Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
blerina95

hoffnung ist noch immer da nach mehr als einem jahr..

Empfohlene Beiträge

hallo ihr lieben,

ich schreibe hier aus purer Verzweiflung, weil ich mit niemanden mehr darüber reden kann und mich niemand richtig versteht. Mein Ex-Freund hat mich im September 2016 verlassen, weil er nach drei Monaten Beziehung "keine Gefühle" mehr für mich hatte. Inzwischen glaube ich, er hat mich nie geliebt. Kurz nachdem er mich verlassen hatte, ist er zu seiner Ex zurückgekrallt... Im April  2017 hat er mich noch einmal

angeschrieben um zu fragen wie es mir geht, aber das wars auch schon. Das ist schon komisch, vor April war 0 Hoffnung da, dass er zurück kommen wird, aber seit dem hoffe ich es jeden Tag mehr und mehr, obwohl er mir ausdrücklich gesagt hat, dass das zwischen uns nicht mehr funktionieren wird. Tief im Inneren, weiß ich, dass er nie wieder zurück kommt, aber ich liebe ihn so sehr und ich weiß nicht wie ich diese Hoffnung los werde, damit ich nach vorne blicken kann. Ich hätte mir nie gedacht, dass los lassen so lange dauern könnte und so belastend wäre. Ich hab schon alles versucht um mich abzulenken, aber am Ende des Tages liege ich im Bett und denke trotzdem an ihn. Ach bitte helft mir, jeder so kleine Tipp ist nützlich, wie ich die Hoffnung los lassen könnt.

Ich danke euch und wünsche euch alles Gute.

bearbeitet von blerina95
.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo blerina95,

 

nun, erstmal willkommen hier im Forum.

Schade, dass es so ein trauriger Anlass ist, dass Du schreibst.

Du suchst sicher einfach einen Schalter, den Du umlegen kannst, und schon ist die Hoffnung weg und Du bist frei. So geht das aber leider nicht. Den Schalter gibt es so nicht, sogar wenn Du Dir jeden Tag vor Augen führst, dass er nicht zurück kommt.

Sondern , um es mal anhand der dünnen Faktenlage (Du schreibst einfach zu wenig, als das wir jetzt genau begreifen könnten, warum Du weiter festhälst ;) zu theoretisieren:

1. Du liebst ihn mehr , als dass Du Dich selbst liebst (und das ist auf Dauer weder besonders gesund, noch führt es Dich näher zu Deinem Ziel).

2. Du wirst herausfinden müssen, warum das so ist. Nur so kannst Du Dich davon befreien. Das Ablenken alleine wird Dir nicht helfen, sondern Du musst wirklich aktiv daran arbeiten wollen. Heisst: Sachen machen wollen, die Dich wirklich weiter bringen (ich empfehle Bücher, Musik, Kunst, Sport, Filme, Freunde, Reisen, Selbsterkenntnis, Hobbies - nicht unbedingt in der Reihenfolge ;), also aktive Auseinandersetzung mit dem, was Du wirklich an Dir liebst und was Dich im Inneren berührt. Nur so kann Ablenken funktionieren, nämlich etwas tun, was Dich voll erfüllt.

Nur darauf zu warten, dass die Liebe zu ihm aufhört, kann sicher nicht funktionieren - ist nur passiv.

3. Begreifen, dass es ein langer Weg ist, das Glück NICHT in anderen zu suchen, sondern nur in Dir selbst.

 

Klingt alles sehr einfach, ist es aber ganz und gar nicht.

Zum Beispiel: manchmal tue ich etwas, um mein Inneres glücklich zu machen (gehe in eine Bar und höre Musik und treffe Leute, lerne Frauen kennen), nur um dann festzustellen, dass es gleichzeitig verdammt schwierig ist, weil die Leute reagieren nicht so auf mich, wie ich es will und gerne hätte, und

dann sagen manche Leute etwas Gemeines zu mir, und ich denke mir, warum bist Du jetzt heute rausgegangen, anstatt zu Hause zu bleiben?

Weil es schwierig ist, den Weg der Selbstliebe zu beschreiten, man muss unabhängig sein von dem, was andere denken , und von dem , was um einen herum passiert. Und man muss damit rechnen, dass das Leben die Lektionen, die es für einen bereit hält, eben nicht nett verpackt, sondern, dass es schwierig und anstrengend ist, vorwärts zu kommen auf dem Weg der Selbsterkenntnis.

Ich hoffe, das konnte Dir ein wenig helfen.

 

 

 

bearbeitet von EswareinmaldieLiebe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Blerina


Der Kopf weiss, was Sache ist, aber im Herzen fühlt sich das so falsch an. Wenn ich Dir schreibe, dass die Zeit alle Wunden heilt, stimmt das irgend wann auch für Dich. Aber im Moment ist das natürlich kein Trost. Deine Verliebtheit führt dazu, dass die Gedanken täglich bei ihm sind, was im Fall der unerwiderten Liebe extrem schmerzt. Hast Du es schon mit Ablenkung versucht? Ein schöner Zeitvertreib, Dich mit Freunden treffen, eine Hobby zulegen.

 

Es gibt viele Dinge, die besser sind, als sich ständig den Kopf zu zerbrechen und zu leiden. Andere Männer kennen zu lernen, wäre bestimmt auch eine Möglichkeit, um den verbleibenden Schmerz wenigstens immer wieder zu vergessen. Wenn das Herz so schmerzt, glaubt man kaum mehr daran. Aber es gibt mit Sicherheit Männer auf der Welt, die genau DICH wollen, um einen gemeinsamen Weg einzuschlagen!

 

Ich wünsche Dir ganz viele positive Gedanken, damit Du Dein Herz wieder frei bekommst für Leute und Dinge, die Dich glücklich machen.

Lieber Gruss

Francesco 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 4 Posts
    • 456 Views
    • 13 Posts
    • 787 Views
    • 25 Posts
    • 1543 Views
    • 2 Posts
    • 392 Views



×