reines Wunschdenken?

Namaste

Neuer Benutzer
03. März 2003
16
0
0
56
Also liebe Frauen, aber vor allem auch liebe Männer.

Ich fürchte, ich bin einseitig verliebt und sollte es sehen, wie es ist. Aber trotzdem bin ich unsicher und frage nun um Eure Einschätzung.

Auf einer Party lerne ich einen Mann kennen, den ich sehr attraktiv fand, wir plaudern stundenlang, ich frage ihn, ob er mich auf eine Riesenparty zwei Wochen später begleiten möchte, er sagt zu. Ich finde ihn nett und wie gesagt "sehr attraktiv", denke mir aber, von mir wird er nix wissen wollen, denn bei der Plauderei erklärt er mir, dünne Frauen mag er nicht (was heißt das eigentlich?), und er steht auf Dreißigjährige (ich bin Mitte vierzig, nicht dünn, aber sehr schlank, er ist fünfzig - da hat er auch geflunkert anfangs...sich jünger gemacht).

Wir gehen auf die Party, amüsieren uns köstlich, amüsieren uns mehr, ich wundere mich über seine plötzlichen Avancen, er will mich mit zu sich nehmen, ich lehne ab, will erstmal wieder nüchtern werden etc...

Am nächsten Tag ruft er an, lädt mich zu sich nach Hause zum Abendessen ein (Sohnemann, 11 Jahre, ist dabei), ich bleibe über Nacht. Naja. Den Rest brauche ich nicht zu schreiben.

Er sagt, er will mich wiedersehen, schickt ne mail "War total schön". (Ah übrigens--------- wir leben in unterschiedlichen Städten)

Ich antworte, er antwortet zwei Tage später mit einem Satz, ich antworte, er antwortet noch ein paar Tage später mit einem noch kürzeren Satz...kurzer Sinn der langen Rede. Die Abstände werden länger, der Inhalt inhaltsloser, bis er mir schreibt, er will mich evtl. besuchen, eventuell am Wochenende, er sagt mir noch Bescheid. Einen Tag vorher mailt er "Kaffee trinken um 15.00 Uhr irgendwo in Berlin - ich sage aber noch genau Bescheid". :(

Samstagfrüh Anruf: Ich komme doch nicht, mein Sohn ist erkältet.

Ich rufe ihn ein paar Stunden später an und frage ihn, ob es eine gute Idee von mir wäre, wenn ich mich in mein Auto setze und zu ihm fahre - Hamburg immerhin. Er scheint sich ehrlich zu freuen. Gesagt, getan.

Netter Abend, nette Nacht. Nettes Frühstück,liebevoller Umgang. Nur Gemaule seinerseits, er hätte soviel Entwürfe fertigzustellen und wüßte nicht, wie er das schaffen soll bis übermorgen.

Ich - lieb wie ich bin :( - schnapp mir seinen Sohn, halte ihm den Nachmittag den Rücken frei, komme mit dem Kind wieder zurück, da klingelt´s eine Minute später: Hereinspaziert kommt eine wunderschöne 25-30-jährige Frau, die sich hinpflanzt und in meinem Beisein wird ein Gespräch (ein Dialog - ich war draußen aus der Kommunikation) geführt, das man "knisternd" bezeichnen könnte. Natürlich bin ich mir saudämlich vorgekommen. Meine Souveränität wollte ich aber nicht verlieren, also gute Miene zum blöden Spiel, meine Gefühle wollte ich auch nicht offenbaren, nachdem sie zweieinhalb Stunden später wieder weg war (ich kenne den Mann ja kaum, eine Beziehungsvereinbarung gibt es ja auch nicht usw).

Am nächsten Morgen bin ich mit den Abschiedsworten von ihm "Komm wieder, sonst komm ich" zurückgefahren. Das war nun Sonntag vor einer Woche. Seitdem habe ich nichts mehr gehört (ich hab mich "natürlich" auch nicht gemeldet). Ist das eigentlich normal?

Frage: Bin ich eine Telefonnummer auf seiner Liste von Frauen, die man mal kontakten kann, wenn´s eng wird unterhalb des Bauchnabels?

Ich fürchte, ja. Hab mich schon geärgert über das frühe ins Bettgehen mit ihm. Ich kenn´mich ja, eine Bettgeschichte ist für mich eigentlich nie eine Bettgeschichte, ich bin hinterher immer verletzbarer als vorher. Hab wohl Lehrgeld bezahlt, oder kann es sein, daß er sich einfach Zeit läßt und geduldig wartet, auf das, was da kommen mag, während ich mich völlig überflüssigerweise gedemütigt gefühlt habe durch das sonntägliche Hereinplatzen einer anderen, wohlgemerkt sehr schönen, viel jüngeren Frau, die ihm viel vertrauter ist als ich ihm?

Liebe Grüße und Danke für´s lange Lesen. Kurze Antwort reicht. :)

Namaste :) :)

 
ciao

das hört sich nicht so gut an für dich. na was heisst schon nicht so gut...du musst dir klar werden was du willst. wenns eine klassische affäre ist, dann läuft es bis jetzt ok. ihr habt ja auch nichts anderes vereinbart. was die andere anbelangt, ist die situation natürlich irgendwie doof für dich, aber eigentlich ok. es ist sein gutes recht.

pass einfach auf dich auf. wenn ich dich wäre würde ich es bei einer affäre belassen. so vom gefühl her und soweit ich das einschätzen kann, könnte es für dich schmerzhaft werden, wenn du deine gefühle auf den tisch legst und mehr von ihm willst.

viel glück....

 
Liebe Namaste,

um ein klareres Bild zu bekommen hätte ich noch 2 Fragen:

1. hat er von sich aus irgendwelche Erklärungen abgegeben wer diese Frau ist?

2. Kennst Du seine Lebensgeschichte? Wo ist die Mutter des Kindes?

Liebe Grüße, Anna

 
Liebe Anna,

er hat einen Tag vorher eine Erklärung abgegeben. Er war mit ihr in Paris im Sommer letzten Jahres (Sohn war natürlich auch mit...). Nachdem ich sie gesehen habe, konnte ich auch die Kohle-Aktzeichnung und zwei Fotos, die unmotiviert in seinem Zimmer liegen, mit ihr in Zusammenhang bringen. Außerdem gibt es eine Reihe von Portraits von ihr auf seiner Homepage (er ist Künstler).

Die Mutter lebt ein paar Straßen weiter; er hat sein Kind immer von Freitag bis Montagfrüh, unter der Woche ist sein Sohn bei der Mutter. Ich habe schon mal gedacht, ob sein Sohn AUCH als Schutzschild fungiert.

Naja, ansonsten denke ich immer mehr, jemand der verliebt ist, nimmt schlicht und einfach Kontakt auf. Ih würde ihn wirklich gern fragen, was er eigentlich (über eine superlockere Bettverbindung hinaus) von mir will, aber - wie oben schon angedeutet - wird die Antwort wohl für mich eher schmerzhaft ausfallen. Drum scheu´ich mich auch.

Liebe Grüße und "DAnke". :)

Namaste

 
hallo,

naja, aber dann wüßtest du woran du bist....

im übrigen finde ich es schon seltsam, wenn man dem Kind dauernd jemand anderen vor die nase setzt. Im sommer die eine, jetzt dich, dazwischen wieder nen besuch von der jungen... also ich weiß nicht recht was ich von dem Typ..der eigentlich schon keine verantwortung für das seelenheil seines kindes übernimmt, halten soll !!!

Und wenn er ein wenig anstand gehabt hätte, hätte er dir die sache anschließend von sich aus erklärt. Oben schrieb zwar jemand, ihr hättet keine vereinbarung was ne eziehung angeht, aber trotzdem bin ich der meinnung das man ein solche situation zu erklären hat ?? Wenn man zusammen ins bett geht, sich anschließend nicht mehr sieht, ist die die sache eindeutig... aber mailen, anrufen, sich zum zweiten mal treffen, dem anderen sein kind anzuvertrauen (Hammer!!) und dann so tun, als ob der Besuch von ner anderen ganz easy sei..... also..für mich hat der typ ne schraube locker

Wer so wenig verantwortung seinen mitmenschen gegenüber an den tag legt, den kümmert dein herzweh auch nicht...

nimm deinen mut zusammen und kläre es...dann weißt woran du bist...

wünsche dir viel kraft und Kopf hoch...du bist auch wer!!!

Gruß Löwin

 
Hallo alle, hallo Löwin :)

Ich hatte mich auch gewundert, daß er mich so schnell seinem Sohn vorstellt, mich bei sich zu Hause schlafen läßt, und das Ganze dann nochmal. Hab´s aber versucht, unter einem anderen Gesichtspunkt zu betrachten (einer, der für mich günstig ist :( ), nämlich: Wenn er das tut, muß es ihm doch ernster sein, er kann ja schließlich seinem Sohn nicht alle fünf Minuten eine andere vor die Nase setzen. Nun, vielleicht kann er doch.

Was den Erklärungsbedarf bezüglich des weiblichen Besuchs am Sonntagabend angeht, bin ich ganz zwiespältig. Einerseits denke ich auch, es ist sein gutes Recht, seine Verflossene während meines Aufenthalts zu empfangen - dafür haben/hatten wir zuwenig an Beziehungsverbindlichkeit vereinbart/geklärt - wie auch immer, andererseits ist es natürlich auch eine grundsätzliche Frage der Haltung. Mute ich dem Menschen, mit dem ich ein paar Stunden vorher im Bett war, eine Konfrontation mit der Verflossenen zu, die offensichtlich auch noch nicht ganz soooooooo verflossen ist? Und die Wohnung ist superklein, es gab keinerlei Rückzugsmöglichkeit. Eine Mini-Erklärung hat er abgegeben, nachdem sie da war. "Es hätte mit IHREM Besuch früher gerechnet, mit UNSERER Rückkehr später". Hm. Fand ich auch nicht so superpralle. Ich geh mit Sohnemann ins Kino, damit er "arbeiten" kann...

Ja, er vertraut mir sein Kind sehr schnell an, finde ich auch. Er hat damit zugelassen, daß ein Stück mehr Nähe zwischen dem Kind und mir entsteht. Und ich hab´s auch zugelassen. Grrrrrrrrrr. Ich hoffe nur, dieses Kind wird nicht instrumentalisiert. So hat er nämlich immer wieder mal Zoff mit der Kindesmutter, und ich bin nicht sicher, inwieweit diese Beziehung jemals wirklich geklärt wurde. Und Sohnemann erzählt natürlich seiner Mama, welche Frauen schon wieder..........Grrrrrrrrr. Wenn das so wäre, wird das Kind zum Überbringer von Botschaften, die da lauten könnten: Guck ma Mama, Papa - der tolle Hecht - hat schon wieder ne andere. Naja, letzteres muß ich natürlich unter reiner Spekulation vermerken.

Herzlicher Gruß

Namaste

 
Macht genau das alles, was hier als Verantwortungslosigkeit und "Schraube locker" benannt wurde, nicht gerade den Reiz dieses Mannes aus? Er ist ein Künstler. In der Kunst soll er außergewöhnlich sein, in seinem alltäglichen Leben aber ganz stinknormal? Das paßt doch nicht zusammen!

Kippt dein "mal sehen, was draus wird" gerade wegen der anderen Frau(en) in seinem Leben um in ein "ich will ihn entweder ganz oder gar nicht"?

Wenn Du damit leben kannst, nimm es an als das was es doch anfangs noch war: eine aufregende Affäre.

Manchmal ist Champagner eben lecker. Aber ständig möchte man ihn auch nicht trinken. Für den alltäglichen Durst ist Wasser da viel angenehmer. Eines Tages wird ein "ganz normaler", bodenständiger Mann dein Herz erobern und diese Affäre wird sich im Nichts auflösen.

Wenn Du das mit deinem Künstler nicht kannst und lieber eine feste Beziehung hättest, laß' die Finger davon, solange Du noch nicht zu tief drinsteckst (wie soll das denn eigentlich auf Dauer gutgehen, wenn immer dann, wenn Du ihn besuchen kannst, das Kind da ist???)

Daß er für Dich auf nichts verzichten mag, scheint für mich klar auf der Hand zu liegen. Und damit Du gleich mal weißt, wie der Hase läuft, zeigt er Dir mal eben ganz unverbindlich seine andere Frau, deren Körper Du ja schon bewundern durftest.

Vielleicht sieht er das alles wirklich nicht so eng und hält Dich bisher für sehr unverklemmt und aufgeschlossen?

Tina

 
Hallo Tina ! Ich muß lächeln bei Deiner ANtwort. Danke. :)

Macht es den Reiz aus? Nein, Verantwortungslosigkeit sicher nicht, das finde ich schrecklich. Aber diese Haltung ist ja fließend, es könnte auch Unbekümmertheit, Nonchalance bedeuten. Und so etwas hat er unbedingt auch an sich, und so etwas finde ich durchaus reizvoll. Aber ich kenn´ihn einfach zu wenig, um das genauer beurteilen zu können.

Ja, und ich bin immer mehr der Meinung, er hätte für mich an diesem Tag auf den Besuch der schönen Dame verzichten können (der Besuch wurde schließlich spontan an DIESEM Tag ausgemacht und nicht vorher). Eins hat er auf jeden Fall damit erreicht: Ich habe innerlich mehr Abstand bekommen, ich habe mich auch abgewertet gefühlt, ein bißchen gedemütigt, ob er´s nun mit Absicht getan oder nicht, spielt ja keine Rolle - mein Bauch hat die rote Karte gezeigt (sooo tief hab ich noch nicht dringesteckt, Gott sei Dank, aber immerhin, es reicht, um zu wissen, daß ich eine Entscheidung treffen muß), und hier zu schreiben, hilft mir auch. :)

Das Blöde ist, ich kann nicht mal Champagner trinken und dann wieder auf unbestimmte Zeit dürsten. Zuckerbrot und ... Nee, nee. Ich will auch keinen Spießer, das geb ich zu. Aber ich will einen Mann, der mich ebenso begehrt, wie ich ihn, und zwar körperlich, seelisch und mental. :)

Ich denke im Moment, ich warte, bis sich der Künstler eine kreative Auszeit nimmt und mir eine profane mail schickt. So nach dem Motto: Na, wie geht´s, Namaste, Gruß und Kuß, Fidibus. Dann werd´ich mich für die netten Stunden bedanken und mich aus seinem künftigen Sexleben verabschieden.

Ich bin - manchmal bedaure ich das ein wenig - für reine Sexgeschichten nicht gestrickt. Guter Sex ist nämlich bei mir immer auch verbunden mit seelischer und geistiger Nähe. Hab ich letzteres nicht, ist der Sex auch unbefriedigend. Könnte bei Männern anders sein. Ich glaub, die können besser trennen. Aber vielleicht kann ja auch mal ein Herr der Schöpfung was dazu sagen. ;)

Lieber Gruß, Namaste

 
Hallo Namaste

Die Geschichte kommt mir doch irgendwie sehr bekannt vor ....

Irgendwann vor ca. 5 Jahren ist mir auch so was ähnlich exotisches begegnet.

Da gibt s nur eins: "Finger weg, bevor man sie verbrennt !"

Gravierend: Erst lügt er sich bei der ersten Begegnung bereits jünger und erklärt auch noch gerade, dass seine Herzensdame um die 30 sein soll. Was soll denn das !!!

Einer des mit 50 Lenzen nötig hat sich durch ein junges "Statusobjekt" sein offensichtlich ramponiertes Selbstwertgefühl aufzupeppen, der hat doch eine Meise. Ja hat er denn, wie so viele ältere Herren auch, angst vor der attraktiven etwas reiferen Frau ???

Glaub mir, bei dem bist Du wirklich nur eine Nummer in seinem Telefonbuch. Und das mit dem Bett, na ja, das ging sowieso viel zu schnell über die Bühne. Liebe braucht Zeit und es lohnt sich, sich nicht unter seinem eigenen Wert zu verkaufen.

Viele etwas ältere Männer lassen ihren Ex-Beziehungsfrust sehr gerne an anderen Frauen aus. Die probieren alles weibliche zweibeinige aus ohne grosse Emotionen. Beziehungsfähig sind die nicht und werden es auch ganz selten jemals sein. :nono:

Denke, Du bist mit Deiner Einstellung auf dem richtigen Weg. :klatsch: Gonna cross my fingers for you !

Yours Willowtree

 
Liebe Namaste,

mir kam noch die Idee, das das Treffen mit der anderen Frau inszeniert worden sein könnte, damit SIE Dich sieht, also um IHR eine rein zu würgen, nach dem Motto: Schau mal, Du bist in jeder Beziehung ersetzbar, die Neue kommt auch mit dem Kind zurecht... Naja, nur so ein Gedanke.

Gut, das Du Deine Antworten gefunden und die richtige Entscheidung getroffen hast. Halte jetzt durch und lass Dich nicht einwickeln.

Respekt vor der KLarheit, die Du hast!

Anna

 
Hallo Anna, hallo alle :)

Jaaaaaaaaaa, diesen Gedanken hatte ich auch. Ich bin nämlich - so sagt man allgemein - auch eine schöne Frau. Nur könnte ich wohl fast ihre Mutter sein. :D Damit hätte er dann ein klassisch ödipales Dreieck inszeniert. Nur ändert das nichts an der Tatsache, daß es NICHT um mich, um meinetwillen ging. Und instrumentalisieren lasse ich mich nicht.

Ich merke inzwischen auch eine Gefühlsänderung bei mir; ich werd´nämlich langsam sauer. ;)

Und wenn er kein ehrliches Interesse für so eine tolle Frau wie mich aufbringen kann, selbst schuld. Idiot. ;)

Gruß, Namaste, die sich doch nicht zum Affen macht

...P.S. "Danke" für das Kompliment, Anna :)

 
hallo,

das was Anna sagte...könnte ich mir auch ganz gut denken. Weil er sich ja auch nicht sooo gedanken drüber macht, wen das Kind grad kennenlernt und wer da aus dem schlafzimmer schlurft...könnte ich mir auch gut denken, daß er dich dazu benutzt hat, der jüngeren eins reinzuwürgen.... der Mutter vom Kind auch grad noch.....

Naja wir werdens wohl nie erfahren... schön das du wenigstens den richtigen Abstand gekriegt hast..und traurig gell, das immer dann wenn man denkt..na das wäre doch was...sich so ein Windhund dahinter versteckt...

Einige Frösche muß man wohl küssen um an den Prinzen zu geraten... Achja, und deine Einstellung zu Sex ohne Liebe teile ich..ist vielleicht ne Alterssache, daß wir Frauen das so sehen... Männer können das echt besser...

Ich denk an Dich...Grüße Löwin

 
Hut ab, Du bist wirklich eine tolle Frau, ich bin tief beeindruckt. Bitte bleib bei Deiner Haltung, das ist ein tolles Vorbild an das ich mich gerne erinnern werde, wenn ich mal wieder den falschen Frosch geküsst habe.

Ich denke, dass das vielen - gerade auch von den ganz Jungen- hier im Forum zeigt, wie man eben auch mit sich umgehen kann / sich nicht aufzugeben und sich selbst etwas mehr wert zu sein.

Das macht sehr viel Mut, dank Dir dafür :klatsch:

+ viel Liebe :schmatz: wünsch ich Dir !!

Anna

 
DAnke, liebe Anna. Das tut richtig gut. :) :)

Gemailt hat er immer noch nicht. Sind ja fast zwei Wochen her. Vor ein paar Wochen hat er mir mal erklärt, er sei "ein fauler Mailer". Für solche schweren Mail-Fälle gibt´s doch Telefon, oder? ;)

Ich schreib´wieder, wenn er sich gemeldet hat.

...könnte aber dauern.

Gruß Namaste :)