Für Immer

Rueckenkrauler

Erfahrener Benutzer
17. März 2003
126
0
0
49
Hallo,

"Copy-Paste" ist zwar nicht die allerfeinste Art, aber dies ist/war unser Lied und es spiegelt alles wieder, was ich im Moment fühle.

Ganz liebe Grüße, Euer RK

Ich sitze hier im Dunkeln

Die Zeit steht still

Ich denke nach

Über Dich und mein Gefühl

Ich hab’ Dich lange nicht geseh’n

Ist es das, warum ich leide

War es für immer

War es besser für uns beide

War’n wir auf der Flucht

Sollte es so sein

War es zu intensiv

Oder war’n wir nicht soweit

War es die Erlösung

Der Weg ins Freie

Der Wind des Schicksals

Oder nur das Nichtverzeihen

Wie konnte ich so blind sein

Wie konnt’ ich glauben, ich konnt’ seh’n

Hat Gott auf mich geschissen

Oder warum ließ ich Dich geh’n

Wieder spüre ich diese Sehnsucht

Du bist schon lange nicht mehr hier

Sag mir, was hast Du getan

Denn Dein Licht brennt immer noch in mir

Für immer

Es war der Himmel und die Hölle

Was wir uns gaben

Wir spielten mit dem Feuer

Umso tiefer sind die Narben

Ein Traum ist kein Versprechen

Doch wir sind ziemlich hoch geflogen

Ging es um die Sterne

Oder haben wir uns belogen

Der Sprung ins Leere

Die Angst vorm Fallen

Das Entfachen des Feuers

Das Sterben der Flammen

Wohin führen unsere Wege

Wo bist Du in diesen Tagen

Ich kann Dich nicht vergessen

Ich rufe Deinen Namen

böhse onkelz - "Für Immer"

 
Tja, und das Grausame ist, dass ich unter anderem mit meiner Verflossenen(?) im Juli auf ein Onkelz Open-Air gehe, weil sie auch so ein begeisterter Fan ist, wie ich.

Aber ich hoffe mal, dass die das da nicht spielen oder sich was an meiner Situation geändert hat.

Aber das haben sie ja bis jetzt noch nie gespielt glaube ich.

Grüße, RK

 
Hallo Ihr Lieben,

Falsche Freunde gleichen unserem Schatten: Sie halten sich dicht an uns, solange wir in der Sonne gehen, verlassen uns aber sofort, wenn wir ins Dunkel geraten.

Den Autor kenne ich leider nicht.

...ich hab heute diesen Spruch gelesen und finde ihn so schön, dass ich ihn einfach mal hier hineinposten "muss". Ich denke, dass er einfach den Nagel auf den Kopf trifft.

Vielleicht hilft er ja einigen, sich in schweren Stunden zu entscheiden, bei wem er/sie Hilfe und Halt finden kann.

Liebe Grüße, André

 
Ja, so schmerzhaft es auch ist. In solch schweren Zeiten bekommt man die Möglichkeit die Spreu vom Weizen zu trennen.

Ihr seht, man kann selbst der aussichtslosesten Situation noch etwas Positives abringen. Aber leider hat die Erkenntnis, die man dabei gewonnen hat einen sehr bitteren Beigeschmack namens Liebeskummer.

Liebe Grüße, André

 
genau eurer meinung...

und cih bin froh dass ich wahre Freunde habe denn sogar immer wenn ich total scheiße zu ihnen bin, fragen sie mcih was ist los und halten zu mri in jeder situation....

ich würde meine freunde für keinen preis der welt hergeben!

bye viv