Meine Gedanken zum Liebeskummer

firn

Erfahrener Benutzer
27. Juli 2003
224
0
0
46
Die Trennung von meiner großen Liebe war eine sehr schmerzvolle Erfahrung. Sie mobilisierte das Denken in mir so sehr, dass nichts von meiner Umwelt von mir Wahrgenommen wurde. Es drehte sich alles um die selben Fragen. Warum ist es aus? Wieso liebt Sie mich nicht mehr? Viele meiner Freunde sagten zu mir, hör auf dir darüber Gedanken zu machen, es bringt dich nicht weiter.

Leider ist es fast unmöglich seine Gedanken in diesen Augenblicken auf andere Sachen zu lenken.

Auf die Fragen die man sich stellt bleiben leider ohne richtige Antwort. Es zählt nur, dass Sie sich getrennt hat.

Je mehr Versuche gestartet werden um Sie umzustimmen, desto weiter treibt man den Anderen von sich fort. Alle Versuche den anderen mit rationalen Argumenten umzustimmen bleiben erfolglos. Es wird durch den Willen ein Gegenwille erzeugt und dieser erzeugt auch eine Gegengewalt. Liebe ist etwas emotionales und kann nicht durch die Vernunft beeinflußt werden.

Das erlebte wird im Gedächtnis gespeichert. Es wird versucht, die schönen Momente die erlebt wurden, nochmals zu durchleben. Es entsteht Angst da viele Dinge die gerne mit dem Partner gemacht wurden, sich nicht mehr wiederholen werden. Die Vergangenheit ist etwas Totes und die Verwehrung der Wiederholung ist die Ursache für den Kummer.

Lebe im Jetzt, nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Durch das Grübeln versäumst du alles Schöne das im Moment passiert.

Wichtig für die Entwicklung der Liebe ist auch die Schwingung zwischen Distanz und Nähe. Diese Schwingung ist etwas natürliches und sollte nicht durch das Denken negativ beeinflusst werden. Das Denken will in einer Beziehung den anderen eng an sich binden. Dadurch wird diese Schwingung gestört und es besteht Gefahr für die Liebe. Bei einer Trennung entsteht Distanz und nur diese ist die Chance auf eine neue Nähe. Man muss seinen geliebten Partner loslassen können um nach der Trennung überhaupt noch eine Möglichkeit auf erneute Nähe zu haben. Ich geniesse jeden Augenblick den ich noch mit meiner Exfreundin verbringen darf. Ich erlebe alles was von Ihr noch an Gefühlen kommt viel intensiver, versuche aber nicht etwas zu erwarten oder zu fordern. Egal was da noch kommen mag, durch die Distanz, die Nähe und durch die ganze Trennung ist eine innerliche Reifung passiert.

Aussprachen mit dem Expartner um die Trennung rückgängig zu machen haben oft nicht viel Sinn. Da die Liebe nicht auf Gedanklicher Ebene passiert sondern auf Gefühlsebene. Durch solche Aussprachen wird die Trennung eher vertieft. Liebe kann nicht zurückgeredet werden !!! Alles was Unternommen wird - Geschenke, Gedichte - wird von Ihr akzeptiert und sie wird dich mögen aber die Liebe wird dadurch nicht neu entfacht. Wenn die Liebe noch eine Chance hat, dann nur im loslassen des anderen.

lg, FiRn

 
wahre worte... ueber die ich noch etwas nachdenken werde, bevor ich etwas dazu schreiben werde.

 
Wow......wunderschöne wahre worte......

nur loslassen ist nicht immer so einfach.....

 
Hey firn, was soll ich dazu sagen außer: Du hast es erfasst! :]

@Sibell: Natürlich ist loslassen nicht einfach, aber es lohnt sich, es zu lernen.

 
Danke firn, es tut gut zu lesen dass meine Gedanken nicht wirklich falsch sein können, ich versuche momentan den selben Weg zu leben...

Danke sehr!

 
du scheinst recht zu haben, aber was ist wenn man loslässt und nix passiert? was ist, wenn man nie von seiner ex loskommt?

klar, man schreibt, man mailt......

was ist, wenn man sich nicht meldet und sie denkt, er liebt mich ja nicht mehr.?

scheiss spiel, was ist richtig was ist falsch?

 
hi

ich danke euch für eure positiven rückmeldungen. es zeigt mir das ich nicht falsch liegen kann mit meinen gedanken.

@joerg2003

wenn du wirklich loslässt wird etwas passieren.es ist wahrscheinlich nicht das gewünschte, aber es wird etwas passieren.

wir werden alle von unsere®/(m) ex wegkommen. akzeptiere das du diesen menschen liebst und erwarte keine gegenliebe.

sei glücklich das du liebe geben kannst.

hört sich irgendwie doof an aber es ist so.

......Wenn die Liebe noch eine Chance hat, dann nur im loslassen des anderen
Es beschränkt sie nicht auf die Liebe zu deiner/deinem Ex sonder auf die Liebe allgemein. Ich denke du kannst keine neue Liebe entdecken wenn du die alte nicht loslässt.

FiRn

PS: auch ich kämpfe noch mit der umsetzung

 
Hallo,

Du sprichst mir aus der Seele...

Das Loslassen- Ist es nicht am Anfang zuerst ein kleiner Selbstbetrug? Ich lasse los- und es kommt dann bestimmt eine Reaktion des/der EX.

Bleibt die Reaktion aus folgt - Enttäuschung, Frust , Angst vor der Leere.Kann ein" erfolgreiches Loslassen" nicht erst dann tatsächlich stattfinden, wenn alle, wirklich alle Resourcen erschöpft sind. Wenn wir ehrlich sind: Solange noch irgendeine Option, Chance, Hoffnung unversucht geblieben ist- kann es da ein Loslassen geben?

Bedeutet es nicht vielmehr als Grundvoraussetzung für ein Loslassen, die absolute Erschöpfung.

Doch im Zustand der absoluten Erschöpfung, wer vermag da noch zu agieren? Glücklich kann in dieser Situation sein, wer sich neu verliebt, daraus neue Kraft schöpft. Aber wem ist das schon in dieser zeitlichen Abfolge passiert?

Mir jedenfalls ist dieses Loslassen bisher niemals bewußt gelungen, irgendwann ist eben alles in mir zusammengestürzt,- da lag ich dann; Flasche leer.

Ich beneide alle diejenigen, die, bevor es dazu kommt, für sich entscheiden, ich lasse los- und dies dann auch wirklich umsetzen

 
hi wittmann

ja, das loslassen bei mir ist euch noch eher ein selbstbetrug. ich versuche es, kann es abe auch nicht.

jedesmal wenn ich sie sehe beginnt der betrug in mir von neuem. ich würde, wie so viele hier, alles geben um diese beziehung wieder zu erwecken oder die zeit zurückzudrehen.

ich denke aber , die zeit zurückdrehen bringt nichts, da irgendwann wieder der punkt erreicht ist, wo es dem anderen nicht passt, weil man selber sich ncht geändert hat.

tja, ich weiss nicht wie es weitergeht. ich durchlebe diese situation zum ersten mal in so einer intensität.

es ist einem nicht klar wie es weitergehen wird so wie beim ersten vollrausch. da weiss man auch nicht ob man den tag danach überleben wird, aber wenn es öfter vorkommt gehts eigendlich halbwegs gut.

ich kann nur mein leben leben und warten was passiert. ich hab wenig einfluss darauf und bekanntlich stirbt die hoffung zuletzt.

aber es geschieht auch immer etwas schönes wenn man am wengsten damit rechnet.

geh nun arbeite

schönen tag noch

FiRn

 
Und was ist mit Kämpfen....????

Hat manchen auch schon was gebracht!

Ich bin mir auch am überlegen, ob ich meinem Ex nen Brief schreiben soll!

Ich hab einfach nur Angst und ich vermisse ihn sehr stark

 
hi vamp

das mit dem kämpfen ist so eine sache

sicher kannst du kämpfen

vieleicht bringt das mehr wenn du als frau um einen mann kämpft

ich denke mir , das meine ex dann eher noch weiter auf distanz und abblocken geht, wenn sie sieht , dass ich ihren willen nicht respektiere

aber ich weis es auch nichg

lg, FiRn

 
Das hat in meinen Augen nichts mit Respekt zu tun?

Ich hab eigentlich nix zu verlieren, wenn ich ihm nen Brief schreibe! Deswegen wird er mich bestimmt nicht hassen oder noch mehr auf Abstand gehen.

Ich hab einfach den Drang irgendwas zu tun....

 
ich wuste ja nicht was du mit kämpfen verstehst.

wenn es ihm vielleicht zuviel wird, könnte es schon sein das er sich weiter zurückzieht.

es ist schwierig das richtige mass zu finden.

Diesen Drang haben wir alle, wir sollte ihm allerdings nicht allzu oft nachgeben

lg

FiRn

 
Bevor ich ihn abschicke, werde ich ihn hier mal reinschreiben....

 
Hallo Firn,

Du hast ganz recht, mit Deinen Erfahrungen bzgl. diesen "Nähe-Distanz-Spielchen".

Ich versuche auch tagtäglich, so gut es geht, meinen Ex-Freund loszulassen. Aber es nicht so einfach, denn wenn von ihm wieder etwas kommt, fällt es so schwer nicht darauf zu reagieren.

Dadurch treibe ich ihn aber nicht weiter von mir weg, sondern uns verbindet eine tiefe Freundschaft. Und wer weiß, vielleicht finden wir den Weg wieder zueinander.

Übrigens ich habe ein gutes Buch über dieses Thema gelesen: " Ich liebe dich nicht, wenn du mich liebst" (Dean C. Delis & Cassandra Phillips)

In dem Buch steht beschrieben, warum soviele Liebesbeziehungen nicht funktionieren. Schuld daran ist dieses Ungleichgewicht der Emotionen. Je stärker ein Partner unter Verlustängsten leidet und klammert, desto mehr zieht sich sein ohnehin distanziertes Gegenüber zurück...

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.

Nina