Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community, 

 

ich habe sowas hier noch nie gemacht, aber irgendwo muss ich langsam hin mit allem und ich hoffe hier ein paar Worte zu finden die mir helfen. 

 

Kurze Eckdaten zu den Personen in meiner Geschichte: 

ich bin mitte 20 und weiblich. 

Der Männliche Part ist 40 (R)

und der zweite weibliche Part (G) ist ende 30. 

 

Die Geschichte zog sich knapp 2 Jahre .. 

R und G haben sich ca. 2 Monate bevor ich in sein Leben getreten bin kennengelernt und waren ein Paar (so in der Art) ..  zu diesem Zeitpunkt aber auch schon ein mal getrennt gewesen. 

R und ich hatten einen super draht zueinander haben viel Zeit verbracht und er gab mir nach langer Zeit das Gefühl schön und toll zu sein (von innen und von außen) und es ging hier nicht nur um den sex. Er hat mich oft auch nur zum Übernachten eingeladen oder wir haben gekocht oder was man halt so macht (angesichts der eingeschränkten Möglichkeiten) .. einmal waren wir auch in der Therme zusammen (das war aber auch das einzige mal das wir etwas im echten Leben unternommen haben..) 

Zu diesem Zeitpunkt haben wir auch Tür an Tür gewohnt .. Im August ist er dann ausgezogen letztes Jahr in eine größere Wohnung nicht weit weg. Das hat es schwieriger gemacht aber nicht unmöglich.  

Es war wirklich alles schön .. und igendwann wie das Leben nunmal so ist habe ich mich verliebt. 

Ich bin bis heute der Meinung, so wie er sich Verhalten hat, was er mir gesagt hat und wie er mich angeschaut hat - dass bei ihm auch mehr war als er zugegeben hat .. (also ich denke halt sowas merkt man ja schon .. ) doch mein Alter ein Problem für ihn war. 

Während all der Zeit hatte er seine Freundin (G) auch noch .. die beiden waren immer getrennt und zusammen und so weiter ..  über G hat er immer gesagt das Sie es nicht ist und das er auch nach ein paar Tagen von ihr genervt wäre (also G und R haben nie zusammen gewohnt oder so..) aber Sie wäre ja so ehrlich und würde ihn lieben und das wäre ja mehr als erwarten könnte.. (so als wäre er es ihr schuldig da zu sein) G war auch schon mal verheiratet und hat sich versucht nach dieser Ehe umzubringen ..  ich habe das alles nie verstanden es war auch immer eine On-Off Sache bei den beiden .. ist es noch .. 

 

Natürlich habe ich ein paar engen Freunden diese Sache anvertraut da ich darüber reden musste .. dies wurde mir dann irgendwann zum Verhängnis, da Anfang April (letzen Jahres) seine Freundin G anonym in einem sozialen Netzwerk Nachrichten darüber bekommen hat das R ihr fremdgeht. Dies geschah im letzten Jahr 3 Mal .. Sie ist immer bei ihm geblieben (bis heute) und glaubt nach wie vor nicht daran das da was dran ist ..

er hat sich immer gut rausgeredet. Dies führte natürlich zu Stress auch zwischen ihm und mir .. 

 

er hat nie geglaubt das ich damit etwas zu tun habe .. so ein Mensch war und bin ich auch nicht .. ich habe es nie als meine Aufgabe empfunden ihr das zu sagen. 

 

Seit dem diese Nachrichten das erste mal kamen hat er oft gesagt das wir das nicht mehr können etc etc. aber wie das immer so ist - wir hatten oft "das war jetzt das letzte mal sex". 

Er wollte mich immer trotz allem in seinem Leben behalten. Es gab auch Phasen wo wir tatsächlich keinen Sex hatten, jedoch die Spannung zwischen uns immer deutlich zu spüren war..

und es war sichtlich nicht leicht für uns..  er hat mir immer wieder gesagt wie viel ich ihm bedeute aber das das mit uns keine Zukunft hat. (den Grund sehe ich wie ich oben sagte bei meinem Alter .. er hat Angst das er mit mir vielleicht in 2 3 Jahren von vorne Anfangen muss und mit G kann er sich so ziemlich sicher sein dass er das nicht muss) 

 

- vielleicht rede ich es mir damit auch einfach nur schön .. weil er sich nie für mich entschieden hat und das einfacher so ist.. das weiß ich natürlich nicht .. 

 

Aktuell ist es auf jeden Fall so , dass kurz vor Weihnachten das letzte mal Nachrichten kamen und er diesmal mich verdächtigt da das alles ist was für ihn in Frage kommt. 

Fürs Protokoll hier: Ich war es wirklich nicht, ich hätte mir selber das nie angetan da ich gewusst hätte ich verliere ihn und ihm hätte ich das auch nie angetan da ich ihn wirklich sehr liebe.. 

Er hat mitlerweile meine Nummer gelöscht - es gab kein persönliches Gespräch über die Situation und er hasst mich jetzt .. 

Er spricht nicht mehr mit mir und alles was ich schreibe trifft auf blinde Augen und wenn ich eine Antwort erhalte sind diese nur noch kalt und abweisend. 

 

Ich weiß ich sollte einfach aufhören es zu versuchen.. denn wen ich überzeugen muss da zu bleiben hat es eigentlich schon nicht verdient .. 

und ich weiß auch das das vielleicht Karma ist, da ich mit ihm was angefangen habe obwohl da noch eine dritte Person im Spiel ist. 

 

aber Fakt ist das ich mich im Moment wirklich sehr hilflos fühle weil ich nichts an der Situation ändern kann das er das so sieht..

und ich weiß ich müsste vielleicht auch wütend sein weil er mich anscheinend so gar nicht kennengelernt hat in der ganzen Zeit.. 

Aber ich bin nur unendlich verletzt, dass er mich einfach so von heute auf morgen aus seinem Leben entfernen kann und das er so zu mir ist ..

er fehlt mir leider unheimlich und zur zeit darüber reden kann ich auch mit niemandem, da ich mich mit dem Thema nachdem die ersten Nachrichten kamen komplett zurück gezogen haben.. 

ich hoffe das mir vielleicht hier irgendjemand etwas hilfreiches sagen kann .. 

 

Vielen Dank schon mal im Voraus & ich hoffe ich hab es verständlich genug geschildert. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist jetzt da, wo es meistens endet.

 

Was ich nicht verstehen kann: wie konntest du annehmen, dass er sich seiner G gegenüber so lügnerisch, falsch und betrügerisch verhalten konnte, während du meintest, dir gegenüber sei er immer und auf jeden fall humorvoll, herzlich, nett, ehrlich?

Und es schlägt dem Fass ja fast den Boden aus, wenn ich lese, dass er an ihr die Ehrlichkeit schätzt - die er doch selber überhaupt nicht hat.

 

Es ist auch klar, dass diese On-Off-Beziehung für ihn kein Problem war, weil er sich die angenehmen Stunden und die Erholung bei dir holen konnte. Fragt sich nur, was ihm an G überhaupt gelegen ist. Ist sie etwa reich? Ist er von ihr abhängig?

 

Nun, obwohl er nicht weiss, ob die Info tatsächlich von dir stammt (und sie tut es in letzter Konsequenz natürlich), schickt er dich kommentarlos in die Wüste. Da siehst du sein wahres Gesicht.

 

Warum willst du so einen Mann jetzt unbedingt zurück?

Kommi bitte nicht mit Liebe. Er liebt dich sicher nicht, sonst hätte er mit dir gesprochen. du warst doch nur sein nettes Betthäschen. Und die paar Male ohne Sex, nun, die gehören einfach dazu, damit du nicht auf den Verdacht kommen konntest, es wäre nur der Sex, der ihn zu dir zieht.

 

Klar klingt das jetzt hart und ich könnte auch falsch liegen. Aber Männer sind doch einfach gestrickt, da liegt das nicht so weit weg vom Möglichen.

 

bearbeitet von tonton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tonton 

 

ich habe nie angenommen, dass er sich ihr gegenüber während sie zusammen sind wie ein arschloch verhält .. sonst wäre sie wohl auch nicht mehr da. 

 

tja warum er bei ihr ist habe ich auch nie verstanden .. werde ich wohl auch nie. Nein sie ist nicht reich und er ist auch nicht finanziell oder so abhängig von ihr.. seine Antwort darauf war halt immer diese Ehrlichkeitsgeschichte und das mit der Liebe .. 

 

den satz "und sie tut es in letzter Konsequenz natürlich" den verstehe ich nicht ganz - bzw. falls das ausdrücken soll das ich es war:  

ich habe diese Nachrichten wirklich nicht versendet - ihr seid ein anonymes internetpublikum euch müsste ich nun wirklich belügen ..  

mitlerweile ist auch klar wer sie versendet hat - aber davon möchte er auch nichts wissen.. 

 

das er mich nicht liebt das weiß ich.. aber ich hatte schon das gefühl das ihm was an mir liegt - zumal wir zeitweise weniger sex hatten als das wir uns gesehen haben. 

 

aber wie ich schon sagte vermutlich rede ich mir vieles auch einfach schön .. weil es leichter ist sich dann nicht unzureichend zu fühlen denke ich .. 

 

ja warum möchte ich unbedingt das er ein teil meines Lebens bleibt .. er hat mir halt einfach wirklich lange sehr viel gegeben - so bescheuert das auch klingen mag. ich hab mich das erste mal wirklich wohl in meiner Haut gefühlt und er hat mir viele erste male bereitet (ich meine damit jetzt nicht das ich meine Jungfräulichkeit an diesen Menschen verloren habe) sondern andere erste male .. die ich so vorher noch nicht fühlen durfte. und ich denke das macht es mir so schwer .. bzw. der Gedanke das er durchs Leben geht und mich zu unrecht hasst mit dem kann ich auch nur schwer arbeiten. 

Ich bin emotional einfach auch sehr überfordert damit .. weil ich auch nicht Gedacht hätte das es so kommt und auf diese Art und Weise endet. 

 

Ich weiß in meinem Kopf auch das er sich nicht korrekt verhalten hat und oft auch nicht das gegeben hat was ich verdiene .. nur in meinem Herzen ist das noch nicht angekommen und ich bin wirklich ein wenig überfordert mit der Situation. 

 

und nein deine Worte klingen überhaubt nicht hart - Es ist absolut das was es sein kann .. denn das ich nur sein dummes naives Betthässchen war wo er "sich ein bisschen Erholen konnte" ist angesichts der jetzigen Situation ja absolut im Bereich des möglichen. 

und ich denke ehrliche Worte sind im Moment auch genau das was ich brauche. 

bearbeitet von Phoebie256

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pheobie,

herzliche Willkommen hier.

 

Was tonton etwas hart ausgedrückt hat, sehe ich auch so. Sein Verhalten (und auch deins) spricht dagegen, dass es ihm ernsthaft um dich geht/ gegangen ist. Und auch dein Verhalten sagt, dass du nicht sonderlich auf Dich geachtet hast. Du wusstest sicher, dass es wahrscheinlich nicht lange gut läuft, wenn man eine Affäre anfängt. Dachtest vielleicht, dass es bei dir anders sein kann.

 

Was hast Du denn erwartet? Er lügt seit Beginn eurer Affäre seine Freundin an. Glaubst du, dass er dann bei dir aufeinmal ein anderer Mensch ist oder das hin und her schalten kann? Nö, kann er nicht. Er ist auch bei dir der Mensch, der für die Wahrheit nicht die Eier in der Hose hat, sein Vergnügen über das Leiden anderer stellt, gerne manipuliert und offensichtlich ein Problem mit Wertschätzung und Genügsamkeit hat. 

 

Du bist jetzt zum Störfaktor geworden, weil es dem feinen Herr ungemütlich wird, wenn die Wahrheit an das Ohr der Freundin dringt. Dass er dich so einfach wegschalten kann und blockiert, sollte dir besser als seine Worte sagen können, was er wirklich für Dich empfindet.

 

Tut mir leid für Dich. Für den Anfang ist das hart, aber ich hoffe Du lernst etwas daraus und auch, auf dich von Anfang an mehr zu achten und Ehrlichkeit Dir selber gegenüber zu üben. 

Du hast nix verkehrt gemacht damit, dass du es deinen Freunden erzählt hast übrigens. Es ist seine Beziehung, die er vor der Wahrheit "beschützen" will, und damit nicht dein Problem. Den Schuh lass dir nicht überziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Phoebie256:

so bescheuert das auch klingen mag. ich hab mich das erste mal wirklich wohl in meiner Haut gefühlt und er hat mir viele erste male bereitet (ich meine damit jetzt nicht das ich meine Jungfräulichkeit an diesen Menschen verloren habe) sondern andere erste male .. die ich so vorher noch nicht fühlen durfte. und ich denke das macht es mir so schwer .. 

Die ersten Male kann Dir niemand mehr wegnehmen. Auch er nicht. Und das Beste daran: Du weißt jetzt, dass dir das gefällt (was auch immer es war). Also warum nicht wieder ausprobieren und genießen? Dann eben mit Jemand Anderem.

vor 15 Minuten schrieb Phoebie256:

bzw. der Gedanke das er durchs Leben geht und mich zu unrecht hasst mit dem kann ich auch nur schwer arbeiten. 

er hasst Dich nicht. Er hat Dich ja nichtmal wirklich gesehen, dafür, dass er Dich hassen könnte. Er hasst sich selbst. Und eigentlich ist das genau die Abneigung, die er auch gegen sich verspürt, weil er nicht ehrlich sein kann. 

Warum sonst kommt das Argument von ihm, dass er seine Freundin so toll findet, weil sie so ehrlich ist? Sie ist eben für ihn das, was er nicht ist aber sich eigentlich wünscht zu sein. Und Du hast seine Lüge mitgelebt, du bist es dadurch nicht. Und desshalb auch nie in die Position gekommen, seine feste Freundin zu sein. (die er dann mit jmd anderem betrügen würde)

 

Sei froh, dass du von ihm los bist. Auch wenns erst weh tut. Du wirst noch dankbar darüber sein.

bearbeitet von Rosenkatze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rosenkatze 

 

ja das habe ich mir in jedem Fall gewünscht das es so ist .. also das es anders bei mir ist. 

und da gebe ich dir vollkommen recht - auf mich selber achte ich in solchen Dingen bzw. Seit der ersten langen und nicht schönen Beziehung (6 Jahre) nicht besonders ..

 

ich habe seit dem immer das Gefühl ich muss beweisen wie toll ich bin und wenn ich mich nur genug bemühe und anstrenge dann wird das schon. ich weiß auch das das nicht richtig und auch nicht Gesund ist - denn soviel Aufwand sollte ich nicht betreiben müssen damit jemand da ist und es bleibt ..  

 

ich wollte einfach wirklich gerne glauben das das irgendwo hinführt und habe mich dann selbst verloren .. und jetzt tut es mir unheimlich weh. 

 

Zu den Freundinnen und das ich es erzählt habe: es wurde mir in sofern zum Verhängnis, da mich ein Mensch von dem ich dachte er sei mein Freund hintergangen hat. Also diese Nachrichten kamen eben von einem der Menschen die mir nahe standen - und der Beweggrund war nicht weil es mir weh tut sondern dieser "Freund" wollte einfach nur das G (seine freundin) es erfährt ohne Rücksicht auf Verluste und hat es dann ein Jahr lang nicht zugegeben und immer wieder getan. 

 

ich für mich gebe mir nicht die Schuld an dem was passiert ist. 

 

Und das er keine Verantwortung übernimmt und es mit der Wahrheit nicht so hat da hast du auch absolut recht.. 

Die Verantwortung musste immer ich tragen .. so ja auch jetzt .. er zieht sich fein aus der Sache raus. 

 

man .. wenn ich das hier so lese und während ich schreibe wird mir irgendwie gerade ein bisschen bewusst was für ein Idiot der eigentlich ist. 

und trotzdem tut es wirklich weh alles .. 

 

ihr müsst mich hier auch alle für total naiv und bescheuert halten. 

 

- Kleiner Zusatz zu deinen Zitaten: 

ja die kann mir niemand mehr nehmen da hast du recht - nur ist er mir deshalb eben so wichtig .. 

 

und ja vermutlich hast du auch damit recht, dass das vielleicht der grund ist warum ich nie dafür in Frage kam .. weil ich diese Lüge mitgelebt habe. 

 

ja bestimmt stellt sich irgendwann das Gefühl der Erleichterung ein wenn ich aus diesem Kreislauf endlich rausgekommen bin. 

 

 

Vielen Dank schon mal für eure Nachrichten :)

bearbeitet von Phoebie256

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 6 Posts
    • 466 Views
    • 20 Posts
    • 3436 Views
    • 5 Posts
    • 859 Views
    • 91 Posts
    • 19989 Views



Swissforums AG
×