Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich bleibe bei meinem Zugang.

 

Ich denke, dass Du, Jenny, vermutlich betrogen wirst.

 

Niemand kann die Wahrheit kennen, die kennt nur Dein Partner.

 

Und ich denke, dass Du Dich dem nicht stellen möchtest, und stattdessen lieber Auswege, Ausflüchte und Erklärungsversuche annimmst, weil es Dich tröstet und Du Dich der Realität nicht stellen musst. Das ist, wie gesagt, meine Interpretation.

 

Nur Du entscheidest, welchen Weg Du gehen willst.

Einen Strohhalm fassen und im reissenden Gewässer untergehen oder schauen, woher das reissende Gewässer wirklich kommt.

 

Rurounis Zugang ist fürmich ganz klar eine Aufarbeitung seiner höchstpersönlichen Situation, nicht von DEINER, Du wirst hier für mich als "Stellverteterin" für seine Ex eingesetzt. Daher die vielen Fragen, die "rechtfertigend beantworten" sollst, an Stelle der Ex. Daher die "Verhaltensempfehlungen", die der Ex gegolten hätten, aber nicht Dir. Du bist nicht die Ex.

(Die pn hast Du ja weder gelesen noch beantwortet. Das ist ok, es ist Deine Entscheidung.)

 

Du möchtest Dich für den Strohhalm entscheiden? Tu es.

 

Auch wenn die Beziehungssituation dann mal ganz unerträglich sein wird: wir werden für Dich da sein.

 

Alles LIebe,

Manana

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seh ich nicht ganz so. Rurounis  Interpretation ist genauso plausibel wie jede Andere von uns auch. Wir sind alle nur subjektiv und jeder kann nur schreiben wie er sich verhalten würde. Und letzten Endes kommt ja genau aus dieser Vielfalt der wirkliche Mehrwert. Ist doch gleichgültig ob Rurounis Meinung aus einer Übertragung entsteht.

Meine enstand auch aus einer Übertragung meiner Erfahrungen. Und ich verwette meinen geilen Arsch, dass von jedem die Ansicht aus der Übertragung der eigenen Erfahrung kam.

 

An Jennys Situation ändert das nichts. Es bleibt die gleiche Sache - die, dass sie nicht weiss was los ist und er sich dagegen sträubt. Das ist immer eine Beziehungssackgasse. Einer der Gründe warum ich so etwas gar nicht erst zulasse. Das ist Boykott der beziehung weil die Klärung verunmöglicht wird, wenn sich einer entzieht und den anderen verrecken lässt.

 

Darauf lässt sich nichts aufbauen und da ich das weiß, auch aus Erfahrung weiß, kann ich eben auch sehr tough damit umgehen. Löst auch das nichts, ist ein weiterer Beziehungsversuch für mich erstmal sinnlos. Und da kommt dann von mir auch der Cut. Scheiss auf Angst, Scheiss auf Liebeskummer, Scheiss auf meine Gefühle.

 

Ich hab nur sehr wenige NoGos, die ich aber habe sind nicht verhandelbar. Und emotionale Abwesenheit des Partners und fehlende Klärungsbereitschaft ist eines dieser NoGos. Man muss dazu aber auch die Erfahrung gemacht haben, dass es komplett sinnlos ist, wenn einer dauerhaft blockiert. Macht er nicht auf, ist das Ding sowieso gelaufen. Auch wenn man die trennung verzögert indem man diese Schieflage erträgt und sich klein macht. Auf Dauer hält das dann auch keiner aus. Der Bruch ist sicher wenn er nicht aus sich raus kommt. Also muss ich da nicht ewig drauf warten.

 

Sich ihm anpassen halte ich - unabhängig der Ursachen, die nur er kennt, für das wirklich allerdümmste.

 

In einem sind wir uns ja alle einig. Auch Rurouni. Er vermutet andere Ursachen, sagt aber genauso wie alle anderen, dass der Typ schon auf dem Absprung ist. Und das ist er, denn es ist offensichtlich - der Kerl ist nicht mehr in der Berziehung!

 

Das ist eine einseitige, unausgesprochene Trennung über die der andere im unklaren gelassen wird. Das ist einfach nicht drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Jenny*,

 

falls Du Dich in der Beziehung so verhältst, wie Du hier schreibst, dann:
erzähle mir mehr von Dir, bevor ich von Auto-Motiven des Auto-Narrs narrier'.
(huch, ein gelungenes Wortspiel, oder?!)

 

"Glaubt's nur, ihr gravitätischen Herrn
 Gescheite Leute narrieren gern."
(Gottfried August Bürger)

 

Denn: er ist launisch und trifft die Entscheidungen
Aber: Du nickst (höchstwahrscheinlich) alles ab.


Und da würde ich mal den Wagenheber ansetzen, schließlich haben auch schon andere Auto-Ex-Perten erkannt: "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." (Walter Röhrl)

 

Eigentlich solltest Du dringend zur Inspektion, aber leider bist Du im Moment überhaupt nicht fahrtauglich. Daher lässt Du Dich auch nur allzu gern von diesem Auto-Piloten abschleppen... wenn er denn mal Lust dazu hat...

 

Also, Abschleppseil kappen, Motorhaube auf und ran ans Räderwerk!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 138 Posts
    • 5991 Views
    • 23 Posts
    • 758 Views
    • 2 Posts
    • 453 Views
    • 3 Posts
    • 674 Views



×