Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
andrine

Emotionale Affäre - wie weiter?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen...

 

Ich schreibe hier mal wieder, weil ich mit niemandem sonst über mein Problem, das mich sehr belastet, sprechen kann... ich glaube nicht, dass mein Umfeld verstehen würde, dass ich mich überhaupt auch nur im Geringsten auf einen vergebenen Mann eingelassen habe.

 

Nun, es ist mir passiert und ich konnte nichts dagegen tun. Ich muss noch klarstellen, dass auf körperlicher Ebene nichts weiter passiert ist als umarmen, kuscheln, und zweimal küssen.

 

Jetzt, da es aber zu Ende ist (er hat sich für seine Freundin entschieden) bin ich die meiste Zeit am Boden zerstört und fühl mich richtig ausgenutzt irgendwie. Ich kann dem auch nicht entfliehen, da wir zusammen arbeiten und uns die ganze Zeit sehen und ab morgen auch noch gemeinsam einen Sportkurs starten.

 

Und nun zur Geschichte:

 

Ich habe im September letzten Jahres meine neue Arbeitsstelle begonnen. Dass er sich für mich interessiert hat, ist mir von Anfang an aufgefallen, auch, dass wir gleich einen guten Draht zueinander hatten. Es wurde schnell zu einer Flirterei, Mittagessen, Tischtennis spielen und dann auch über Skype. Interessant war, dass wir uns einerseits alles erzählt haben und aber auch etwas explizitere Dinge ausgetauscht haben auf der sexuellen Ebene, und dann aber auch wieder ends romantische Musik... es war wie alles da und wir waren schnell in ständigem Kontakt, auch über Whatsapp. Schnell war klar, dass wir was voneinander wollen und aber nicht wussten, wie das gehen sollte, da er vergeben war. Er hat mir dann auch erzählt, dass es in seiner Beziehung im Moment Probleme gibt (sie ist depressiv und es kostet ihn sehr viel Energie), und dass es komisch sei, dass er mir das erzählt, da er das sonst mit niemandem geteilt habe...

 

Rückblickend hätte ich spätestens da die Handbremse ziehen sollen, da er sich für einen vergebenen Mann schon viel zu sehr auf Flirts mit mir eingelassen hatte und auch die Probleme in seiner Beziehung lieber mit seiner Freundin direkt besprechen sollte... aber ich hab mich halt auch verknallt.

 

Es kam dann so, dass wir gemeinsam für ein Projekt für ein Wochenende wegflogen. Der Flug, das Wochenende, alles, war mega gut, auf allen Ebenen. Wir konnten reden und reden, es wurde nie langweilig, wir haben Blödsinn gemacht, gelacht, dann wieder ernste Sachen besprochen, und uns einfach mega gut verstanden, und die ganze Zeit war da natürlich diese Anziehung. Es war schon sehr so, wie wenn man auf einen Seelenverwandten trifft, bei dem einfach alles stimmt.

 

Nach dem Abendessen sind wir dann bei mir im Hotelzimmer gesessen und haben "unsere" Songs gehört, und da war natürlich diese enorme Spannung, wir haben uns angeschaut und nichts gesagt, und irgendwann hat er zum Glück das Schweigen gebrochen und gesagt, dass er sich so krass von mir angezogen fühle, er aber wisse, dass es falsch wäre. Nicht nur weil er eine Freundin hat, sondern auch, weil dann unsere Geschichte mit einem Betrug beginnen würde und das immer zwischen uns stehen würde. Das fand ich ziemlich cool von ihm und hab zugestimmt. Der Abend endete dann aber doch darin, dass wir uns lange in den Armen lagen, auf dem Sessel, stehend und auf dem Bett, gekuschelt haben und uns gesagt haben wie schön alles ist zwischen uns... kurz gesagt es hat mich ziemlich mitgenommen.

 

Der Rest der Reise war dann auch überhaupt nicht komisch, sondern ging genauso gut weiter, wir haben uns weiter unsere ganzen Leben erzählt... und es wurde wie immer klarer, dass er sich auch überlegen muss, wie das jetzt mit seiner Freundin weitergehen soll. Was mich schon etwas gestört hat, ist, dass er sich bei mir darüber beschwert hat, was ihn an ihr nervt bzw. zum Teil hat er sie direkt mit mir verglichen und mich gefragt, wie ich in den Sachen bin, die er an ihr nicht mag - als hätte er geplant, sie für jemanden noch passenderen zu ersetzen.

 

Nun ja wir sind dann heimgekommen und auch im Büro war's dann nicht komisch, sondern eher voll harmonisch... und am letzten Tag vor Weihnachten passierte dann der erste Kuss - der uns beiden völlig das Hirn weggeblasen hat. Auf jeden Fall hat er das gesagt und mich auch gefragt, ob es mir auch so geht... Wir hatten wortwörtlich keine Worte mehr und das war auch das einzige, was wir uns über Whatsapp darüber sagen konnten.

 

Er ist dann über Weihnachten ohne seine Freundin zu seiner Familie geflogen und wir waren ständig im Kontakt... und als er zurückgekommen ist, hat er auch gesagt, dass er 2 Stunden mit ihr telefoniert hat und ihr gesagt hat, dass er sich nicht mehr sicher ist und sie völlig am Boden zerstört sei. Wir haben uns dann gleich am nächsten Tag verabredet und ich muss zugeben, dass ich schon ziemlich Druck gemacht habe, vielleicht viel zu früh. Er sagte, er fühle sich einfach hin und hergerissen und wisse nicht weiter, er könne ihr das alles auch gar nicht antun, sie sei völlig fertig und er wolle jetzt die Tage (vor Silvester und über Silvester) sehen, wie es sich anfühlt. Und dass, falls es mit uns je klappen sollte, ich jetzt zuerst Zeit für mich brauche und er, falls er sich trennt, dann auch... und dass es jetzt sofort eh nicht gut kommen würde.

 

Ja und das war's eigentlich. Hab ihn dann kaum mehr gehört und plötzlich war dann auch klar, dass er sich wohl entschieden hatte. Für mich war das ziemlich schwer, also es hat mir schon ziemlich das Herz gebrochen, weil ich mich fühlte wie ein Spielzeug, das ohne Kommentar in die Ecke geworfen wird. Und auch all das vermeintlich Schöne und Spezielle war plötzlich nicht mehr so schön und speziell.

 

Wie wir dann später darüber geredet haben, kam raus, dass er überhaupt nichts mehr wusste und sich in diesem Zustand hilflos und auch von mir eingeengt gefühlt hat und sich deshalb aus Selbstschutz zurückgezogen hat bzw. sich entschieden hat, nichts zu überstürzen und dem Alten noch eine Chance zu geben, um zu sehen, wie es läuft.

 

So sehr ich diese Reaktion auch verstehe, so verstehe ich jedoch nicht, wie er so kalt mit dem umgehen kann, was zwischen uns war. Weil es ihm plötzlich Angst gemacht hat und Druck verursacht hat?

 

Was jetzt auch ziemlich schlimm mitanzusehen ist, ist wie er wieder vor sich hin lebt und sich vormacht, dass ja alles okay ist und nicht mehr gelaufen ist, als gelaufen ist. Er hat ihr nie von uns erzählt (also ist das nicht ok) und macht sich vor, dass das doch alles nicht weiter ging als ein Kuss. Na, wenn er das wirklich denkt, dann hat er entweder seine Gefühle nur vorgespielt bei mir, oder verleugnet sich jetzt komplett selbst.

 

Das Schlimme ist, dass wir noch immer sehr gut miteinander auskommen und ja auch weiter Arbeitskollegen sind. Und ab morgen starten wir einen Sportkurs zusammen (werden uns also auch nach der Arbeit sehen). Ich habe solche Angst, dass ich das irgendwann nicht mehr aushalte und meinen Job kündigen muss (Dinge wie er verreist in die Ferien mit ihr etc. tun ziemlich weh).

 

Andererseits will ich der Sache auch noch immer eine Chance geben mit etwas mehr Zeit (es waren ja bisher nur zwei sehr intensive Monate und wir haben uns erst kennengelernt), und sehen, was in Zukunft so passiert. Trotzdem habe ich Angst, dass sich das für mich zu einem noch grösseren Herzschmerz entwickeln könnte, als es schon ist... oder aber es zeigen sich immer mehr Gründe, weshalb ich ihn gar nicht mehr will (z.B. wie er seine Freundin verglichen hat, mich dann völlig kaltblütig und unsensibel in die Ecke gestellt hat...)

 

Sorry, dass der Text so lang wurde. Aber das ist das erste Mal, dass ich überhaupt darüber rede. Was meint ihr dazu?

Hat jemand mal etwas Ähnliches erlebt?

Ich bin froh um alle Meinungen, Tipps und Erfahrungen...

 

Gaaanz liebe Grüsse an euch.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

liebe andrine

 

dass man sich in einen vergebenen Mann verliebt, kann es geben. Die Frage ist, wie weit man sich alles geben lässt, um einer Liebe hinterher zu rennen.

 

er hat sich für seine Beziehung entschieden. Auch wenn er sich selber etwas vormachen sollte: Dies ist seine Baustelle nicht Deine. 

 

Ich würde empfehlen, die Geschichte als beendet zu betrachten, auf Arbeit und im sportkurs höflich-distanziert zu bleiben und so weiter zu gehen. 

 

alles liebe

minusch

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrine

Tja du bist ins klassische Klischée gerutscht. Mann hat Beziehungskriese, zweifelt an seinem Ego, lern andere Frau kennen die auf ihn völlig Abfährt. Er kompensiert das was ihm in der jetzigen Beziehung fehlt. In deinem Fall Aufmerksamkeit, gute Gespräche und Nähe. (Nicht mal Sex) und dann tja dann holt ihn das schlechte Gewissen ein. Also ausser einem Kuss, (der ihn in dem Moment zwar Sprachlos machte) idt ja nix weiter passiert, denn ein Kribbeln und  flirten ist ja eigentlich nichts schlimmes?!? Also setzt er seine Prioritäten und rudert zurück zur Freundin. Gerade weil es ihr nicht gut geht möchte er sie nicht hängen lassen, das tut man nicht! 

Nun du leidest, das kann ich verstehen. Es nützt nix denn ausser Distanz zu wahren so gut es geht kann dir niemand helfen. Selbst für eine Affäre braucht es immer zwei und in deinem Fall will er, wieso auch immer, nicht mit dir zusammen sein. Denn sonst hätte er seine Freundin verlassen. 

Versuch Distanz zu halten und lass dich nicht von ihm um den Finger wickeln falls er in ein paar Wochen wieder kommt und "mehr" möchte. Er kompensiert nur das was ihm aktuell in der Beziehung fehlt. Und wenn du ihm das gibst ist er danach wieder weg. 

Alles Gute Wolkenschieber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo minusch und Wolkenschieber

Danke für eure Antworten.

ich werde es versuchen mit der Distanz. Weiss mittlerweile auch, dass ich nicht mit jemandem wie ihm zusammensein möchte (zu wenig einfühlsam und ziemlich berechnend, was seine Beziehungen betrifft. Und wahrscheinlich hat er mir seine Gefühle wirklich nur vorgespielt, weshalb auch immer) wir aber auf freundschaftlicher Ebene sehr gut funktionieren. Und daran werde ich mich immer erinnern, wenn ich schwach werde :) daanke euch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb andrine:

War eben in diesem Kurs und all die Gefühle sind wie weggeblasen! Juhu, sowas ist mir noch nie passiert??! Na umso besser... 🙏🏻🙏🏻 Danke nochmal für die Antworten 

Was für ein Kurs? *neugierig schauend*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 14 Posts
    • 295 Views
    • Maki
    • Maki
    • 45 Posts
    • 2001 Views
    • 5 Posts
    • 1552 Views
    • 6 Posts
    • 1610 Views



Swissforums AG
×