Nur ein Brief...

Rueckenkrauler

Erfahrener Benutzer
17. März 2003
126
0
0
49
...den ich niemals an SIE abschicken werde. Es tut aber villeicht gut, wenn ich weiß, dass ihn jemand gelesen hat.

Hallo ******,



Ich glaub meine SMS von heute kam irgendwie komisch rüber - ist mir im Nachhinein aufgefallen. Ich meinte mit „keine Freunde“ nicht, dass ich Dich hasse (oder doch?), sondern mehr, dass wir keine Freunde sein können. Freunde können sich alles anvertrauen, sind immer füreinander da usw. - Du weißt schon, was ich meine. Das ist aber doch bei uns gar nicht möglich. Wir wissen zwar viel übereinander – allerdings nur über unsere „Vergangenheit“. Du weißt nicht, was ich in diesem Moment mache und welche Sorgen ich habe (na ja, außer der Einen) und andersherum genauso. Ich weiß nicht, was Du jetzt so machst, welche Probleme Du hast, was Dich beschäftigt. Es interessiert mich ungemein, aber ich weiß nicht, ob es immer gut wäre, wenn ich alles wissen würde. Abgesehen davon kann ich absolut nicht einschätzen, wie viel Du mir überhaupt noch anvertrauen willst.

Wie hast Du es damals bloß hingekriegt, ganz normal mit mir zu reden? Ich meine, mir bleibt jedes Mal das Herz stehen, wenn ich Dich sehe und ich weiß, dass ich Dich nicht in den Arm nehmen darf.

Warum kann ich mein Herz nicht abschalten!?! Mein Verstand sagt mir: „Lass es gut sein. War ’ne schöne Zeit. Ist jetzt aber vorbei!“ Und beim Wort „vorbei“ setzt der Verstand aus und mein Herz meldet sich mit intensiven schnellen Schlägen, sodass mir fast die Luft wegbleibt.

Es ist ein so deprimierendes Gefühl, nicht mehr gebraucht zu werden.

Sag mir, wo soll ich hin? Ich hab niemanden außer Dir, mit dem ich über alles reden kann. Selbst mit ***** nicht und auch mit keinem Anderen. DU warst immer für mich da, wenn ich mich schlecht gefühlt habe. Du hast mir alles gegeben, was ich brauchte, um glücklich zu sein. Es tut mir so weh, dass ich Dir nicht alles geben konnte – nur, weil ich nicht wusste, was Du brauchst.

Warum kann ich Dich einfach nicht hassen, obwohl Du mir so wehgetan hast!!!

Warum kann ich mir nicht sagen: „Wenn sie mich nicht mehr will, hat sie mich nicht verdient“!!!

Warum kann ich die Hoffnung nicht begraben, obwohl ich weiß, dass es kein Zurück mehr gibt!!!

Warum kann ich mich mit keiner Frau unterhalten, ohne sie die ganze Zeit mit Dir zu vergleichen!!!

Alles nur – weil ich Dich liebe!!!

Es tut so höllisch weh, dass Du uns nicht die Chance gegeben hast, es besser zu machen. Einfach so abgehauen! Den Problemen aus dem Weg gegangen!?!

Alles auf einmal! Beste Freundin weg – Freundin weg – Leben weg!

Es ist so grausam, zu wissen, dass es Dir ohne mich besser geht – nicht mehr die Nummer 1 zu sein! Dieses Gefühl kenne ich einfach nicht.

Wenn ich mir vorstelle, wie bei Dir schon wieder der Alltag eingekehrt ist, dreht sich mir der Magen um.

Wenn ich daran denke, dass Du in diesem Moment lachst, während ich hier sitze und schon wieder heule, könnte ich vor Wut ausrasten.

Viele sagen mir: “Denk doch mal an damals. Du hast auch erst später gemerkt, was sie Dir bedeutet!“ Daran brauch ich aber nicht zu denken. Es ist nicht wie damals. Ich wusste nicht, was ich wollte, hatte Angst, was zu verpassen. Ich hab gedacht, dass sich nach der Schule mein ganzes Leben ändert. Als es das nicht tat, hab ich selbst nachgeholfen. Wir beide wissen, wie naiv das war.

Und heute? Wir sind beide erwachsen und wissen, was wir vom Leben erwarten, was wir erleben und erreichen wollen und welche Wege wir dazu einschlagen müssen.

Das kann man - so weh es auch tun mag - nicht miteinander vergleichen.



 
Also lieber Rueckenkrauler,

mir geht es ja Haargenau so wie Dir. Und was Du da geschrieben hast ist unglaublich, es spricht mir aus der Seele. Es nützt ja alles nichts, es tut sooooo unglaublich weh aber hassen könnte ich ihn auch nicht. Warum auch... war er doch der Mensch, den ich so sehr geliebt habe und noch immer tue. Wahnsinn, gefällt mir super gut.

Vielleicht schaffen wir es ja doch eines Tages????

:trost:

 
Hallo Leus!

Das Schlimme ist, das man anfangs denkt, wenn der andere das lesen würde, würde er es sich nochmal überlegen oder zumindest nochmal darüber nachdenken.

Das ist aber leider nicht so!!! :heulen:

Deshalb ist es für uns selbst wohl besser, es den anderen nicht wissen zu lassen.

Liebe Grüße, André

 
@ euch beiden.

Willkomen im Club "der Verlassenen", Rückenkrauler ich muss sagen diesen Brief hätte nicht mal Goethe oder sonst ein Dichter besser schreiben können "Bravo". Ich weiss wie du dich fühlst es ist ein hässliches gefühl, hatte wegen meiner Ex-Freundinn sogar schwerere Magenkrämpfe und musst ins Spital. Weil es fühlte sich an als würde dir immer einer mit einem Messer in denn Bauch stechen.

Also ihr beiden ich sage nur, und so meine ich es auch und wenn es Jahre geht. Ich habe die Zeit.

show.php


 
?(

Hallo hoschi,

kurze Frage, wie meinst Du das mit "Ich hab die Zeit"???, ich für meinen Teil kann diesen Schmerz nur schwer ertragen und freue mich über jedes kleine Lachen, dass ich aufbringe für irgend etwas anderes oder irgend Jemand anderes. Will das nicht weiter leben und für mich endlich Ruhe.

 
@Leus

Wie wahr. Dem ist absolut nichts mehr hinzuzufügen.

@hoschi

Zeit??? Genau das ist wohl das größte Problem.

Meinst Du die Zeit, die so langsam vergeht, da ich jede Sekunde an sie denke?

Und geleichzeitig die Zeit, die so schnell vergeht, dass das ganze Leben jetzt gerade an mir vorbeifliegt, ohne gelebt zu werden?

Wenn ich die Zeit vor- oder zurückdrehen könnte, wäre mir wohl schon sehr geholfen. Entweder ich könnte es besser machen oder ich wäre schon darüber hinweg.

Du sagst: "Die Hoffnung stirbt nie" Aber ich denke, dass genau dies das Problem ist, oder? Wenn man nicht mehr hoffen würde, könnte man sich neuen Dingen öffnen. Aber solange die Hoffnung nicht vergeht, hat es keinen Sinn, was Neues zu beginnen und das Leben wird weiter an einem vorbeiplätschern.

Liebe Grüße, André

 
X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X(

So und noch was......

Wir alle haben das gleiche Problem,wir wollen nicht akzeptieren, dass man uns nicht mehr will oder braucht oder was auch immer. Draussen scheint die Sonne, wir sind (hoffentlich) alle gesund und unser Leben verrinnt, während wir hier im Internet rumzappen, was ich übrigens als riesen Hilfe empfinde, auch wenn es an der momentanen Situation nichts ändert. Verdammt noch mal, wie kommen wir denn da raus???? André schreibt einen wunderschönen Brief, wie ich ihn selten bis noch nie gelesen habe. Liebe ist ein Geschenk, man gibt es und hat doch kein Recht darauf sie zu bekommen. Und das mit der Hoffnung, daß der andere doch ein Einsehen hat und plötzlich merkt, wie sehr er uns vermisst, alles Mist. Sie haben sich entschieden. Und wenn man sagt, ich liebe Dich aber ich kann nicht mit Dir zusammen sein bedeutet im Ende doch nur das "Eine" und zwar ... ich will nicht mehr. Mir hat man wenigstens noch gesagt, ich liebe Dich nicht mehr, doch hilft mir das auch nicht. Im Gegenteil, es macht mich nur wütend, weil ich mir nicht erklären kann, wie das so schnell gehen kann, es sei denn..... das war nie ernst gemeint. Wenn ich sage, ich liebe, dann meine ich das so und schmeiss nicht alles gleich hin sobald es mal Probleme gibt.

So, daß muss jetzt mal sein... :tongue: :tongue:

 
Nein nicht die Zeit die so langsam das man an den Schmerzen fast Stirbt weil diese Zeit hatte ich 2 Monate lang. Bis ich die Zeit entdeckte die wieder Spass macht. Du kannst nicht die ganze Zeit der gleichen Person nachtrauern. Weil genau wenn du das machst, läuft das leben an dir vorbei. Geniesse lieber wieder die Freiheit, auf das du niemand rücksicht nehmen musst. Ich weiss das hört sich verdammt einfacher an als es ist. Und mit dem "Die hoffnung stirbt nie" meine ich, ich habe mich entschieden, für mich ist meine Ex die Frau fürs Leben. Ich habe mir überlegt wenn ich sie die ganze Zeit bedränge fängt sie an mich zu hassen. Aber ich will ja das sie mich wieder anfangt zu lieben, auch wenn es 1 oder 5 Jahre geht. Einfach immer in Kontakt bleiben. du musst dir das so vorstellen, jetzt bist du einer von vielen, die diese Frau wollen, aber du musst genug kämpermentalität zeigen um sie wieder zurückzubekommen. Also ich bin bei mir sehr optimistisch und falls es nicht klappt, tja die welt hat glaube ich 7Milliarden andere Menschen und für jeden gibt es auch denn richtigen, ich habe meine gefunden auch wenn sie es noch nicht kapiert.

Also ich wünsche dir viel glück und geniesse die Zeit, denn Zeit ist leben und leider haben wir nicht genug zeit.

Bye

 
@Leus

schön, dass Dir mein Brief gefällt. Es ist vielleicht egoistisch oder unfair, aber es tut gut, zu wissen, dass ich nicht der Einzige bin, dem es in diesen Tagen so schlecht geht.

Selbst mit den besten Freunden kann man nicht richtig reden. Das geht mir zumindest so. Irgendwann merkt man, dass man sie damit nervt und sie sich irgendwie abwenden.

Hier im Forum ist das ganz anders. Es findet sich IMMER jemand, der versucht, einem wieder auf die Beine zu helfen, auch wenn man sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt.

Ich denke auch, es ist äußerst unfair, wenn jemand sagt: "Ich liebe Dich, aber ich will nicht mehr!" Das muss für den anderen doch dann noch ungleich schwerer sein.

Das ist ungefähr so, als wenn man aus dem Herzen der Person verbannt wird, diejenige/derjenige aber sagt:"Die Tür steht zwar noch offen, aber ich lass Dich nicht rein."

"Ich liebe Dich!" - Diese drei Worte werden heute so oft ins Nichts gesagt, dass sie ihre große Bedeutung für viele wohl verloren haben.

Für mich bedeutet lieben auch, manchmal um den Anderen und um die gemeinsame Zukunft kämpfen zu müssen.

Man kann soviel kaputtmachen, wenn man das Gemeinsame zu schnell aufgibt.

Ja, die Liebe ist ein (sehr schönes) Geschenk. Und vielleicht ist es auch genau wie mit Geschenken. Wenn Du zuviel(e) davon bekommst, wirst Du vergessen, sie zu schätzen zu wissen.

Mich macht das Ganze auch sehr wütend. Manchmal wache ich nachts auf, weil ich wieder von ihr geträumt habe und dann könnte ich wild um mich herumschlagen, weil der Schmerz in mir so unerträglich ist. :mauer:

Wir sollten lernen, die (überschüssige) Energie, die wir vorher in die Beziehung gesteckt haben, auf die Leute und die Dinge aufzuteilen, die uns noch geblieben sind.

Vielleicht Dinge tun, die man vorher niemals getan hätte. Ich weiß ja selbst, wie schwer das ist, aber irgendwann müssen wir damit anfangen.

Und wenn es uns mal wieder runterzieht, wissen wir ja, wo wir hinkönnen und wo uns gern geholfen wird :trost: - nämlich genau hier. :compi: Und das tut so unheimlich gut.

Ich weiß nicht, wie man sich dafür bedanken könnte.

Mehr als ein Danke und :schmatz: kann ich nicht geben.

Liebe Grüße, André

 
:) ) @André

Danke ist doch prima. Bin auch immer für jegliche Nachricht zu haben, hilft sehr.

Wir schaffen das .... ganz sicher!!!!

:p

 
hi,

erstmal muss ich sagen, dass ich deinen brief wahnsinnig schön finde!!!!

Bin ebenfalls in der gleichen situation, nur habe ich vor 2 wochen den fehler gemacht und einen ähnlichen brief abgegeben, in der hoffnung, dass ER wenigstens mal über alles was war nachdenkt, über freundschaft usw.

aber mein brief hat rein gar nix gebracht!

Es wird verdammt lange dauern, bis du darüber hinweg bist, aber du wirst es schaffen! Drücke dir gaaaaaaaaanz fest die daumen!

wildangel

 
hallo, ihr lieben

noch jemand, die sich euch anschließt. ihr sprecht mir aus der seele. mich hat es auch grad schwer getroffen und ich hoffe auch auf bessere zeiten.

es tröstet mich etwas, zu wissen, das ich nicht allein bin und mein leid mit euch teilen kann. :(

 
meine geschichte ist im detail vielleicht etwas anders, wie eure, aber es ist aufs selbe hinausgelaufen. ich liebe ihn so sehr, kann mir ein leben ohne ihn nicht vorstellen. aber für ihn hat es keine aussicht. er muß seinen weg gehen. wenn er mir wenigstens noch gesagt hätte, er liebt mich nicht mehr. dann könnte ich vielleicht besser damit klar kommen. aber das schlimme ist,er sagt, er liebt mich immer noch, er will auf jeden fall meine freundschaft, weil ich ja so ein toller mensch bin. es ist so grausam, wie soll das gehen? ;(

 
Hallo biene,

naja, so genau wissen wir jetzt ja auch nichts, aber das Ergebnis ist das selbe. Habe ich ja schon gesagt, warum will jemand nicht mehr mit einem zusammen sein, wenn er ihn noch liebt, versteh ich nicht. Ich will nur mit dem Mensch zusammen sein, den ich liebe. Alles Mist, armes Ding, aber bei uns bist Du ja jetzt goldrichtig.

Kopf hoch, Du bist nicht alleine :trost:

 
Hi nochmals,

ich weiß nicht, aber irgendwie stelle ich mir immer mehr folgende Frage:

"Was vermissen wir eigentlich?"

Fehlt uns der Ex-Partner?

Oder fehlt uns nur die Geborgenheit, die Wärme, das Vertrauen, die/das er uns gab oder das Gefühl, gebraucht zu werden?

Wissen wir nicht, wohin mit unserer Liebe, weil derjenige/diejenige sie nicht mehr will?

Ich meine, fehlt der Partner uns als Mensch, um seinetwegen/ihretwegen oder fehlt uns nur das, was er/sie uns gegeben hat?

Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort!?!

Liebe Grüße, André

 
hi du

tja...ich denke, genau diese ganzen dinge vermissen wir.ich könnte da noch ein paar mehr aufzählen. das hört sich an, als wenn man das doch von jedem bekommen könnte. aber jeder braucht es für sich in einer anderen art.und genau von dieser einen person haben wir genau diese ganzen dinge bekommen. das hat diese person ja so besonders für uns gemacht. deswegen vermissen wir genau diese person.

und jetzt ist da einfach ein riesen vakuum...und man kann sich im moment nicht vorstellen,jemals wieder jemanden zu treffen, der einem das alles gibt so wie man es braucht...

lieben gruß :trost: francoise

 
Hallo Francoise,

Deine Ansicht klingt für mich wirklich schlüssig.

Vielleicht ist es wirklich so, dass viele Menschen einem das Eine oder Andere geben können. Jedoch kann nur ER bzw. SIE das genau so tun, dass uns nichts fehlt aber auch nichts überdrüssig wird.

Wie Du es bereits gesagt hast.

Und vielleicht wollen wir deshalb nicht mehr nach etwas suchen, was wir (vielleicht) schon gefunden haben!?!

Aber wer weiß, ob es nicht doch noch einen anderen Menschen gibt, der es doch noch ein kleines bisschen besser könnte?

Liebe Grüße, André

 
Hallo André,

vielleicht nicht besser aber anders?

Schau einmal wieviele Facetten ein Mensch hat und wie er sich weiterentwickelt. Ichhabe mich in den letzten 10 jahren schon sehr verändert, manche Interessen und Freunde verloren,andere gewonen.

Und wenn die Entwicklung keine gemeinsame ist, was u. U. auch heißt, dass sich der andere in der Beziehung eigenständig weiterentwickelt ohne das Gemeinsame aus den Augen zu verlieren, dann verliert man sich.

Und findet jemanden der aus einem andern Grund zu einem passt und den man auch liebt, nur eben anders. Mit mehr Zärtlichkeit, oder mehr Leidenschaft oder...

Lieben Gruß,

justine