Bin ich krank?

Rueckenkrauler

Erfahrener Benutzer
17. März 2003
126
0
0
49
Hallo Leute.

Ich beehre Euch heute auch mal wieder mit meinen Problemchen.

Tja, wie fange ich am besten an....???

Kurz und knapp:

Ich wurde Anfang des Jahres von meiner Verlobten verlassen...trauere ihr aber irgendwie immer noch hinterher. Soll heißen, ich vermisse sie bzw. das, was sie mir in unserer Beziehung gegeben hat. Ich komm also nicht wirklich mit dem Alleinsein klar.

Nunja, so weit so gut...das ist ja auch nicht das eigentliche Problem. Dieses liegt darin, dass ich irgendwie das Interesse an der Schwester meines besten Feundes gefunden habe. Dies wäre eigentlich für mich auch kein Problem...wenn sie nicht erst 14Jahre alt wäre!!! 8o

Sie schwirrt die ganze Zeit in meinem Kopf herum. Ich kann es nicht ändern.

Haltet mich für krank oder für was auch immer. Ich kann mir selbst nicht in die Augen sehen, weil ich meinem Kumpel gegenüber so ein schlechtes Gewissen habe.

Es ist zur Zeit nunmal so bei mir, dass alle meine engeren Freunde in Beziehungen stecken, so, dass ich, wenn wir was unternehmen, immer das fünfte Rad am Wagen bin.

Da hatte es sich dann nach einer gewissen Zeit so eingebürgert, dass eben die Schwester meines Kumpels meine "Begleitung" war. Naja, sie sieht nicht aus wie 14 ;)

Tja, aber irgendwie hat sich da bei mir mit der Zeit etwas entwickelt...

Ich weiß nicht, ob es einfach nur aus Gewohnheit ist oder welche Gründe sonst dahinter stecken.

Es ist auch nichtmal so, dass ich ihr gegenüber irgendein sexuelles Bedürfnis hätte (Lolita-Komplex oder generell ;) ) aber ich spüre in ihrer Nähe einfach Geborgenheit, die ich schon lange vorher vermisst habe.

Ich weiß nicht so richtig, wie ich meinen jetzigen Zustand besser in Wort fassen kann.

Es ist einfach das Verlangen nach ihrer Anwesenheit, dass mich quält, wenn ich wiedermal allein zu Hause anhänge.

Ich habe keine Ahnung, ob mir jemand helfen kann...aber ich musste es einfach loswerden, sonst wäre ich irgendwann daran erstickt...

 
hallo rückenkrauler...

nein, du bist nicht krank! du sehnst dich wieder jeder normale mensch nach geborgenheit und zweisamkeit und so weiter! ist ja auch nix falsches dran, auch wenn du das mit einer 14 jährigen ausleben würdest!

aber mal ehrlich..... das ist keine liebe, du bist einsam und so wie du sagst hast du ja auch kein sexuelles bedürfniss in ihre richtung! aber vorsicht! das kann sehr schnell eine eigendynamik entwickeln... pass auf... eine 14 jährige ist für menschen deines alters ein kind!

sie ist ein kind... du kannst mit ihr reden, wenn es ok ist mit ihr zeit verbringen... aber bitte und das meine ich sehr ernst!

alles was mit körperkontakt zu tun hat, ist bei diesem kind nicht drin! hörst du was ich sage???

DAS IST NICHT, UND WENN SIE NOCH SO "ALT" AUSSIEHT!!!

Jetzt bekomm keine panik, auch du/wir alle hier werden wieder was zum kuscheln und mehr finden..... kann dauern aber ist so....

 
Hey, das is mein Avatar!!! ;)

Nein, wie gesagt...ich habe nicht das Bedürfnis (hört sich total bescheuert an), an ihr rumzufummeln.

Es ist nur halt so, dass sie zur Zeit sowas wie eine "Ersatzdroge" ist.

Meine Frage beschränkte sich darauf, ob es normal ist, dass ein Mann ;) , der schon an Kinder und Hochzeit dachte, sich von einem Teenager den Kopf verdrehen lässt?

Versteht mich nicht falsch!!! NO SEX meine ich so, wie ich es sage.

Ich habe lediglich ein schlechtes Gewissen meinem Kumpel gegenüber.

EDIT: Das mit dem älter aussehen war nicht als etwaige Entschuldigung gemeint. Wofür auch?

Sondern eher so, dass andere sie nicht für 14 halten und dementsprechend keine negativen Kommentare/Anstöße kamen. Deshalb suche ich ja auch hier Rat.

 
Hallo André,

nicht du allein steckst in dieser Situation. Sie ist auch dabei. Also halt dich bitte tunlichst zurück mit der Nähe, auch ohne Sex oder den Gedanken daran. Ich hab' kein Problem damit, wenn sich ein fünfzigjähriger an eine vierzigjährige hängt, aber bei euch liegt das etwas anders. Wenn du ihr zuviel Nähe gibst, dann bist du vielleicht demnächst ihre erste große Liebe, right?

Das könnte ich nicht verantworten, wenn ich an deiner Stelle wäre. Und es hängt ja wohl nicht allein am Äußeren. Kannst du denn außer, dass du dich wohlfühlst auch intellektuell mit ihr was anfangen? Oder bist du nicht eher in der "großer Bruder"-Position? denk' nicht an dich allein, denk auch an sie.

little boy

 
Danke, Dein Posting war sehr einleuchtend und regt zum Nachdenken an.

Original von little boyOder bist du nicht eher in der "großer Bruder"-Position?
Ja, so ungefähr sieht sie mich...würde ich sagen. Aber ich sehe da kein Problem. Falls Du eins siehst, erkläre es mir. Ich höre gern zu.

Original von little boyWenn du ihr zuviel Nähe gibst, dann bist du vielleicht demnächst ihre erste große Liebe, right?
Das könnte ich mir beileibe nicht vorstellen. Hab da aber noch nicht wirklich drüber nachgedacht. Danke für den Anstoß!

Original von little boyKannst du denn außer, dass du dich wohlfühlst auch intellektuell mit ihr was anfangen?
Ohne, dass das jetzt abwertend klingen soll. Aber was ertwartet man von einer 14jährigen? Ich will mich mit Ihr nicht über altgriechische Philosophen oder derartiges unterhalten...Du weißt, wie ich das meine.

Es ist vielleicht auch nur die Unbeschwertheit, die mich irgendwie reizt. Einfach mal nicht über die alltäglichen Sorgen (Geld, Arbeit etc.) zu reden, sondern einfach nur dummes Zeug zu labern und rumzublödeln.

Ich hab keinen Bock, tagein tagaus zu arbeiten, nach hause zu kommen und mich dann allein zu Tode zu langweilen.

Ich will es nochmal deutlich sagen. Alles, was ich sage, soll nicht entschuldigend oder selbstschützend rüberkommen. Ich versuche nur, die Situation genauer zu beschreiben.

 
hallo.......... habe mir dein avatar nur mal geliehen! hatte selbst versucht meine hier zu laden , hat aber nie funktioniert...

jetzt zu dir! also wenn ich dich recht versteh, dann fühlst du dich irgendwie zu ihr hingezogen... werd da mal genauer!

keiner kann dir eine freundschaft zu ihr ausreden, wenn für euch beide alles ok ist! aber mehr als eine freundschaft sollte es nicht sein, aber auch sowas kann ja sehr "interessant " sein.

man kann viel voneinander lernen und sich auch viel geben, auch wenn man in gewissen bereichen an grenzen stösst

 
Original von Dirk1304also wenn ich dich recht versteh, dann fühlst du dich irgendwie zu ihr hingezogen... werd da mal genauer!
Ich weiß - wie gesagt - nicht, wie ich es besser beschreiben kann.

Sagen wir mal so: Wenn ich mit meinen Freunden (habe nicht so sehr viele - dafür aber sehr enge) was unternehme und sie ist nicht dabei, fühl ich mich irgendwie nicht wohl.

Wie gesagt - wie das fünfte Rad am Wagen.

Nutze ich sie aber vielleicht nur aus? So als eine Art Lückenfüller? - Mag sein. Vielleicht sollte ich doch ein wenig mehr an sie denken.

Oh Gott - je mehr ich hier schreibe, desto unwohler fühle ich mich.

Vieleicht habe ich mich da auch nur in irgendetwas verrannt!?! Keine Ahnung!

 
Also, Rückenkrauler,

eigentlich ist es wirklich kein Problem, wenn du dich so im Griff hast, wie du es schreibst und wenn du die "Große-Bruder"-Position hast (und behältst), dann fände ich es jetzt auch echt übertrieben, die Flucht anzutreten oder ähnliches. Sie kann ja auch sehr profitieren, da hat Dirk schon recht.

Tja, dann würde ich sagen, halte die Augen offen, und wenn du das leiseste Anzeichen eines "Verliebtseins" bei ihr bemerkst, dann musst du eben die Verantwortung des "Erwachsenen" übernehmen und ihr erklären (und sie in dieser Situation auch verletzen, das bleibt nicht aus), dass es null Chance hat, du einer anderen Generation angehörst und sie für dich wie eine kleine Schwester ist.

Also, das Risiko sehe ich, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht größer, als das es gutgeht. Vielleicht erzählt sie dir ja auch irgendwann von ihrem ersten Schwarm, wenn sie dir richtig vertraut. Und das ist dann ja auch eine tolle Situation für beide.

Aber, dass du "krank" bist ist vollkommener Quatsch, so wie du es schilderst. Ich hab' auch ein extrem gutes Verhältnis zu einer 13, dann 14, dann 15 und jetzt 16jährigen und all die Jahre hat es mir sehr viel gegeben, sie zu erleben, ihre Entwicklung mitzukriegen und ein wenig "Papa" oder "großer Bruder" zu spielen. Nee, wenn du dir über all das bewusst bist, dann spricht nichts dagegen, dass du auf verantwortliche Weise mit ihr unterwegs bist (macht die eigentlich alles mit, was ihr so macht? Wie sehen ihre Eltern das?).

Ich geb' also mal "Entwarnung" ;)

little boy

 
siehe mal dein Zitat!

Die Angst hindert mich daran, jemanden zu finden, der mir die Angst nehmen kann.

Ich denke hier liegt der Knackpunkt! Du hast Angst, du bist alleine... das ist keiner gerne , grade nicht wenn um einen herum viele glücklich Paare sind!

Ich weiß was du meinst, wenn du sagst das du dich dann nicht wohl fühlst...... geht mir ähnlich, deshalb bin ich zZ auch viel alleine, aber du kannst nur sicherheit und wohlbefinden in dir selbst finden und nicht durch jemand anderen!

 
Guten Abend,

was würden denn wohl ihre Eltern sagen?

Was für eine Beziehung würdest du denn zu dem Mädchen aufbauen wollen?

 
ich habe ähnliche "kontakte" zu einer damals 16jährigen............ mittlerweile ist sie 18!

wir können reden, manchmal können wir spass haben, gehen einen trinken....... schauen video, manchmal kuscheln wir auch - das ist alles ok!

man kann viel voneinander kennenlernen.... aber mehr auch nicht......

 
Danke für Deine Worte.

Ja, ich denke schon, dass ich mich da "unter Kontrolle" habe. Ich komme mir nur etwas schäbig vor, weil ich mich irgendwie auf sie fixiert habe. Vielleicht fehlt mir ja nur das "im Leben helfen", was ich vorher jahrelang in meiner Beziehung gemacht habe.

Wie gesagt. Das Problem ist, dass ich nicht gern allein bin , was ich ja trotz der Anwesenheit meiner Freunde tue.

Ich hatte nur die Gefahr gesehen, dass es so sein könnte, wie Du/Ihr es vorher vermutet hatte(s)t. Sich selbst etwas vormachen ist ja immer eine sehr leichte Übung. Aber, wenn es dann von anderer Seite "Entwarnung" gibt, wie Du es gesagt hast, erleichtert das sehr.

Was ihre Mutter angeht (Eltern sind geschieden)...naja, sagen wir mal so...Ich brauche nicht zu klingeln, wenn ich ins Haus will.

...liegt aber eher daran, dass ich meinen besten Kumpel schon seit Sandkastenzeiten kenne. ;)

Naja, ich danke Euch für Eure Antworten. Vielleicht kann ich ja jetzt etwas unbeschwerter an die ganze Sache rangehen.

 
Hallo Sonnenstrahl!

Ich möchte keine Beziehung in dem Sinne zu ihr aufbauen. Ich bin nur sehr verunsichert, weil ich mich (s.o.) die letzte Zeit so auf sie fixiert habe.

@Dirk

...wie gesagt. Das ist nicht meine Absicht.

 
mach dir nicht so einen riesen Kopf, sei du selbst!

dann passt das schon, aber vergiss niemals deine verantwortung ihr gegenüber......... dann ist alles ok was ihr so macht und dann kannste auch ein gutes gefühl haben wenn sie dabei ist!

und versuche auch mit dir selbst klarzukommen... das ist der schlüssel zum erfolg!

 
... fixiert ist schlecht. Locker kann das ja eher dann sein, wenn sie die anderen Kontakte, die du so hast "ergänzt". Pass' bitte wirklich gut darauf auf, was los ist mit ihr ... du bist der "Erwachsene" in dieser Situation, du kontrollierst die Situation. Okay?

little boy

 
Naja, ich werde dann in Zukunft (...vielleicht ihr zu Liebe???) mal ein bisschen drauf achten, dass "sie mir nicht zu nahe kommt"! :nono:

Obwohl ich es mir eigentlich überhaupt nicht vorstellen kann.

Ich werde versuchen, die ganze Sache in Zukunft etwas lockerer anzugehen.

Aber wie man sich von einem Menschen distanzieren kann, habe ich ja gerade erst gelernt. :schief:

Mal sehen, was draus wird.

 
falls du dir bei irgendwas nicht sicher bist, dann frage uns einfach... ok???