Todunglücklich

nanerl

Benutzer
14. Feb. 2003
35
0
0
44
Hallo!

Vor einiger Zeit habe ich im Forum über meine Geschichte berichtet. Ich bin 23 Jahre alt, Bulimikerin und seid eta 10 Monaten mit einem Marokkaner (er ist 10 Jahre älter als ich) zusammen. Nach etwa vier Monaten Beziehung begann die Geschichte, er verlor seine Arbeitsstelle, mußte Schulden machen, die er auf Anhieb nicht zurückzahlen konnte und er hatte ständig seine Aussetzer mir gegenüber, indem er sich über Banalitäten aufregte und immer wieder versuchte Schluß zu machen. Vor einiger Zeit es einen ziemlich großen Crash (davon habe ich berichtet). Darauf hin meldete ich mich für ca. 1,5 Wochen nicht mehr bei ihm - aber dann auch nur, weil ich meine Sachen haben wollte. Nun, natürlich wollte er ja eigentlich nie mit mir Schluß machen, ganz im Gegenteil:

An diesem Tag haben wir uns richtig ausgesprochen und hat an diesem Tag auch erzählt, daß er eine Umschlung genehmigt bekam, die kurz darauf begann und zusammen machten wir aus, daß er eine Schuldnerberatungsstelle aufsuchen würde. Alles ging gut seither, es war nahezu perfekt. Er war viel ausgeglichener wie vorher, seine Aussetzer blieben weg und er begann, sich mehr und mehr mir gegenüber zu öffnen, indem er von sich aus etwas erzählte und sogar mal: "Ich liebe dich furchtbar!" sagte. Nun, genau das passierte in den letzten 3 Monaten.

Doch letzte Woche begann die ganze Sache anscheinend von vorne. Ich rief bei ihm an und gleich zu Beginn des Telefonats meinte er, er würde sich freuen über meine Stimme. Als ich ihm erzählte, was ich tagsüber so machte, es war nicht arg so viel außer lernen, begann er urplötzlich, mich zu provozieren, meinte, ich würde ihn vom lernen abhalten und machte am Telefon ohne erkennbaren Grund schluß.

Die ganze Woche habe ich versucht, bei ihm anzurufen, weil ich zumindest meine Sachen wieder haben wollte. Zuhause war er anscheinend nicht und sein Handy war ausgeschalten. Gestern entschloss ich mich, übers Wochenende zu meinen Eltern fahren, um Abstand zu gewinnen und mich wenigstens ausheulen zu können. Doch vorher wollte ich meine persönlichen Dinge noch bei ihm abholen. Doch obwohl ich ihn morgens bescheid gab über mein Vorhaben war er nicht zu Hause.

Ich rief ihn dann von meinen Eltern aus an und siehe da, er war erreichbar (per Handy). Natürlich fragte ich sofort, was das ganze überhaupt sollte. Ich hätte gerne meine Sachen und eine Aussprache. Die Aussprache wurde ganz schnell abgehandelt am Telefon. Er sei genervt, weil ich ständig bei ihm anrufe. Aufgrund seiner Umschulung hätte er weder für mich noch für seine Freunde genügend Zeit. Und genau dann, wenn er mit seinen Kumpels unterwegs wäre, riefe ich an. Ihn stört das. Deshalb würde er Schluß machen. Natürlich pochte ich darauf, meine Sache noch dieses Wochenende bei ihm abzuholen, doch selbst da hatte er Antworten parat:

a) Welche Nummer das sei, von der aus ich anriefe? Ich würde fremdgehen...

B) Meine Sachen würde ich bekommen, wenn er mal Zeit hat, aber nicht dieses Wochenende.

Einerseits weiß ich ganz genau, daß dieser Typ spätetestens nächstes Wochenende wieder ankommt und etwas von mir will. Andererseits bin ich total fertig. Meine Nerven liegen blank und ich schaffe es nicht, irgendwann mal sagen: "Bitte gehe und nerve andere!" Ich habe total Angst davor, allein zu sein, daß es mir noch mehr weh tun könnte. Sogar meine beste Freundin hält mich für komplet dämlich, weil ich jedes mal von neuem wieder auf seine Geschichte eingehe. Ich bin total unglücklich, vor allem weil mein Verstand genau weiß, was zu tun ist, aber mein Herz sagt nein....

 
Schwere situation, ich muss dir sagen,

dass es bei mir ähnlich war.

Mein ex und ich trennten uns auch wegen Trouble ,family arbeit etc. Ich denke jedoch ihr solltet es miteinander momentan sein lassen und euch über eure Gefühle klar werden....

Was willst du??????

Was will er?????

Er kann dich doch nicht nach lust+laune nehmen,auch wenn er

schwierigkeiten hat!Was willst du nanerl???????

Grüsse und lass den kopf nicht hängen, lass ihn auf dich zukommen!!!!!!

 
ICH WILL AUF GAR KEINEN FALL, DASS ER SICH TRENNT.

Ich bilde mir ein, solange er noch meine Sachen hat, bin ich offiziell noch seine Freundin. Falls er wirklich von mir trennt, dann wandere ich aus. Ich ziehe weg, ins Ausland, irgendwohin nur weg....

 
Du glaubst wohl an den spruch:

AUS DEN AUGEN- AUS DEM SINN !!!!!!!!

glaube mir, wir können uns das herz rausschneiden und wir werden immer noch lieben!!!!!

WEGLAUFEN NÜTZT NICHTS denke ich !!!!!

 
Das Problem ist nur, oder zumindest war es das bei den letzten Auseinandersetzungen, daß er eigentlich nicht wirklich wollte, daß ich meine Sachen bei ihm abhole. Genauso war es dieses mal auch. Eigentlich ist ja seiner Ansicht nach Schluß, aber er will nicht, daß ich meine Sachen bei ihm abhole. Am Freitag stand ich vor seiner Tür und verlangte meine Sachen, und obwohlt ich im bereits in der Früh auf Band sprach deswegen, war er nicht da. Als ich ihn deswegen auf dem Handy anrief und sagte, ich würde heute vorbeikommen, meinte er wieder, er wäre nicht da, er bräuchte Abstand.

Okay, ich will ihm den Abstand geben, weil ich mir noch irgendwie Hoffnung mache, daß er wirklich nur irgendwie gestreßt ist und sich das in ein paar Tagen wieder einrengt. Und solange ich meine Sachen nicht habe, denke ich das schon. Zumindest war es das bei den Auseinandersetzungen, die wir im Januar/ Februar hatten..

Andererseits, wenn er wirklich Abstand will, dann hätte ich schon irgendwie meine Sachen wieder und eine klare Aus- sprache. Ich weiß ja nicht einmal wirklich, was eigentlich los war, warum ich ihn verärgert habe. Ach ich weiß nicht... Ich will nicht, daß die Beziehung beendet ist, ganz im Ge- genteil. Ich glaube, ich werde im Sommer ins Ausland ziehen. Ich bin total totunglücklich.

 
gib ihm einfach zeit wenn er sie braucht, ja ich weiss es ist VERDAMMT SCHWER!!!!!! aber was willst du sonst machen???

 
Da bin ich fast gleicher Meinung.

Hast du denn keine Freundin bei der du dich so richtig ausheulen und ihr von deinen Problemen erzählen kannst? Das wüde dir sicher guttun.

Aber ich glaube distanz wäre wirklich das besste. Der hält dich doch nur hin... Ich würde meine Sachen packen und mir eine eigene Wohnung suchen. Aber wegen einem Typen würde ch noch lange nicht auswandern... Wenn ihr euch dann beide entschieden habt was ihr wollt könnt ihr es noch einmal versuchen zusammen oder ihr lasst es komplet sein.

Wenn es aber nach einer Zeitlang wieder so anfägt würde ich endgültig gehen und versuchen ihn zu vergessen. Glaub mir: so hat es keinen Sinn! Du lässt dich so nur innerlich zerstören!!!

Ich hoffe es geht gut

 
Nun, ich bin noch nicht bei ihm eingezogen, aber da ich gelegentlich mal bei ihm übernachtete, hatte ich einige persönliche Sachen wie Zahnbürste, Schlafanzug, etc. sowie einige CD´s bei ihm. Und ich wollte ja meine Sachen bereits holen, aber er weigert sich, sich mit mir zu treffen, geschweige denn, mich bei ihm zu empfangen. Ich glaube, ich werde doch auswandern.....

Mir tut´s wahnsinnig weh, vor allem weil er mir kurz davor noch die Hölle heiß gemacht hatte, von wegen..... Ich gehe ins Ausland.....

 
Kannst du nicht mit irgendwelchen Druckmitteln deine Sachen fordern?

Was bringt es dir wenn du ins Ausland gehst?

Zähl doch mal die vor und nachteile auf und dann überlegst du es dir noch ein paar mal. Im Ausland gibt es auch solche Typen, deswegen wird es nicht besser.. :trost:

 
* Ich habe das in einer ählichen Situation schon mal gemacht und diese Zeit (= und danach) war die beste meines Leben. * Außerdem... Ich könnte es nicht ertragen, wenn ich herumrenne und er läuft mir über den Weg. Wenn er nichts mehr von mir will, dann muß ich es halt so versuchen, ihn aus meinen Gedächtnis zu streichen. Vielleicht tut´s ihm dann im Nachhinein mehr weh, sich von mir getrennt zu haben als jetzt.

 
Ok da hast du Recht, aber du kannst auch einfach in eine andere Stadt ziehen und nicht gleich ins Ausland... So ist die Gefahr auch weniger gross das du ihm über denn Weg läufst... Was meinst du dazu?

Oder was gibt es denn sonst noch für Möglichkeiten?

 
Ich habe keine Ahnung... Ich habe mir da noch keine weiteren Gedanken gemacht. Eigentlich wünsche ich mir nur, daß er, sobald er seine "RUHE" wieder gefunden hat, sich auch wieder bei mir meldet. Mehr will ich gar nicht, um ehrlich zu sein.

Und was ich mir weiter vom Ausland erhoffe? Na ganz einfach, daß es ihm wirklich SEHR weh tut, mich auch als Kumpel verloren zu haben und ganz einfach untergetaucht zu sein für ihn.

 
Jetzt bin ich leicht iritiert. Du willst einerseits die Freundschaft zwischen euch und andererseits willst du ihm weh tun indem du denn Kontakt abbrichst. Habe ich das richtig mitbekommen? :schief:

 
Irgendwie klinkt das wirklich irr:

Ja, ich will weiterhin eine Beziehung mit ihm. Wenn ich ins Ausland gehe und damit den Kontakt zu ihm abbreche würde, erhoffe ich mir den Effekt, daß ich ihn genauso tut wie mir jetzt.