Es war zu schön......

Tomphasio

Erfahrener Benutzer
05. Sep. 2002
312
0
0
42
Hallo zusammen,

tja heißt mich wieder willkommen im Club der Singles. Gerade eben erfuhr ich das meine (Ex)Freundin sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher ist und es vorzieht mich lieber zu verlassen. Gründe habe ich zwar noch nicht erfahren aber ich bekomme wohl in den nächsten Tagen einen Brief von ihr der mir erklären soll warum und wieso.

Halte euch dann auf dem laufenden....

Thomas!

 
Hallo Thomas,

hm. ist ne keikle situation, denn wenn du einfach abwartest wird es in dieser Situation wohl nicht viel nützen, doch wenn du um sie kämpfst auch nicht. Ist nicht einfach da was zu machen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das du dies so einfach hinnehmen kannst.

Es ist leider oft so, das die Leute auch keine genauen Gründe nennen können, weil sie nicht auf ihr Herz hören, oder weil sie es dann in dem Moment einfach wirklich nicht wissen.

Ich wünsche dir für die Zukunft viel glück

cornelia aus zürich

 
Hallo Tomphasio,

das tut mir leid, und wahrscheinlich gehts´Dir dreckiger als Du es hier zum Ausdruck bringst.

Frage: Weshalb ist sie sich unsicher? Frag sie doch, ob sie Dir die Chance geben kann/will, sich wieder sicher zu fühlen. Unsicherheit bedeutet für mich, sie ist einem Konflikt: Ja oder Nein. Den könntet Ihr - theoretisch - gemeinsam versuchen zu klären. Aber sinngemäß zu sagen: Ich bin unsicher, will mich aber sicher trennen, ist ein Widerspruch auf der Ebene des Fühlen/Sagens und des Tuns andererseits.

Das würde mich persönlich ganz verrückt machen. :(

...also ich bin ja zur Zeit auch gerade unsicher, aber da handelt es sich um eine bisher two-night-Geschichte, also von Beziehung kann keine Rede sein. Und da weiß ich nicht, ob ich überhaupt was "klären" will.

Aber Ihr hattet ja wohl eine schöne, längere Beziehung. Und Abschied tut immer so beschissen weh.

Liebe Grüße, Namaste :)

 
Hi Tomphasio,

das tut mir auch Leid für dich.

Ich finde es aber auch feige von deiner Ex das sie dir die Gründe später in einem Brief mitteilen möchte.

Auf jeden Fall, halte den Kopf hoch!

 
Feige würde ich das nicht nennen....wir lebten in einer Ferbeziehung (250 Kilometer)

 
Hallo zusammen,

gestern habe ich endlcih den versprochenen Brief von ihr erhalten. Er war gut fünnf Seiten lang weswegen ich ihn hier jetzt nicht aufschreiben werde, aber im großen und ganzen war ihr die Entfernung zu groß,ihre Probleme die sie im moment mit ihrem Vater hat käemn auch noch dazu und sie wolllte mich damit ja nicht belasten. Sie hätte sich in was verannt und hätte mich gern öfter als einmal die Woche gesehen und, für der wichtigste Grund, sie hängt ja immer noch an ihrem Ex-Freund, und da er näher an ihr wohnt als ich wird sie ihr Glück dort nochmal versuchen......aber wir könnten ja Freunde bleiben....

Ich bin einfach nur frustriert und deprimiert. Wir waren zwar nur 1 1/2 Monate zusammen, aber ich hatte endlich das Gefühl das sie eine vernünftige Frau ist und diese Beziehung etwas länger halten wird.....scheinbar habe ich mich mal wieder geirrt.

Tja, wie auch immer, mal wieder auf die Nase gefallen, aber daraus gelernt das ich von Fernbeziehungen lieber Abestand nehme, aber ganz gewaltigen Abstand.

Thomas!

 
DAs kenn ich auch!! Das mit den Freunde bleiben hat sie mir auch gesagt und jetzt kannst es dir denken. Nichts... Weiß genauwie du dich fühlst, versuch dich abzulenken, die sachen von ihr weg legen usw. Ich wünsch dir viel Glück und KOPF HOCH es bleibt uns nichts anderes übrig, leider! :eek: (

 
Hallo zusammen!

Eigentlich habe ich keinen Liebeskummer, was ich zu erzählen habe reißt aber bei mir wieder alte Wunden auf...

Ich hatte von Anfang Januar bis Anfang März eine Fernbeziehung in der ich auch sehr glücklich war. Zu meinem Entsetzen trennte sie sich aber von mir, der Grund war das sie mit der Entfernung nicht sonderlich klar kam. Ich war schwer geknickt da ich dachte das könnte was längeres werden. Wir hatten seitdem nur selten Kontakt und zwischendurch erfuhr ich das sie einen neuen Freund hat(einen Kerl den ich nicht leiden konnte, und was mich dann natürlich noch mehr runter gezogen hat). Jetzt vor ein paar Tagen meldete sie sich und sagte schrieb mir das sie mich gern wieder treffen würde weil sie mir was zu sagen hätte, und das wollte sie mir nur persönlich sagen!! Ich war verdutzt und wollte natürlich wissen worum es sich handelte, sie sagte aber zuerst nichs und ich mußte es aus ihr herauskitzeln. Sie erzählte mir dann das ihr die Trennung leid- und weh getan hatte und sie das alles nicht wollte und sie nichts mit mir angefangen hätte, hätte sie geanht das sich ihre Gefühle so drehen. Sie sagte immer wieder das sie mich nicht liebt und sie mich lediglich als guten Freund behalten mag. Ich mußte das ja akzeptieren und freute mich das sie mich nicht vergessen hatte. Plötzlich kam aber ein Satz der mich irgendwie....naja, wie soll ich sagen....verwunderte....(O-Ton) 'Ich mag dich sehr, und es tut mir weh dir nicht wieder so nah sein zu können wie vorher'. Und daraus werde ich nicht schlau...sie sagt mir sie liebt mich nicht und schreibt mir dann sowas......

Könnte ihr mir vielleicht weiterhelfen?

Danke schonmal!

Thomas!

 
Hallo Thomas,

es ist vielleicht nicht ganz einfach das zu verstehen, aber ich vermute dass sie versucht mit sich selber ins Reine zu kommen.

Es gibt manchmal einen Punkt im Leben eines Menschen wo er den Frieden sucht, mit sich selber und mit denen die man verletzt hat oder sogar von denen man verletzt worden ist.

Sie weiß vielleicht um eure schönen Zeiten und weiß aber auch, dass es eben nicht wieder so sein kann und aus dem Gefühl heraus tut es ihr einfach leid. Sie bedauert es, dass sie diese Nähe, die alles einfacher machen würede (theoretisch besehen!) nicht mehr verspüren kann.

Oder laß es mich aus einer anderen Perspektive erklären, es gibt einen Mann in meinem Leben, mit dem ich sehr gerne zusammen bin, er versteht mich und ich mag ihn gerne aber ich bin nicht in ihn verliebt. Und manchmal bedaure ich es, dass ich dieses Gefühl für ihn nicht verspüre, da er mir als Mensch etwas bedeutet. Dennoch kommt er meinem Herzen nicht so nah, wie es für eine Beziehung wünschenswert wäre.

Ichhoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. Versuch nicht soviel zu interpretieren sondern sieh es als eine Entwicklung an, die in ihr vorgeht und versuch Deine Wunden wieder verheilen zu lassen.

Liebe Grüße,

justine

 
Ziemlich tolerante Meinung. Find ich gut. Ich zweifle, ob ich soviel Verständnis aufbringen könnte. Auf jeden Fall sollte sich die Frau mal überlegen, wie sehr sie mit den Gefühlen ihres Ex spielt...

 
@ Justine

Ich denke ich hab verstanden was du mir sagen wolltest....zumal meine Wunden die dadurch wieder aufgerissen wurden, nicht so gravierendsind....es tat jetzt halt nur im ersten Moment weh.

@ Hasch

Das hat nicht mit Toleranz zu tun, sondern mehr mit Verständnis. Außerdem ist die Gabe des Vergebens in solchen Situationen stark von Vorteil!!

Thomas!