Eine lange Zeit

bwler

Erfahrener Benutzer
31. Dez. 2002
546
0
0
46
Nachdem ich einigen vor ein paar Wochen hoffentlich helfen konnte, sollte ich vielleicht auch mal meine Story erzählen, die mich jetzt schon ziemlich lange verfolgt. So richtig deprimiert bin ich jetzt nicht, aber es ist doch ziemlich übel alles, vor allem deswegen, weil es halt schon so lange geht :] .

Also, ich hab bis jetzt nicht viele Freundinnen gehabt und wenn ich mich mal verliebe, dann richtig. Und so wars auch vor drei Jahren etwa, ich glaub Februar 2000. Ich mach den seltenen Sport, wo Jungs und Mädels gemeinsam trainieren, nämlich Formationstanzen. Und genau das ist das Problem. Ich sehe sie nämlich öfters die Woche im Training. Als sie zu uns in die Formation kam, hab ich mich so richtig in sie verknallt, das ging so ein paar Monate und ich hab ein paar Mal versucht sie zu irgendwas einzuladen. Oft war ich zu schüchtern, denn ich hab sie ja immer im Training gesehen... Es ging mal per SMS, aber da hat sie was anderes vorgehabt. Irgendwann wars mir dann zu blöd, ich wollte Klarheit, denn ein paar Andeutungen von ihr mir gegenüber waren schon da. Sie hat mir gesagt, dass man sich gut mit mir unterhalten kann, usw. Ein Freundschaftsbeweis, wie ich heute vermute, damals hab ich gedacht, sie interessiert sich für mich. Ich bin dann mal zu ihr und hab meine Liebe gebeichtet :verliebt: . Das war ne super peinliche Aktion, war mir aber egal, denn ich wollte endlich drüber wegkommen und wissen, woran ich bin. Die Antwort war natürlich nein. Zum Glück hab ich sie dann ne Weile nicht gesehen, weil Urlaub war. Und ich war dann auch über sie hinweg. Aber da ich sie immerzu im Training gesehen hab, ging es dann immer mal wieder von vorne los. Ich hab mich wieder in sie mehr oder weniger verliebt und gehofft, dass sie auch an mir interessiert ist. Aber sie hat andere Freunde gehabt und sich für mich nicht interessiert. Das schlimme war, dass ich nie richtig wusste, was ich machen sollte. Denn noch mal Annäherungsversuche machen, erschien mir blöd, denn für sie war die Sache ja geklärt.

Klar, ich hätte mit dem Sport aufhören können, aber so leicht ist das bei uns nicht. Außerdem mach ich das gerne und hab auch meine guten Freunde dort. Außerdem hab ichs nicht eingesehen, wegen ihr den Sport aufzugeben. Mit der Zeit hab ich mich, das klingt jetzt blöd, an die Situation gewöhnt. Irgendwann mal hab ich sogar mit ihr über meine damalige „Beichte“ reden können. Das war ein ziemlich lockeres Gespräch. Für sie war ich damals nur „süß“! In letzter Zeit hatte ich außerdem das Gefühl, dass sie öfters mal in meiner Nähe ist und sich für mich interessiert. Sie hat mich längere Zeit angeschaut und angelächelt. Bild ich mir ein, hab ich gedacht und es sofort versucht zu verdrängen. Und genau das ist das Problem :mauer: :mauer: :mauer: : Sobald sie was in dieser Art unternimmt, reagiere ich. Und das zeigt mir immer wieder, dass ich nicht über sie hinweg bin. Es war oft so, dass lange Zeit nichts war, Wochen, Monate. Dann irgendwann hab ich bemerkt, dass etwas anders ist als sonst und gedacht „Moment, warum macht sie jetzt das und warum sagt sie jetzt so was, etc.“ Sofort hab ich überlegt, passierts jetzt endlich? He, so was hab ich noch nie erlebt! Mir ist das unbegreiflich :schief: !

Die Sache heute ist die, dass ich mit ihr schon normal reden und umgehen kann, aber es ist nie ganz weg das Gefühl von leichter Verliebtheit und ich frag mich ständig „Warum nicht einfach ich? Warum interessiert sie sich nicht für mich? Wir kennen uns gut, sie mag mich usw.?“ Wir wüden echt gut zusammen passen. Es wäre doch so einfach. Vor allem deshalb, weil wir uns wahnsinnig gut verstehen. Sie lacht so gerne über das, was ich sage. Aber alleine war ich mir ihr noch nie. Das heißt, alleine mit ihr geredet hab ich schon mal, aber zu richtigen eindeutigen Situationen ist es nie gekommen.

Mir ist klar, dass man andere Sachen unternehmen muss, sich ablenken muss, um über sie hinweg zu kommen, oder sie einfach ignorieren muss. Klar, das würde ich anderen auch raten, die so was schreiben würden. Ich hab mich früher auch schon unglücklich verliebt und bin nach einer gewissen Zeit drüber weggekommen. Aber bei ihr weiß ich auch nicht. Es will einfach nicht aufhören. Es nervt ungemein :mauer: . Auf der anderen Seite ist es natürlich ein schönes Gefühl. Das Problem ist natürlich auch, dass ich mich zu sehr um sie kümmere und ihr hinterherlaufe. Das macht mich uninteressant, wie ich aus einigen Beiträgen auf dieser Seite gesehen hab. Wahrscheinlich hat sie es auch gemerkt, dass sie ständig bei mir Chancen hätte. Deshalb bin ich zu „sicher“ und mit Sicherheit auch zu lieb!!!

So, das wars jetzt. Könnt ihr mir mal nen Rat geben, warum das so ist und was ich machen kann und ob noch Hoffnung besteht? Oder ob man lieber :nono: sage sollte...

Grüße

bwler

 
Also, die Sache mit dem "interessant machen" nimmt in letzter Zeit ein wenig überhand.

Es ist doch so, eine andere Person ist doch für einen, wenn man es möchte durchaus interessant- und wenn es nur so funktioniert in dem man sich interessant macht-dann ist da irgendwie schon etwas "falsches" drin.

Wenn sich jemand eine Auszeit nehmen möchte und der andere ihm dabei keine Ruhe läßt und sich dauernd bemerkbar macht- dann verliert man oft das Intersse, weil man doch damit beschäftigt ist, in sich selber herein zu hören und dadurch wird der andere schlicht "nicht interessant".

Das sind feine aber wichtige Unterschiede, es ensteht nämlich im Forum ein etwas verfälschter Eindruck dieses Ratschlages. :]

Ich finde, dass Du mit Deiner Art schon einige Punkte gewinnen kannst. Du bringst eine Frau zum Lachen (übrigens unter uns-gehört zu den Top 5 bei Frauen :]

Du teilst mit ihr ein Hobby und fühlst Dich unter den Leuten wohl. Vielleicht solltest Du einfach akzeptieren, dass diese Gefühle für sie einfach ein wenig dazu gehören-nicht unglücklich verliebt-schwärmend.

Ist es nicht so, dass Du auch ein wenig leichter, beschwingter und strahlender tanzt, weil sie Dir zusieht??

Du wirst diesen Sport ja nicht ewig machen und wenn Du einmal 70 bist erinnerst Du Dich vielleicht daran, dass das Tanzen immer mit diesem bitter süßen Gefühl verbunden war. :verliebt:

Kein trost? Ja, das sehe ich ein- aber ich versuche nur, Dir einen anderen Blickwinkel zu eröffnen, da Du Dich selber ja bereits ganz gut einschätzt.

Und dieses Gefühl wird so lange anhalten, wie es nunmal anhalten soll, oder es passiert etwas ganz anderes- auf einmal findet Dich eine Frau interessant, weil du tanzen kannst und sie zum Lachen bringst und

Dich um sie kümmerst.

Rein theoretisch hättest Du bei mir damit schon viel gewonnen :D

Also nimm es an, das Gefühl der leichten Verliebtheit-es ist super, dss Du Dir dabei doch treu bleibst

LG

justine

 
Da bin ich vollkommen deiner Meinung, Justine. Mit diesem Interessant machen hatte man den Eindruck in diesem Forum, dass man nur zum Zug kommt, wenn man möglichst sich gar nichts anmerken lässt.

Es stimmt, ich akzeptiere ja, dass das Tanzen immer mit dem bestimmten Gefühl verbunden ist. Ich kann ja eh nichts dagegen machen. Akzeptieren und hinnehmen ist die einzige Sache, die ja möglich ist.

Super, dass es vielen gefällt, wenn man sie zum lachen bringt :D . Ich bin einer, der sehr, sehr gerne Leute zum lachen bringt. Und ich muss halt zugeben, wenn ich sie zum lachen bringe (und das kommt oft vor), dann fühl ich mich einfach klasse :] !

Ich nehm es an, das leichte Verliebtgefühl und warte ab, was vielleicht noch so auf mich zukommt. Aber ich glaube nicht, dass von ihrer Seite irgendwas kommt...

Und es stimmt, lange mach ich den Sport eh nicht mehr...

Danke für die Hilfe!!! :super:

Greetings

bwler

 
Ich kenne deine Situation nur zu gut. Aber wenn man verliebt ist, dann bewertet man eben gewisse Anzeiche oder Reaktionen der betreffenden Person einfach über. Ich habe mir oft "eingebildet", dass sie sich doch noch für mich entschieden hat, weil sie mich eben (aus meiner Sicht gesehen) so komisch angeschaut hat oder mich gar angesprochen hat. Werte solche Sachen nicht zu hoch. :nono:

Stimmt, du wirst für andere Frauen uninteressant, wenn du ihr immer hinterher rennst, so hast du wieder geringere Chancen eine neue Liebe zu finden, du musst einfach die Hoffnung aufgeben (d.h. nicht aufhören sie zu mögen).

Naja, so wie es aussieht, wäre sie ja mit einer guten Freundschaft einverstanden... kann hilfreich sein aber auch ganz schön schief gehen (das Risiko liegt beim Versuch).

Den Sport würde ich keinesfalls aufgeben, ich schätze mal, ihr seid da eine eintrainierte Truppe und so etwas wirst du nicht so schnell wieder finden, außerdem würde dir da auch nur etwas fehlen.

Ach so, das mit dem Interessant machen, ich denke (jedenfalls habe ich das so verstanden), dass es nur als "Zweitlösung" dient, d.h. wenn man es einige Zeit versucht hat und sie einen trotzdem abweist, dass man dann sie in Ruhe lassen soll, sie ignorieren soll... einige Frauen mögen es eben nicht, wenn jemand ihnen ständig hinterherrennt.

 
Danke trauri für deine Meinung! Du hast vollkommen Recht: Hinterher rennen bringt gar nix, im Gegenteil, es macht es für beide nur noch schlimmer! Ich kenn mich da aus...

Aber wenn das so einfach wäre :mauer: Wie gesagt, ich begreif mich da selber nicht! Irgenwie ist da meine Verstand in dieser Richtung vollkommen abgekoppelt von meinem Gefühl! ICH will, dass das aufhört, ganz klar! ICH will von ihr loskommen und eben andere Mädels kennen lernen. Aber irgendwas hinder mich daran, irgendwas in mir drin! MIR ist es klar, dass Dinge wie Hinterherlaufen, sich immer wieder bemühen etc. absolut nix bringen, keine Frage! Aber ich schaffs einfach nicht, das auch umzusetzen. Denn es ist tatsächlich so. Sie hindert mich daran in gewisser Weise, andere Mädels besser und näher kennen zu lernen (dazu kommt noch, dass ich sowieso schüchtern bin), aber irgendwie krieg ich das nicht in meinen Kopf rein.

Ich nehmm mir immer vor, Abstand zu halten und nichts zu tun. Aber sobald halt wieder Anzeichen kommen, werde ich schwach, denn ich kann mir einfach nicht vorstellen ,dass ich keine Chancen bei ihr habe. Verdammt!!! Ich würde sie auf Händen tragen! Niemand versteht sie so wie ich! Ich bin es immer, der sie Ernst nimmt und auch mal nach ihren Vorlieben und nach ihrer Schule, Studium etc. fragt. Verdammt, ich INTERESSIERE mich wirklich für sie. Andere reden immer nur über ihr Aussehen und dass sie Jungs haben kann soviel sie will. Das ist es´, was mich so aufregt. WARUM kann es nicht einfach klappen ?( ?( ?( Es wäre sooooooooo einfach....!

Naja, wie gesagt, ich weiß schon, dass es keinen Wert hat und ich mich selber damit belaste, aber es will halt nicht aufhören :mauer: ....

Greetings

bwler

 
Ganz ehrlich, irgendwie erkenne ich dich in mir wieder... Ich sehe meine große Liebe auch nur mindestens 14 Stunden in der Woche (gemeinsam Unterricht), wie haben auch gemeinsame Interessen (z.B. das Theater, mögen beide keine Disco, könne bzw. könnten sehr gut miteinander reden, haben ähnliche Ansichten...). Es wäre (aus meiner Sicht) perfekt... Naja, ich habe dann versucht mich eben mit anderen Mädchen einfach so zu unterhalten (ohne Hintergedanken) und um vielleicht ein bischen zu flirten, mir kam es aber auch nie im Sinn, eine andere zu finden, wollte mich eben nur irgendwie ablenken und es hat auch zeitweise funktioniert... Vielleicht kannst du ja etwas mit Freunden unternehmen, um einfach mal von ihr wegzukommen, einfach rauszugehen...

Naja, momentan versuche ich sie zu ignorieren, funktioniert auch weitgehend, klar denke ich oft an sie, schaue auch öfters unbewusst zu ihr rüber... aber es tut nicht mehr so weh, als wenn ich mich mit ihr unterhalten würde... irgendwie komisch.

Ich weiß es nicht, vielleicht hilft auch ein klärendes und langes Gespräch mit ihr, vielleicht wird es dann auch nur schlimmer... ich würde es dennoch versuchen, denn darüber zu reden hilft.

 
Find ich echt super, dass ich mal jemanden gefunden habe, dem es ähnlich geht!!! :klatsch: Dann weißt du ja, was für ein Gefühl das ist, trauri!

Also, mit ihr reden und ein klärendes Gespräch führen lehn ich ab. Denn das würde es echt schlimmer machen. Außerdem bin ich ja vor Jahren zu ihr hin und hab ihr meine Liebe gebeichtet und das kann ich jetzt nicht wieder machen. Das wäre nix :eek: !

Ignorieren! Wenn das so einfach wäre, das schlimme ist ja noch, dass sie keine 800m von mir weg wohnt :mauer: ! Aber das stimmt, das ist der einzig richtige Weg. Denn sonst komm ich nie drüber weg! Mit Freunden was unternehmen bringt schon was aber wenn ich halt andere Frauen sehe und sie mir gefallen und ich mit ihnen rede vergleiche ich sie sofort mit ihr!! Das ist absoluter Wahnsinn und es echt nicht wert :rolleyes: !!! Sie wäre ja ja so nah und es wäre so einfach! Wie du, trauri, auch gemeint hast. Es wäre perfekt! Das sie das nicht merkt ;( ...

Da fällt mir der Titel eines Berichts hier im Forum ein, ich weiß nur nicht von wem: "Wie entliebt man sich???" Das wäre toll, wenn das gehen würde!!!

Mann, wenn sie wüßte, was ich mir wegen ihr für einen Kopf mache :mauer: :mauer: !!!

Danke nochmal für die Tipps :super: !!!

Greetings

bwler

 
Ähm :rolleyes: , ich habe meiner ersten großen Liebe nach einiger Zeit (ca. ein Jahr) zum zweiten mal meine Liebe zu ihr gebeichtet... rate davon ab, sie war sauer, wütend und genervt. Naja, nach ein paar Wochen ging es dann wieder.

Das mit dem Ignorieren ist wirklich sehr schwer... ich freue ( 8o ) mich schon auf die Sportstunden nacher, hoffentlich überstehe ichs wieder... Naja, ich probiere es weiter, mit dem Ignorieren.

Entlieben? Wäre zu schön um war zu sein, geht eben nur, wenn man sich in eine andere verliebt, nur dass man vorher von seiner alten Liebe etwas abkommen muss... Teufelskreis.

P.S.: Würde mich aber auch interessieren, wie sie reagieren würde, wenn sie all das lesen würde...

 
Das klingt ja wirklich nicht gut! Ich hatte auch nicht vor, ihr jetzt alles wieder zu beichten. Das lass ich lieber :nono: ...!

Mann, warum ist das vergessen nur so schwer??? Warum kann man nicht einfach in sich reinsagen "Schluss jetzt, es reicht, sie will nichts von mir, blicks endlich, lass es, Ende!" Hmpf!

Wie war der Sport, trauri???

 
Ich habe jedesmal das Gefühl mich in sie neuzuverlieben... :mauer: Sport ging noch im Vergleich zum letzten mal, sie hat diesmal nämlich keine Kommentare abgelassen. Das mit dem Ignorieren geht da aber irgendwie nicht so richtig, naja, wenigstens merkt sie es nicht...

Warum vergessen so schwer ist? Bei mir ist es so schwer, weil ich sie tief in meinem Inneren überhaupt nicht vergessen will. Allein der Gedanke an sie ist mir sehr wichtig. Ich klammere mich auch manchmal zu sehr an süße Träume von ein Zusammensein mit ihr... Da muss ich auch noch an mir arbeiten, muss aber sagen, das es sich mit der Zeit etwas verbessert hat.

Also, auf ein baldiges Vergessen :super:

 
He! Da könnte man ja echt denken, ich spreche selber!

Genau so gehts mir auch! Ich glaub auch, dass im Innersten ich sie überhaupt nicht vergessen will! Und genau das ist ja das Problem. Und das schlimmste: Dieses "Innere Wollen" kann man mit keinem Mittel der Welt heilen oder verdrängen! Doch, mit der Zeit! Und die dauert erst mal... Mist :tongue: !

Und das mit dem immer wieder neu verlieben! Ganz genau so gehts mir auch. Mal ist es besser, mal schlechter! Zur Zeit ist es mal wieder schlimmer. Denn mir kommts so vor, als hätte ich mich gerade wieder neu in sie verliebt... so, als kenne ich sie erst seit ein paar Wochen und es schwirren wieder Schmetterlinge im Bauch...! Absolut konfus :mauer: ! Und süße Träume hab ich auch! Da sind wir ein Paar und sie hat endlich gemerkt, dass wir zusammengehören... Naja, das sind halt Wunschträuem, die wohl nie in Erfüllung gehen werden...!

Also, auf ein baldiges Vergessen :super:

Greetings

bwler

 
Na da haben sich zwei gefunden :) )

Irgendwie scheinen uns die anderen hier zu vergessen, dies entwickelt sich immer mehr zu einem reinen Dialog... Aber es hilft auch ein bischen all das niederzuschreiben (habe mich übrigens mal an einem Gedicht versucht, so schlecht ist es gar nicht mal geworden :rolleyes: ). Irgendwie fällt mir schon nichts mehr ein, mir gehts ja so ziemlich genau wie dir (danke nochmal für deinem Eintrag in meinem thread), weiß ja selber nicht so genau, was als nächstes kommt, wie ich mich am besten verhalte. Ich warte eigentlich auchg nur, dass irgendetwas passiert...

 
Das stimmt!

Genau! Ich warte auch, dass irgendwas mal passiert. Klar, am liebsten, dass es gut ausgeht (träumen darf man ja... :] ) Aber ich denke oft, mann, es muss doch was passieren...

Aber eins begreif ich echt nicht, das muss ich erzählen!

Mir gehts da ein bisschen anders als dir, trauri! Du wirst ja von deinem Schwarm mehr oder weniger ignoriert! Bei mir ist das anders und genau das macht mich noch zusätzlich fertig. Denn sie gibt manchmal so widersprüchliche Signale von sich, dass ich echt nicht weiß was ich machen soll! Also: Wie gesagt, hab ich ja mit ihr Training. Und es kommt oft vor (in letzter Zeit häufiger), dass sie plötzlich zu mir kommt und mich umarmt oder stupst oder was auch immer. Klar, ist wahrscheinlich rein freundschaftlich gemeint. Außerdem mein ich manchmal, dass sie mich oft ansieht, aber das kann man sich einbilden. Das macht sie bei allen wahrscheinlich...

So, jetzt könnt ich ja diese erst mal freundschaftlichen "Annäherungsversuche" so deuten (wenn wir keine Vorgeschichte hätten), dass ich ja auch was tun sollte. Okay, ich denke mir, verlieren kannst du ja im Prinzip nix (außer dass es peinlich wird) und schick ihr mal ne SMS und frag sie irgendwas. Völlig normal, ohne Hintergedanken. Oder frag sie, ob wir uns treffen sollen, mit dem Zusatz, sie könne andere aber auch noch fragen. So, das hab ich in letzter Zeit öfters mal versucht. Und immer kam nichts zurück! Dann hab ich mir gesagt, das ist das Zeichen dafür, dass sie nichts von mir will, ganz klar. Dann aber wieder diese Signale. Sie kam auch an unserer Weihnachtsfeier zu mir und hat mit mir lange geredet. Usw... ?(

Jetzt meine Frage: Was geht in dieser Frau vor??? Wenn ich doch SMS schreibe oder Emails dann denkt sie doch bestimmt, dass ich Interesse an ihr hab! Warum ignoriert sie mich aber nicht auch, wenn wir uns sehen? Wenn ich merken würde, dass hinter mir jemand her ist, von der ich absolut nix will, dann würde ich jeglichen Kontakt meiden! Schon deshalb, um ihr dann keine Hoffnungen zu machen...

Einen Freund hat sie außerdem auch noch, schon fast ein Jahr. Wie es da läuft, weiß ich auch nicht. Vielleicht hat das damit zu tun, ich weiß nicht ?( ?(

Echt ein komische Sache... Wie soll da das Vergessen klappen???

greetings

bwler

 
So gings mir bei meiner ersten Liebe (meiner jetzigen und hoffetnlich noch immer) besten Freundin. Wir haben uns zwar nur sehr selten getroffen, aber nach einer "Aufwärmphase" (meist so 10 bis 15 Minuten) konten wir wunderbar reden und habene auch viel unternommen (z.B. zusammen getanzt, kleine Sketche vorgespielt, Wandern gegangen usw.). Manchmal war sie auch so nett und lieb zu mir, dass ich mir Gedanken gemacht habe... einmal habe ich gesehen, dass, als wir uns mal wieder verabschiedeten (nach einer wunderschönen Woche), ihr eine Träne kam, OK, sie hat nicht geweint, aber allein diese eine einzige Träne :verliebt: ?( 8o , war total fertig... naja, sie schien mich, wie deine dich, (nur) sehr zu mögen und gern zu haben aber immer nur auf freundschaftlicher Basis (wäre auch zu schön um wahr zu sein). Ich glaube auch, dass ich ihr am Anfang etwas leid tat, weil ich mir all das sehr zu Herzen genommen habe und sie deswegen so nett zu mir war...

Hoffentlich wissen andere Rat und können dir (und damit indirekt auch mir :p ) helfen!

Wünsche dir ein paar Antworten! :super:

 
Ich hoffe, dass ich ein paar Antworten auf meine Fragen kriege! Wäre echt wichtig für mich, denn das beschäftigt schon einen!

Okay, geweint hat sie meinetwegen bestimmt noch nie! Das wäre dann doch zu viel. Und so gut wie du mit deiner besten Freundin versteh ich mich dann doch nicht ganz. Obwohl, vielleicht schon. Wenn sie mir nur eine Chance geben würde! :mauer: Das ist es ja, was mich so aufregt! Immer wenn ich mit ihr mal ein paar Worte wechsle oder wir uns mal zufällig treffen, wenn kein Training ist, und zusammen reden, dann denke ich oft, warum merkt sie nicht, dass wir uns echt toll unterhalten können. Wenn ich mit ihr zusammen im Auto fahre, reden wir immer pausenlos. Sie erzählt mir Sachen, sie mir usw. Warum, verdammt, merkt sie nicht, dass wir echt gut zusammen passen würden??? ?( Tja, es stimmt halt: Liebe kann man nicht erzwingen und auch gute Freundschaften nicht! Entweder es ist so, oder es ist halt nicht so. Sie sieht das wahrscheinlich anders!! Ihr fällt das nicht auf! Es ist für sie einfach eine normale Freundschaft, die ich - weil ich verliebt in sie bin - mehr bewerte. Das wird die Antwort sein!

Aber mal an alle (nicht nur an trauri!)! Warum verhält sie sich so, wie ich es in meinem letzten Beitrag beschrieben habe??? ?( ?( Ist das ein besonderes Frauenverhalten, um sich alle möglichst warm zu halten? Oder gefällt es ihr einfach, dass sie weiter von mir "umworben" wird??? Denn, etwas merken muss sie ja, oder nicht?

greetings

bwler

 
Hallo bwler,

sei froh ist sie nicht Deine Tanzpartnerin! Das Tanzen würde so für die Dauer praktisch unmöglich werden.

Ich erzähl Dir mal meine Geschichte:

Wie Du gehöre auch ich zum tanzenden Volk, seit 17 Jahren aktiv als Turniertänzer. Vor 5 3/4 Jahren lernte ich meine 2. Tanzpartnerin kenne. Ich sah sie bei einer Show-Darbietung der Rhytmischen Sportgymnastik. Sie war wie ein Engel und für mich stand fest, dieser Engel wird meine zukünftige Tanzpartnerin. Wir lernten uns kennen und lieben. Schnell wurden wir in der Szene als Traumpaar bezeichnet, sowohl auf der Tanzfläche wie auch im Privaten. Für mich eröffnete das Tanzen mit ihr neue Gefühlsdimensionen. Gemeinsame Ziele, Erlebnisse und Herausforderungen schweissten uns zusammen wie Pech und Schwefel. Mit bis zu 5 Trainings pro Woche blieb auch wenig Zeit für andere Freunde und bekannte die nicht mit dem Tanzsport zutun hatten. Also richtet sich unsere ganze Aufmerksamkeit auf den Partner/in. Alles schien bestens! Bis sie sich vor 2 1/2 Monaten mehr oder weniger überraschend von mir trennte. Die zwei wichtigsten Dinge in meinem Leben einfach "plup" weg.

Sie unternimmt derzeit alles damit ich ihr als Tanzpartner und als besten Freund erhalten bleibe. Wie schön :schief: !! Ich liebe sie über alles und hätte für sie das Tanzen aufgegeben. Aber nur mit ihr tanzen ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit.

Wie Du habe ich versucht meine Liebe zu vergessen und genau wie Du ohne Erfolg. Es sind viele Dinge passiert, die mir eigentlich klar den Hinweis geben das nichts mehr zu machen ist. Bereits einen neuen Freund, einen neuen Tanzpartner in aussicht und und und... Aber dennoch will unsereinst dies ja nicht zur Kenntnis nehmen. Aber was soll was soll man davon halten, wenn sie auch 1 Monate nach der Trennung in meinem Pijama schläft und meine Bilder im ganzen Zimmer stehen. Wir sind bei körperlich und seelisch am Ende. Ich habe 6 kg abgenommen und sie sicher 4 kg. Wohlgemerkt wir sind beide sehr, sehr schlank! Das vergessenklappt nie :mauer: ! Jedesmal wenn wir uns getroffen haben und über unsere "Beziehung" gesprochen haben, waren wir völlig down oder sie hatte einen Nervenzusammenbruch. In der ersten Zeit fühlte ich mich als Opfer unglücklicher Umstände und hatte mit mir bedauern. Als ich aber in letzter Zeit sah wie sehr sie leidet fühlte ich mich plötzlich als Täter. Man kann ja nicht jemanden den man liebt im Stich lassen. Ich war ja alles in einer Person: Lebenspartner, Tanzpartner, bester Freund, Geliebter usw. Leider möchte sie jetzt den Lebenspartner und den Geliebten streichen, was mich vor schwerwiegende Probleme stellt. Ich denke es ist über längere Zeit nicht möglich den Verpflichtungen nach zu kommen. Ich Stück für Stück zu grunde gehen. Mind. 4x in der Woche trainieren sie auch sonst sehr viel sehen. So kann man nicht von einer Person loslassen und solange man nicht loslässt ist eine Bindung mit einer anderen Person nicht ehrlich.

Am Samstag habe ich sie gesehen, abgemagert und ihres strahlen beraubt. Es zerriss mich innerlich sie in so einem Zustand zu sehen. Also habe ich für gestern all meinen Mut und Kraft zusammen genommen und gab ihr den besten Freund den sie derzeit braucht und mehr! Wir redeten über ihre Probleme die nicht unsere Beziehung betrafen und gab ihr halt wo ich konnte. Ich brachte sie zu Bett, gab ihr alle Energie die ich besass und blieb bei ihr bis sie friedlich einschlief. Ich log ihr vor das ich darüber hinweg sei und das ich wahrscheinlich schneller wieder auf den Beinen bin als sie! Sie bräuchte sich keine Sorgen mehr zu machen.

Das ist keine Lösung!!! Heute morgen hatte ich kaum noch die Kraft um aufzustehen, geschweige den in den Spiegel zu blicken. Ich weiss von ihrer Mutter, dass sie heute sehr viel fröhlicher gewirkt hat als in den vergangen Wochen. Sie wirkte entspannter und ausgeruhter. Ich freue mich so für Sie und hoffe sie wird die nächsten Wochen mit den Prüfungen in dieser Form überstehen. Aber bin ich der Preis den ich dafür zahlen durfte?

Ich denke es ist besser sich zu distanzieren auch wenn ich immer wieder das Gegenteil mache. Über die Dauer gehst Du wahrscheinlich auch innerlich zugrunde und Du bist nicht offen für eine neue Beziehung. Ich kann Dich verstehen, trotzdem das ihr nicht mal zusammen gewesen seit. Eine unerwiederte Liebe leider so zirka das schlimmste was einem passieren kann. Sie wird Stück für Stück zu einem Fabelwesen und Du lässt Dich in einer Traumwelt fangen. Das unterscheidet uns wahrscheinlich von Tieren.

Sorry, kann ich Dir nicht weiter helfen. Aber geteiltes Leid ist halbes Leid. Sagt man jedenfalls! Wie Du siehst gibt es sehr viele denen es ähnlich ergeht. Und Medizin gibt es auch nicht.

Gruss

Danny Spoon

 
He, endlich mal jemand anders, der mit uns (gell, trauri?) unser Problem teil!

Das ist ja echt eine ziemlich üble Geschichte, das muss ich mal sagen, spoon! Aber es gibt ne Menge, die nicht nachvollziehen kann.

Erst mal, da du ja auch Tänzer bist, weißt du, was es heißt die große Liebe immer und immer wieder im Training zu sehen. Und genau das ist ja das Problem. Du bist wahrscheinlich Einzeltänzer, das heißt, du kannst selber entscheiden, wieveil du letztendlich trainierst. Bei mir ist das etwas anders. Beim Formationstanzen muss man, wie bei anderen Mannschaftssportarten auch, vor der Saison sich festlegen, ob man Bereit ist, ein Jahr lang dabei zu bleiben. Und genau das hab ich getan und deshalb kann ich ja nicht so schnell da raus... Aber zu dir: Ihr wart zusammen und habt die schönste Zeit zusammen erlebt. Das weiß sie wahrscheinlich auch, aber warum, warum in aller Welt macht sie dann Schluss??? ?( So wie sie sich jetzt fühlt (ja ähnlich wie du), leidet sie ja anscheinend darunter. Aber sie ist ja Schuld an der Lage. Das kapiere ich nicht. Es muss also andere Gründe geben, weswegen sie Schluss gemacht hat, oder? Sie hat einen Freund. Ist sie mit ihm glücklich? Du sprichst immer von "wir", wir sind seelisch am Ende. Und du bringst sie sogar ins Bett, weil sie sich schlecht fühlt. Da scheint ja noch einiges da zu sein zwischen euch. Dann versteh ich ihr Tun nicht...

Aber wahrscheinlich hatte sie ihre Gründe und ich weiß ja wie das ist, wenn man partout nicht vergessen kann, weil es nicht geht und weil man es (und das ist das schlimmste :mauer: ), wenn man es sich selber eingesteht, nicht vergessen will!!!! Schrecklich!!!

Du hast Recht. Weil ich ständig an ihr hänge, bin ich nicht offen für eine neue Beziehung. Das hab ich erst viel später bemerkt. Doch irgendwann hab ich es vor mir selber zugeben müssen! Diese ewigen Vergleiche bei neuen Bekanntschaften und immer die Frage "Vielleicht klappts ja doch mal..." Und genau das macht einen innerlich zu Grunde. Stimmt, man ist gefangen in einer Traumwelt... und man wacht einfach nicht auf :( :heulen:

Eins muss ich noch hinzufügen zu meinen Aufzählungen, die ihre "Signale" angehen. Ich hab ja erzählt, dass sie oft zu mir kommt, mich neckt, umarmt, lustige Anzüglichkeiten macht usw. Und letztens hat sie urplötzlich von und zweien ein Foto gemacht. Sie hat mich umarmt und den Foto von sich weggehalten... Unbedeutend eigentlich, aber warum macht sie sowas??? Merkt sie anscheinend doch nichts und denkt, ich bin über sie weg und sie will "Gut Freund" sein ?( ?

Geteiltes Leid, ist halbes Leid, das stimmt, spoon...!

greetings

bwler

 
hallo bwler,

als wir uns kennen lernten war sie erst 17! sie findet das sie jetzt etwas im leben verpasst, da ich ihr erster freund war! ich bin zwar etwas älter, aber auch sie war/ist meine erste liebe. wie in jeder beziehung hatten auch wir höhen und tiefen. machnmal hat es das trainig auch nicht gerade einfacher gemacht. beide sind ziehmlich ergeizig, was auch nötig ist wenn man international tanz. wir gehörten zur elite in unserer kategorie.

wie bei jeder trennung sind gewiss beide schuld! vielleicht wollte ich zuviel von ihr, ein gemeinsames heim und vorallem treue. ich bin jetzt 26 und wollte auch in zukunft ein gemeinsames leben mit ihr.

wie du habe ich keine ahnung was ich davon halten soll oder wie ich es interpretieren soll. ihr neuer "freund" ist doppel so alt wie sie und wohnt in einem anderem land. wir lernten ihn auch durchs tanzen kenne, er war unser kader-trainier!! ;( X( :mauer: und ich haben ihn fast verehrt.

wir probierten es dann nochmal eine woche, weil sie meinte wir hätten eine gemeinsame zukunft. wie sich aber heraus stellte, wollte sie nur mit mir tanzen. ich fühlte mich wie ein gegenstand, ein sportgerät das man in eine ecke stellen kann.

ich habe mich seither sicher 1000x die frage gestellt: ist sie es wert? ?( Ich komme jedes mal zum gleichen schluss, JA! wir hatten eine wundervolle zeit und ich komme einfach nid darüber hinweg. ich habe wirklich keine ahnung mehr was sie denkt oder fühlt oder was auch immer. sie sagt ich sei die wichtigste person in ihrem leben, aber eine zukunft sieht sie nicht. sie möchte mich als besten freund, tanzpartner und stütze in ihrem leben. mehr aber auch nicht. es geht ihr unendlich dreckig wenn es mir schlecht geht, aber lieben tut sie mich nicht mehr. das tanzen war mein leben bis ich sie kennen lernte. für sie hätte ich das tanzen aufgehört wenn sie es verlängt hätte. wiederum ist eine rückkehr selbst mit einer anderen partnerin fast nicht zumutbar.

siehst du, auch einzelpaare haben so ihre probleme. du bist zwar keiner formation verbunden/verpflichtet, aber dennoch hat man sehr viel zeit, schweiss, blutergüsse und geld investiert.

das tanzen ist mir zum jetzigen zeitpunkt eigentlich völlig egal. ich möchte eigentlich nur sie zurück. mein verstand sagt das ich sie gehen lassen soll. mein gefühl wiederspricht diesem aber! und da ich nun mal tänzer bin, bin ich sehr emotional- und gefühlsgesteuert. ich denke ich hätte als 8-jahriger mit fussball beginnen sollen und nicht mit dem tanzen. nur männer keine frauen, wie einfach!

unser aller problem ist es ja das wir nicht wissen wo wir stehen und uns die frauen partou nicht sagen vollen was sie fühlen und denken. das leben wäre so viel einfacher wenn wir die gleiche sprache sprechen würden.

nach zwei monaten steht für mich fest, dass ich sie trotz allem über alles liebe. mir ist klar geworden dass man vieles für selbstverständlich hin nimmt, was im grunde gar nicht ist und das man auch kleine dinge durchaus zu schätzen wissen muss. ich sage nicht, das ich mich egoistisch benommen habe. tatsächlich habe ich wahrscheinlich mehr getan für die beziehung und bin auch gerne bereit mehr zu tun. ich weiss nur ich liebe sie, mit all ihre macken.

sorry, eigentlich wolltest du ja hilfe.

grüessli

spoon

 
Klar, auch als Einzeltänzer muss man viel Einsatz bringen und auf viel verzichten!

Wie ich sehe leidest du nach zwei Monaten immer noch an der Trennung. Siehts du sie eigentlich immer noch? Das vergessen geht ja schneller und vor allem besser, wenn man sich nicht ständig sieht...

Du sagst, dass es ihr dreckig geht, wenn es dir schlecht geht. Hat sie dir das gesagt, oder meinst du das bloß? Denn sowas ist schnell gesagt und klingt eher nach Mitleid als nach Zuneigung. Denn sie hat ja die Beziehung beendet und merkt nun, dass sie Schuld ist, dass es dir nicht gut geht. Und von Mitleid kannst du nicht leben! Das sollte dir klar werden.

Deine Frage, ob es sie wert ist, ist vollkommen berechtigt und der erste Weg zur Besserung :klatsch: Jihaa, mal was gutes! Die Erkenntnis hatte ich allerdings schon länger und frag mich das immer mal wieder. Aber mittlerweile bin ich dabei zu sagen, ne, sie ist es nicht wert! Ich hab ja mal trauri, der auch immer hier rumschwirrt :) ) geantwortet, dass sie es nicht wert ist, weil ihr gar nicht bewusst ist, was für Gedanken ich mir hier ihretwegen mache. Sie liest das ja hier nicht (hoff ich zumindest, aber trotzdem. Wenn sie es lesen würde... 8o 8o ).

Aber nochmal zu dir: Man merkt deutlich, dass du viel mehr in diese Beziehung investiert hast und auch von dieser mehr versprochen hast als sie. Und genau das sollte sie jetzt einfach nicht mehr merken. SIE hat Schluss gemacht und dadurch hat SIE DICH verloren, mit all deinen Eigenschaften weswegen sie mal mit dir zusammen war. Und das musst du ihr zeigen!!! Viele würden jetzt sagen: "Ich will sie aber als Freundin behalten!" Und da muss ich immer das gleiche antworten (hab ich nämlich schon in vielen Beiträgen hier im Forum gemacht): Man kann nur Freunde sein, wenn beide nichts, aber auch gar nichts voneinander wollen und empfinden!!! Klar, ich würde gerne meine Liebe immerzu sehen! Sie nie verlieren, sie immer im Training sehen und solange dabei bleiben, bis sie mal geht (Studium etc.) Aber das geht einfach nicht! Ich und auch du, wir müssen akzeptieren, dass unsere Liebe nicht erwiedert wird und wir sie vergessen müssen. ICH weiß von mir: Wenn ich sie nicht mehr wieder sehe, kann ich sie vergessen und offen werden für neue Beziehungen! Nur so klappts! Ich hab eingesehen, dass ich eine bloße Freundschaft mit ihr nicht akzeptieren kann, weil ich immer was für sie empfinden werde, wenn ich sie sehe. Das heißt, ich muss von ihr loskommen!

Das klingt alles sehr dramatisch. Aber ich glaube ich weiß, wie ich es schaffen kann, sie zu vergessen. Und das ist ein schmerzlicher Weg. Aber der muss sein. "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ... ist ja bekannt !"

So, ich hoffe, ich konnte uns (alle im Forum, die hoffen, dass ihre Liebe endlich erwiedert wird) aufmuntern!?

greetings

bwler

 
ciao

tönt bei dir doch schon viel überzeugender und selbstsicherer als noch am anfang! also hat es wenigstens bei dir gefrüchtet! ich denke, ich muss mir da noch etwas mehr zeit geben. kommt zeit, kommt rat oder wenigstens erlösung.

wie ich sehe, ist/war deine angebetete studentin. meine auch, kann es sein das die lieben studentinnen nicht wissen was sie wollen. so allgemein meine ich :schief: ich kenne auch ein paar bei dem es ähnlich abgelaufen ist - sie war natürlich studentin!

gruss

spoon