Jump to content

Empfohlene Beiträge

Es scheint nicht zu harmonieren. Er versteht dich nicht.

Und was hält dich also bei Ihm?

Natürlich: Die Liebe. 

Aber auch nicht so ganz. sonst wäre das ja nicht nötig gewesen, was du beschrieben hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 minutes ago, piet said:

Du gehst nicht auf den Teil mit der professionellen Hilfe ein. Magst du dazu Stellung nehmen?

Ich war schon einmal, vor einigen Jahren, wegen Depressionen in Behandlung. Sie sind trotzdem noch da. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es mir helfen kann, ich muss auch Strukturen für mich selbst finden, damit es auf lange Sicht klappt.

Ich würde trotzdem wieder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Ich lebe allerdings nun in der Schweiz. Hier werden die Kosten soweit ich weiss nicht oder nur teilweise übernommen. Und ich habe im Moment kein Geld zur verfügung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb firestarter:

Ich war schon einmal, vor einigen Jahren, wegen Depressionen in Behandlung. Sie sind trotzdem noch da. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es mir helfen kann, ich muss auch Strukturen für mich selbst finden, damit es auf lange Sicht klappt.

Ich würde trotzdem wieder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Ich lebe allerdings nun in der Schweiz. Hier werden die Kosten soweit ich weiss nicht oder nur teilweise übernommen. Und ich habe im Moment kein Geld zur verfügung.

In der Schweiz ist es so: Solange du einen Psychologen findest, der in einer Praxis unter einem Psychiater arbeitet, übernimmt die Grundversicherung, bis auf den Selbstbehalt (idR. 10% also zwischen 15-20.- pro Sitzung), die Kosten. Natürlich muss der Psychiater dazu der Krankenkasse bestätigen, dass eine Therapie sinnvoll ist. Auch wenn dein Geld knapp ist, ist es vielleicht trotzdem die Investition wert.

 

Falls du über deine Depressionen reden möchtest, kannst du dich gerne mal bei mir per PN melden, ich habe jahrelange Erfahrung damit und kann dir vielleicht auch ein paar Gedankengänge oder Strategien aus meiner Sicht darstellen. Das ersetzt selbstredend keinen Profi, aber manchmal hilft es trotzdem. Überlasse ich ganz dir.

 

Warum ich hier auf all das eingehe, fragen sich vielleicht einige andere Mitleser und -schreiber. Weil es oft ganz wichtig ist, dass man die Probleme bei sich selbst sucht, wenn man die Beziehung retten oder den Liebeskummer aus einer Gescheiterten verarbeiten will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
12 minutes ago, Black_Swan said:

Ja.. genau. Geh hin, vielleicht ist es was. Wenn nicht, probier was anderes!

Ich werde mich gleich auf den Weg machen. Es zumindest probieren.

 

Vielen Dank für Eure Meinungen. Ich kann immer noch nicht ganz verstehen, dass dies nun meine Realität ist... 

 

Glaubt ihr, dass eine Beziehung so etwas jemals überstehen kann? Ich habe den Menschen, um den ich mein Leben gebaut habe, den ich liebe, so unglaublich tief erschüttert. Ich habe ihn noch nie so gesehen. Ich habe ihn zerstört. Ich möchte es alles rückgängig machen oder ihm zumindest irgendwie diese Schmerzen nehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde vorsichtig sagen, dass dieser Aussicker nicht einfach so geschehen ist, sondern einen langen Vorlauf hatte. Nun war das die Spitze des Eisberges. Und scheinbar plötzlich ist alles anders. Möglich, dass man einfach nicht hingucken wollte, die Augen verschloss und sich in diese Situation hineinmanövrierte. Und dann hat das Leben seine Eigendynamik, hat es wohl so geregelt, wie es herausgekommen ist. Nicht besonders angenehm, aber immerhin der Anstoss, in eine andere Richtung zu gehen.

 

Den Schmerz deines Freundes kannst du ihm nicht abnehmen. Aber er wird vergehen, wie vieles. Du musst dich wohl jetzt um dich kümmern, damit du nicht untergehst. Das ist doch noch wichtiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 minutes ago, piet said:

In der Schweiz ist es so: Solange du einen Psychologen findest, der in einer Praxis unter einem Psychiater arbeitet, übernimmt die Grundversicherung, bis auf den Selbstbehalt (idR. 10% also zwischen 15-20.- pro Sitzung), die Kosten. Natürlich muss der Psychiater dazu der Krankenkasse bestätigen, dass eine Therapie sinnvoll ist. Auch wenn dein Geld knapp ist, ist es vielleicht trotzdem die Investition wert.

 

Falls du über deine Depressionen reden möchtest, kannst du dich gerne mal bei mir per PN melden, ich habe jahrelange Erfahrung damit und kann dir vielleicht auch ein paar Gedankengänge oder Strategien aus meiner Sicht darstellen. Das ersetzt selbstredend keinen Profi, aber manchmal hilft es trotzdem. Überlasse ich ganz dir.

 

Warum ich hier auf all das eingehe, fragen sich vielleicht einige andere Mitleser und -schreiber. Weil es oft ganz wichtig ist, dass man die Probleme bei sich selbst sucht, wenn man die Beziehung retten oder den Liebeskummer aus einer Gescheiterten verarbeiten will.

Vielen Dank. Ich werde es in Angriff nehmen.

 

Und ich möchte meine Beziehung retten, irgendwie, unter allen Umständen. Ich möchte wieder glücklich sein und ihn wieder glücklich machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb firestarter:

Glaubt ihr, dass eine Beziehung so etwas jemals überstehen kann?

Kann sie. Eine Garantie gibt es nicht. Geh lieber nicht davon aus, dass es wieder wird.

 

vor 3 Minuten schrieb firestarter:

Ich habe den Menschen, um den ich mein Leben gebaut habe, den ich liebe, so unglaublich tief erschüttert. Ich habe ihn noch nie so gesehen. Ich habe ihn zerstört. Ich möchte es alles rückgängig machen oder ihm zumindest irgendwie diese Schmerzen nehmen.

Ja du hast einen Fehler gemacht, das kannst du nicht rückgängig machen. Wenn er jetzt etwas Ruhe und Distanz will, solltest du ihm diese dringend zugestehen. Auf keinen Fall solltest du ihn bedrängen. Er muss jetzt etwas verdauen, was für ihn auch sehr schwer ist. Soll nicht heissen, dass ihr keinen Kontakt haben könnt, du solltest vielleicht einfach vorerst Versuche unterlassen, mit aller Kraft wieder alles ins Lot zu bringen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, tonton said:

Es scheint nicht zu harmonieren. Er versteht dich nicht.

Und was hält dich also bei Ihm?

Natürlich: Die Liebe. 

Aber auch nicht so ganz. sonst wäre das ja nicht nötig gewesen, was du beschrieben hast.

Ich weiss, dass ich nichts von dem anderen Mann möchte. 

 

Und ja, es harmoniert nicht überall mit meinem Freund. Aber ja, ich liebe ihn sehr. 

 

Und ich fühle das immernoch. Kann das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb firestarter:

Und ja, es harmoniert nicht überall mit meinem Freund. Aber ja, ich liebe ihn sehr. 

 

Und ich fühle das immernoch. Kann das sein?

 

Ja sicher kann das sein, dass du noch was für ihn fühlst.

Es fragt sich nur, wie stark das ist und wann der nächste Ausrutscher kommt.

 

Und dann ist er ja auch noch beteiligt. Da musst du dich fragen, was er noch fühlt. Und wenn es bei im Schluss ist, kannst du wenig dagegen machen.

Man hat seine Chance, und dann hat man sie auch wieder nicht mehr. Aber seine eigene Befindlichkeit am andern kurieren, das geht auch nicht besonders gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, Black_Swan said:

Ja.. genau. Geh hin, vielleicht ist es was. Wenn nicht, probier was anderes!

Ich war bei dem Treffen der AA. Ich glaube es hat mir geholfen. Schon dadurch, dass ich ausgesprochen habe, was passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
7 minutes ago, tonton said:

Und dann ist er ja auch noch beteiligt. Da musst du dich fragen, was er noch fühlt. Und wenn es bei im Schluss ist, kannst du wenig dagegen machen.

Man hat seine Chance, und dann hat man sie auch wieder nicht mehr. Aber seine eigene Befindlichkeit am andern kurieren, das geht auch nicht besonders gut. 

Er hat gestern gesagt, dass ich ihn dazu gebracht habe, dass er mich liebt. 

 

Und dass alles eine Fassade war, die jetzt eingestürzt ist. Dass ich ihn niemals wirklich geliebt habe. 5 Jahre. Und ich bin vor einem Jahr in die Schweiz gezogen, damit wir endlich zusammen sein können, vorher haben wir eine Fernbeziehung geführt. Und jetzt wollten wir endlich unser Leben so gemeinsam aufbauen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, piet said:

Ja du hast einen Fehler gemacht, das kannst du nicht rückgängig machen. Wenn er jetzt etwas Ruhe und Distanz will, solltest du ihm diese dringend zugestehen. Auf keinen Fall solltest du ihn bedrängen. Er muss jetzt etwas verdauen, was für ihn auch sehr schwer ist. Soll nicht heissen, dass ihr keinen Kontakt haben könnt, du solltest vielleicht einfach vorerst Versuche unterlassen, mit aller Kraft wieder alles ins Lot zu bringen.

Ich möchte unbedingt und mit aller Kraft alles wieder ins Lot bringen.

 

Aber es stimmt, er braucht jetzt etwas anderes. Es fällt mir nur so schwer das alles zu akzeptieren. Und ich kann mich nichtmal erinnern was passiert ist.

 

Ich muss an ihn denken, was gut für ihn ist. Und analysieren, was in mir mich so weit gebracht haben könnte. Irgendwie klar kommen. Vielleicht kann er mir das irgendwann, irgendwie verzeihen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 hours ago, Black_Swan said:

Hey, ich glaube dir, dass das sehr schmerzhaft ist und du zeigst auch viel Reue und hast es finde ich ich echt gut erfasst, was hier passiert (ist). Das ist ne sehr gute Basis um weiterzukommen.

Ich will dir nun nicht raten, alles umzudrehen in deinem Leben, wenngleich hier doch ein paar Aussagen kommen, die mich nachdenklich machen. Aber man kann nicht alles auf ein Mal lösen und man wird nie ein völlig harmonisches Leben leben. Daher - identifizieren, was das größte Problem ist und rangehen, das klingt für mich vernünftig. Wenns das Komasaufen ist, dann das. Und wie gesagt, nimm deinen Freund mit ins Boot. Nebenbei: Die Probleme sind verwoben, also wenn du was gegen das Eine machst, hat das auch einen Einfluss auf die anderen z.B. das Selbstwertgefühl. Es ist halt die Frage, wie du dir das erklärst. Man könnte ja zum Bespiel stolz sein, dass man das Trinken in den Griff kriegt. Als Beispiel.

 

Du gehst offen damit um, zeigst, dass du das nicht willst, genau wie du hier schreibst, und zeigst ihm, dass du ihn liebst, wenn es so ist. Aber lass dir bitte nicht Wochen oder Monate dieses Ereignis vorhalten. Das geht dann auch wieder zu weit!

Vielen Dank für deine Antwort.

Du glaubst, dass es noch einen Weg gibt weiter zu kommen in der Beziehung?

 

Morgen Abend werden wir noch einmal über alles sprechen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 4 Posts
    • 500 Views
    • 8 Posts
    • 582 Views
    • 4 Posts
    • 241 Views
    • 3 Posts
    • 334 Views



×