Meine Geschichte

Babymaus

Neuer Benutzer
09. Juni 2003
3
0
0
42
Hallo Ihr Lieben,

ich habe durch Zufall Euer Forum gefunden und möchte hier meine Geschichte aufschreiben, für mich und auch für Euch.

Ich habe am Samstag abend meine fünfjährige Beziehung aus eigener Kraft beendet, was mein Herz bereut, aber meine Verstand begrüßt.

Ich gebe zu, unsere Beziehung ist nicht mehr so gelaufen, wie sie mal lief. Trotzdem kam der Satz "Setz dich mal hin, ich muss mit dir reden" vor zwei Wochen aus dem Mund meines Freundes überraschend. Er gestand mir, dass er ein Mädel kennengelernt hat, sie waren ein paar mal miteinander weg und hätten sich geküsst, aber mehr wäre nicht passiert. Nach einem tränenreichen Gespräch und dem Fall in tiefes Loch bin ich zu meinen Eltern gefahren. Ich hatte in dieser Woche noch Abschlussprüfungen, Geburtstag und zu allem Überfluss wäre unser Fünfjähriges gewesen.

Meine Eltern waren (und sind immer) für mich da, an meinem Geburtstag hat er angerufen, mir gesagt, er hätte mit KERSTIN geredet und sie würden sich nie mehr sehen. Als ich letzen Mittwoch nach Hause kam, dachte ich, wir könnten neu anfangen, reden, die Streitpunkte klären, die ihn dazu veranlasst haben, mich zu hintergehen.

Nach diesem Gesprch wagten wir den Neuanfang. Beide stimmten wir für einen neuen Versuch.

In zwei Tagen habe ich alle die von ihm angesprochenen Fehler meinerseits überdacht und mein Bestes gegeben, mich zu ändern. Doch meine Ansprüche an ihn hat er auch nicht ansatzweise erfüllt. Und jeden Abend hat Kertin angerufen. Jeden abend habe ich ihm weinend eine Szene gemacht. Und jeden abend hat er mih beschwichtigt, da ist nichts, sie will keine Beziehung (!).

Der Freitag abend war wunderbar. Nach unserer Szene sind wir in der Disko gewesen, er war wie früher, wir hatten einen schönen Abend und ich klammerte mich an die Hoffnung.

Am Samstag morgen nach unserem schönen Frühstück ging er arbeiten...und mein Verstand sagte: check seine E-Mails.

Ich bin dankbar für diesen Geistesblitz. Wer weiß, wie lange ich noch warmgehalten und belogen worden wäre.

Im Ordner "gesendete Mails" waren sie dann, E-Meils voller "Warum ist nur eine Maer zwischen uns", "Warum kannst du nicht meine Freundin sein", "Der tag heute war wunderschön", "Ich liebe dich, ich träume von dir"....

Kerstin habe ich eine E-Mail geschrieben, in der ich ihr meine "kapitulation" erklärte, sie könne ihn haben, ich bin jetzt offiziell die EX (in den Mails an sie war ich schon seit vier Wochen die Ex). Abends habe ich die Beziehung beendet.

Zusätzlich zu den psychischen Kämpfen, die man in so einer Situation führt, musss ich zwangsweise noch einige Zeit in unserer gemeinsamen Wohnung mit ihm wohnen, denn ich muss meine Abschlussprüfungen zu Ende bringen. Erst wenn ich einen Job gefunden habe, wird sich entschieden, wohin ich ziehen kann.

So lange wohne ich noch mit ihm hier, bin mehr oder weniger gefangen. Meine Eltern wohnen zu weit weg. Aber es sind sehr viele Menschen für mich da, auch wenn sie nicht groß trösten können.

Ich muss alleine hier sein, akzeptieren, dass er die Wohung verlässt um sie zu treffen, Dinge mit ihr tut, die wir früher zusammen gamacht haben.

Und jeden Tag den ich hier bin, werde ich ein bisschen weniger.

Danke fürs Zuhören. Eure Babs

 
Alles klar bei Dir? Blödes Gefühl oder. Ein Mistkerl und das erkennt man erst nach 5 Jahren. Kann einfach nicht ehrlich sein zu Dir.

Trotzdem muß es weitergehen. Der Schmerz wird vergehen und DU wirst Dein Herz jemanden anderst anvertrauen.

Ich kann nur eines sagen. Auch Du kannst und mußt Dich glücklich schätzen. Du hast 5 Jahre gehabt die ich noch nie hatte!

Du wirst schon wieder einen finden. Du darfst nur den Fehler nicht machen und Dich zu lange verstecken. Gehe bald wieder raus unter`s Volk

Gruß Bernd

 
hey babs,

tja...scheiß geschichte! muß ich schon zugeben!

bei mir war es zwar nicht so heftig, dass er mit ihr zusammen gekommen ist, aber in ansätzen äneln sich unsere geschichten....leider leider :]

er hatte mich nach 4 jahren beziehung betrogen...an fasching mit irgendso einer "tussi"...danach waren wir 1,5 monate getrennt...haben usn dann aber wieder für 8 monate zusammengerauft!

er hatte mir versichert, dass er in unserer trennungszeit keinn kontakt mehr zu ihr hatte.....was aber einfach nur gelogen war, denn sie haben sich noch ein paarmal getroffen....dass was leif glaube ch niht, denn ich habe mit ihr gesprochen!

naja, nach dieser geschichte war mein vertrauen in den grundfesten erschüttert.....und hat sich partout nicht mehr aufbauen lassen....

er hat dann an sylvestren den schlußstrich gezogen...udn im enddeffekt war es wohl richtig!

es ist immer besser, aus so einer sache mit eienm blauen auge rauszukommen, als mit einer wunde auf der seele...auch wenns schwer fällt, du hast genau das richtige getan!!!!

kopf hoch, es kommen wieder bessere tage

:trost:

glg

das lenchen

 
hallo babs,

deine geschichte klingt nicht schön... für mich klingt das so, als wäre dein freund einfach feige. feige, wie so viele männer (hab selbst vor 5 monaten einen feigling hinter mir gelassen). zu feige, sich selbst die wahrheit einzugestehen und dem partner die wahrheit zu sagen.

ich denke, du musst irgendwie so schnell wie möglich aus der wohnung raus und auch räumliche distanz zwischen dich und ihn bringen. kannst du nicht zwischenzeitlich bei freunden wohnen?

ich wünsch dir alles liebe

judy

 
Weißt du ich bin richtig stolz auf dich so blöd das jetzt zwar kling, aber indem du mit ihm schluß gemacht hast und nicht er mit dir, hast du wenigstens deinen Stolz bewahrt.Ich wünschte mein freund hätte mir auch offen gesagt, dass er sich in eine andere Verliebt hat,nein statt desen hat er sie jeden Tag beim studium gesehen.Ich finde das sowas von feige von ihm.Aber es war auch nicht richtig, dass dein Freund dir erst die Wahrheit sagt und mit dir einen Neuanfang will und dich trotzdem wieder belügt.Du hast dich richtig entschieden.Bei mir war es so, dass mein Freund vor 4 Wochen das erste mal schluß machte und am nächsten tag traffen wir uns dann und er gestend mir, dass er einen großen fehler gemacht hat als er schluß machte,denn erst jetzt weiß er wieviel ich ihm bedeute und das er mich wirklich liebt.Toll und ich glaute ihm das noch.die ersten Tage ging auch alles gut und es war fast wie früher, aber dann distanzierte er sich immer mehr von mir und konnte mir seine Liebe nicht mehr zeigen,und machte 2 wochen später zum 2.mal schluß,machte mir dabei aber noch hofffnungen und schleimte rum,ich dachte ihm wächst sein studium über den kopf und er hat problem zu hause ich machte mir hoffnungen und dachte er braucht nur etwas zeit für sich und alles wird wieder gut.Dann schrieb ich ihm ne Woche später einen liebesbrief und dachte alles renkt sich wieder ein,aber er schrieb mir ne mail und meinte es sei endgültig aus,er habe sich in Magdeburg ein neues leben aufgebaut, was ihm gefällt und und er nicht mehr aufgeben möchte,unsere wege in letzerzeit auseinander galaufen und es war keine liebe mehr da.Ich war fertig er rief abends noch an und sagte mir, dass er auch nicht mehr mit zum ABI-Ball kommen würde.meine ma meinte, wenn er so komisch tut hat er ne andere und stellte ihn zur rede und er war wirklich 4 tage nachdem er mit mir schlußgemacht hatte mit Christin einer Komilitionin von studium zusammen,d.h sie kannten sich schon länger er zählte mir von ihr, aber ich dachte da läuft nichts, er hat ja viele studentinnen kennen gelernt wo nichts läuft.Irtum,er hat mich belogen und betrogen! Und heute wo ich nach Hause komme und wieder weinen muß erfahre ich von meinen Eltern, dass sie mit Heini geredet haben einem Mitstudenten von Oli und er meinte oli habe sich in letzter zeit sehr verändert und er fragte sie, ob er denn gar nichts mehr fürs studium tuen muß und meine eltern erzählten ihm, Dass Oli doch jede Freie Minute in der Bibliothek war und und so viel für Mittelalter auf hatte,dass er dass alles gar nicht richtig schaffen konnte und wir beide nicht mehr zusammen sind.Da hat sich Heini gewundert und meinte er war doch gar nicht in der Bibliothek, dann hätte ich ihn doch öfters mal gesehen,nein da war es selten,aber dafür war er auf allen Studentenpartys die es gab.Toll oder?er kam immer später nach Hause und ich machte mir sorgen, dass er mit seinem stuium nicht mehr klar kommt,ihm alles über den Kopf wächst und dabei hat er sich die ganze zeit mit Christin amüsiert und kam abe´nds nach hause und tat so als wäre er total vertig und saß ewig in der bibliothek.Und zu allem überfluß hat ja auch ehr noch schluß gemacht.Ich wünsche ich hätte das alles früher heraus gefunden und hätte wie du selbst schluß machen können,dann hätte wenigstens noch einen Kleinen sieg davon getragen und so kann er sich ind feustschen lachen und meinen man ist die dumm, die konnte ich ohne, dass sie was merkte belügen und betrügen und seine eltern wußten das alles auch nicht und kommen nicht mehr mit ihm zurecht.Ichfühlr mich so gedehmütigt.

Ich wünschte ich hätte auch wie du schluß machen können.

Es war wirklich die einzigst richtige entscheidung von dir!

lieb drück :trost: