dich immer gut behandeln, und habe mich selbst vergessen dabei. Mein Abstieg in grauere Tage hat auch dir die Farben genommen, weil du bei mir bleiben wolltest. Ich war sehr traurig, dass du mich verlassen hast, doch heute bin ich froh. Du hast verdient dein Leben selbst zu bestimmen und dich von Dingen und Menschen zu trennen, die dir weh tun - egal warum sie es tun. Für diese Stärke bewundere ich dich, denn mir ist bewusst wie schwer es für dich war.

 

Verzeih mir bitte, dass ich nicht für dich da war, als du mich gebraucht hast. Ich würde vieles anders machen, aber die Zeit kann niemand zurück drehen, also habe ich längst los gelassen.

 

Danke für alles, pass immer auf dich auf, du bist ein wertvoller und wunderbarer Mensch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So....und jetzt? Was mach ich denn jetzt?

Ich habe das Meiste verarbeitet (wenn auch noch nicht alles, aber vieles)

und vor mir liegt noch ein halbes Leben.....

was fang ich nur damit an?

Kann ich einfach mal so weiterleben und schauen, was passiert? 

Muss ich etwas unternehmen? Weichen stellen?

Gibts überhaupt Weichen, die man stellen könnte....?

Ich weiss es nicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern war unserer Jahrestag. 10 Jahre sind wir jetzt zusammen.

Du hast mich Mittwoch gefragt, ob Du Donnerstag in die Sauna gehen kannst mit deiner Freundin.

Ich habe ja gesagt. Ich hab nicht gesagt, ja kannst du, aber schade das ist doch unser 10ter Jahrestag.

So bin ich nicht.

Deine Frage zeigt mir doch dass du das gerne machen möchtest.

Jetzt sag mir nicht das du damit fragen wolltest ... mal sehen ob er was geplant hat.

Ja hatte ich aber bei uns zu Hause.

 

Jetzt warst Du gestern bis nach 22 Uhr unterwegs.

Gut jetzt kann ich den Kopf in den Sand stecken.

Hab ich nicht, ich hab Dir einen Kuchen gebacken, etwas geschrieben und den bereits im Sep. gekauften Gutschein für einen ganzen Tag in der Sauna geschenkt.

Du bist aufgestanden, wir haben uns in den Arm genommen, geküsst und gesagt das wir uns lieben.

 

Aber von Dir kam gestern nichts. Gar nichts. Sonst hast du auch was oder sagst ich hab es nicht geschafft, sorry.

Aber dazu hast du nichts gesagt ... nichts.

Gerade jetzt in unserer Situation, ist es da nicht noch wichtiger als sonst?

Die Jahrestage haben wir nie beachtet (ausser Hochzeit und Valentinstag), aber zum 10ten hab ich mir meine Gedanken gemacht.

 

Eine Frage kam von Dir, die hab ich nicht verstanden.

Warum hast du den Gutschein schon im Sep. gekauft?

 

Wie warum?

Weil ich an uns Glaube,

weil wir im letzten Urlaub (obwohl er wirklich heftig war) gesagt haben, wir müssen wieder zu uns finden und gemeinsame Dinge machen, Zeit für uns haben. Sauna ist nicht nur etwas was Du gerne machst, sondern wir beide. In dem Urlaub waren wir in der Sauna, waren alleine und haben über uns gesprochen.

Weil, obwohl ich nicht wusste mit wem du heimlich in der Sauna warst, ich dir trotzdem so was schenke, weil ich das mit dir erleben will.

Weil das mein Geschenk für Dich zum 10ten Jahrestag ist und ich das im Sep. geplant habe genauso zu machen.

 

Wenn Du zu Hause gewesen wärst und die Kinder im Bett, hätte ich dir ein Bad eingelassen mit Kerzen und Musik.

Hätte meinen Brief und den Gutschein geholt und dir deinen Lieblingstee gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute denke ich an Dich, mehr als sonst. Vielleicht weil ich gerade heute wünschte, noch Teil deines Lebens zu sein. Ich wünschte, alles wäre wie früher. Wir würden uns alles erzählen. Wir wären noch wir und füreinander da.

Du weißt, dass ich mir nichts sehnlicher wünsche, als dass wir uns aussprechen und uns wieder annähern und wieder mehr draus wird. Meine Hoffnung darauf ist zwar gering aber sie ist da, weil ich weiß was wir füreinander fühlten. Die Zeit wird es hoffentlich zeigen

Sent from my SM-G935F using Liebeskummer.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..und wir werden vor vollendete Tatsachen gestellt. An diesem Tag ist es schwierig für uns, alles unter einen Hut zu bringen und das Essen mag von uns auch niemand. Ihr wusstet das.

Mich hat es sehr verletzt, dass du mich und meine Familie vor die Wahl stellst, entweder so oder sonst gar nicht und dann zum Schluss auch noch gesagt hast, ich müsse halt über meinen Schatten springen, wir sind doch eine Familie.

Familie bedeutet für mich aber auch, dass alle zusammen darüber sprechen und man gemeinsam etwas abmacht.

Ja, ja, Weihnachten, das Fest der Liebe ;-)

bearbeitet von Bergwelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe es ist jetzt leichter für dich, ich hoffe du bist all den Schmerz und das Leid losgeworden, wie du es dir erhofft hast.

Du hast uns alle sehr erschreckt und vielen fehlst du unglaublich. Ich habe dich kaum gekannt, aber ich denke dennoch oft an dich und ob ich dir hätte helfen können.

Sei mir bitte nicht böse, dass ich so kalt war, nicht geweint habe wie der Rest. Ich konnte das nicht an mich heran lassen.

 

Alles Gute, vielleicht trinken wir irgendwann mal ein Bier zusammen, oder was auch immer da oben ausgeschenkt wird! ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




Swissforums AG
×