Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb tonton:

worin tue ich das gleiche? Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Belehren? Unterstellen? das gleich tun?

Rosenkatze und du habt beide versucht mit Dingen, die ihr gar nicht wissen könnt, die Situation zu verstehen und zu helfen. Ich finde keinen der beiden Ansätze richtiger oder falscher, weil schlussendlich niemand von uns ausser @firestarter und ihr Ex-Partner die Wahrheit und die Details kennen, und es an ihr liegt liegt sich herauszupicken, was für sie irgendwie hilfreich ist.

 

Wir geben alle unseren Senf dazu, und wir alle irren uns eben hie und da. Ich habe deinen Beitrag ziemlich defensiv aufgefasst, und verstehe nicht, was du verteidigst. Aber vielleicht habe ich offensichtlichen Sarkasmus gar nicht richtig erkannt und es war deine ehrliche Meinung, dann nehme ich natürlich meinen Kommentar dazu zurück.

 

Kindisch finde ich die Reaktion auch nicht, ich kann mir auch vorstellen, dass da schon eine etwas längere Vorgeschichte läuft. Sowas passiert ja auch selten einfach Knall auf Fall. Aber eben, das "Hätte ich" oder "Wenn ich nur" bringt jetzt, wo die Entscheidung gefallen ist, erst mal gar nichts und niemanden weiter. Es ist manchmal besser etwas zu akzeptieren, sich die Zeit zum Trauern zu nehmen und dann weiter zu machen.

vor 8 Minuten schrieb tonton:

Das verstehe ich jetzt nicht ganz.

Deshalb möchte ich hier noch einmal betonen, was ausnahmslos für alle meine Beiträge gilt:

Ich teile nur meine Meinung mit, ich masse mir nicht an jemandem zu sagen, wie er sich verhalten muss. Das gilt auch hier, ich fand es nur irgendwie interessant, dass du Rosenkatze (so hats auf mich gewirkt) kritisiert hast, weil sie nicht deiner Meinung war, und das ganze dann mit einem unsanften Hauch Sexismus gerechtfertigt hast. Hat auf mich gereizt gewirkt, da kann ich manchmal nicht die Klappe halten :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb piet:

dass du Rosenkatze (so hats auf mich gewirkt) kritisiert hast, weil sie nicht deiner Meinung war, und das ganze dann mit einem unsanften Hauch Sexismus gerechtfertigt hast. Hat auf mich gereizt gewirkt, da kann ich manchmal nicht die Klappe halten

Rosenkatze meint, der Ex-Freund sie kindisch. DAS hat mich gestört. Das ist er nämlich nicht. Er ist der Gelackmeierte, und nun soll er sich nicht wehren dürfen und die Konsequenzen ziehen, die er für richtig hält?

 

Und richtig, so etwas reizt mich. Gut erkannt. 

 

 

Von Sexismus halte ich nichts. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb tonton:

Rosenkatze meint, der Ex-Freund sie kindisch. DAS hat mich gestört. Das ist er nämlich nicht. Er ist der Gelackmeierte, und nun soll er sich nicht wehren dürfen und die Konsequenzen ziehen, die er für richtig hält?

Er verhält sich kindisch, ja. Und jeder darf jederzeit die Konsequenzen ziehen, die man für richtig hält, auch wenn sie kindisch sind.

Die Gelackmeierten sind allerdings Beide. 

vor 12 Stunden schrieb tonton:

Von Sexismus halte ich nichts. 

ich auch nicht. Wäre die Konstellation genau anders herum, würde ich Stellung für ihn beziehen. Ist in diesem Fall einfach meine Meinung.

 

Im Grunde ist es aber gut, firestarter. Das fühlt sich jetzt nicht so an, aber mit ihm bist du gleichzeitig auch seine Intolerante Sichtweise los. Man sollte nicht vergessen, dass wir alle einfach Menschen sind. Wir haben Schwächen und dürfen diese zeigen. Wir können daran arbeiten, natürlich. Und jeder hat auch das Recht, einen Partner zu wollen, der Schwächen zulassen kann und nicht sofort die Reißleine zieht und Barrikaden baut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Rosenkatze:

Er verhält sich kindisch, ja.

Du kennst die ganze Geschichte auch nicht, er verhält sich vielleicht kindisch. Ich finde aber, dass es auch erwachsen ist, eine Entscheidung zu fällen und nicht hin und her zu wanken. Jede Medaille hat ihre zwei Seiten, und wir sehen nur einen winzigen Teil beider. Ich verstehe deinen Ansatz aber nicht deine Gewissheit diesbezüglich, insofern verstehe ich auch warum @tonton etwas gereizt reagiert hat.

 

Dass er durchaus toleranter mit der Problematik von firestarter hätte umgehen können und sollen, sehe ich auch so. Der Partner sollte einem nicht egal sein, aber es gibt eben für alles einen Grund. Auch für das abwerten eines Problems, zum Beispiel um sich nicht mit etwas befassen zu müssen, was einem insgeheim Angst macht oder was man nicht kontrollieren kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.11.2017 um 10:45 schrieb Rosenkatze:

mit ihm bist du gleichzeitig auch seine Intolerante Sichtweise los

Welche intolerante Sichtweise denn? Dass er es nicht toleriert, dass seine Freundin stockbesoffen den gemeinsamen Freund innigst küsst, ihm hinterherläuft und erklärt, dass sie zu dem ziehen wird?

 

Jaja, der böse Freund, findet das einfach nicht lustig und zieht den Schlussstrich. warum denn auch, bei so einem kleinen Ausrutscher. Das kann doch einfach mal passieren, kommt doch in jeder besseren Beziehung einfach vor... so klingt das für mich, wenn man dem Freund kindischen Verhalten unterstellt. Obwohl ja eigentlich die Freundin sich sehr kindisch benommen hat. Aber da drückt man beide Augen zu, wegen dem totalen Blackout. Das ist dann so quasi die Heiligung aller Taten, oder?

bearbeitet von tonton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb tonton:

Welche intolerante Sichtweise denn?

Korrigiert mich bitte wenn ich hier falsch liege, aber ich glaube da geht es darum, dass er ihre Depression als Ausrede abgetan hat, um sich nicht damit befassen zu müssen :) 

 

Augen sollte keiner der beiden zu drücken, und ich bin ebenfalls der Meinung, dass ein Schlussstrich nicht zwingend kindisch gewesen sein muss. Manchmal hat man eben von etwas die "Schnauze voll". Aber dazu fehlen uns allen nach wie vor die Details, alles was wir dazu beisteuern können ist reine Spekulation. Sowohl dass es eine Vorgeschichte gab, als auch, dass es keine gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb piet:

Korrigiert mich bitte wenn ich hier falsch liege, aber ich glaube da geht es darum, dass er ihre Depression als Ausrede abgetan hat, um sich nicht damit befassen zu müssen :) 

Brauche nicht korrigieren. Hast du gut dargelegt :super:

 

vor 1 Stunde schrieb tonton:

Jaja, der böse Freund, findet das einfach nicht lustig und zieht den Schlussstrich.

das beschäftigt dich!? 
na gut tonton, ein wenig diplomatischer sag ich, dass firestarter natürlich keinen Orden mit besagtem Abend verdient hat. Eine Glanzleistung war es ebenfalls nicht. Es ist aber menschlich und sowas kann passieren. Ich finde das einfach weniger schlimm als du. Ist doch in Ordnung, dass du an der Stelle ihres Exfreundes ebenfalls die Reisleine gezogen hättest. Ich vermutlich nicht deswegen, wenn sowas nicht wiederholt vorgekommen wäre. Das sie kein Vertrauen hatte mit mir vorher über sich zu reden hätte mir mehr zu Denken gegeben. 

 

C'est la vie, firestarter muss sich jetzt mit der Trennung auseinander setzen. Ist gerade unrelevant, das irgendeine Fremde im Internet das anders sieht als ihr Exfreund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Rosenkatze:

Eine Glanzleistung war es ebenfalls nicht. Es ist aber menschlich und sowas kann passieren.

 

Natürlich kann so etwas passieren. Und noch viel mehr. Und meinetwegen kannst du dann noch danke sagen und dem Herrn die Hand küssen und um Vergebung bitten, dass so etwas passieren musste.

 

Nein, ich finde in einer guten Beziehung darf so etwas nicht passieren. Da ist immer der Wurm drin. Ein Ding alleine wäre ja noch hinzunehmen. Aber gleich drei auf einmal? Das ist dann meiner Meinung nach doch zu viel und zu eindeutig. Und wenn man im Blackout nicht mehr weiss, was man tut, muss man sich vorsehen. Vielleicht  die freunde nicht einladen, die sich auf so etwas einlassen? Weniger trinken? egal. Vielleicht hätten sie vorher mehr miteinander sprechen sollen.

 

Irgendwann ist der Zug abgefahren, mit und ohne diesem Ereignis. Das hat die Sache wohl nur beschleunigt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 4 Posts
    • 500 Views
    • 8 Posts
    • 582 Views
    • 4 Posts
    • 241 Views
    • 3 Posts
    • 334 Views



×