verlassen werden

luise

Neuer Benutzer
02. Okt. 2003
6
0
0
63
Hi,

mir geht es total beschissen und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin seit 22 Jahren verheiratet, wir sind seit 25 Jahren zusammen und nun hat er mir vor drei Wochen mitgeteilt, dass er seine Studentenliebe nach mühsamen Recherchen wiedergefunden hat und in Zukunft wieder mit ihr zusammenleben möchten. Jeden Freitag Nachmittag macht er sich auf den Weg und kommt Sonntag abend wieder. Wohnen tut er jetzt bei seiner Mutter, aber ich bin bei ihm angestellt, sehe ihn jeden Tag und dauernd ist er am telefonieren mit ihr. Ich bin total eifersüchtig, gekränkt und sauer. Ich bin jetzt sicher auch nicht nett zu ihm. Ich versteh nicht, dass er nach soviel Jahren alles hinschmeissen will. Ich sitze jetzt mit 6 Kindern zu Hause, mit allem will er nichts mehr zu tun haben. Was soll ich nur machen

 
Original von luiseHi,

mir geht es total beschissen und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin seit 22 Jahren verheiratet, wir sind seit 25 Jahren zusammen und nun hat er mir vor drei Wochen mitgeteilt, dass er seine Studentenliebe nach mühsamen Recherchen wiedergefunden hat und in Zukunft wieder mit ihr zusammenleben möchten. Jeden Freitag Nachmittag macht er sich auf den Weg und kommt Sonntag abend wieder. Wohnen tut er jetzt bei seiner Mutter, aber ich bin bei ihm angestellt, sehe ihn jeden Tag und dauernd ist er am telefonieren mit ihr. Ich bin total eifersüchtig, gekränkt und sauer. Ich bin jetzt sicher auch nicht nett zu ihm. Ich versteh nicht, dass er nach soviel Jahren alles hinschmeissen will. Ich sitze jetzt mit 6 Kindern zu Hause, mit allem will er nichts mehr zu tun haben. Was soll ich nur machen
 
hallo luise,

erstmal muss ich sagen das es ein schock war deine geschichte zu lesen. nicht wegen des verlassen werdens, das kommt ja jeden tag (leider) vor, aber wenn ich dann noch lese wieviel kinder ihr zusammen habt, kann man(n) ihn wirklich nicht verstehen.

nach so langer zeit wie ihr zusammen seid, ist es glaub ich fast normal, wenn einer von beiden ausbricht um neue "eindrücke" zu gewinnen. ich glaube das hat immer was mit dem gefühl "ich habe was verpasst" zu tun. das gibt sich in der regel aber sehr schnell.

du solltest jetzt mit deinen vorwürfen sehr zurückhaltend sein, um ihn nicht noch weiter in die arme der anderen zu treiben. ich weiß das ist sehr viel verlangt.

dann solltest du, soweit es geht, ein vernünftiges gespräch mit ihm suchen. ist zwar ein blöder rat (bekomme es im moment auch nicht hin) aber vielleicht ergibt sich ja die gelegenheit. dort solltet ihr klären wie er sich die zukunft genau vorstellt, auch und vorallendingen wegen der kinder.

unterm strich kann man nur hoffen, das er sich wieder besinnt was er an euch hat.

einen besseren rat kann ich dir leider nicht geben.

drück aber auf jeden fall ganz fest dir daumen für dich

vierzig

 
Liebe Luise,

ist er denn schon ausgezogen ? Wie alt sind denn deine Kinder? Ward ihr denn vorher glücklich? Hattet ihr durch die Kinder zu wenig Zeit für euch?

 
Hallo liebe Luise,

ich weiß gar nicht genau, was ich dir genau sagen soll, möchte dich einfach gerne trösten, denn das, was du gerade erlebst tut verdammt arg weh.

Ich denke auch, daß so ein Ausbruch gar nicht sooo außergewöhnlich ist. Viele wünschen sich manchmal alles stehen und liegen zu lassen und ein neues Leben anzufangen. Bei vielen bleibt es bei dem Gedanken, bei manchen leider nicht. Dein Mann ist vielleicht jetzt in die Andere verliebt. Aber zwischen verliebt sein und lieben liegt ein großer Unterschied. Wahrscheinlich genießt er es, wieder begehrt zu sein und wenn seine Neue vor allem noch aus seiner wilden Studentenzeit stammt, dann verbindet er diese neue Flirterei jetzt auch mit dem Lebensgefühl von damals.

Aber ich bin überzeugt, auch bei ihm wird der Zeitpunkt kommen, an dem er seinen Entschluß in Frage stellt. Denn man kann sicherlich nicht 25 Jahre einfach so hinschmeißen! Was sagen denn eure Kinder zu der Situation?

Wie mein Vorredner schon gesagt hat, wenn du um ihn kämpfen willst, dann mach nicht den Fehler und fange einen "Rosenkrieg" an. Es ist zwar verdammt hart, aber du mußt jetzt beweisen, daß du charakterlich die Stärkere und auch die "Bessere" bist. Du mußt dir überlegen, daß die Neue jederzeit mit deinem Mann über dich reden kann. Und wenn du dich mal danebenbenehmen solltest, weil du einfach nicht mehr anders kannst, dann rechne nicht damit, daß die Neue dich vor deinem Mann in Schutz nimmt, sondern daß sie dich eventuell noch schlechter macht. Du wirst ihm nicht in jedem Moment deine Meinung sagen können und dich verteidigen können, wenn die Zwei über dich sprechen. Also versuch deinen Mann davon zu überzeugen, daß DU die Richtige bist. DICH hat er geheiratet und mit DIR hat er 6 Kinder!!!

Ich wünsche dir alles Gute und drück die Daumen :super:

Lg Chinon

 
Ich will dir wirklich nicht deine Hoffnung zerstören, aber wenn ich schon "mühsamen Recherchen" lese, dann bedeutet es doch, dass er schon seit längeren versucht sie wiederzufinden und sie die ganze Zeit weiterhin innerlich geliebt hat. Ich meine, wenn sie sich durch Zufall wiedergetrofen hätten oder er sich in eine andere verliebt hätte (sozusagen wie eine Art Schwärmerei), dann wäre es schon etwas anders, aber wenn er hinter deinem Rücken extra auf Suche geht... Aber ich will nicht zu pessimistisch wirken, vielleicht entpuppt sich das ganze für ihn als eine Enttäsuchung, nur versuche dich nicht zu sehr an die Hoffnung zu klammern. Das ich sein Verhalten mehr als nur fies finde, brauche ich dir wohl nicht zu sagen... Ich weiß nicht, ob du stark genug dazu bist, aber versuche ersteinmal, soweit es dir möglich ist, zu ihm auf Abstand zu gehen, ihn spüren zu lassen, dass er dabei ist dich endgültig zu verlieren. Einen wirklichen Rat kann ich dir wohl leider nicht geben, bin momentan auch irgendwie "schockiert", vielleicht später mehr...

 
Hallo Luise. 8o 8o 8o

Ich schließe mich voll und ganz trauri an!!!

Der Alltag ist bei euch ja sicherlich schon länger eintönig geworden, oder? Naja, bei so vielen Kindern ist es aber nicht langweilig.

Wie war denn eure Beziehung so?

Schonmal irgendwelche Andeutungen gemacht von wegen Fremdgehen oder so? Von deiner und von seiner Seite?

 
Hi

vielen Dank für die Antworten. Ich bin mir nur nicht sicher ob es sinnvoll ist, nichts zu tun und ihm mehr oder weniger gelassen zu begegnen. Mache ich es ihm damit nicht zu einfach? Er sagt "kannst Du mich nicht einfach gehen lassen" aber ist das nicht zu einfach. Wie soll man damit klar kommen nach so vielen Jahren einfach ignoriert zu werden. Ich fühle mich wie ein Mülleimer, den man vor die Tür gestellt hat.Ich habe so viele Jahre meines Lebens in sein Leben reingesteckt, in die Erziehung unserer Kinder, in den Aufbau seines Büros und was habe ich jetzt davon. Nichts mehr. Ich habe auch das Gefühl,dass mich keiner mehr mag und jeder Verständnis dafür hat, dass ihm alles zu viel ist aber was ist mit mir. Was ist denn wenn ich sage, mir ist auch alles zu viel. Er sagt der Kinderwunsch wäre von mir aus gekommen, er hätte für sich keine 6 Kinder haben wollen, aber sie sind ja nun mal da und was soll ich damit jetzt machen. Ich hätte auch keine 6 Kinder gekriegt, wenn ich gewusst hätte, dass er mich damit sitzen läßt. Die Kinder sind zwar jetzt schon grösser, 13, 15, 17, 18, 20 und 22, aber sie brauchen doch immer noch beide Eltern. Heute hat mein Sohn Geburtstag und ist 17 Jahre alt geworden. Er hat ihm am Mittwoch gesagt, es sei ihm wichtiger zu seiner Freundin zu fahren als mit ihm den Geburtstag zu feiern. Heute morgen hat er dann angerufen, hat meine Stimme noch nicht mal am Telefon erkannt, hat ihm dann kurz zum Geburtstag gratuliert und gefragt wer alles zum Geburtstagsfrühstück gekommen ist. Und das war es dann. Ist doch richtig klasse oder. Was will er den Kindern eigentlich damit vermitteln. Ist ok, wenn man geht, weil man keine Lust mehr hat. Ich bin so sauer. Ich hab einfach keine Lust mehr auf irgend etwas.Er kann sich solche Nummern doch nur erlauben, weil er weiss, dass er so eine doofe wie mich zu Hause sitzen hat. Sollen wir die Kinder dann auf die Omas verteilen.

 
Mir kommt echt Wut, wenn ich Deinen Beitrag lese...

So ein.... ich glaube, es gibt keine Worte dafür...

Es ist erschütternd wie sich ein Mensch benehmen kann...

Es ist schrecklich wenn aus einem WIR ein Ich oder Er/ Sie wird...

Auch ich habe alles für ihn gegeben, bin jedes WE 2, 5 Jahre zu ihm gefahren, hab ihm mein Leben in seine Hände gelegt, habe noch nie jemanden so nah am mich dran kommen lassen... und er betrügt mich mit Weibern aus dem Internet...

Aber was kannst Du jetzt machen? Ich würde sagen, fang an zu leben... Kümmer Dich jetzt etwas mehr um Dich, geh mal raus, mach Dich hübsch, geh feiern, lern neue Leute kennen...

Das müsste doch gehen!! Es gibt Dir ein völlig neues Lebensgefühl!

Deine Kindern verstehen Dich bestimmt!

 
hallo luise

deine story ist ja echt der hammer. wie kann man(n) nur.....das höchste an der sache find ich das mit dem geburtstag!!!! dein mann spinnt wohl :nono: was sagen denn deine kinder dazu?sie werden sicher die "bedürckte situation" auch zu spüren bekommen? die sind ja alle alt genug um zu begreifen was abgeht.... wenn ich dein sohn wär wär ich ganz schön wütend.

woher hat er denn die freundin so plözlich? kennst du sie?

ich bin erst 18 vielleicht n bisschen jung um da mitzureden ?(

lass dich auf keinen fall hängen luise!!!unternimm ab und zu was mit deine freundinnen und betreibe hobbies. ich wies shalt ned wieviel zeit du aufbringen kanst für dich, wegen der kinder aber du brngst das sicher zustande.

alles liebe

 
Wegen der Kinder find ichs auch schade. Daß er sich so gar nicht mehr als Vater verhält.

Ich bin der Meinung man sollte wegen Kindern keine Beziehung aufrecht erhalten die keine mehr ist. Insofern ist es ja gut, daß er schonmal weg ist.

Aber wie er sich den Kindern gegenüber verhält ist echt dreist.

Bis auf den kleinsten (vielleicht) dürfte es vielleciht nihct mehr ganz so schwer sein mit den Kindern und der Situation klarzukommen, oder? Wohnen denn alle noch zu Hause?

 
hi,

,nochmals vielen Dank für Antworten und Kommentare. Ich war schon dabei an meinem Verstand zu zweifeln, ob ich das jetzt alles so supereng sehe oder ob er bescheuert ist.

Die Freundin, die er jetzt hat, hatte er vor mir auch schon , sie haben zusammen studiert, also vor über 26 Jahren. Als wir zusammenkamen haben wir auch darüber gesprochen, ich kenne sie also vom erzählen und weiss warum das damals auseinandergegangen ist. Er hatte dann nämlich deshalb dauerend Ärger mit seinem Vater und es gab auch damals mehrere Sachen, die ihm nicht gefallen haben. Ich weiss auch nicht, wie sie sich wiedergefunden haben, ob sie sich zufällig getroffen haben oder ob er sie gesucht hat oder sie ihn. Ich weiss nur, dass sie voll auf ihn abfährt, weil ich die SMS gesehen habe, die sie ihm geschickt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut geht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich 25 Jahre aus meinem Leben streichen kann und so tun kann als hätte es sie nicht gegeben. Ich kann mir vorstellen, dass es nett ist jemand zu treffen, den man aus einer Zeit kennt, in der man noch jung und unbeschwert war, keine Existenzsorgen hatte und keine Kinder um die man sich kümmern mußte. Aber irgendwann muss man doch wieder zur Besinnung kommen. Die Frage ist nur wann und was ich dazu tun kann. Ich habe die ganzen Jahre in seinem Büro mitgearbeitet, das kann ich wohl zunächst auch weiter tun, aber was soll ich auf Dauer machen. Ich habe mal auf der Seite des Arbeitsamtes geguckt, das sieht schlecht aus mit neuen Stellen und dazu kommt, dass ich ganz erheblich weniger verdienen würde als jetzt, weil das, was ich bei ihm im Büro arbeite, woanders nicht so werde machen können. Momentan möchte ich einfach, dass er wieder nach Hause kommt, sich entschuldigt und es dann wieder weiter läuft und das ganze wie ein Alptraum vorbei ist. Aber ich weiss nicht ob das geht. Ich weiss nicht ob man sich besser ruhig verhält oder besser Stress macht. Ich weiss nicht, ob ich seine Freundin mal anrufen soll oder ob ich da mal hinfahren und mit ihr reden soll. Aber wenn ich an diese SMS mit ihren Liebesbeteuerungen denke, dann glaube ich, dass das keinen Zweck hat. Was würdet ihr tun, abwarten oder nerven???????????

 
das tönt schwer nach mitlifecrisis bei deinem mann.

die andere erinnert ihn an seine jugend, an freiheit, party und unbeschwertes leben.

da hast du es schwer mit sechs kindern und eheansprüchen dagegen anzukommen.

er hat im moment keine augen für sowas. das leben mit dir hat in seinen augen jetzt keine vorzüge.

es liegt glaube ich auch überhaupt nicht an dir als person, sondern an den umständen

die ihn mit dir verbinden.

ich weis nicht wie man da am besten vorgeht. ich würde sagen sei einfach du selber.

aber setzte ihn nicht zusehr unter druck, weil ihn das noch mehr von dir wegtreibt.

zur besinnung kann er nur selber wieder kommen. und irgendwann wird er das auch.

denn wie das so ist, gibt es in jeder beziehung irgendwann probleme.

er wird wieder an dich und die kinder denken und dich vielleicht sogar bitten,

wieder zurückkommen zu können. vielleicht willst du ihn dann garnicht mehr

haben. schau jetzt einfach zu dir. geh schritt für schritt vor und such dir bei

freunden hilfe...

alles gute

 
Hey Luise.

Hast du nicht in dem anderen thread geschrieben er hätte sie gesucht?

Willst du ihn zurück weil du ihn liebst oder weil es dann bequemer ist? Wenn ihr euch trennt dann ist das mit viel Streß verbunden.( Wohnungssuche, Jobsuche, Unterhaltszahlungen...)

Ist es bei dir nicht irgendwie Gewohnheit geworden?

 
wie auch immer das ganze.....

bei der Aussage, dass er lieber seine neue besucht als mit seinem Sohn Geburtstag zu feiern, krieg ich zu viel.....

immer diese Ehrlichkeit.....

 
Hi

ich hab jetzt nochmal folgendes Problem. Zur Erinnerung, mein Mann hat mich nach 22 Jahren wegen seiner Studentenliebe verlassen und lässt mich mit sechs Kindern sitzen. Zwischenzeitlich habe ich herausgefunden, dass sie nach der Trennung von ihrem eigenen Mann den Kontakt zu meinem wohl wieder aufgenommen hat.

Nun ist er seit 5 Wochen jedes Wochenende zu ihr gefahren und hat jeden Abend stundenlang telefoniert. Er wohnt nun bei seiner Mutter im gleichen Haus. Weil das aber nicht ausreichte, waren sie die letzte Woche im Urlaub und morgen kommt er nun zurück und dann werde ich ihn wohl im Büro wiedersehen weil ich morgen arbeiten muss.

Nun meine Frage, wie soll ich mich verhalten? Was soll ich machen, wenn sie mit in das Büro kommt.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Luise

 
ich weiss nicht ob sie mitkommt, aber ich halte es für möglich. Momentan wollen sie ja zusammenbleiben und dann muss sie ihre Stelle aufgeben, weil sie 500 km weiter weg wohnt. Sie ist 48 und arbeitet in der Verwaltung. Da kriegt sie hier bestimmt keine Arbeit und er hat auch schon gesagt, dass er es schön findet, wenn er mit ihr zusammenarbeiten kann. Und dann will er ihr sicher sein Büro und ihren zukünftigen Arbeitsplatz zeigen. Meinen.

Ich habe aber auch Termine und muss dahin. Das ist alles so scheisse!!!!!!!

Ich weiss aber auch nicht wie ich reagieren soll, wenn er alleine kommt. Ich weiss überhaupt nicht mehr, was ich tun soll.

 
verstehe ich das richtig das ihr ne firma oder ähnliches zusammen habt...

weil ich immer noch nicht ganz verstehe warum sie unbedingt mit ihm ins büro kommen muss...

also das du ihn sehen must ist ja noch verständlich.... da wird sich kein kontakt vermeiden lassen aber ich würde bevor er sie einfach so mit ins büro mitbringt doch erstmal mit ihm reden das du das nicht möchtest bzw auch nicht kannst....

ich denke mal wenn er ein wenig vernünftig ist wird er das doch sicherlich verstehen....