Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag! Ich war bereits vier mal in Therapie.

Ihr sagt: Es hat einen Grund, warum man sich in unerreichbare Männer verliebt. Ok, wenn derjenige vergeben oder verheiratet ist, ist er unerreichbar (wusste ich aber im vorhinein nicht mal)

aber die anderen waren es nicht. Sie haben sich einfach nicht in mich verliebt und ich möchte herausfinden warum. Den letzten wollte ich fragen, aber er hat ich am Ende immer gemieden um wahrscheinlich genau solchen Fragen auszuweichen. Es ist zum verzweifeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, berni12 sagte:

Den letzten wollte ich fragen

und erwartest dir welche Antwort?

Das du der einzige Mensch auf Erden bist, der so viele Makel hat das er nicht liebenswert ist?

 

Niemand ist das! Für jeden gibt es passende Partner. Die Kunst oder besser gesagt, das Glück ist es eben

diese zu finden.

Ich habe mit meinen über 40 jahren drei mal das Glück gehabt auf jemanden zu treffen, wo von beiden Seiten

die Gefühle gepasst haben.  Wie oft ich mích in meinem Leben verliebt habe kann ich garnicht zählen, aber es

waren sicher viel mehr als 8.

Genauso habe ich viele körbe verteilt, und das waren keine Männer, die verdammt sind, ihr Leben als singel zu fristen.

Einer davon war einer der liebsten Menschen in meinem leben. Mein bester Freund. Ich mag ihn sehr, aber verliebt habe ich mich einfach nicht. Und nur weil ich eben keine tieferen Gefühle entwickeln kann, ist und bleibt er dennoch ein toller Mensch. Der im übrigen mittlerweile glücklich verheiratet ist.

Versuche dich einmal von dem Gedanken zu lösen, das deine Werte von den Gefühlen anderer Menschen abhängen.

 

vor 8 Stunden, berni12 sagte:

Sie haben sich einfach nicht in mich verliebt und ich möchte herausfinden warum

Diese Frage kann kein Mensch beantworten. Es ist eben der Lauf der Liebe. Sie ist da oder nicht. Das kann man nicht beeinflussen oder steuern. Und sie wächst eben auch nicht auf Bäumen.

Ich schätze mal, dir sind neben diesen Männern schon viele andere begegnet, und du hast sicher auch männl.  Freunde in die du dich nicht verliebt hast?

Versuche doch mal zu ergründen warum nicht. Ich schätze auch du wirst darauf  selbst keine Antwort finden.

 

Zum verzweifeln ist das alles nicht. es ist einfach der ganz normale Liebeswahnsinn :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎08‎.‎01‎.‎2017 at 08:40 , sonnenstein sagte:

 

Versuche dich einmal von dem Gedanken zu lösen, das deine Werte von den Gefühlen anderer Menschen abhängen.

 

Diese Frage kann kein Mensch beantworten. Es ist eben der Lauf der Liebe. Sie ist da oder nicht. Das kann man nicht beeinflussen oder steuern. Und sie wächst eben auch nicht auf Bäumen.

Ich schätze mal, dir sind neben diesen Männern schon viele andere begegnet, und du hast sicher auch männl.  Freunde in die du dich nicht verliebt hast?

Versuche doch mal zu ergründen warum nicht. Ich schätze auch du wirst darauf  selbst keine Antwort finden.

 

Werte: Das ist halt sehr schwer nach einiger Zeit, wenn du immer nur abgelehnt wirst und das ohne Grund.

 

EINSPRUCH! DOCH, man kann es steuern. Ich kann auch das Gefühl des Hasses erzwingen, indem ich zu jemandem immer gemein bin. Genauso geht es in die andere Richtung. Wenn ich nett bin, wird mich derjenige mit Wahrscheinlichkeit leiden können. Beim letzten (dem verheirateten) konnte ich es steuern, indem ich ihm ganz bewusst den Kopf verdreht hab. also geht das.

 

Ich hab das Gefühl, der nächste der mir das Herz bricht, wird das nicht überleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎08‎.‎01‎.‎2017 at 08:40 , sonnenstein sagte:

 

Versuche doch mal zu ergründen warum nicht. Ich schätze auch du wirst darauf  selbst keine Antwort finden.

 

Ich kann immer begründen, warum ich jemanden nicht mag, oder ich mich nicht in denjenigen verliebt habe. Es gibt ja auch Gründe, warum man sich in bestimmten Menschen verliebt. Bedürfnis-Befriedigung, Lernen am Modell (Eltern), finde ich ihn attraktiv oder nicht.

Zwei waren in mich verliebt, die konnten weder meine Bedürfnisse befriedigen, noch waren sie sonderlich attraktiv, auch unsicher und bedürftig in deren Verhalten. Hier ist die Begründung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kannst du denmach steuern, in wen du dich verliebst?

Dann steuere dich doch einfach, wenn das doch geht, dich nur in jene Männer zu verlieben, die dich ebenso wollen.

Und schalte deine negativen Gefühle einfach ab die du aufgrund der Ablehnung erleidest.

 

vor 37 Minuten, berni12 sagte:

ch kann immer begründen, warum ich jemanden nicht mag, oder ich mich nicht in denjenigen verliebt habe. Es gibt ja auch Gründe, warum man sich in bestimmten Menschen verliebt. Bedürfnis-Befriedigung, Lernen am Modell (Eltern), finde ich ihn attraktiv oder nicht.

 

kannst du denn auch begründen, warum du dich in den einen netten verliebst, während du den Anderen netten einfach nur nett findest?

 

Natürlich kann man Sympathie oder Hass durch sein Verhalten erzeugen. Aber die Liebe nicht.

Dazu braucht es Aufrichtigkeit und keine Fassade. Und das entsteht durch Gefühle. Und die haben keinen Kopf.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernie,

 

kennst du den spruch " übung macht den meister"?

das ist oft auch so in dingen die wir gar nicht wollen. du willst dich eigentlich nicht unglücklich verlieben, aber doch ist es das worin du dich gut auskennst, du bist fast zum meister geworden.

wenn du emotionelle probleme hast von denen du denkst es koennten auch schlimmere psychische ursachen sein und du willst es genauer wissen, hilft vielleicht ein therapie, vielleicht auch nicht.

auch leiden hat seine gemütliche seite. in der unglücklichen unerwiederten Liebe lernt man zwar nicht viel über beziehungen, aber dafür steuert man alles selber. das ist zwar leidvoll, hat aber auch seine vorteile.

an dieser stelle, da es dich offensichtlich zu unglücklich macht, müsstest du dich entscheiden auf alle selbstgesteuerten vorteile dieser art Liebe zu verzichten, ein für alle male, wie ein zweites oder drittes erwachsen werden.

wenn du es wirklich statt hast, dann gib es auf: höre auf dich glücklich verlieben zu wollen! gib deinem leben eine wende, schieb eine andere kasette rein, setze dir ein gleichermassen erreichbares ziel, ein ziel das nicht von anderen bestimmt wird, sag dir jeden tag "ich will einfach nur sein", glaube es, überzeuge dich, ziehe die vollbremse, das einzige, was dich da rausholen kann. verbiete dir an "glücklich verliebt sein" zu denken. streiche aus deinem gedanklichen laufband all diese worte und gefühle und ersetzte sie mit "ich will einfach nur sein". nach so langer zeit wird es lange dauern bis du zur ruhe kommst, oder auch nicht, es hängt von deiner zielstrebigkeit ab. in sachen dich verlieben bist du ja auch extrem zielstrebig, also, wenn du nur einen kleinen bruchteil davon investiersts in den gedanken "einfach nur sein" und deinen bisherigen gedanken so halt bietest, dann wird es dir besser ergehen, langfristig, denke ich.

 

Alles Liebe

Helen

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und wieder ist 1 Jahr her!

 

Ich habe damals den Thread zum 8. Mal unglücklich verliebt seit 14 Jahren Liebeskummer verfasst.

 

im vergangenen Jahr habe ich mich großteils selbsttherapiert, jedoch der Schmerz den jetzt bereits 15 Jahre verursacht und hinterlassen haben kommt phasenweise retour und verschwindet danach wieder. Heute zu Weihnachten ist er da. Die Therapie (auf Krankenkasse) habe ich zu 95 % beendet. Sie war Schwachsinn. Bin über konstruktive Kritiken über Therapien gespannt. Ich denke dass der einzige Mensch der dir in einer Notlage helfen kann, der ist, der dir nicht helfen will. Hab auch schon bezahlte Therapien hinter mir.

 

Jedenfalls geht es um jegliche Art von Ablenkung. Die habe ich geschafft und mich mit konstanter Beschäftigung selbsttherapiert. Doch irgendwann kommt der Punkt wo man reflektiert und keine Ablenkung mehr will sondern Liebe leben/geben/nehmen. Meine Therapeutin sagte in der letzten Einheit, dass ich gucken soll, warum die Männer denn so falsch waren, nur kann ich die Antworten nicht finden und darum bitte ich euch um Hilfe.

 

* 3 Jahre - jung, fleißig/aber in der Zeit arbeitlos, erste große Liebe, nicht sonderlich attraktiv, aber lieb - ok, vlt zu jung damals war ich 14

 

* 1 Jahr 5 Monate - attraktiv/Auftreten top, Frauenschwarm, angehender Anwalt, gute Herkunft, etwas arrogant - keine Ahnung, seine Freundin, die er heute hat, ist eine Top-Frau, ist mit ihr zusammen nachdem ich ihn das letzte Mal gesehen habe.

 

* 7 M - jünger wie ich, zu umtriebig, sehr attraktiv, nett, fleißig, angehender Versicherungsmakler - keine Ahnung

 

* 9 M - fleißig, schüchtern, äußerlich sehr attraktiv, Handwerker - keine Ahnung, denke zu viel 'Freundschaft', da gemeinsame Freunde, aber lernen sich Paare nicht oft über Freunde kennen?

 

* 10 M - Student Lehramt, nett, aber doch rücksichtslos, denke sehr nett, wenn er dich wirklich mag, gute Figur, Sportler, überdurchschnittliches Aussehen - keine Ahnung

 

* 2 M - sehr nett/zuvorkommend, Angeber, doch ein Blender wie sich später herausstellte - keine Ahnung

 

* 3 Jahre 3 Monate (bis jetzt) - sehr sehr nett, schwerreich (100 Mio.+), toller Stil, umgänglich, gutes Benehmen in der Öffentlichkeit, verheiratet - hat mir echt gezeigt, dass er mich sehr sehr gerne hat, doch sonst keine Ahnung, wsl war die Ehe der Grund. Ich mag ihn jetzt im Dez 2017 nicht mehr so wie vor einem Jahr

 

Ich war und bin in keiner Beziehung (gewesen) mit den oben genannten Männern.

Es war alles dabei von klein/groß, nett/angeberisch, arm/reich und könnte aus diesem Grund nicht mal ein bestimmtes Beuteschema erkennen. Alle Männer sind heute in Beziehungen - also können sie ja LIEBEN - und zum Teil schon verheiratet (mit Ausnahme letzter, der es beim Kennenlernen schon war) Geliebt habe ich alle von ihnen besonders den ersten und den letzten und heute haben sie andere Frauen. Ich versuche zu analysieren warum und doch gelingt es mir nicht.

 

Ich bin einfach sooooo gespannt auf eure Meinungen dazu, bei wem ich zB eine Chance hätte haben können oder warum sie nicht passten. Sie passten ja, sonst hätte ich mich nicht in sie verliebt.

 

Direkte Abfuhr bekam ich nur vom ersten. Alle anderen haben mir es durch die Blume gezeigt (bis auf den letzten, der nur heuer stark, die zwei Jahre davor mochte er mich gerne) und vor allem WAS WÜRDET IHR IN MEINER SITUATION TUN?

liebe Grüße, eure Berni

 

bearbeitet von Manana
Für Lesbarkeit: Absätze eingefügt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da muss ich erst einmal meine Glaskugel polieren, damit sie mir das zeigt, was man nicht sehen kann. Wenn du, die du ja hautnah dabei warst, nicht erkennen kannst, woran es lag, dass niemand von diesen Herren mit dir eine Beziehung eingehen wollte, so wird es für uns, die nur die paar Zeilen von dir haben, fast unmöglich sein, etwas darüber sagen zu können.

 

alertes fällt mir der Rat ein, den ich einmal in einem Kummerforum gelesen habe: Wenn du Äpfel willst,  darfst du nicht in der Birnenkiste wühlen.

 

Man könnte versucht sein, den Männern ein gewisses gleiches Verhalten dir gegenüber vorzuwerfen. Aber vielleicht können sie ja nichts dafür, weil sie einfach so sind, wie sie sind. Dann wäre es durchaus möglich, dass eine grosse Inkompatibilität zwischen dir und ihnen besteht.

 

was ich allerdings noch nicht kapiert habe: du schreibst, dasss du noch nie mit diesen Herrn in einer Beziehung warst. Trotzdem gibst du Dauern an. Was bedeuten diese nun?

vor 24 Minuten schrieb berni12:

Ich war und bin in keiner Beziehung (gewesen) mit den oben genannten Männern.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die Antwort. Wie ich bereits sagte, die Männer waren verschieden.

Meine Frage ist warum andere Frauen schaffen, was ich nicht schaffe? Diese Frauen haben die Männer ja bekommen, ich war so oft verliebt, da muss doch einer mal dabei gewesen sein für mich. Wie schaffen das andere?

 

Die Dauer sagt euch, wie lange ich jeweils in denjenigen verliebt war/bin. Vielleicht hilft dir der andere Thread weiter im Forum  (zum 8 Mal unglücklich verliebt seit 14 Jahren Liebeskummer)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb berni12:

im vergangenen Jahr habe ich mich großteils selbsttherapiert

Selbsttherapieren...? Wie soll das gehen? Und wenn ich deinen Text lese, dann ist das wohl großteils nicht gelungen. sonst wärst du nicht wieder hier mit dem genau gleichen Thema.

Was machen andere Frauen anders?

Keine Ahnung.

Frage: Was machst du überhaupt? Wie gehst du auf die Männer zu? wissen sie überhaupt, dass du verliebt bist in sie oder schmachtest du sie still an und sie wissen gar nichts von ihrem Glück?

 

Wenn du deinem Problem auf die Spur kommen möchtest, schaust du den Frauen zu, in die sich Männer verlieben. Und dann kopierst du das.

 

Aber was natürlich auch einProblem sein kann: Wenn man in der falschen Kiste sucht. Man findet dann zwo prächtige Exemplare, aber diese sprechen nicht auf die eigene Person an, weil sie eben auch etwas ganz anderes suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Berni12

 

Du kannst Deine Verliebtheit gar nicht loswerden, weil Du das im Grunde nicht willst. Du klammerst Dich sogar regelrecht daran. Das zeigt auch Dein Interesse für den letzten aktuellen Fall, den Du so toll findest, aber eben nicht wirklich zu haben ist.  Ein verheirateter Mann ist schon sehr praktisch, um im Schema unglücklich verliebt zu bleiben. Kann auch nicht gefährlich werden, dass es dann plötzlich doch zu einer Beziehung käme. 

 

Anstatt Dir zu sagen: gut, das war nichts. Ich versuch es mit einem anderen, studierst Du ständig daran herum, warum es mit dem anderen nicht geklappt hat. Lass das, es bringt Dich nicht weiter. 

 

Alles Liebe

Minusch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Minusch:

Das zeigt auch Dein Interesse für den letzten aktuellen Fall, den Du so toll findest, aber eben nicht wirklich zu haben ist.  Ein verheirateter Mann ist schon sehr praktisch, um im Schema unglücklich verliebt zu bleiben. Kann auch nicht gefährlich werden, dass es dann plötzlich doch zu einer Beziehung käme. 

Das stimmt zwar dass es 3 Jahre sind aber die davor waren in keiner Beziehung also kann man das nicht so verallgemeinern. Die anderen die in keiner Beziehung waren habe ich genauso monate- bis jahrelang geliebt bis ein neuer Mann diese ersetzt hat.

vor 20 Stunden schrieb Charlies_Berta:

Die Konstante die ich bei allen diesen Männern sehe, bist Du!

Unglücklich verliebt sein, scheint Dir etwas zu geben. Vielleicht Deine Identität?

Das mit der Konstante ist richtig und doch sind sie verschieden. Ich möchte doch nur jemanden haben, der mich so mag wie ich ihn.

 

vor 9 Stunden schrieb tonton:

Selbsttherapieren...?

Durch Arbeit... viel Arbeit.

 

vor 9 Stunden schrieb tonton:

Frage: Was machst du überhaupt? Wie gehst du auf die Männer zu? wissen sie überhaupt, dass du verliebt bist in sie oder schmachtest du sie still an und sie wissen gar nichts von ihrem Glück?

Ja, natürlich gehe ich auf sie zu. Ich bin ein sehr geselliger Mensch. Gesagt habe ich es dem 1. und dem letzten. Der letzte hat es anfangs erwidert bis es dann im Sand verlaufen ist und ich über Freunde erfahren habe, dass er nichts mehr von mir will. Der erste hat gleich eine Abfuhr gegeben.

Es wird doch immer geraten, dass man nicht gleich mit einer Beichte kommen soll, da man sich Chancen dadurch vertut und im Falle des erwiderten Interesses eine gewisse Erwartungshaltung auslöst. Man sollte durch Gesten versuchen herauszufinden, ob einen der andere auch mag. Die anderen Männer waren nett, ich verliebt, dann haben sie mich 'mies' behandelt und das war der klare Ausdruck einer Abfuhr. Was soll ich denn ihnen dann noch sagen?

lg eure Berni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso machst du denn eine Liste von Männern, in die du unglücklich verliebt warst? Kommt mir komisch vor. 

Ich würde an deiner Stelle auch mal nachschauen, wo eigentlich dein Fokus liegt. Sammelst du diese Fälle?

Welchen Vorteil bringt es dir, Beziehungen aufrecht zu erhalten, die einseitig sind?

Wovor hast Du Angst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rosenkatze Ich habe eine außergewöhnliche Merkfähigkeit, diese Liste habe ich gemacht, während ich geschrieben habe.

Was meinst du mit nachschauen? Wie könnte das mein Problem lösen?

Nein natürlich sammle ich sie nicht. Es passiert einfach. Man kann doch nicht auf Knopfdruck entliebt sein, daher dauert es auch immer eine gewisse Zeit bis man keine Gefühle mehr hat für jemanden.

Irgendwann bekommt man das Gefühl nichts und niemandem zu genügen, wenn ich es selbst nicht mal schaffe, einen Kerl aus einer 'unteren Liga' für mich zu begeistern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 19 Posts
    • 812 Views
    • 5 Posts
    • 680 Views
    • 10 Posts
    • 1147 Views
    • 26 Posts
    • 2200 Views



Swissforums AG
×