Kummer

Jana080387

Benutzer
10. März 2003
58
0
0
36
Ich weiß nicht genau, wie ich anfangen soll. Also ehm ich leg dann einfach mal los...:

Vom Sehen kannte ich ihn schon lange. Er war halt schon immer wunderschön und ich war nicht die Einzigste die ihn toll fand. Deshalb habe ich auch niemals damit gerechnet das wir zusammen kommen, also verliebte ich mich erst gar nicht in ihn.

Na ja und dann, irgendwann war ich mit meiner besten Freundin und ihrem Freund in einer Diskothek (ihr Freund, war ein guter Freund von ihm). Und dort, fiel ich Steffan wohl zum ersten Mal auf, denn er gestand dem Freund meiner Freundin (Thomas), das er mich süß fände und ob wir uns nicht mal alle zusammen treffen könnten. Das ging dann an meine beste Freundin (Thomas Freundin) und dann auch schließlich an mich. Gerade, weil er so unbeschreiblich toll war, konnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen. Und zunächst sagte ich, das ich das nicht will. Ich weiß nicht, ich hatte irgendwie Angst vor ihm. Ich habe mir gedacht: „Warum will er ausgerechnet mich kennen lernen? Hier gibt es doch eine Menge andere hübsche Mädels, die sowieso alle besser aussehen als ich.“ Und ich fragte mich, ob er mich nur verarschen will (bin sehr misstrauisch). Aber meine Freundin gab nicht nach und hat so lange auf mich eingeredet, bis ich mich schließlich überreden ließ, das wir uns alle mal gemeinsam treffen. Steffan sagte zu Thomas, das er sich bei ihm melden würde... Und zu mir sagte Thomas, das Steffan es ernst meinen würde. Ich habe mir gedacht, Thomas muss es ja wissen, sie kennen sich ja schon seit ihrer Geburt. Wie gesagt, ich fand ihn ja vorher schon toll. Aber als ich das hörte war ich hin und weg. Ausgerechnet ER hat sich für MICH interessiert. Steffan ging mir nicht mehr aus dem Kopf! 1 ½ Wochen vergingen und Steffan, hat sich nicht gemeldet. Dann fuhr ich eine Woche zum Tanzen nach Paris. Das lenkte ab und ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, das er sich meldet. Ich habe ihn fast vergessen, doch als ich wieder kam, erzählte mir meine Freundin, das Steffan am Abend meiner Abreise Thomas angerufen hat und nach einem Treffen zu viert gefragt hat. Ich bin ausgeflippt so glücklich war ich! Dieses Treffen fand dann auch statt. Und ich muss sagen, ich war megaaufgeregt. Ich hatte Angst, das ich ihm nicht mehr gefallen würde...

Wir waren im Kino. Es ist alles anders gelaufen, als ich es mir vorstellte . Ich habe kaum ein Wort herausbekommen, so schüchtern war ich. Er hat auch fast ausschließlich nur mit Thomas geredet. Zu Hause dachte ich dann: „Na toll! Den kannste vergessen!“ Und dann bekam ich abends eine SMS von ihm, worin er sich entschuldigte, das er so schüchtern war und das er mich gerne wiedersehen wollte. Na ja und dann war ich mal wieder überglücklich!!!

Wir haben uns auch getroffen und wir sind zusammen gekommen! Wir waren 3 Monate zusammen. Es waren die schönsten 3 Monate in meinem Leben. Er war wirklich der liebste Mensch auf der Welt. Mit ihm hatte ich meine ersten Erfahrungen. Er war einfach perfekt.

Doch dann fuhr ich für eine Woche auf Klassenfahrt. Bevor es los ging sagte er mir ich solle keinen Scheiß machen. Ich habe mich natürlich dran gehalten. Aber als ich wiederkam war er total abweisend. Als wir uns danach wiedergesehen haben, war es ein Wiedersehen wie es immer war. Er gab mir ein Küsschen auf den Mund, das wars. An dem Abend hat er mich weder geküsst noch gestreichelt. Ich habe mir totale Vorwürfe gemacht, weil ich dachte ich hätte was falsch gemacht. Aber ich wusste ja nicht was, ich war so wie ich immer war. Die nächsten tage haben wir uns nicht gesehen und ich war immer diejenige die ihn angerufen hat. Am Telefon war er immer total abweisend und er behauptete das er keine Zeit hat. Das muss man sich mal vorstellen, wir haben uns 10 Tage nicht gesehen und er trifft sich lieber mit seinen Freunden die er in der zeit jeden Tag gesehen hat. Das tat mir richtig weh und ich wusste nicht wie ich mich verhalten sollte. Einerseits war ich mir zu Stolz ihm hinterherzulaufen, aber andererseits wollte ich auch wissen was mit ihm los ist. Also habe ich ihn doch wieder angerufen. Wie erwartet, war er am Telefon wieder total abwesend. Das konnte ich nicht mehr lange aushalten, also fasste ich meinen ganzen Mut zusammen und fragte ihn, ob er überhaupt noch mit mir zusammen sein will. Dann fing er endlich an zu reden. Das seine Gefühle nicht mehr so stark für mich seien wie am Anfang etc. Allerdings musste ich ihm alles aus der Nase ziehen. Er hat gesagt, das es ihm selber weh tut, wenn er mir sagt das es aus ist. Ich antwortet das mir das viel mehr weh tut als ihm. Ich habe ihn auch noch gefragt, seit wann das so ist. Er meinte seit dem ich wieder da bin... Ich fragte ihn, ob er nur mit mir ins Bett wollte. Er verneinte und sagte das er nicht so einer ist. Außerdem hat er noch gesagt, das er den Kontakt auf keinen Fall zu mir abbrechen möchte. Aber er hat sich kein einziges mal gemeldet. Wenn wir uns mal zufällig sehen, grüßt er mich nur misswillig. Einmal haben wir uns auf einer Vorabifete getroffen. Er hat mit einem anderen Mädchen getanzt. Das hat mich so traurig und wütend gemacht das ich mir den ganzen Unterarm aufgekratzt habe, bis es anfing zu bluten. Dazu habe ich mir noch andere Dinge in den Arm geritzt. Ich weiß selber nicht wieso und ich will mich wegen ihm auch nicht so fertig machen, aber wenn ich zurückdenke tut es immer so schrecklich weh. Mit dem Rauchen habe ich auch angefangen. Es ist wirklich verrückt. Natürlich wird er nicht wieder zu mir zurückkommen, wenn ich mir selber weh tue oder rauche...

Ich vermisse ihn so sehr. Ich war das erste mal so richtig verliebt. Ich wünsche mir so sehr, dass ich ihn noch einmal in den Arm nehmen darf, ihn noch einmal streichen und noch einmal küssen darf. Ich bin echt am Ende und kann mir nicht vorstellen, das es einen anderen Jungen gibt, bei dem ich mich genauso wohl fühle.

Das alles ist jetzt schon 3 Monate her. Ich verstehe nicht wie er seine Gefühle einfach so von einem auf den anderen Tag verlieren kann und wieso das bei mir nicht funktioniert.

Ich weiß nicht genau, weshalb ich in dieses Forum geschrieben habe, denn es wird nichts an meiner Situation ändern. Er weiß, das ich ihn immer noch liebe. Es bringt nichts ihm hinterherzulaufen. Er will mich einfach nicht mehr haben.

 
Naja ehm, schade das sich keiner bei mir meldet, dem vielleicht ähnliches passiert ist oder der vielleicht ein paar tipps für mich hätte...

 
Als erstes solltest du mit dem Kratzen und Rauchen aufhören, warum noch mehr verletzen? Nicht wegen ihm, es lohnt sich nicht - im Gegenteil, zeige ihm gerade jetzt, dass du auch ohne ihn kannst... Du darfst nicht vergessen, dass du dafür nichts kannst, es war seine Entscheidung. Versuche dich damit abzufinden, seine Gefühle waren wohl doch nicht so stark, wie er vermutlich gehofft hatte... Lenke dich ab und suche auch Hilfe und Trost bei deinen Freunden. Wenn dann wieder so eine Nacht kommt, wo alles über dich zusammen zu stürzen scheint, dann schreibe deine Gefühle und Gedanken auf (so eine Art Tagebuch), statt dich selbst zu verletzen oder zu Rauchen. Du hast gelernt, dass so unwahrscheinlich etwas auch sein mag, es dennoch passieren kann, gib also nicht so schnell auf, nur weil es das erste mal schief gegangen ist, wird es noch lange nicht beim nächsten mal genauso verlaufen. Du darfst dich auch nicht so abwerten, du siehst dich nur mit deinen Augen, es gibt bestimmt viele Jungs die dich als intelligent und attraktiv einschätzen.

Viel Glück :super: