Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'expartner'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • LIEBESKUMMER THEMEN
    • Liebeskummer / Herzschmerzen
    • Gefühle: Einsamkeit, Eifersucht, Hörigkeit, Rache
    • Fernbeziehungen
    • Fremdgehen
  • ALLGEMEINE PROBLEME
    • Beziehungsprobleme: Liebe, Freundschaft, Beziehung
    • Alltagsprobleme: Beruf, Leben, Familie
  • DIVERSES
    • Gedichte / Zitate..
    • Tipps / Stützen / Denkanstösse
    • Umfragen
  • USER - ECKE
    • Offtopic
  • LIEBESKUMMER.CH - HELP CENTER
    • Anregungen / Fragen zum Forum
  • Sexualität und Intimität's Themen
  • Betrug - Vertrauen (wieder) lernen's Test1
  • Betrug - Vertrauen (wieder) lernen's Themen
  • Test's Test-Funktion2

Kalender

  • Community Calendar

20 Ergebnisse gefunden

  1. Liebe und vermisse ihn nach 5 Jahren immer noch

    Hallo. Das wird zwar ein langer Text, aber naja. Ich habe ihn vor 5 Jahren kennen gelernt durch meine damalige beste Freundin. Wir kamen auch zusammen und ich habe mich vor 4 Jahren von ihm getrennt wegen meinem Depressionen. Er gab mir damals eine zweite Chance, obwohl er seinen ex-Freundinnen nie so etwas gibt, aber diese Chance habe ich genauso weg geworfen. Ich bin seitdem immer verzweifelt gewesen. Ich hatte bis jetzt mehrere Beziehungen, konnte ihn aber ihn nie vergessen. Ich habe nun seit letztem Jahr August immer wieder Kontakt mit ihm. Ich vermisse nicht nur die Zeit mit ihm, sondern auch ihn selber. Ich liebe seine Art, seinen Charakter, auch wenn er Macken hat, die mich manchmal wahnsinnig machen. Als wir vor ein paar Wochen geskyped haben, war er etwas angetrunken und sprach von unserer Zeit damals, wie toll sie war. Er meinte aber auch dann, er wüsste schon wie ich mich gegenüber ihm fühle und als ich ihm dann im nüchternen Zustand am nächsten Tag darauf ansprach, meinte er nur, er weiß nicht wie er über mich denkt. Ich versuche seitdem meine negativen Gedanken, unter Kontrolle zu kriegen, sodass er nicht mehr merkt, dass es in irgendeiner weise mir schlecht geht. Aber ich weiß nicht, wie ich damit noch umgehen soll. Ich vermisse und liebe ihn immer noch. Verstecke meine Gefühle und schreibe mit ihm so, als wäre nie etwas gewesen. Ich bin etwas verzweifelt und bräuchte einen Rat. Sent from my iPhone using Liebeskummer.ch mobile app
  2. Hallo ihr lieben, ich schreibe euch euch nun meine Geschichte in der Hoffnung das ihr ein Par tröstende Worte für mich habt. ich bin fast 3 Jahre mit meinem Partner zusammen gewesen, unsere Beziehung bestand aus Höhen und tiefen wie wir gemeinsam gemeistert haben. Wir haben leider des Öfteren gestritten, trotzdem habe ich ihn unglaublich sehr geliebt und tue es auch heute noch. Zwei Tage bevor er sich von mir trennte, ist er mit seinen Jungs übers Wochenende in den Urlaub gefahren und hat sich dort schon kaum bei mir gemeldet. Bevor er gefahren ist haben wir uns allerdings sehr emotional voneinander verabschiedet. Als wir uns dann am Sonntag nach seinem Urlaub wiedergegeben haben, hat er mir als ich in seinen Armen gelegen habe unter Tränen mitgeteilt, das er das ganze nicht mehr könne. Ich war natürlich geschockt und für mich ist eine Welt untergegangen. Den Grund konnte er mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich nennen. Wir hatten dann trotzdem noch wochenlang Kontakt, in den ersten Wochen habe ich auch noch gespürt wie sehr er mich vermisst, aber er ist jedes Wochenende mit seinen Jungs feiern gegangen und hat sich abgelenkt, mir hat das sehr weh getan, da ich wusste das mich sein Leben nichts mehr angeht. Trotzdem hat er mir immer wenn wir Kontakt hatten gesagt, das er erst mal nichts von anderen Frauen wissen möchte. Ich bin dann natürlich auch jedes Wochenende feiern gegangen, mit der kleinen Hoffnung ihn in unserer Disco zufällig zu treffen. Dazu kam es dann auch, er hatte allerdings ein anderes Mädchen im Schlepptau mit der er sich der gut zu verstehen schien. Als ich ihn auf sie ansprach, sagte er sie sei sowas für ihn wie eine beste Freundin geworden und ich solle mir keine Sorgen machen. Das war knapp ein Monat nach der Trennung. Dazu muss ich sagen, das ich die 6 Wochen nach der Trennung so sehr um ihn und diese Beziehung gekämpft habe, wie noch nie in meinem Leben. Irgendwann habe ich dann aufgegeben und den Kontakt abgebrochen weil mir seine Gleichgültigkeit mir gegenüber sehr sehr weh getan hat. Er meinte auch er würde mich nicht mehr lieben, da wir ja kaum noch Kontakt hätten und uns nicht mehr sehen würden. Er konnte mir endlich den Grund seiner Trennung nennen, nämlich das er einfach keine Beziehung mehr möchte und das für Jahre, nicht mit mir aber auch mit keiner anderen. Dabei hatte meine liebe zu ihm nur noch zugenommen. 2 ein halb Monate nach unserer Trennung erfuhr ich, das er mit dem Mädchen das er als seine beste Freundin betitelte nun zusammen war und jetzt auch immer noch ist. Mir tut das ganze immer noch sehr sehr weh und ich verstehe nicht warum er es nicht noch mal mit mir versucht hat und sich stattdessen einfach was neues Gesicht hat. Er sieht auf seinen Bildern sehr sehr glücklich mit ihr aus und es macht mich einfach nur fertig, da ich immer dachte wir wären was besonderes und das wir alles gemeinsam schaffen. Danke schon mal mal im Voraus das ihr euch alles durchgelesen habt. Heute ist valentinstag, einer der schlimmsten Momente für mich, weil ich mir immer wieder vorstellen muss was die beiden heute schönes zusammen machen und ich frage mich dabei, wie das so schnell funktionieren könnte obwohl er doch keine Beziehung wollte und das auch mehrfach beteuert hat. Ich weiß einfach nicht wohin mit meinen Gedanken, ich würde ihn so gerne wieder in meine Arme schließen, unsere Beziehung war so intensiv und vertraut.
  3. Herzenge

    Hallo Forummitglieder Ich bin am ende meines Latein. Dies jahr werden 3 jahre beziehung und diesen 3 jahren, lief viel den ein patzer nach dem anderen kam zum vorschein, ätliche liebes briefe der ex oder unverschenkte gesxhenke von x beliebige frauen, halbwahrheiten was ex betrifft was er aber selber anfing zu erzählen aber nicht die ganze wahrheit sagte, nr noch von der ex über mehr als 5 jahren behalten sagte er habe es vergessen dan mal so habe er besser apschliessen können, dan er hätte immer wieder hoffnung gehabt das sie doch zurückt kommt. Was nun von all dem? Und aber fängt ein leben mit mir an und ziehen zusammen. Versucht immer wieder der papa zu spielen meinem kind gegenüber da werde ich rasend, oder im geschäft mit den weiblichen mitarbeiterin so kumpelhaft tun und spässeln aber an einem anlass diese weiber nicht mal kommen um hallo zu sagen warum was gibt es da zu verstecken, aber sonst immer ha ha ha aber uns begrüssen nichts die bohne aber immer um uns herum warum? Wenn ich arbeitskollegen gut habe und anlass mit partner dort bin stelle ich ihn vor!!! Er sagt immer ich erlebe richtige beziehung mit dir hatte das zuvor niemals sorry aber gewisse sachen sind doch normal ohne das man ein profi in einer beziehung ist oder! Für das muss man nicht viele beziehungen gehabt haben? Oder mein gefühl herab gesetzt und dan als die wahrheit ans licht kam war ich die es noch sagte wo er meinte nein diese person ist toll bla bla und diese person hat ihm dan das ware gesicht gezeigt, das war fies, oder das man mit einer frau aufgewachsen ist was von ijr wollte sie ihn doch immer ablitzen liss und er hatte noch was mit ihr, und er sagt mir noch jaaaa bin mit ihr aufgewachsen ja und sie hat ihn verarscht den wenn sie mal niemand hatte war er gut genug das ist doch Naiv ? Von Ihm Ja giebt viel zum rauslassen das war nur ein bruchteil ich weiss nicht mehr weiter bringt das was, oder nicht. Bin kurz davor mich zu trennen diese sachen machen mich allmällich müde und kalt. Hilfeeeee
  4. Ich verstehe es nicht

    Hallo, ich bin seit kurzem Single. Eigentlich war meine Beziehung schon seit ca. 6MOnaten kaputt aber da ich so sehr dran hang habe ich immer weiter gekämpft. Kurz bevor mein Ex und ich uns getrennt haben lernte ich einen Mann kennen, der mir die Augen geöffnet hat und durch den sich mein Wunsch nach einer intakten Beziehung gestärkt hat. wir hatten jeden Tag Kontakt und als mein Freund sich schlussendlich getrennt hat half er mir mit seiner Art drüber weg. Durch das gleiche Hobby und Freunde sahen wir uns öfters.Eines Tages trafen wir uns dann allein und verbrachten einen schönen Abend miteinander, er hat mich auch geküsst. Wir sahen uns danach wieder mit Freunden und es war alles normal.Ich hatte noch Kontakt zu meinem Ex und er gab zu, dass es ihn stören würde...also minimierte ich den Kontakt. 1 Woche später verbrachten wir wieder einen schönen Abend zusammen und es kam wieder zum Kuss...diesmal leidenschaftlicher...für mehr war ich einfach nicht bereit...aber er hat es auch nicht drauf angelegt. Am nächsten Tag sind wir mit unseren Freunden für ein Wochenende weg gefahren. Ich wusste nicht wie ich mich verhalten sollte und war anhänglich und ich denke auch anstrengend. Am Freitagabend gab er mir sein handy in die Hand. Seine Ex an der er so sehr hang meldete sich nach Jahren mit einem ellenlangen Text. Ich habe gesehen wie durcheinander ihn das gebracht hat. An dem Abend war er nur noch kühl und wollte seine Ruhe. Die Tage darauf waren auch nicht besser es kühlte immer mehr ab zwischen uns. Als ich Sonntag dann zu Hause war offenbarte ich ihm, dass ich doch mehr empfinden würde. Aber keine Antwort. Einen Tag später schrieb ich ihm, dass wir reden müssen. Aber er blockte auch nur ab er wüsste nicht worüber. Daraufhin kam ein Text dass er das Wochenende gemerkt hat dass er erstmal Zeit für sich brauch. Dasd ich mit vielem zu kämpfen habe und er auch und , dass solange er nicht weiß was er will es unfair wäre. Ich habe mit einem Audio geantwortet und ihm auch gesagt, dass es mich traurig macht und ihn gefragt ob er jetzt gar nicht mehr mit mir reden möchte weil ich evtl Gefühle habe...aber es kommt einfach keine Antwort mehr. Ich weiß nun echt nicht meldet er sich nochmal? Leider habe ich diese Geduld nie...ich verstehe einfach nicht wie man so schnell umschalten kann, schließlich hatte er auch Interesse an mir! Am liebsten würde ich ihm schreiben dass er mich verletzt, dass ich diesen Mist erst hinter mir habe aber ich weiß er ist einfach nur genervt 😔bin ich wieder bei der nächsten Enttäuschung angekommen???
  5. Liebe ich ihn noch?

    Seit ein paar Wochen habe ich gemerkt das ich nicht mehr so richtig Lust auf meinen Freund habe, ich habe ihm schon alles gesagt wie ich denke und fühle und wollte eigentlich Schluss machen. Er hat mich dann aber nicht in Ruhe gelassen und hat sich von einer ganz anderen Seite gezeigt wie nie zuvor. Er war so traurig über meine Entscheidung und hat mir gesagt er würde alles dafür tun das es wir es nochmal versuchen, ich habe mich dann darauf eingelassen. Dies ist jetzt 2 Wochen her aber irgendwie läuft das alles nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte.. wenn wir in der Öffentlichkeit etwas unternehmen habe ich kein Problem damit aber sobald er bei mir übernachten möchte und andere Dinge versuche ich direkt mit ausreden zu kontern oder willige direkt ab:/ das heißt wenn wir etwas unternehmen macht es mir auch Spaß keine Frage aber sobald es heißt lass uns einen entspannten Filmeabend oder so machen habe ich keine Lust mehr. Dazu kommt noch das ich in letzter Zeit wieder sehr oft an meinen ex freund denke und auch von ihm Träume, wir sind jetzt Seite 4,5 Jahren getrennt.. ich habe ihn damals betrogen und würde dieses noch heute rückgängig machen wenn ich könnte irgendwie würde ich ihn auch einfach gerne wieder haben, er war eine erste große Liebe oder ist es immer noch? Was soll ich nur machen ich weiß einfach nicht mehr weiter!! Ich drehe noch durch, jeden Tag mache ich mir Gedanken was ich mit meinem jetzigen Freund machen soll und was mit meinem ex ist, ob Er sich nochmal auf mich einlassen würde, ob er auch an mich gedacht hat die letzten Jahre?!
  6. Hey, also mein Problem ist ein kleines bisschen komplexer.. Es ist mittlerweile 6 Jahre her seit ich mit meinem jetzigen Ex zusammen gekommen bin. Wie haben uns nach fast 3 Jahren getrennt, er hat Schluss gemacht. Seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. Ich bin jetzt seit knapp 2 Jahren mit meinem neuen Freund zusammen und bin mehr als glücklich. Wir passen perfekt zusammen und ich würde absolut nichts daran ändern. Mein einziges Problem ist, dass ich meinen Ex als guten Freund vermisse, wir kannten uns insgesamt 6 Jahre und hatten täglichen Kontakt auch schon bevor wir zusammen gekommen sind. Er war mir schon immer wichtiger als alle meine Freundinnen zusammen. Jetzt wo wir keinen Kontakt mehr haben vergeht ehrlich gesagt kein Tag an dem ich nicht an ihn denke und mich frage, ob er noch hin und wieder an mich denkt und mich auch als Freundin vermisst. Wir haben immer über alles geredet und waren einfach unzertrennlich.Der Grund für unsere Trennung war einfach nur, dass wir uns noch viel bedeutet haben aber für Liebe wars zu wenig. Ich wollte es erst nicht wahr haben, aber hab schnell erkannt, dass er recht hat. Er hat auch eine neue Freundin, die er aber total lange vor mir verheimkicht hat, da sie eine ehemalige Freundin von mir ist, und sie hat mir auch nichts gesagt. Jetzt weiß ich einfach nicht weiter, da ich ihn so so sehr als Bezugsperson vermisse und einfach nicht loslassen kann. Ich vermisse einfach die Zeit mit ihm, als wir noch jung waren, in der Schule waren und alles einfach irgendwie unkompliziert war. Ich bin mir aber 100% sicher, dass auf beider Seiten keine Liebesgefühle mehr im Spiel sind. Was soll ich denn jetzt machen?
  7. Hallo Ihr, ich brauche mal dringend den Rat von jemand Außenstehendem. Mein Freund hat mich vor 10 Tagen verlassen. Ich hatte schon seit etwa 2 Monaten ein komisches Gefühl, aber wenn ich ihn angesprochen hatte, sagte er mir immer, dass alles ok ist oder hat ein Ausrede vorgeschoben. Naja, irgendwann konnte er es dann nicht mehr verbergen und kam dann noch vorbei, um sich von mir zu trennen. Wir haben uns nicht im Streit getrennt, aber für mich brach eine Welt zusammen und ich konnte es nicht glauben. Ich war so geschockt, dass ich nicht wirklich etwas dazu sagen konnte. Ich hätte ihn wahnsinnig gerne zurück. Er hatte mir im Gespräch gesagt, dass er keine Chance mehr sieht, dass wir an den Problemen arbeiten. Habe dann aufgrund diverser Tipps aus dem Internet seit der Trennung eine Kontaktsperre gehalten. Er hatte dann 3 Tage nach der Trennung nochmal bei mir geklingelt, da ich noch Sachen bei ihm hatte, von denen er wusste, dass ich sie dringend brauche. Er hat sie mir aber nur an die Haustür gestellt und ich bin dann von meiner Etagenwohnung runter, d.h. wir haben uns nicht gesehen. Ich hatte ihm über die Sprechanlage gesagt, dass er auch noch Sachen bei mir habe, aber er meinte, das sei erstmal nicht so wichtig. Jetzt hat er wohl kurz NACH der Trennung noch etwas im Internet für mich bestellt, wovon er wusste, dass ich es haben wollte, und an meine Adresse schicken lassen. Ich wusste davon noch gar nichts, da ich das Paket noch nicht von der Post abgeholt habe. Er hatte mich dann angeschrieben und meinte, dass er das für mich bestellt hätte. Wir haben dann noch recht distanziert, aber in normalem Ton kurz geschrieben. Die Initiative ging komplett von ihm aus. Was haltet ihr davon? Ist euch das schon mal passiert, dass jemand noch etwas für euch gekauft hat nach der Trennung? Will er nur sein schlechtes Gewissen beruhigen? Könnte mehr dahinter stecken? Wie soll ich mich verhalten? Es ihm zurückschicken, damit er merkt, dass ich nicht auf ihn angewiesen bin? Ihm das Geld überweisen? Oder gar nichts machen? Oder die Gelegenheit nutzen, ihm meine Sicht der Dinge zu erklären und nochmal zu fragen, ob er dabei bleibt, dass er keine Chance mehr sieht? Ich weiß nicht, was ich machen soll. Es wäre toll, wenn ihr mir helfen würdet. Viele Grüße Verlassene
  8. Hallo, ich mache das hier zum ersten mal und hoffe das ich das auch richtig mache. Ich suche Rat da ich wirklich keine Ahnung mehr habe wie ich denken, handeln soll. Ich bin so an sich ein ruhiger, emotional belastbarer, extrem treu und loyaler Mann. Gelegentlich auch vielleicht etwas eingebildet Nie habe ich eine Frau Respektlos oder ähnliches behandelt. und noch nie habe ich eine Frau so geliebt und zu schätzen gewusst wie meine Freundin/ex. (unklar was es jetzt genau ist) In meinen 26 Jahren habe ich wirklich schon viele Erfahrungen mit Vertrauensbrüchen und ähnlichem gemacht. Ich habe mich vor 9 Monaten darauf konzentriert jemanden zu finden die ähnlich denkt und mit den gleichen werten wie treue und Liebe. wir hatten eine wundervolle Zeit die auch oft Schwierigkeiten mit sich brachte, sie ist 23 und Mutter von zwei kleinen Kindern in der jüngste schon seit geraumer zeit als meine Kind geahndet wird (Familie und Freundeskreis) Ihr ex ist ein furchtbarer Mensch, der sie zu tiefst verletzt und enttäuscht hat. (mehrfach fremdgegangen, eine Affäre 1.5 Jahre hatte-er ist bis heute mit dieser Frau zusammen). Jedenfalls gab es mit anfangs viele Schwierigkeiten, sei es Eifersucht und eigene Probleme von diesem ex gewesen er hat dauernd versucht sie wieder zu sich zu ziehen oder nieder zu machen. Habe ihr aus allem raus geholfen, war immer für sie da und war gerne Ihre stütze. Ich bin ein Mann der sehr viel Stolz hat und ein eigenes denken. Aufgrund diverser Geschichten aus Ihrer Vergangenheit die sie mir erzählt hatte und sich dabei auch geöffnet hatte, habe ich aus Rücksicht zu ihr mich komplett zurück gehalten in meinen wünschen oder Bedürfnissen. (ja mir ist klar das dies falsch war). ich wurde hier auch emotional abhängig weil mein Leben sich um Ihr Wohlbefinden gedreht hat. aber ich auch gekontert und war kein arschkriecher. ich wollte nur das immer alles gut ist um jetzt die Geschichte kürzer zu halten gehe ich direkt zum Problem: Sie hat vor fast 4 Wochen die Beziehung beendet nachdem sie schon ca. 2 Wochen vorher gefühlskalt war und sich mit einem (für mich) dubiosen Arbeitskollegen definitiv zu viel unterhalten hat. (ich bin und war nie eifersüchtig). Natürlich habe ich vor der Beendigung alles versucht mit ihr zu reden und mich (auch wenn es falsch ist) umso mehr versucht mich ihr anzunähern. sie teilte beim Schluss machen mit das sie mit sich selber nicht klar kommt, verwirrt ist und den typen interessant findet vll sich sogar verliebt hat... (die frau die selber all diesen Mist und schlimmer durchlebt hat)...habe mich komplett zusammengerissen nicht auszuflippen habe versucht mit ihr zu reden warum... usw. Konkrete antworten habe ich nicht nur das sie sich selber dafür nicht ausstehen kann und nicht versteht und sie mich liebt aber der typ auch einfach da ist und sie wissen will was da ist..! das war alles zwei Tage vor meinen Prüfungen, habe diese wahrscheinlich auch versaut.. aber gut, wir wohnen zusammen mit den Kids und ich natürlich immer wieder das Gespräch gesucht, ihr immer noch volle Unterstützung usw. gezeigt und war einfach da wenn was war. so um wie gesagt die Geschichte kurz zu machen es kam raus das sie in der zeit(so sagt sie) nach dem Schluss war ihn auch geküsst haben soll nur ganz kurz und es sofort bereut hat. dieser "Mann" in meinen Augen ist er keiner... war auch in meiner Wohnung bzw. unserer Wohnung weil die beiden reden wollten! das nichts lief glaube ich da beide Kinder wach waren. und sie das niemals wagen würde!! (evtl. Wunsch Gedanke?) fakt ist ich hatte einen Nervenzusammenbruch da sie auch versucht hatte das ich das nicht mitbekomme in dem sie mich von der Wohnung fernhält mit bitten etwas zu holen. Ich war nur zufällig früher daheim. Ich will ihr glauben das dies nur einmal, sie hat vorher nie gelogen bzw. ich wüsste nichts davon. als ich heim gekommen ist dieses etwas von respektlosen wesen gerade aus der Haustür raus und sehr schnell in sein Auto gestiegen und gefahren! es gab nur ein 2 Minuten Gespräch von mir zu ihr was der scheiss soll... und dann bin ich im Auto einfach zusammengebrochen und irgendwann in dem zustand zu einem guten freund... ganzen tag keine Nachricht nichts von ihr... (das war alles zwei tage nachdem sie es beendet hat) Ich war am nächsten tag wieder zuhause und tat mein bestes einfach nichts mehr zu sagen und mich wieder zu finden (hat zwei Wochen gedauert) ... die zwischen Ereignisse denke ich helfen dem Gesamtbild nicht weiter daher springe ich zum aktuelleren: letztes Wochenende hatten wir sogar ein richtig tolles Wochenende ich bekam auch extrem viel Zuneigung usw. obwohl ich ihr gegenüber recht ruhig war, ich habe dennoch immer wieder das Gespräch gesucht! so ich habe zufällig von einer ihr vertrauten quelle erfahren das sie ständig noch mit dem kerl kontakt habe (sie meinte es bestehe so keiner, er arbeite auch nicht im gleichen betrieb) die quelle teilte mir auch mit das er sie sogar angepamt hätte das diese fast Freundin keine zeit für ihn habe und sie nicht feiern gehen dürfe usw. daraufhin wurde festgestellt das er ihrem ex sehr ähnlich ist... das war samstag und sonntag hatten sie und ich einen schönen Tag... mal im ernst verarscht sie mich das sie zu mir kommen kann wenn der andere ihr nicht passt?! Sie arbeitet Nachtschicht und ich fahre sie hin und hole sie ab etc... mache all diese Sachen für was?! ich habe ihr briefe geschrieben, schöne und ehrliche die sie wenn überhaupt nur etwas zu würdigen weiss, wenn diverse Themen nicht klar für ausgesprochen sind (was fast allem zutrifft) sie aber keine lust mehr hat wird geblockt. aufjedenfall habe ich sie gestern erwischt das sie mit ihm schreibt obwol sie mir in der nacht zuvor beteuert hat das da kein kontakt ist. sie meinte sie wollte sich noch einmal mit ihm treffen um ein klärendes Gespräch zu führen. (für mich in keinsterweise nachvollziehbar) sollte sie nicht froh sein das ich aufgrund meiner Liebe zu ihr einfach hinwegsehen würde? wenn sie einfach den scheiss lässt? all das bedarf zeit ist klar aber dennoch?! sie ist nicht der einzige mensch der zeit benötigt aber ich weiss zumindestens das ich sie sicher will. sie meinte nur sie liebt mich nur nicht so stark wie am anfang... verdammt sie ist 23 hat zwei kinder einen mann der zu ihr steht in allem und sie schaut sich einen anderen an? sie konnte so an sich machen was sie wollte, ja ich war emotional abhängig und habe bzw. meine zeit fodern aber habe akzeptiert wenn sie gerade nicht kuscheln oder was weiss ich wollte! naja gut sie lernt momentan meine starke seite wieder kennen da ich nicht mehr schreibe bzw. nur höfflich kurz antworte auch heute morgen beim abholen von der arbeit habe ich keines blickes gewürdigt! und obwohl soviel passiert ist will ich sie und diese Familie... und ich will ihr zeigen das es auch die menschen gibt die zu ihren lieben stehen obwohl es mal schwierig ist... sie kennt doch all diese schmerzen? sie weiss doch das sie gerade die rolle von ihrem ex spielt (hat sie selber gesagt)... was soll ich denken? ich habe sie in ruhe gelassen nur damit ich erfahre sie schreibt mit dem anderen?! angeblich aus Rücksicht zu mir habe sie sich nicht mehr mit ihm getroffen und sie schreiben um das zu klären... was soll ich denn bitte noch glauben?... bitte um Rat... Ich habe den text nicht nocheinmal durgelesen und weiss das auch viele Tippfehler vorhanden sind, aber in meiner Instabilität ist mir das gerade egal!
  9. Hallo, ich habe vor einigen Tagen eine frühere Freundin auf der anderen Straßenseite gesehen. Sie hat etwa vor 15 Jahren mit mir Schluss gemacht. Seither habe ich sie nicht wiedergesehen. Seite einigen Jahren bin ich inzwischen glücklich verheiratet. Ich dachte mir immer, dass es halt irgendwann eine Frage der Zeit ist, dass man sich irgendwo in der Stadt über den Weg läuft. Wie soll ich dann reagieren? Einfach freundlich nicken. Mehr ist nicht zu sagen. Ich habe sie also vor ein paar Tagen gesehen, sie mich aber nicht. Ich war schlimm erschrocken: Ihre Augen waren richtig rotgeheult und zwar stark. Sie hatte einen leidenden und abwesend wirkenden Gesichtsausdruck. Ich kann mir schon denken, was passiert ist: Ihr großer Wunsch nach Kindern hat sich nicht erfüllt und nun ist es zu spät. Ich bin zu meinem geparktem Auto und an ihr vorbeigefahren um nochmal hinzusehen und sie war es. Sie hat mir wirklich unheimlich leid getan. Ich habe überlegt was ich machen soll um ihr irgendwie helfen zu können. Bei ihr aufkreuzen kann ich unmöglich. Wenn sie sieht in welchem Zustand ich sie sehe, trifft sie der Schlag und außerdem sieht es mehr als seltsam aus, wenn ich nach 15 Jahren vor der Tür stehe. Sie würde die Tür zuknallen, die Idee "helfen" zu können könnte ich vergessen und sonst habe ich nur Schaden angerichtet. Ich habe ein Buch vom Dalai Lama mit dem Titel "Die Regeln des Glücks". Das hat mir selbst mal in schwerer Zeit geholfen. Das würde ich ihr schicken. Aber ob das eine gute Idee ist? Was mir Gedanken macht ist der Inhalt eines Begleitbriefes. Ich kann da nicht schreiben ich hätte sie auf der Straße gesehen und sei erschrocken gewesen. Ich habe mir überlegt, ich würde was schreiben, ich hätte Kollegen von früher getroffen und nach ihr gefragt. Die Kollegen hätten gesagt, sie wüssten nicht so recht, ob es ihr gut gehen würde. Deswegen habe ich mich entschlossen dieses Buch zu schicken. Das sei vielleicht übergeschnappt, aber nur gut gemeint. Vielleicht würde es ihr helfen so wie es mir mal geholfen hat. Ich weiß nun gar nicht, ob das eine gute Idee ist. Mich würde interessieren, was andere Leute dazu meinen. Es ist natürlich ganz einfach einfach nichts zu machen. Aber sie sah so verheult und schlecht aus. Da würde ich mir auch wiederum Vorwürfe machen nichts unternommen zu haben. Sie ist Lehrerin und auf ihrer Schule gibt es noch andere Lehrerinnen. Die fragen bestimmt, ob es ihr gut geht. Frauen können ja besser mit Frauen. Und die Eltern sehen es ja sicher auch. Sie braucht sowieso nicht mich oder ein Buch von mir. Sie muss zu einem Therapeuten. Dieser abwesende gequälte Gesichtsausdruck war schlimm. Sowas habe ich noch nie gesehen. Was würdet ihr machen? Grüße, Garfield
  10. Ich weiß nicht mehr weiter

    Liebes Forum, vor drei Jahren ging eine langjährige Beziehung mit meiner Ex-Freundin (33) zu Ende. Es ging von mir (36) aus. Ich war nach langer Jobsuche in eine Nachbarstadt gezogen beruflich, und ich hatte das Gefühl, dass meine doch sehr dominante Ex-Freundin keine Kompromisse eingehen würde für mich in Zukunft, sei es bez. Wohnort oder anderen Dingen (mein Beruf verlangt örtliche Flexibilität). Soll heißen, wenn ich mich vollständig anpasste, lief es sehr gut. Wenn umgekehrt, nicht. Sie hat damals schwer gelitten unter der Trennung und ich weiß, dass es ihr unendlich schlecht ging. Es gab auch noch einen zweiten Versuch, der auch scheiterte. Mir ging es auch schlecht, aber ich konnte mich durch den neuen Wohnort und den Abschluss meines Doktors leichter ablenken. Durch das Hin und Her hatten wir kaum Kontakt mehr. Ich ging nach meinem Doktor in "unsere" Stadt zurück für ein Jahr, aber wir hatten wenig Kontakt. Insgeheim hoffte ich darauf, dass wir wieder zueinander finden, aber ich war in dem neuen Job sehr unglücklich und die alten Erinnerungen an meine Ex-Freundin haben mich schwer belastet - deswegen gab es wenig Kontakt. Zudem waren ein paar Treffen mit ihr noch recht angespannt. Ich habe dann letztes Jahr beschlossen, für 2 Jahre nach Finnland zu gehen. Und als ich es ihr mitteilte, war sie recht geschockt. Aber zu meiner Überraschung kamen wir uns durch den Abstand wieder näher. Viel Kontakt ging von ihr aus, viele SMS etc. Und als ich in ihrer Stadt war ab und zu (meine Familie lebt dort), haben wir viele Dinge miteinander unternommen. Volksfest, Radfahren, Wandern, Museum. Sie holte mich Sonntag frühmorgens am Flughafen ab, oder sie rief mich an und weinte und suchte um Rat. Ich war sogar einmal bei ihren Eltern dabei. Sie besuchte mich in Finnland, schlief aber bei anderen Freunden von ihr, die zufällig auch dort wohnen. Sie gab mir aufmerksame Geschenke. Für mich hatte es den Anschein, als näherten wir uns wieder an. Aber trotz des vielen Kontakts riet sie mir kürzlich, mir jemanden neuen zu suchen (weil ich meinte, dass ich einsam bin in Finnland). Das kam für mich wie ein Schock und ich wusste, ich kann die Freundschaft nicht mehr weiterführen. Das habe ich ihr persönlich mitgeteilt vor 2 Wochen. Sie war recht geschockt, aber akzeptierte es. Darauf habe ich auch einen Brief geschrieben, meinte wie ich sehr ich sie noch mag, dass Freundschaft nicht geht. Ihre Reaktion war per Email, dass sie traurig ist über meine Entscheidung, aber sie die Trennung akzeptiert hat. Ich esse kaum, ich kann nicht schlafen, mir kommen 24/7 die Tränen. Ich sitze nur da und bin völlig geschockt, sie fehlt mir. Dazu bin ich einsam in Finnland. Sie hat sich wohl nach der Trennung entliebt, ich scheinbar nicht. Für mich war sie immer in meinem Herzen trotz der Trennung, aber natürlich kann ich micht nicht beschweren heute. Ich mache mir schlimme Selbstvorwürfe und weiß nicht mehr weiter. Danke, Konstantin
  11. Hallo ihr Lieben, ich habe auch mal eine Frage... Mein Freund hat sich von mir über WhatsApp getrennt. Seit dem haben wir nicht mehr miteinander geredet. Er wohnte während unserer Beziehung 3 Stunden von mir entfernt. Damals hat er mit seiner Freundin wegen mir Schluss gemacht. Nun ja, eine Woche bevor er wieder gekommen wäre hat er mit mir Schluss gemacht, mit der Begründung ich bin ihm zu kindisch und er hat sich eine Beziehung anders vorgestellt. - Ich auch, Fernbeziehungen sind nicht so toll.... Das wäre ja aber anders geworden. Seit dem Tag gefallen ihm ständig Bilder von seiner Ex, mit der er wegen mir Schluss gemacht hat. Sie hat ihn jetzt aber überall blockiert.... und er schaut mich ständig an, egal wo ich bin und was ich tue... Das nervt total und das fällt immer anderen Leuten auf. Gestern war ich bei einem Fest und seit ich den Raum betreten habe hat er immer wieder geschaut bis ich gegangen bin und er hat mir auch immer hinterher geschaut. Das hat meine Freundin so aufgeregt, dass sie gefragt hat was das soll... Doch leider kann ich das doch auch nicht beantworten🤷🏻‍♀️ Blöderweise sind wir auch im gleichen Verein... und dort fällt es auch vielen auf. Wir schreiben oder reden nicht und er verhält sich oft total daneben. Aber warum kann er dann dieses ständige starren nicht lassen? Sein Papa und seine Zwillingsschwester meinten ja mal unabhängig voneinander, dass es ja vilt wieder was wird und sie es schön fänden. Danke im Voraus für die Antworten! Lg
  12. Hallo, meine Freundin hat mir in einem Gespräch gesagt. Das sie nach unserem 3. Date noch sex mit ihrer Affäre hatte. Sie war damals Single und unsere ersten Dates liefen nicht so toll. Ich hatte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal geküsst bzw. und keiner wusste, ob wir mal zusammen kommen würden. Jetzt wohnen wir seit 5 Monaten zusammen und sind seit 1,5 Jahren ein paar. Unsere Beziehung ist glücklich und wirklich schön. Aber mich beschäftigt das trotzdem was am Anfang passiert ist. Ich weiss wir waren nicht zusammen und keiner wusste zu dem zeitpunkt das es mal was wird bei uns. Wie soll ich damit umgehen ? Einfach abhaken? Es war ja bevor es bei uns lief. Uns ernst wurde Danke
  13. Ex plötzlich wieder im Kopf

    Hallo ZusammenIch habe ein riesen Problem und zwar hat mich mein ex vor 10 Monaten verlassen. Am Anfang war es schwierig, doch mit der Zeit dachte ich, ich wäre über ihn hinweg und hatte auch keinen Kontakt mehr zu ihm.Jetzt habe ich vor 1 Monat jemand kennengelernt, am anfang lief alles super und ich war völlig überwältigt und dachte keine Sekunde an mein ex. Wir schliefen auch zusammen und es fühlte sich alles gut und richtig an. Doch nach 1 Monat kam mir plötzlich wieder alles von meinem ex hoch. Ich habe den Kopf nicht frei und denke wieder jeden Tag an ihn. Ich bin am überlegen ob ich das mit dem neuen wieder beenden soll.Ging es schon jemand von euch auch so?Gruss Sandra
  14. Vor genau 4 Wochen hat mich mein Freund für seine Ex-Freundin verlassen. Wir waren nur 4 Monate zusammen, aber es waren wunderschöne Monate in denen wir wahnsinnig viel unternommen haben, auch zusammen verreist waren, und ich war überzeugt er ist mit mir genauso glücklich wie ich mit ihm und hatte wirklich Hoffnung in die Beziehung gesetzt. Dann hat uns seine Ex (mit der er schon mehrmals im Laufe der letzten 18 Jahre zusammen war, vor und nach seiner Ehe, und auch da on und off) zusammen gesehen, am gleichen Abend beschlossen ihn zurückzuwollen und er ist direkt zurück (angeblich war er bis zu dem Gespräch mit ihr überzeugt er wäre über die Sache hinweg). Ich bin aus allen Wolken gefallen und bin so voller schöner Erinnerungen und verstehe das alles nicht. Gerade jetzt am Wochenende ist es schwer zu wissen, dass ich alleine hier sitze, wir nicht die Dinge tun die war schon geplant hatten (Konzertbesuch) und er bei ihr ist. Wenn man selbst glücklich ist für jemand anderen verlassen zu werden, ist wohl mit die schlimmste Art der Trennung. Hat jemand ein paar tröstende Worte für mich, macht gerade vielleicht was ähnliches durch? Danke :-).
  15. Hallo zusammen Vielleicht hat jemand ähnliches erfahren und kann mir weiter helfen. Ich bin nun seit fast 2 jahren von meiner ex getrennt. Damals habe ich schluss gemacht obwohl es mir schwer fiel sie alleine zu lassen. Ich habe mir damals gedanken über die beziehung gemacht. Als es dann schluss war sind auf beide seiten tränen geflossen. Wir blieben etwa 6 monate oder länger danach in kontakt bis ein missverständnis dazu brachte dass sie sich entschied den kontakt abzubrechen. Ich war der selben meinung, es wäre das beste das abzuschliessen. Nach ein paar monaten merkte ich dass ich damit nicht abgeschlossen hatte. Ich habe mich dann bei ihr gemeldet und wollte sie treffen um über uns zu reden. Sie sagte es wäre eine schlechte idee da sie jemand kennengelernt hat. Hat mich ziemlich mitgenommen aber wollte ihrem glück auch nicht im weg stehen. Wieder etwa ein halbes jahr vorbei. Sie hatte geburtstag und ich hab ihr per mail gratuliert. Es kam eine antwort zurück aber ich habe es dabei gelassen. Also wir mögen uns noch und haben immer ein freundliches wort füreinander. Dann plötzlich hat sie instagram. Sie hatte kein social media account mehr. Irgendwie fand sie mich und wir haben geschrieben. Ich fragte ob sie nicht jemand kennengelernt hat und sie meinte lachend das wäre letztes jahr gewesen...Nahmen uns vor was gemeinsam zu trinken und über aktuelle themen zu quatschen. Das ganze hat sich hinausgezögert. Etwa 1/max 2 monate. Als es dann zum treffen kommen sollte hat sie mir ein paar stunden vorher abgesagt und meinte sie könne sich nicht auf etwas ernstes einlassen da sie nebenberuflich auch noch eine weiterbildung macht und sie keine ablenkung gebrauchen kann. Ich war genervt. Aber nur weil sie erst jetzt darauf kam. Das ganze war vor etwa 4 monaten. Gestern habe ich ihr wieder mal geschrieben und wollte fragen wies so geht. Dann erfuhr ich sie hat einen neuen freund...ich bin am boden zerstört! Was sollte das ganze von wegen keine ablenkung? Es hat mich so sehr getroffen dass mir heiss, danach schlecht wurde. Ja ich musste sogar erbechen! Danach bin ich gleich raus und bin erstmal ne runde joggen. Was ich sonst NIE mache ausser im verein. Ich wusste nicht dass ich in der lage bin so zu fühlen. Ich bin 29 jahre alt. Ich muss sagen ich habe noch nie so für eine frau empfunden. Aber es hatte seine gründe weshalb ich sie verlies. Das war keine impuls entscheidung. Ich habe darüber ernsthaft nachgedacht. Ich war auch "erleichtert" danach. Aber es scheint so als ob ich immer wieder meine damalige entscheidung zutiefst bereue. Also wieso trifft mich das so hart? Vielleicht liegt es daran dass sie so aufgeblüht ist in den jahren und sie zieht sich anders an. Vorher schien das nie gross ein thema zu sein jetzt sieht es wohl anders aus. Und ich hingegen habe mich nicht ein stück weiterentwickelt. Ich bin immernoch der selbe loser der bei mama wohnt und auf jobsuche ist. Ich weiss einfach nicht weiter. Ich werde wahrscheinlich mal zum psychologen gehen. Wäre froh wenn jemand tipps hat oder ähnliches durchgemacht hat.
  16. Bauchgefühl

    Hallo zusammen ich bin neu hier und wollte mal die Meinungen von anderen hören. Es ist so, bis jetzt hat mich mein Bauchgefühl NIE getäuscht was in sachen Liebe geht. Es gibt da einen Expartner von mir( das ganze ist nun schon 3 Jahre her) und ich hatte und habe immer noch das Gefühl das sich unsere Wege mal wieder kräuzn werden und wir zusammen kommen. Sogar ich finde dass das crazy klingt ( nach 3 Jahren immer noch so überzeugt sein,da dieses Gefühl immer da ist) Es ist zwar nicht so das ich auf ihn warte und wenn ich die situation jetzt so anschaue sieht es total unmöglich aus. trotzdem sagt mir mein bauchgefühl was anderes. was meint ihr so dazu? Hat euer Bauchgefühl euch schon getäuscht? Oder nicht?
  17. Sie hat den Ex im Kopf hilfe

    Hallo Zusammen Habe vor 3 Monaten eine Frau richtig kennen gelernt( kennen uns aber schon seit 4 Jahren) es lief alles bestens wir verstanden uns super uns sie fragte mich sofort nach dem ersten Date, wann wir uns wieder sehen können. In dieser Zeit erzählte sie mir wer ihr ex war und das sie mit ihm seit 8 Monaten schluss hat. Es folgten weitere 4 Dates. nach etwa 3 Wochen kam es zum Sex. 1 Woche später ging sie für 4 Wochen in die Ferien. Sie fragte mich ob ich nicht für 3 Tage zu ihr will. ich ging auch 3 Tage zu ihr lief alles bestens. 1 Tag später schrieb sie dem Ex eine Nachricht um mit ihm definitiv abzuschließen um etwas neues mir mir anzufangen und zeigte mir auch die Nachricht. Ich war schon ein bisschen skeptisch wiso, dass sie dem ex noch schreibet hab mir aber nichts weiteres dabei gedacht. Die nächsten 3 Wochen schrieben wir uns jeden Tag und sie hat nichts mehr vom ex erwähnt und es schien alles gut zu laufen. Nachdem sie von den Ferien gekommen ist, hat sie sich am Tag wir uns getroffen haben nichts anmerken lassen ich schlief auch bei ihr. am nächsten Tag schrieb sie mir eine Sms , dass ihr in den Ferien alles wieder vom ex hochgekommen ist. Und sie dachte wenn ich zu ihr gehe, es besser wird es aber nur noch schlimmer wurde. Und sie keinen freien Kopf für eine Beziehung hat und es ihr leid tut. Und das sie es mit mir wirklich ernst gemeint hat. Aber den Ex noch im Kopf hat. Am Anfang war sie überwältigt sie hat den ex komplett vergessen und hat nur von mir geschwärmt, doch in den Ferien habe ihr Kopf verückt gespielt. Ich habe in der Zwischenzeit Gefühle für sie entwickelt, aber ich glaube sie nicht für mich. Ich habe versucht um sie zu kämpfen. Nach einer Woche, nach dem wir noch miteinander schrieben, habe ich ihr gesagt, dass es so nichts bringt und das es besser ist wenn wir momentan keinen Kontakt mehr haben( ich glaube sie wollte das hören, weil von ihr nur ein okay es tut mir leid kam. Ich habe sie gefragt wiso sie es mir nicht schon vorher gesagt hat, sie sagte, dass sie in den Ferien noch nicht sicher gewesen ist doch als sie mit mir Zeit verbracht hat, als sie von den Ferien zurück kam, sie sich Ihrer Entscheidung sicher war. Habe jetzt seit 6 Wochen nichts mit ihr geschrieben. Ihre Kollegin hat es mir auch bestätigt, dass sie ihre Vergangenheit noch nicht verarbeitet hat und das dies Zeit braucht. Was mich aber nicht schlau macht, ist, dass sie 2 Wochen später wieder mit einem anderen Typ am schreiben ist. Wenn mann nicht frei ist, kann man doch nicht nach 2 Wochen schon wieder mit anderen schreiben. Oder wie sieht ihr das? Hat sie mich nur ausgenutzt und wollte von anfang an nur ihren spass? Oder hat sie es wirklich ernst gemeint? Kann es sein, dass sie sich vielleicht irgendwann wieder meldet oder ist es definitiv Schluss? Danke
  18. Hallo und Guten Morgen zusammen. Ich bin relativ neu im Forum und habe mich lange als nicht angemeldeter User hier mit eingelesen. Weil jede Situation anders ist, möchte ich gerne auch eure Meinung hören: Ich habe Anfang des Jahres, eine wundervolle Frau kennen gelernt, wir haben uns durch ihren ex freund kennen gelernt. Den ich bereits auch vorher flüchtig kannte. Nunja, wir haben uns schnell gut verstanden und ihre Beziehung lief auch nicht sonderlich gut. Nach 3 Wochen hat sie diese auch beendet, bis dahin lief bei uns natürlich nichts! Wir haben uns schnell ineinander anschließend verguckt und waren nach einem weiteren Monate ein paar. Wir haben bereits nach kurzer Zeit nach gemeinsamen Wohnungen gesehen und sind dann auch fündig geworden. Zum Knackpunkt: Letzten Mittwoch, sind wir zusammen in unsere Wohnung gezogen. Alles war super schön und auch harmonisch.. Samstag morgen traf mich der Schlag ins Gesicht, Sie sagte, Sie hätte keine Gefühle mehr und es gäbe auch keine Hoffnung dafür. Darauf hin, beschlossen wir, eine Woche keinen Kontakt zu haben.. Sonntag allerdings habe ich Bilder bekommen, wie Sie mit ihrem ex freund in Holland einen Tag am Strand verbringt. Ich bin darauf hin in unsere Wohnung und habe dort auf sie gewartet, sie kam mit ihrem ex freund in unsere gemeinsame Wohnung. Ich habe ihn natürlich sofort raus geworfen und mit ihr lange geredet. Das Ende vom Lied ist, dass ich nun ausgezogen bin.. Gestern kam dann ein langer Text von ihr, wo sie sich bedankt und sagt, dass sie dankbar und auch stolz wäre so einen wunderbaren und fürsorglichen Menschen als Freund gehabt zu haben. Als ich diesen Text nicht gelesen habe, rief sie mich an (5 min später) und sagte mir nochmal das ich mich mal um mich kümmern sollte, weil ich in letzter Zeit immer nur alles für sie getan hätte, sie hat das Gefühl mir nichts zurückgeben zu können und kommt mit sich selbst nicht klar. Sie weiß selbst nicht wer sie ist und was sie will. Anschließend sagte Sie mir noch, das es ihr leid tut was sie getan hat und hofft das wir irgendwann miteinander reden können. Jetzt meine Frage an euch: Ist es das beste Ihr Zeit zu geben und zu sich selbst finden zu lassen und zu warten bis Sie sich meldet? Ihre Texte und Worte sind ja sehr widersprüchlich und ich bin auch sehr verletzt und enttäuscht. Aber was soll ich tun, damit wir eine Chance haben? Grüße Sent from my iPhone using Liebeskummer.ch mobile app
  19. Hält er mich nur noch warm?

    Hallo ihr Lieben, das ist jetzt sehr lang geworden, vorab sorry. Ich hoffe jmd liest es trotzdem und hat vielleicht einen Ratschlag für mich :-) ich weiß grad nicht mehr so richtig weiter. Ich habe Anfang des Jahres über ein Dating-Portal einen Mann kennengelernt. Ich will mal abkürzen: es ist irgendwie ein Klassiker. Es stellte sich heraus er war noch nicht Single, trennte sich aber etwa 3 Wochen später, nachdem ich es erfahren hatte. Ich war nicht der Grund und wollte es auch nicht sein. Als ich es erfuhr hab ich ihn gebeten doch erstmal das mit seiner Beziehung zu regeln. Sie waren einige Jahre zusammen. Er meinte aber auch er hätte sich Hals über Kopf in mich verliebt. Nachdem er eine Wohnung hatte, begannen wir uns regelmäßig zu treffen. Ich dachte zwar das muss er sicher erst noch verarbeiten, das kann dauern. Jedoch sagte er mir auch immer deutlich dass er mich kennenlernen will und wenn überhaupt auch was verbindliches will. Er hat mir keinen Anlass gegeben an ihm zu zweifeln, im Gegenteil, sich bemüht wie ich fand. Dann kam irgendwann der Rückfall, nach etwa 2 Monaten. Ein Telefonat hatte Gefühle wieder hochgebracht. Er war sehr offen damit zu mir, immerhin hat er versucht ehrlich zu sein. Aber verletzt hat es mich trotzdem. Danach bin ich extrem auf Distanz gegangen, hab es eher freundschaftlich gehalten, obwohl ich mich schon verliebt hatte. Es war Selbstschutz obwohl ich doch eigentlich was ganz anderes wollte. Es folgte eine Zeit in der wir versuchten es langsam angehen zu lassen, uns wieder anzunähern. Jedoch änderte sich sein Verhalten plötzlich.. Wieder nachdem eine Nachricht von ihr kam. Er zeigte sie mir noch. Und ich merkte dass es ihn sehr getroffen hat. Jedoch dachte ich mir nichts weiter dabei. Merkte aber die Tage darauf dass er sich weniger meldete. Wenn ich fragte ob wir uns sehen war er sofort zur Stelle. Nein, S. hatten wir nicht zu der Zeit. Ich war noch nicht ganz wieder aufgetaut nach dem hin und her. Aber es blieb einfach ein komisches Gefühl. Ich hab ihn paar Mal drauf angesprochen ob da was ist. Er hat es immer verneint. Nachdem das 2 Wochen so ging hab ich ihm vorgeschlagen wir sollten mal komplett 2 Wochen Kontaktpause einlegen. Damit ich Abstand gewinne weil ich eben das Gefühl hatte da stimmt doch was nicht und gedanklich da auch nicht raus kam aus diesem Kreis. Und auch für ihn: dann kann er regeln was auch immer er da regeln will, sollte es so sein wie ich dachte. Und nach den 2 Wochen wollte ich dass er sich entschieden hat oder wir lassen es. Wir haben das dann beide durchgezogen. Nach der Pause schlug er vor essen zu gehen. Mir war es überhaupt nur wichtig ihn zu sehen und face to face zu reden. Wir verabredeten uns also. Er sagte dann kurzfristig ab wegen der Arbeit und wollte es am nächsten Tag nachholen. Am nächsten Tag kam er wieder nicht. Angeblich ein Notfall bei einem Freund. Ich war ziemlich vor den Kopf gestoßen aber dachte auch, kann sein dass es wirklich so war wie er sagte. Er schlecht drauf usw. Immerhin war es ja sein Vorschlag sich zu sehen. Ich wollte dann trotzdem etwas Klarheit von ihm, was das denn jetzt werden soll. Er rief mich dann an und es war ein schreckliches Gespräch. Ihm wäre grad alles zu viel, die Arbeit, das mit seinem Freund. Er will nur seine Ruhe. Ich fragte ihn ob ich ihn einfach vergessen soll. Das wollte er mir nicht sagen. Er fragte nur was er tun kann damit es mir besser geht. Er wüsste daß er gerade sehr egoistisch handelt usw ich hab ihm gesagt, er muss mir irgendwie zeigen dass ich ihm wichtig bin ... letztendlich hat er sich dann ein "bitte lass mich in Ruhe" abgerungen. Mir brach es das Herz. Ich wollte ja eine klare Ansage von ihm. Wo ich stehe und was das mit uns werden soll. Er hat sie mir damit halbherzig gegeben. Ich hab den ganzen Tag nur noch geheult wie ein kleines Mädchen. Schrecklich. Abends stand er vor der Tür. Hat sich entschuldigt für das was er gesagt hat. Er wusste einfach nicht mehr was er tun soll. Aber er will mich, ich sei ihm unglaublich wichtig geworden. Er wüsste auch nicht woran er bei mir ist manchmal. Ich habe viel zurückgehalten die letzten Wochen. Aus Angst verletzt zu werden. Aus Angst er würde zurückgehen. Mir ist er auch sehr wichtig geworden. Ich mag ihn unglaublich und geniesse jede Minute mit ihm. Ich versuche ihn besser zu verstehen. Er ist eben ein völlig anderer Mensch. Und ein Mann. Es war gut dass er da war. Ich habs als Zeichen gesehen dass ich ihm was bedeute. Das war jetzt vor 2 Tagen. Wir kennen uns jetzt fast 6 Monate. Seine Trennung ist fast 4 Monate her. Und trotzdem bleiben die Zweifel. Ich habe Angst, dass ihn die Gefühle für seine Ex immer wieder einholen oder noch da sind. Ich hab schon so viel erlebt und ich denke, wenn ich doch eine Beziehung will, sollte ich auch beziehungskompatibel handeln, also nicht bei Problemen gleich das Handtuch werfen. Ihn so nehmen wie er ist. Er weiss dass ich wenn überhaupt nur was ernsthaftes will. Sonst bin ich lieber allein. Ich hab nur solche Angst dass ich meine Zeit verschwende. Manchmal hoffe ich sogar er würde einfach zurück gehen nur damit auch für ihn ein für allemal klar wird ob es das ist was er wirklich will. Ich denke manchmal er idealisiert sich da was zusammen. Ich weiß beantworten kann mir das alles niemand, nicht mal er, im Moment. Ich traue meinem eigenen Verstand manchmal nicht mehr und weiß nicht mehr was ich glauben soll und was nicht. Und was richtig und was falsch ist. Kann mir ein Mann mal erklären wie ihr so tickt und ob ich dumm bin, noch immer an ihm festzuhalten, nach allem was passiert ist. Selbst in meinem Freundeskreis scheiden sich die Geister was jetzt richtig ist für mich. Die einen sagen er hält mich nur warm. Die anderen meinen ich soll ihm einfach Zeit geben. Und in mir kämpfen genau diese beiden Pole und ich bin nicht imstande diese Entscheidung zu treffen. Manchmal sehen Aussenstehende ja klarer, wenngleich auch jeder nur subjektiv beurteilt. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen . LG
  20. Hey, ich hab mal ne Frage: Denkt ihr bei der Selbstbefreidigung an euren Ex-Partner? Bei mir ist es so: Ich denke dabei häufig an sie, weil es einfach sehr erregend finde. Trotzem frage ich mich, ob es vllt. besser wäre, wenn ich "dabei" nicht mehr an sie denken sollte, weil ich ja auf diese weise evtl. immer wieder zurückgeworfen werde... Wie seht ihr und handhabt ihr das? Man muss ja nach vorne schauen... lg, eyes Edit: Bei mir geht es sogar soweit, dass ich alte Chatgespräche mir wieder durchlesen, wo wir erregend gesprochen haben und ich mich dabei befriedige. Bei sowas kommen natürlich auch immer wieder die Gedanken hoch und im Moment fühl ich mich deswegen etwas schlecht dabei (im Herzen).
Swissforums AG
×