Verliebt in einen andere?

Soranny

Neuer Benutzer
28. Nov. 2002
16
0
0
41
Sagt mal gibt es so etwas wie "eine normale Beziehung" überhaupt? Eigentlich dachte ich, ich hätte endlich mal Glück gehabt, tja, hab ich von SEINER Seite aus wohl auch. Doch scheinbar stehe ich mir selbst mal wieder im Weg. Gestern habe ich meine große Liebe wieder gesehen - und es hat mich einfach umgehauen! Ich hatte ihn nun ein 3/4 Jahr nicht mehr gesehen und - er ist noch genauso wie ich ihn in Erinnerung hatte (und verdrängt hatte) ... Er sieht noch genauso gut aus, er lächelt noch genauso süß und wir können noch immer über den gleichen Blödsinn lachen.

Nun habe ich aber seit kurzem einen neuen Freund ... wir wollen uns heute treffen - aber irgendwie muss ich immer an den anderen denken - wie soll ich mich meinem Freund gegenüber verhalten? Ich bin kein Mensch, der anderen gerne etwas vormacht. Andererseits will ich diese frische Beziehung nicht gleich aufgeben - aber ich kann doch nicht so tun als ob! Mit meiner großen Liebe gäbe es zudem wohl auch keine Chance, auch wenn er manchmal den Eindruck vermittelt.

Bitte helft mir ich weiß nicht weiter. Mein Kopf und mein Herz gehen in 2 total verschiedene Richtungen, was soll ich tun?

Zudem hatten mein derzeitiger Freund und ich schon desöfteren Probleme und waren getrennt - ich wollte ihn dann wieder zurück (er hat sich extra von seiner neuen getrennt!) ... es ist einfach nur kompliziert!

Hoffe mich versteht jemand da draußen!

Soranny ;(

 
hallo soranny!

die große liebe vergisst man nicht so schnell... auch nicht, wenn man sich so lange nicht gesehen hat...

hmm, du bist da wirklich ganz schön in der zwickmühle. es ist schwierig, dir einen tipp zu geben. aber so wie du schreibst, scheinen deine gefühle für deinen ex-freund noch sehr intensiv zu sein. und du sagst ja auch etwas davon, dass du vieles verdrängt hast. kann es sein, dass du noch gar nicht bereit warst für eine neue beziehung, weil du mit der alten noch nicht abgeschlossen hast? wie lange wart ihr zwei denn damals zusammen? und siehst du einen hauch der hoffnung, dass es wieder etwas werden könnte?

ich habe den eindruck, du bist dir wirklich nicht sicher, was du willst. das ist ja auch nicht leicht, das versteh ich auch. aber was willst du jetzt tun? dich deinem jetzigen freund gegenüber so verhalten, als ob nichts wäre? geht das überhaupt?

hoffe, bald wieder von dir zu hören!

bis dahin ganz liebe grüße

celina

 
Hallo Celina,

danke für deine Worte ...

nur ... das Problem ist: nur weil er meine große Liebe ist ... naja das setzt nicht vorraus, dass wir zusammen waren. Erst lief alles darauf hinaus, aber dann sahen wir uns immer seltener, naja bis gestern.

Ich weiß nicht, ob es diesmal klappen würde, wir wollen wieder Kontakt halten und uns wieder treffen. Ich denke, dass ich echt noch nicht soweit war, wieder in eine neue Beziehung zu stolpern. Die Frage, was ich jetzt machen soll, stelle ich mir auch. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Wenn ich meinem Freund alles erzähle, dann ist er

1. enttäuscht und verletzt

2. sind unsere Leben durch Freunde so krass aneinander gebunden, dass ich nicht weiß wie das enden würde

3. er hat eine andere für mich verlassen!!!

Es ist einfach ne echte Zwickmühle ... aber ich kann doch nicht so tun als wäre nichts, ich bin kein Mensch, der den einen küssen kann und an den anderen denkt! Aber wenn ich das jetzt aufgebe, bin ich wieder allein ... im Moment kann ich aber einfach nur sagen, dass ich in meine große Liebe noch sowas von verliebt bin, dass das, was ich für meinen Freund empfinde klein erscheint.

Aber ist es das wert? Was dannach passieren könnte, macht mir einfach Angst und verlieren will ich meinen Freund ja auch nicht ganz.

Soranny ?(

 
Hallo Soranny,

es ist nie leicht wenn man soviele Gefühle hat und die auch noch durcheinander sind. Aber sei mir nicht böse, auch wenn Du der Meining bist, dass Du Deinen Freund schützen willst, denkst Du letztendlich nur an Dich selber.

Du hast Angst vor dem Alleine sein. Deine "große Liebe" sendet anscheinend kein Signal aus, dass Dich hoffen lassen kann. Im Grunde müsstest Du Dich entscheiden ob Du mit Deinem jetztigen Freund zusammen sein willst oder nicht. Der andere hat nur die "Aufgabe" Dir zu zegen, dass in Deiner aktuellen Beziehung einiges im Argen liegt.

Die drei Gründe sínd nicht stichhaltig.

Dass er eine andere für Dich verlassen hat ist zwar schön und gut, aber wie verhält er sich Dir gegenüber?

Außerdem, ihr seid seit kurzem zusammen aber bereits des öfteren getrennt??

Dass eure Freundeskreise vernetzt sind ist auch kein Argument. Da trennen sich halt die Freunde irgendwie mit, anders geht es nicht.

Du verletzt ihn unter Umständen sowieso, das kommt darauf an wie man Dinge sagt.

Überlege Dir veilleicht lieber woran es liegt, dass ihr beide nicht so klarkommt wie Du es Dir wünscht...

justine

 
hi!

ich kenne dieses problem, aber du hast die lösung doch schon längst erkannt. trenne dich von deinem jetztigen. entwerder du liebst ihn oder nicht , und wenn du deine grosse liebe nach einem 3 / 4 jahr immernoch liebst, dann hat das mit dem neuen keinen sinn. er ist vielleicht lieb und nett, aber.... liebe ist das wichtigste. wenn du alles hinauszögerst, dann wirst du dem neuen gegenüber launisch und er wird es nicht verstehen. du würdest dich immer unwohler fühlen, aber du solltest nie deine gefühle verdrängen. ich hab auch mit meinem letzten schluss gemacht, weil ich eingentlich auf seit monaten auf einen anderen abfahre. zwar habe ich bei ihm keine chance ( das hab ich mitlerweile rausgefunden)aber es ändert ja nichts an meinen gefühlen. es wird deinem neuen zwar wehtun, aber wenn du ihm einfach sagst, dass deine gefühle nicht so intensiv sind wie du dir das vorgestellt hast, dann muss er es verstehen. lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.

lieben gruss

eve

 
liebe soranny!

ich kann den mädels eigentlich nur zustimmen. wahrscheinlich mit der konsequenz dich von deinem jetzigen freund trennen zu müssen.

aber eins ist ganz wichtig: du musst diese entscheidung unabhängig von der tatsache, dass du deine große liebe wieder getroffen hast fällen. um es anders auszudrücken: er ist soll nicht der grund sein, aber der anstoß. dazu, das zu tun, was du für richtig hältst. ich sehe im moment keinen grund, warum du bei deinem freund bleiben solltest.

denk mal drüber nach.

und: angst vor dem allein sein hat jeder - auch ich.

 
Hallo Soranny

Ich kann dir jetzt nur aus meine Sicht sagen. Trenne dich von deinem jetztigen Freund. Denn wenn du ihn nicht richtig liebst, ist die Beziehung nur eine Lüge. Klar, kann ich dir die Entscheidung nicht nehmen, aber frage dich mal selbst. Was nützt dir eine Beziehung, wenn du diese Person nicht liebst.

Ich musste dies mit meine Ex auch durchmachen, denn sie wusste nie genau was sie eigentlich wirklich wollte. Einerseits will sie mich, aber anderseits will sie auch nen anderen. Ich kann keine Freundin haben wenn ich im Hintergedanke weiss, dass sie vielleicht den anderen will. Glaub mir, ich habe dieses Spielchen 3x mitgespielt und es ist eine verdammte Qual. Wenn er dir etwas wert ist, dann lüge ihn nicht an. Entweder du vergisst deinen Ex und wirst glücklich mit deinem Jetzigen oder du machst schluss mit ihn, damit er nicht in diese Lüge nicht weiter mitspielen musst. Er würde dir dankbar sein, glaub mir.

Werde erst mal mit dir selbst klar was du selbst willst, dann entscheide dich.

Vielleicht klingt das jetzt einfach leicht dahingeplabbert, aber glaub mir, ich weiss es ist schwer, aber das Leben besteht voller Entscheidungen und Kompromisse. Man kann nicht alles haben auf der Welt.

Sei einfach so ehrlich mit ihn und vorallem mit dir selbst. Wenn dies sowas in die Länge ziehst, wird er dich dafür hassen, wie meine Ex es mir angetan hat und das willst du ja nicht.

 
Hallo @ all :schmatz:

@ justine: Ich weiß, dass du Recht hast, mit dem was du sagst ... im Grunde habe ich keine Ahnung was ich fühlen soll, wie ich mich entscheiden soll geschweige denn was ich überhaupt denken soll. Die Konsequenz ist: alles was ich sage oder tue hat überhaupt keinen wirklich stichhaltigen Hintergrund. Weder meine "Gründe", warum ich mich nicht von ihm trennen will, noch die "Gründe" es zu tun. Ich war (und bin es immernoch) ein ziemlicher Problemfall was sowas betrifft.

Achso und zur Erklärung, wir waren vor 3 Monaten schon einmal zusammen, ich machte Schluss, weil ich noch nicht soweit war, dann hatte er ne neue, ich hatte plötzlich das Gefühl ihn nicht verlieren zu wollen ?( , er kam zu mir zurück.

@ eve: eigentlich hatte ich wirklich vor, meine Gefühle zu verdrängen, ich weiß das ist nicht fair, aber ich habe halt in der Vergangenheit oft im Affekt gehandelt und es danach bereut (vielleicht zu Unrecht?). :mauer:

@celina: es ist schwer diese Entscheidung zu treffen, ohne dabei an den anderen zu denken. letztendlich ist er ja doch der grund für meine großen zweifel. ich weiß, dass die chancen für uns (mich und ihn) auch diesmal schlecht stehen, doch allein der fakt, dass er es geschafft hat mich so sehr aus meiner sicherheit herauszureißen, lässt mich zweifeln, ob mein jetziger freund DER ist, der mich von IHM losreißen kann.

@sam: du sprichst von liebe ... ehrlich gesagt frage ich mich ständig, was liebe wirklich ist. wenn ich das wüßte, wären viele entscheidungen klar. ist es liebe, wenn man jemandem vertraut und gern mit ihm zusammen ist, wenn man verstanden wird? ist es wichtig, dass man dieses kribbeln hat, wenigstens am anfang, dass man ständig zusammen sein will. letzteres hatte ich in meiner jetzigen beziehung nicht. wenn das liebe ist, dann hast du recht, dass alles nur eine lüge ist. wenn jedoch vertrauen und verständnis eine rolle spielt, weiß ich es nicht!

ich kann mir nicht vorstellen, dass meine aussagen hier wirklich stichhaltig sein, sie sind wohl eher verwirrend ... sagt wohl alles über meine derzeitigen Gedanken aus. :mauer: ?(

ich habe mich gestern jedenfalls mit meinem freund getroffen. (was sich von seiner Seite aus nicht herauszögern ließ) Ich war ziemlich reserviert. Ich bin bei so etwas keine gute schauspielerin, was ich auch ganz gut finde. nachdem ich zich mal geleugnet habe, dass etwas nicht stimme, bin ich nach und nach mit der wahrheit rausgerückt. er war sichtlich "geschockt", doch blieb unglaublich ruhig. ich erklärte ihm, dass mich mein "altes leben" (ich bin vor kurzem in eine andere stadt gezogen) wieder eingeholt hat und mein "neues leben" in frage stellt. das klingt dumm, aber wie soll man etwas erlären, was man selbst noch nicht verstanden hat? Ich weiß nicht ob meine direktheit falsch war, aber ich erklärte ihm (nach ewigen ausflüchten und ausdrucksversuchen), dass ich zweifel an unser beziehung hege. das mag vielleicht krass klingen, aber auch er war nie frei von zweifeln. wir denken beide sehr viel nach und auch er gab bereits zu, dass auch er teiweise zweifel hatte.

Furchtbar oder? und da saßen wir gestern neben einander, und redeten, wir waren zwischendurch sogar in der lage über etwas ganz anderes zu lachen. sein verständnis war wirklich unglaublich. er will mir jetzt zeit geben, über alles nachzudenken. doch ich weiß nicht wirklich wie ich da zu einem schluss kommen soll ... die angst vor dem allein sein stelle ich einfach nach ganz hinten ... fakt ist nur, ich habe einen lieben freund, dem ich etwas bedeute und den ich ganz gern mag (wie ´gesagt, was liebe ist, weiß ich nicht) und auf der anderen seite gibt es jemanden, der es vermag mir schmetterlinge in den bauch zu zaubern, der es einfach schafft, mir das zu geben, was ich in meiner beziehung nicht habe. :verliebt: er ist nur der grund, der grund vielleicht jemand anderes zu "suchen" der mir das gibt, was ich derzeit vermisse und mit dem es eine chance gibt?

danke für eure ratschläge

mfg apri

 
Du stehst vor einer schwierigen Situation. Meine Ex-Freundin stand vor der selben Situation wie. Ich war ein Jahr mit ihr zusammen, glücklich und zufrieden. Plötzlich bekam sie das Gefühl, dass sie noch in ihren Ex verliebt ist, mit dem sie vor zwei (!) Jahren Schluss gemacht hatte, ihn aber über ein Jahr nicht geseh hat. Für mich brach eine Welt zusammen. Ich habe das Gefühl gehabt bei ihr, dass ihr Ex ihr etwas gegeben hat, was ich ihr nicht geben konnte, auf der anderen Seit gab ich ihr auch was, was er nicht geben konnte, sonst wäre sie nicht mit mir zusammen gekommen. Für sie war das, was sie im Moment nicht hatte (ihr Ex) viel wichtiger, als der Alltag, der sich in unserer Beziehung eingestellt hatte. Sie sagte zwar sie liebe mich noch, war aber nicht mehr überzeugt. Dann plötzlich hat sie unsere immer noch gut laufende Beziehung hingeschmissen. Ich war soooo enttäuscht und auch sehr wütend auf sie, dass sie nicht gekämpft hatte, dass sie eine Beziehung, die ja etwas wertvolles ist einfach so hingeschmissen hat. Wir haben keinen Kontakt mehr, sie ignoriert mich, will nicht mehr mit mir reden, weil sie die ganze Situation auch verwirrt.

Was ich dir einfach sagen will: Überleg dir gut, ob du das was du hast einfach weggeben willst für ein Gefühl, wo du nicht sicher sein kannst, ob es länger als 3 Monate anhält. Wenn man eine Beziehung einfach aufgibt, wenn man sich nicht mehr sicher ist, oder vielleicht einen anderen liebt, dann kommt man auch nicht weiter. Wenn du dir aber sicher bist, dass er deine grosse Liebe ist und du eine realistische Perspektive mit ihm siehst, dann beende die Beziehung.

Ich würde dir raten, nimm dir eine Auszeit für 3 Monate. Sag deinem Freund, du willst nichts übereilen und dass du die Zeit für dich brauchst, um Klarheit über deine Gefühle zu bekommen. Er wird es verstehen. So machst du keinen Fehler und tust einem Menschen, der dir Nahe steht unter Umständen nicht unnötig weh - und du wirst in diesen 3 Monaten Auszeit auch über deine eigenen Gefühle sicherer.

 
danke Dani_S, :schmatz:

sorry, dass du auch schon diese Erfahrung machen musstest. Mit dem:

"Ich habe das Gefühl gehabt bei ihr, dass ihr Ex ihr etwas gegeben hat, was ich ihr nicht geben konnte, auf der anderen Seit gab ich ihr auch was, was er nicht geben konnte, sonst wäre sie nicht mit mir zusammen gekommen."

könntest du Recht haben. Vielleicht hat der andere etwas, das mir mein Freund nicht geben kann. Ich weiß nicht was es ist, aber es muss da sein. Sonst würde ich nicht, so wie deine ex-freundin, eine eigentlich funktionierende Beziehung in Frage stellen Es könnten die Schmetterlinge sein, ein Gefühl, das ich vermisse und das mir doch so wichtig ist. :mauer:

Kann es nicht auch ohne diese "Kleinigkeit" gehen?

Mit dem Zeit nehmen ist das so eine Sache, vorhin habe ich grundlos einfach bei meinem Freund angerufen, ich weiß nicht warum. Er wollte mir Zeit geben, doch ich hatte den Drang dannach mit ihm zu reden. Mit dem Ergebnis, das wir uns angeschwiegen haben und ich mir einfach nur dumm vorkam. ;(

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Auszeit weniger schmerzhaft sein soll, als ein entgültiges aus, oder??? ?(

 
Aber vielleicht öffnet dir Zeit zum Nachdenken neue Pforten, vielleicht siehst du gewisse Dinge dann anders.

Ich hatte gerade wieder einen Rückfall. Habe meine Story zwei Kollegen erzählt und dann sind alle Gefühle wieder hochgekommen. Ich weiss nicht mehr weiter, ich bin irgendwie einfach ein zu sensibler Mensch, dass ich über diese krasse Trennung einfach so hinwegkomme. Ich liebe meine Ex noch obwhol ich sie hassen sollte. Kein Mensch hat mir jemals so weh getan wie sie :(

Und dann kommen noch so verdammte Scheiss-Sprüche von Kollegen, ich sei einfach zu lieb und wenn ich ein Arschloch zu ihr gewesen wäre, dann wären wir noch zusammen. Mein ganzes Weltbild hinterfragt sich, vielleich war ich wirklich zu lieb? Kann man das überhaupt sein? Ich konnte ihr den "Kick" irgendwie nicht mehr geben. Ich fühle mich so elend. Sie liebt mich einfach nicht mehr. Plötzlich erlosch ihre Liebe. Ich verstehe es nicht!

 
hallo!!

ich versuch nun auch noch, dir zu helfen :rolleyes:

du hast deinen exfreund wiedergesehen... da sind alte gefühle, welche du noch immer hast, wieder hochgekommen... aber könnte es nicht sein, dass es einfach die erinnerungen sind? die erinnerungen an die gemeinsame zeit? wenn man jemanden wirklich geliebt hat, vergisst man das nie.. aber ich würde nichts überstürzen.. denn du musst deinen neuen freund ja lieben, sonst wärt ihr nicht zusammen.. wenn du es schaffst, würde ich mit ihm darüber reden..

du solltest dir zeit nehmen, über deine gefühle nachzudenken. aber es wäre evtl. besser mit deiner alten liebe abzuschliessen und als schöne erinnerung in deinem herzen zu behalten..

machs gut, kuschel

:trost:

 
ich glaube nicht, dass es nur erinnerungen sind, es sind eher vorstellungen, wie es sein könnte oder wie liebe und beziehung sein sollten? ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass ich mich entscheiden muss, denn dieses hin und her in mir halte ich nicht mehr lange aus. :mauer:

gestern abend sind wir durch einen dummen zufall auf einander getroffen. er hatte gekifft (ich hasse es, wenn er das macht, hab ihn noch nie so erlebt ;( ) ich bin im eine antwort schuldig und kann mir nicht ewig zeit lassen. mein herz denkt nur an den anderen, eigentlich weiß ich schon "fast" wie die antwort lautet, doch ich will diese wärme und zuneigung einfach nicht aufgeben auch wenn nur das fair wäre. auch wenn ich meinen freund nicht mit all diesen schmetterlingen und dem kribbeln liebe, so hab ich ihn doch gern und er bedeutet mir viel, ích würde alles kaputt machen. ich weiß, dass das alles nur dumme gründe und ausflüchte sind, aber sie geistern mir im kopf herum.

danke fürs lesen

soranny