Tage meines Lebens...

sophie1984

Erfahrener Benutzer
23. Okt. 2002
167
0
0
39
Du sprachst von Libe

und meintest Sex.

Du sprachst von Glück

und meintest Befriedigung.

Du sprachst von immmer

und meintest nie.

Und sprachst von mir

und meintest DICH.

 
Ich dneke jeden Tag an dich und meine Gedanken sind immer nur bei dir....

Du stehst vor mir und meine Knie werden so weich,

dass ich das Gefühl habe sie gehören schon gar nicht mehr

zu meinem Körper....

Ich sehe in deine Augen und das Herz schlägt

mir bis zum Hals und manchmal habe ich das Gefühl in dienen Augen zu versinken...

Ich sehe auf deine Lippen und habe plötzlich

das Gefühl dich küssen zu wollen...

Ich sehe dich und habe das Verlangen, dich in meine Arme zu

schließen und dich nie

wieder loslassen zu müssen....

.... und irgendwann öffne ich meine Augen und stelle fest, dass du gar nicht mehr vor mir stehst.... :heulen:

 
Ich hab mal so ein Spruch gelesen, der einen vielleicht ne Lebensweißheit geben kann:

Stecke deine Kindheit in die Tasche

und laufe davon,

denn das ist das einzige was du hast.

Wenn man mal drüber nachdenkt irgendwie wahr. Die Kindheit ist doch wirklich die schönste und unbeschwerlichste Zeit im Leben. Nichtmal Liebeskummer...

Sophie

 
dafür streit zwischen den eltern... bei mir zu mindest...

ganz so romantisch-verklärt würd' ich die kindheit also nicht sehen.

ich interpretiere den spruch einfach mal anders - mit deiner erlaubnis :p

nimm das kind in dir auf den arm und lauf so weit und so schnell wie möglich vor der erwachsenenwelt weg, denn sie will es dir wegnehmen.

ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel, daß ich einen ganz anderen spruch draus gemacht hab ;)

gruß

~tank

 
Hallo Tank,

ich teile Deine Interpretation von diesem Spruch.

Wie wäre doch alles einfach, wenn wir alle wieder mehr KIND wären. Kinder leben ihr Leben und haben diese bezaubernde Fähigkeit, Dinge so zu nehmen wie sie sind. Sie können sich noch unbändig freuen über Kleinigkeiten und zerdenken nicht alles, so wie die Erwachsenen.

Wir müssen wieder mehr das Kind in uns entdecken, damit man intensiver lebt.

Aber das ist gar nicht so leicht...bzw. es wird einem von der sogenannten erwachsenen Welt nicht so einfach gemacht.

Alles Liebe,

Meg

 
auch ich bin der meinung von tank........jedoch mit der zusätzlichen meinung, dass kinder auch brutal ehrlich sein können!

kinder können auch gnadenlos sein.........

versteht mich nicht falsch, denn ich liebe kinder über alles......

 
Hmm,....da hast irgentwie schon recht,das diekindheit die schönste zeit is ..hmm....aber ...i denk mir wenn man den richtigen gefunden hat den man vertraun kann und man weiß diese liebe geht nie zu ende....ich denke dann ist die zeit gekommen wo man mit der kindheit aufhörn sollte .....

aber eines is doch soweiso klar ....in jeden erwachsernen steckt noch etwas von einem kind =) (=

:klatsch:

 
Original von Spacyjedoch mit der zusätzlichen meinung, dass kinder auch brutal ehrlich sein können!

kinder können auch gnadenlos sein.........
Das ist ja was positives! Es wäre wirklich gut, wenn alle Menschen ehrlich wären, wie Kinder es sind! Manchmal ist man enttäuscht von der Wahrheit! Aber man weiß eben auch die Meinung des anderen und woran man ist! Ich bin immer der Meinung, meine Freunde sollen mir immer die Wahrheit sagen! Auch wenn es mich kränkt! Dann weiß ich, was ich nicht tun soll und was ich tun soll! Nicht das ich mich für andere ändere! NEIN! Es gibt sachen, da ist es in meinen augen normal, was für die welt nicht normal ist!

 
sophie1984 wrote:Also ich denke meine Interpretation weicht nicht so wirklich von tanks ab
dann habe ich dich wohl falsch verstanden und trotzdem richtig interpretiert :D
das, was ich anders gesehen habe, war wohl nur deine bemerkung, daß die kindheit "die schönste und unbeschwerlichste Zeit im Leben" ist. das stimmt zum teil sicherlich. aber ich denke dann zum anderen teil eben auch daran, wie sehr mich manche sachen in meiner kindheit belastet haben - so sehr, daß ich mich immer noch daran erinnere. zum beispiel wenn sich meine eltern gefetzt haben eben.

naja, der satz stimmt dann aber auf alle fälle! :]

schönen gruß an die kinder in euch,

~tank

 
Hallo zusammen!

HIer ist ein Zitat, dass mich ziemlich zum nach´denken gebracht hat:

"Ich liebe das ,was es mir einmal bedeutet hat".

(Charlette aus SEX AND THE CITY zu ihrer Freundin Carrie. Gemeint war ihre Beziehung zu ihrem Ex)

Meint ihr nicht auch, dass es manchmal wirklich so ist, dass man nur dem nachtrauert. Ich meine nicht der Person, sondern vielmehr dem Gefühl was man empfindet?

Schmetterlinge im Bauch usw...

LG

Sophie

 
hey, das macht mich auch ganz nachdenklich..

du hat recht: manchmal trauern wir nur diesem schönen gefühl hinterher, aber manchmal.... ist es mehr. ;(

 
ich bin mir sicher

DAS IST SO!!!!!

bei mir wars echt so....

er selber hat mir oft dadurch gefhlt, dass mir die zeit mit ihm gefhelt hat, da man die zeit halt mit der person verbindet...

auch wenn man schon längst weiß, dass die trennung besser war, und der mensch sich verändert hat etc

man trauert verdammt lange der schönen zeit (geborgenheit, liebe, waärme etc) nach....

is echt ein guter spruch...

hab auch schon oft drüber nachgedacht

 
ja klar fehlt einem das gefühl, dass man hatte bei dem menschen. aber der mensch fehlt einem auch :heulen:

@ girl@home

ich hoffe, dass das bei dir wieder wird! :schmatz:

 
Hallo Leute!

Als ich folgenden Song das erste Mal gehört habe,da wusste ich das mir der Interpret genau das der Seele spricht (ich denke sicherlich nicht nur mir):

SILBERMOND

Durch die Nacht

Kann mich wieder nich ablenken

Alles dreht sich nur um dich

Ich liege hier und zähl die Tage

Wie viele noch komm, ich weiß es nich

Was hast du mit mir gemacht,

Warum tust du mir das an

Was soll ich noch ändern

Ich komm nur wieder bei dir an

Ich will weg von hier

Doch es scheint egal wohin ich lauf

Das mit dir hört nicht auf

Sag mir wann hört das auf

Und ich kämpf ich mich durch die Nacht

Hab keine Ahnung was du mit mir machst

Ich krieg dich nich aus meinem Kopf und dabei will ich doch

Und ich kämpf mich durch die Nacht

Bin unter Tränen wider aufgewacht

Ich krieg dich nicht aus meinem Kopf und dabei muss ich doch

Alle meine Wünsche

Habe ich an dir verbraucht

Ich kann es selbst nich glauben

Denn nur ich hol mich da daraus

Es fällt mir schwer das zu kapieren

Doch irgendwie wird es schon gehen

Alles würde sich verändern, wenn ich dich nicht mehr widerseh

Ich will weg von hier

Doch ich weiß egal wohin ich lauf

Das mit dir hört nicht auf

Sag mir wann hört das auf

Und ich kämpf mich durch die Nacht

Hab keine Ahnung was du mit mir machst

Ich krieg dich nicht aus meinem Kopf und dabei will ich doch

Und ich kämpf mich durch die Nacht

Bin unter Tränen wider aufgewacht

Ich krieg dich nich aus meinem Kopf und dabei muss ich doch

Schönes Lied und vorallem auch eine schöne Melodie zum Text.

Bis bald

Sophie :)

 
ja allerdings, am anfang fand ichs etwas eigenartig, aber irgendwie passte es genau zu meiner istuation, ich find silbermond eh toll, und das lied ist einfach das beste!!!

 
silbermond

symphonie

Sag mir was ist bloß um uns geschehn

Du scheinst mir auf einmal völlig fremd zu sein

Warum geht´s mir nich mehr gut

Wenn ich in deinen Armen liege

Ist es egal geworden was mit uns passiert

Wo willst du hin ich kann dich kaum noch sehn

Unsre Eitelkeit stellt sich uns in den Weg

Wollten wir nicht alles wagen, ham wir uns vielleicht verraten

Ich hab geglaubt wir könnten echt alles ertragen

Symphonie

Und jetzt wird es still um uns

Denn wir steh´n hier im Regen haben uns nicht´s mehr zu geben

Und es ist besser wenn du gehst

Denn es ist Zeit

Sich ein zu gestehn dass es nicht geht

Es gibt nichts mehr zu reden denn wenn`s nur regnet

Ist es besser aufzugeben

Und es verdichtet sich die Stille über uns

Ich versteh nich ein Wort mehr aus deinem Mund

Haben wir zu viel versucht, warum konnten wir´s nicht ahnen

Es wird nicht leicht sein das alles einzusehn

Symphonie

Und jetzt wird es still um uns

Denn wir steh´n hier im Regen haben uns nicht´s mehr zu geben

Und es ist besser wenn du gehst

Denn es ist Zeit

Sich ein zu gestehn dass es nicht geht

Es gibt nichts mehr zu reden denn wenn´s nur regnet

Ist es besser aufzugeben

Irgendwo sind wir gescheitert

Und so wie´s ist so geht´s nich weiter

Das Ende ist schon lang geschrieben

Und das war unsre....

und das lied erst so genial