Und Jetzt???

aljine

Neuer Benutzer
08. Jan. 2003
2
0
0
43
:heulen: Ein Loch, tief, schwarz und leer ist in mir. Mein Körper lebt. Alles läuft irgendwie mechanisch. Meine Gedanken sind leergefegt einfach nicht mehr da. Ich bin nicht mehr da bin woanders da wo ich noch lachen kann. Ein halbes Jahr verschenkt, aus Liebe hab ich mich selber zerstören lassen. Bis nur noch eine dünne glasschicht von mir blieb die jetzt zusammengebrochen ist.

Es bleibt: das Fundament. Was ist das? Warum war ich so naiv?

Doofe Frage ich hab geliebt und ich liebe noch immer.

Ich möchte versuchen zu erklären was war, dass es leichter wird zu verstehen für mich.

Ich hab ihn damals kennengelernt. Ich weiß nicht was es war. Er hat mich glücklich gemacht mich zum lachen gebracht. Immer wenn er da war. WENN er mal da war. Das halbe Jahr war eine Pharse?? Er sagt ich soll nicht denken das ich ein Spielzeug war. Er sagt er war glücklich wenn ich bei ihm war, er sagt wenn ich fort war hat zwar etwas gefehlt aber das habe er verdrängt und es nicht mehr gemerkt. Sein fehler. Ich glaube ihm kein Wort. Immer wieder war ich glücklich, wollte lieben, dachte ich wüßte wo ich hingehörte. Aber dann kamen immer die tiefschläge. Er wollte zu mir, war nicht da das Handy aus. Ich wollte fort von ihm. Aber er hat mich zurückgeholt. Er wollte fort.. aber ich hab ihn gehalten. So ging es Monate. Waren wir zusammen?? Nein waren wir nie. Was war das zwischen uns?? Spielerei. Ein nettes Treffen zwischendurch. Klar logisch ich glaube schon das ich wichtig war, denn ich bin nicht einfach. Eine Zicke wenn mans drauf anlegt. Eifersucht war auf beiden Seiten. Sehen??? Wenn ich ehrlich zu mir bin das waren nicht mehr als 20 mal in einem halben Jahr. Die Telefonate und Nachrichten.. gut.. die kann man nicht mehr zählen. Aber Gefühle bauen sich doch nicht darauf auf wie oft man den anderen sieht oder??? Unser letztes Telefonat.. es tat so weh.. ich wollte wissen was ist. Wollte ein ja oder ein nein, war so zerissen, so ängstlich, hab unbewußt so sehr geliebt. Ein ja würde er am liebsten sagen, wenn er könnte wie er sagt. Aber die Zeit ist es die es ihm verbietet. Keine Zeit für mich.. nach seinem Unfall auch psychisch noch nicht zu allem in der Lage. Aber ein nein will er auch nicht sagen, weil für ein nein die Liebe zu groß ist. Er will den Mittelweg kein ja und kein nein. Es ist ja auch der einfachste Weg.. für ihn.. keine Verpflichtungen, keine Rechte.. und was ist mit mir.. wollt so sehr da sein für ihn und ihn lieben und halten. Aber... sagte er wenn ich mich entscheiden muss dann sage ich nein. Und das weil er im Sommer geht. Wegzieht. Studieren möchte.. aber ist das fair?? Ein halbes Jahr eine Lüge??? Ja oder Nein??? Ich kann nicht mehr.. ich lieb ihn zu sehr.. bei dem Nein... es war als ob ein Schalter umgelegt wurde.. kalt und hart.. und dann kam die Leere. Er sagte er habe mich so lieb und er hasse sich weil er es geschafft habe den Menschen den er liebt von sich zu stoßen. Aber er würd mich nicht gehen lassen.. niemals wie er sagt.. er wollte sich melden mich ab und zu wie immer und wie es war sehen... dann war ich stark habe nein gesagt.. habe gesagt ich kann nicht mehr. Wenn es ein nein ist dann ein endgültiges.. es würde ansonsten werden wie es war: Ein Zwischenspiel.. Ich bin zerbrochen an ihm... aber ich hoffe ich habe das Richtige getan. Es tut mehr weh als alles andere, denn ich lieb ihn zu sehr.. aber grade weil ich ihn so liebe muss ich jetzt gehen.. Und jetzt???? :heulen:

 
Hallo Liebe Aljine

ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich dich verstehe. gings mir doch vor ein paar monaten genau gleich. aber glaub mir, du hast das richtige getan!

du hast ihn so sehr geliebt und hättest ihm alles gegeben, alles für ihn getan. und er? na ja, eben..... aber weisst du was? das ist keine liebe. und wenn schon, dann reicht sie einfach nicht!

ich weiss, im moment tut es wahnsinnig weh. aber glaub mir, schon in ein paar wochen weisst du nicht mehr, wie du dich auf ihn einlassen konntest.klar wird es auch dann noch weh tun, aber du weisst dann, dass es richtig war so...

du brauchst jemanden, der dir auch so viel geben kann wie du ihm. sonst wird es dir immer weh tun. und ich denke, dass er dich einfach ausgenutzt hat. vielleicht hatte er dich schon sehr gerne, aber das wars auch. ansonsten hätte er dich ja auch vermisst und hätte dich auch mehr sehen wollen. wenn du das akzeptieren kannst, hast du die hälfte schon geschaft.

du brauchst jetzt einfach abwechslung. gehe viel in den ausgang. flirte mit typten, gehe einkaufen und denk einfach nicht mehr an ihn. versuch ihn zu vergessen!

ich wünsche dir ganz viel kraft.

mondkind

 
Hallo Aljine,

das hast Du gut gemacht! Wenn er Dich wirklich liebt, wird er eines Tages wieder zu Dir finden. Ist vielleicht einfach nicht der richtige Zeitpunkt gewesen? Manche® braucht den Verlust des Partners, um festzustellen, daß er einem viel bedeutet...

Mach' Dir v.a. nicht die schöne Zeit, die Ihr hattet, kaputt. Erinnere Dich auch daran, daß er Dich zum Lachen gebracht hat (wie Du ja schreibst). Nicht nur an das andere...

Konzentriere Dich auf dich selbst. Wo willst Du in ein paar Jahren stehen? Vielleicht willst Du ja selbst noch studieren? Dann nimm das in Angriff. Die Dinge, die Du dir selbst schaffst, wirst Du dein ganzes Leben haben - eine tolle Ausbildung, ein schönes Hobby.

Wenn Du traurig bist, versuche es nicht zu überspielen. Leb' es. Eines Tages wirst Du den Kummer überwunden haben und dann hast Du vielleicht auch wieder Augen für die anderen Männer da draußen.

Tina

 
Hallo Aljine,

so ging's mir vor zwei jahren auch und heute bin ich stolz darüber, dass ich damals einfach richtig gehandelt hab und einen endgültigen schlussstrich gezogen hab.

Mittlerweile geht es mir wieder beschissen... aber nur weil ich die Trennung zu meinem (ex) Schatz nicht verkraften kann. Aber siehst du, es gab danach noch einen anderen- auch wenn du's nicht glauben magst! Irgendwann wirst auch du dich für andere interessieren können und das lachen wird dir absolut nicht mehr schwer fallen. Ich rate dir nur- bleib bei der sache... kehr nicht wieder zurück zu ihm, denn so nimmt der Teufelskreislauf kein ende! Leb deine emotionen aus... erinner dich ab und an, an die schönen momente, aber wach wieder aus den träumen auf... denn was zählt ist das JETZT- Mach was daraus!!! Alles liebe für dich !!!