Trennung vor 5 Monaten! Und trotzdem kein Ende!

Kati

Neuer Benutzer
24. Feb. 2003
11
0
0
42
Hallo, ich bin immer noch völlig verzweifelt! Vor 5 Monaten ist meine Beziehung zerbrochen! Wir waren 4 Jahre zusammen und haben auch schon eine gemeinsame Wohnung gehabt! Wir hatten auch schon Pläne für die Zukunft. Aber dann fingen dann die großen Streitigkeiten an und es kam das Ende! :heulen:

Nun ist es so, dass ich alles komplett verdränge! Wir haben kaum noch Kontakt! Telefonieren ganz selten mal! Ich habe mir in den letzten Monaten auch meinen eigenen Freundeskreis aufgebaut, was mir sehr hilft! Aber leider ist es immer noch so, das ich riesen Schuldgefühle habe und die ganzen Fehler nur bei mir suche! Besonder schlimm ist es, wenn ich jemand neues kennenlerne. Dann kriege ich regelrechte Panikattacken und lasse niemanden an mich ran! Und ich weiß absolut nicht, was mir da helfen kann! Weil es so absolut nicht mehr weitergeht!

Bitte, bitte helft mir! Ich bin echt am verzweifeln!!!!!!!

 
hallo kati,

hm, auch ich bin seit 2 monaten single...nach knapp 4,5 jahren beziehung!

ich kämpfe im moment auch mit der frage, ob ich denn nun schuld am scheitern habe oder nicht!

aber theoretisch seiht es ja so aus:

man handelt immer so, wie der persönliche erfahrungsschatz und charakter dazu befähigt...man "wußte es also nicht besser", und deshalb kann man sich zwar feher schon eingestehen, aber man sollte sie sich verzeihen (passiert ist passiert)......und in der nächsten beziung eben besser machen.

vielleicht macht man "es" dann automatisch besser, da der partner einfach paßt.....schon mal daran gedachT???

ich war in meiner letzten beziehung sehr dominant, zt auch zickig :evil: .....aber hätte er anders auf mich reagiert, hätte ich mich auch anders verhalten udn wäre im endeffekt zufriedener aun ausgeglichener gewesen,,,,

meine "theorie" gilt aber nur für "mittelschwere" vergehen, also nicht für seitensprünge oder körperliche gewalt, DENN DIESE BEIDEN DINGE SIND UNENTSCHULDBAR!!! :(

hoffe ich habe ein wenig weitergeholfen

gruß

lenchen

 
Du hast also Schuldgefühle, was meinst du hast du denn falsch gemacht? Ich glaube nicht, dass du daran schuld bist, du hättest nur Schuld, wenn du die Beziehung beendet hättest, obwohl er sich verbessert hat und alles versucht hat mit dir wieder zusammen zu kommen... das war aber doch nicht der Fall oder?

Wichtige ist, dass du dir keine Vorwürfe machst, es ist vorbei und du kannst es so oder so nicht ändern, mache dir also auch keine Hoffnungen bei ihm.

Aus Fehlern lernt man, manchmal nicht bewusst aber es gibt ja ein gewisses Unterbewusstsein. Lasse ruhig mal andere an dir ran, du musst ja nicht gleich eine feste Beziehung eingehen, eine gute Freundschaft ist für den Anfang auch nicht schlecht.

Viel Glück :super:

 
Hallo Kati,

warum denkst Du denn, dass Du Schuld hast. Überlege mal ganz sachlich, was Du falsch gemacht haben sollst.

Schreibe diese Sachen auf eine Liste für Dich oder eine Liste hier in Deinem Threat, wie Du magst.

Und dann schaue sie Dir immer wieder an, lies sie dir durch.

Täglich werden Dir verschiedene Sachen unglaubwürdiger vorkommen und täglich wirst Du merken: "Hey, ich habe nicht die alleinige Schuld am Scheitern unserer Partnerschaft."

Es sind immer zwei!

Eine so lange Beziehung zu verdauen bedeutet viel Schmerz und lange Zeit der Trauer.

Lies Dir doch mal meinen Threat durch: "Er fehlt mir noch so." Ich bin auch noch immer voller Schmerz und es ist nun schon über 4 Monate her. Keine Angst, nimm Dir so viel Zeit wie Du brauchst, um die Trennung zu verarbeiten!

Alles Liebe,

Meg