er nahm mich und die beziehung cht ernst

tasha-chrissi

Neuer Benutzer
28. Feb. 2003
12
0
0
35
es ist schrecklich.wir waren noch nicht lang zusammen, da gab es schon streit wegen den ünnötigsten sachen.dann irgendwann fing er an,mich überhaupt nicht ernst zunehmen.und, naja, dann habe ich schluss gemacht, denn er war der ansicht die beziehung hätte keine zukunft.jetz zieht er über mich her und hetzt seine friends auf mich.anscheinend liebt er mich doch so sehr.

WAS SOLL ICH NUR TUN?????????????????

?( ?( ?( :heulen: :heulen: :heulen: :heulen: ;( ;( ;(

 
Moment, wenn er seine Freunde auf dich hetzt, dann liebt er dich nicht wirklich, so sehr mir auch eine geliebte Person weh getan hat (was vor kurzem auch passiert ist), ich würde nie meine Freunde oder irgend jemanden sonst auf sie hetzen, ich würde ihr auch nicht irgendwie nachreden oder so.

Wie meinst du das mit er hat dich nicht mehr ernst genommen? Hat er dir nicht mehr zugehört, dich bei Entscheidungen übergangen oder alles was du gesagt hast auf die leichte Schulter genommen? Könntest du da vielleicht ein bischen mehr erzählen, es ist immer schwierig so eine Situation zu beurteilen...

Die Frage was du tun sollst musst du dir selbst beantworten, vorher solltest du dich fragen, ob du ihn noch wirklich liebst und ihn auch nach der ganzen Sache wieder zurücknehmen würdest. Die zweite Überlegung müsste sein, ob er dich noch liebt, ob es eben nur ein Streit war oder eine richtige Trennung, ob er nun für dich gekämpft hat, versucht hat eure Beziehung zu retten oder es einfach hingenommen hat. Denke darüber nach und es wird dir leichter fallen zu entscheiden, ob du es nochmal mit ihm versuchst oder anfängst ein Leben ohne ihn zu beginnen.

Viel Glück :super:

 
streit gehört dazu, damit sich eine beziehung entwickelt.und es gibt 3 phasen dieser entwicklung.das jedoch hielt er für schwachsinn, daher war es unmöglch, das die beziehung reift.und das mein ich mit nicht ernst genommen.überhaupt war ihm manchmal total egal was ich sagte.

dennoch danke... :heulen:

 
Wenn es ihm total egal war, was du gesagt hast, wenn er nichts unternommen hat, um eure Beziehung zu retten, dann lass los. Sage dir, es ist vorbei. Oder willst du ihn die ganze Zeit hinterherrennen, um dann doch wieder die Dumme zu sein. Würde er sich für dich einsetzen, würde er dich ganz dolle vermissen und die Trennung bereuen, dann hätte ich gesagt versuche es, aber du machst dich doch nur sinnlos fertig. Versuche nicht mehr an ihn so oft zu denken, lebe dein Leben ohne ihn. Unternimm mehr mit Freunden und erfreue dich an den schönen Sachen des Lebens, ohne ständig an die gute alte Zeit zurück zu denken... Wenn du aber wirklich nicht anders kannst und einfach damit nicht abschließen kannst, dann spreche ihn noch einmal darauf an, aber wenn dann wirklich nur noch einen Versuch. Würde ich nicht wissen, wie schwer es ist loszulassen, dann würde ich es dir nicht vorschlagen...

Also ich würde eine Beziehung nicht in Phasen unterteilen, es entwickelt sich eben, doch wenn man an so einer These zu sehr festhält, dann kann sich nichts entwickeln. Ich sage ja nicht, dass es unbedingt falsch ist, ich weiß ja noch nicht einmal wie du dass mit den Phasen genau meinst, außerdem stelle ich es mir schwer vor, da genau zu unterscheiden. Entweder man liebst sich und hat eine Beziehung oder nicht, Liebe kann sich zwar entwickeln und leider auch verschwinden, man kann sie aber nicht in Bereiche oder so unterteilen... wäre jedenfalls meine Meinung.

Hey, und nun Kopf hoch :trost: das Leben, so schrecklich es auch kling, geht weiter und mit der Zeit wirst du ihn auch vergessen können. Gibt doch genug nette Jungs auf der Welt :]