Verliebt mit der Gewissheit das es nicht lange gehen wird

Ghostface

Neuer Benutzer
02. Dez. 2002
12
0
0
43
Mannometer... Mein erstes Posting hier in diesem Board (Hallo an alle.. coole sache dieses Board) und schon so eine komplizierte Sache.

Ich weiss zwar nicht wieso ich das hier poste, da ich nihct um Rat fragen kann... aber ich würde trotzdem gerne mal wissen was andere darüber denken.

Ich war bis vor 2 Monaten mit einer Faru 2 1/2 Jahre zusammen udn hab es endlich geschafft mich von ihr zu lösen.

Ich habe mir geschworen endlich mal das Single Leben zu geniessen. Natürlich möchte ich keine Frau ausnutzen oder verarschen, aber auf eine feste neue Beziehung hatte ich erstmal die Nase voll.

Gesagt getan ich war Single und langsam füllte sich mein Handy mit neuen Nummern... :klatsch:

Ich war happy dun genoss das Singledasein.

Doch das war nach einer Zeit einfach nicht das was ich wollte.

Ich bin ein Gefühlsmensch der auch gerne mal Stundenlang über dinge redet, die Wärme des Partners spürt, einfach das Zwischenmenhscliche...

Und dann stand sie da. Tippte mir auf die Schulter und sagte: "Lange nciht gesehen"

Und wir kahmen ins Gespräch...

Ich kannte diese Frau zwar schon länger aber nie war da etwas. Aber da war etwas. etwas mehr als nur sympatie...

Ich muss mich wirklich mal kurz fassen..

Wir haben usn schrecklich ineinander verliebt. Nie habe ich eine Frau kennengelernt die so ähnlich ist wie ich. Wir haben eine Menge Spaß und alles ist perfeckt.

Nie hatte ich gedacht das ich mich so schnell wieder verliebe und eine Beziehung eingehe.

Das Problem:

Ab April Studiert sie in den USA. Und das nicht gerade kurz. sie wird für 5 jahre dort bleiben.

Alles ist geklärt, alles ist unterschrieben. schon vor meiner Zeit mt ihr. Ich könnte Kotzen und heulen gleichzeitig.

der Gedanke daran das ich sie irgendwann mal am Flughafen das "letzte" mal umarme macht mich kaputt.

Ich hätte mich darauf nie einlassen sollen kann man nun sagen. Aber Liebe passiert.

Liebe passiert. Ja... und ich will es passieren lassen. Ich will es nicht verdrängen und ihr sagen das es nichts bringt. Wieso soll ich auf mein Verstand hören wenn mien Herz etwas ganz anderes sagt. Ich möchte mit ihr zusammen sein. Aber es ist schrecklich wenn man vor der Zukunft die Augen schliessen muss. ;(

 
Hi Ghostface

Ja deine Geschichte klingt wahrhaftig nicht gerade rosig. Das heisst wäre sie schon, aber nicht mit diesen Aussichten! Das ist natürlich bitter. Kläre doch mal mit ihr wie es denn für sie aussieht? Gibt es absolut keine andere Möglichkeit? Oder könntest du allenfalls dir einen Job in den USA besorgen wenigstens für eine gewisse Zeit? Es gibt ja immer Möglichkeiten, man muss sie nur suchen!

Falls beides absolut unmöglich ist aber eure Liebe wirklich stark ist, dann kann auch diese harte Zeit überwunden werden. Wenn das beide wollen!!! Ihr würdet euch dann ab und zu besuchen. Und ich kann dir sagen dass manchmal solche Phasen und Probezeiten die effektivsten im Leben sind, die wirklich fürs weitere Leben extrem schweissen!

Ich hoffe ihr findet da eine gutes Lösung zusammen!!!

Alles Liebe Jessy :trost:

 
Hallo Ghostface,

Dein Problem ist nicht neu, und so geht es vielen, die sich während eines Austauschs kennengelernt haben. So erging es auch einer Kurskameradin von mir, die sich ausgerechnet in den Amerikaner verliebte, der nun gerade mal ein Jahr hier in Deutschland sein sollte.

Nur, was will man gegen die Liebe machen? Die beiden kamen zusammen und liessen das Leben eben Leben sein. Natürlich kam dann auch diese schreckliche letzte Woche, aber wir alle machten das beste daraus. Wir organisierten eine grosse Abschiedsfete, und tatsächlich fuhr sie mit ihm zum Flughafen und verabschiedete sich von ihm.

Natürlich dachten beide (die Beziehung ging dann schon ca. 8 Montate), dass sie sich noch einmal wiedersehen, in den Ferien gegenseitig mal besuchen und telefonieren.

Gerade das telefonieren haben sie auch getan... und nach 3-4 Monaten dann der Realität ins Auge geblickt, dass es so nicht weitergeht.

Wenn ich heute mit ihr darüber rede, dann sagt sie, dass sie die Zeit damals mit ihm einfach genossen hat und eben *nicht* ständig darüber nachdachte, wann er weg ist und was man dann macht.

Ich denke, Du solltest es ähnlich handhaben. Wenn die Liebe es doch will, dann kommt doch auch zusammen und lebt glücklich, zumindest halt bis April. Danach gibt's Telefon und Internet (Webcams kann ich prima zum Videochat empfehlen), und natürlich kann man sich auch gegenseitig besuchen.

Sollte es dann nicht mehr so klappen, dann war es eben nicht so gewollt. Wenn doch, dann doch. Ich glaube, Du solltest nicht so viel über die Zukunft nachdenken, sondern über das hier und jetzt.

Viel Glück und Spass,

Pixar

 
Hi Ghostface!

Ich finde auch, du solltest diese 4 Monate so gut es geht genießen...:Carpe Diem!

Wer weiß, was bis April ist.

Und wenn der Tag gekommen ist, dann nimm die vergangene Zeit als schöne Lebenserfahrung.

Ich weiß nicht, ob es so gut ist, die Beziehung über die Distanz aufrecht zu erhalten, denn immer bloß die Stimme hören, oder die Worte zu lesen kann auf Dauer sehr ernüchternd sein.

Ansonsten kennt wahre Liebe doch bekanntlich keine Grenzen..schon mal darüber nachgedacht ihr zu folgen??

"Y"

P.S.:Kompliment, wie du die Weckstaben verbuchseln kannst

 
Einige Wochen sind vergangen.

Ich genoss die Zeit mit ihr.. Doch Sie hat so viel zu tun und die USA begleitet sie jeden Tag.

Für sie ist es so schwer den Gedanken zu haben das ihre Family hier bleibt und all ihre Freunde. Es ist für sie eine große Belastung.

Sie wollte gar keine Beziehung hier anfangen weil sie wusste das sie wieder rüber geht.

Darüber haben wir in letzter Zeit viel geredet.

Ich bin sozusagen eine noch größere Belastung für sie, da wir uns beide wirklich total gern haben. Der Gedanke das sie bald wieder wegfliegen wird ist mehr als traurig.

Sie hatte das ganze schon mal durchgemacht und wollte sowas nicht nochmal erleben.

Ich habe ihr dann gesagt das ich es für besser finde die Beziehung zu beenden und gute Freunde zu bleiben damit sie hier alles geregelt bekommt, alles planen kann und sich finden kann. Sie wollte es genau so. Ich habe zwar irgendwie gehofft das sie anderer Meinung ist aber was bringt es denn schon? Je länger wir zusammen sind, desto schlimmer wird das Ende.

Da sind sie wieder. Verstand und Herz.

Es ist so schwer Vernünftig zu sein. Ich sitze jetzt schon 3 Tage mit Erkältung im Bett, hab kein Hunger mehr, hab n scheiss Gefühl im Bauch weil ich mich mit ihr zu etwas entschieden habe was doch so blöd ist.

Tja... so ist es gekommen. Nun bin ich ein Single - ungewollt gewollt.

Hier ein mein Gedicht zu dieser Geschichte