Wenn sich der gute Freund in dich verliebt...

Tomphasio

Erfahrener Benutzer
05. Sep. 2002
312
0
0
42
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem. Ich habe seit einem guten Jahr eine guten Freund(33 Jahre), der schwul ist. Für mich stellt es (natürlich) kein Problem dar, und er hat mir sehr oft, besonders zur Anfangszeit der Trennungsphase ziemlich geholfen wofür ich ihm sehr dankbar bin. Ich kann mich mit ihm eigentlich über alles unterhalten, kein Thema was nicht angesprochen werden kann ohne das es mir zu peinlich sein müßte.

Tja, nun gestern hat er mich dann ein wenig geschockt. Ich war so bei ihm und wir unterhielten uns so als er mich plötzlich fragte 'Was würdest du sagen wenn ich dich fragen würde ob du mit mir schlafen willst?' Ich hab das ganze mehr als Witz abgetan und nicht drauf geantwortet. ich merkte aber schnell das er die Frage doch sehr ernst meinte und ich frage ihn natürlich sofort nach seinen Gedanken warum er die Frage stellt. Er wich aus und fragte mich 10 Minuten später ob ich mir vorstellen könnte, wäre ich denn schwul ob wir beide zusammenpassen würden. Ich war völlig von den Socken, nicht weil mich das irgendwie anwidert oder so, sondern weil ich solche Fragen von ihm noch nie gehört habe. Heute traf ich ihn wieder und nahm all meinen Mut zusammen und fragte ihn ob er sich in mich verliebt hatte und er beantwortete das mit einem klaren ja!

Tja, und nun bin ich ratlos was ich jetzt tun soll und wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Natürlich weiß er das ich nicht schwul bin und ich es auch nicht werde. Ich habe schon ein wenig Angst das die Freundschaft zwsichen uns einen Riss bekommt weil ich ihm seinen Wunsch nicht erfüllen kann, das heißt ich ihm eine Korb gebe bzw, geben muß.

Wer jemand von euch schonmal in einer solchen Situation? Was würdet ihr tun?

Thomas!

 
hi thomas,

in mich hat sich auch schon mal ein junge aus meinem jahrgang verliebt. damals war ich in der zwölf glaub ich. aber wir waren nicht befreundet, sondern er hat mir einen brief geschrieben und danach bei mir angerufen. ich konnte ihn also damit konfrontieren, daß ich auf frauen stehe, ohne um eine freundschaft angst haben zu müssen.

in deiner situation hilft es meiner meinung nach auch nur, die harte wahrheit zu sagen. es wird für ihn leichter sein, wenn du ihm einmal sagst, daß du eben nicht schwul bist und dir keine beziehung mit ihm vorstellen kannst. dies ist eine klare sache und so hart sich das im ersten moment anhört, ist es bei liebeskummer immer besser zu wissen woran man ist. würdest du ihn in irgend einer weise im unklaren lassen, wird er wesentlich länger brauchen, um wieder normal mit dir befreundet sein zu können. und auch das wird ihm wahrscheinlich eine lange zeit noch schwer fallen. (ich würde deshalb auch nicht versuchen, ihn zu trösten, indem du so was sagst wie: wenn ich schwul wäre, würde ich mich vielleicht in dich verlieben...)

ich denke, daß du mit so einer recht harten art die freundschaft eher retten kannst, als wenn du dich nicht klar ausdrückst. vielleicht mußt du ihm aber eine "freundschaftspause" einräumen...

mit "hart" meine ich natürlich nicht, daß du ihn wie beim militär zurechtweisen sollst. ich meine das nur in bezug auf deine aussagen, daß diese deutlich sein sollen. hörte sich ein bißchen so an...

schönen gruß,

~tank

ps: ist ja auch ein kompliment :eek: - auch wenn man irgendwie gar nicht mit so einer situation rechnet... geht mir zu mindest so. ;)

 
tja tom.... also spontan würde ich dir die frage stellen: wie gehst du damit um wenn dir eine frau das gesagt hätte was er dir gesagt hat?

also es is natürlich leichter gesagt als geatn, aber ich würde damit nicht viel anders umgehen, als hätte dir das eine frau gesagt...

mir hat mal eine frau gesagt sie sei in mich verliebt.. und ich habe versucht damit umzugehen als wäre es ebn ein typ der mir das gesagt hatt... also ich will damit sagen ich habe versucht da keinerlei unterschiede zu machen...

bei mir hats funktioniert... vieleicht klappts ja bei dir auch...

 
das einzige was du tun kannst ist offen und ehrlich zu ihm sein........wenn ihr gute freunde seid, dann sowieso........rede mit ihm.......sag ihm deine meinung...deine gefühle.........sag ihm auch, dass es für dich unvorstellbar ist, mit einem mann zu schlafen.......dass du hetero bist und dies auch bleiben wirst.........

eure freundschaft kann nur die wahrheit vertragen.......alles andere lässt die freundschaft zerbrechen!

alles liebe

spacy

 
Original von tankshooterhi thomas,

in deiner situation hilft es meiner meinung nach auch nur, die harte wahrheit zu sagen. es wird für ihn leichter sein, wenn du ihm einmal sagst, daß du eben nicht schwul bist und dir keine beziehung mit ihm vorstellen kannst. dies ist eine klare sache und so hart sich das im ersten moment anhört, ist es bei liebeskummer immer besser zu wissen woran man ist. würdest du ihn in irgend einer weise im unklaren lassen, wird er wesentlich länger brauchen, um wieder normal mit dir befreundet sein zu können. und auch das wird ihm wahrscheinlich eine lange zeit noch schwer fallen. (ich würde deshalb auch nicht versuchen, ihn zu trösten, indem du so was sagst wie: wenn ich schwul wäre, würde ich mich vielleicht in dich verlieben...)

ich denke, daß du mit so einer recht harten art die freundschaft eher retten kannst, als wenn du dich nicht klar ausdrückst. vielleicht mußt du ihm aber eine "freundschaftspause" einräumen...

ps: ist ja auch ein kompliment :eek: - auch wenn man irgendwie gar nicht mit so einer situation rechnet... geht mir zu mindest so. ;)
Hi Tank,

Ich habe mich nochmal ausführlich (die halbe Nacht) mit ihm darüber unterhalten und ihm deutlich gesagt das ich ihn sehr mag, aber halt nur als guten Freund. Natürlich war das für ihn nicht einfach aber er hat es natürlich gewußt und wir haben uns momentan so geeinigt das war erstmal 2 - 3 Wochen den Kontakt knapp halten damit er besser mit der Situation zurecht kommt....mir ist das nicht leicht gefallen, aber ich fühle mich jetzt leichter.

 
hallo thomas,

ich finde das sehr schön, daß du das gespräch mit ihm gesucht hast - obwohl es für dich bestimmt auch nicht einfach war, offen mit ihm darüber zu reden. das zeugt von viel mut und einer freundschaft, die doch etwas tiefer geht. deshalb bin ich eigentlich recht zuversichtlich, daß sie die kleine pause auch verkraften wird.

ich wünsche dir und deinem freund das auf jeden fall sehr, denn meines erachtens nach ist eine gute freundschaft mindestens genauso viel, wenn nicht mehr wert als eine beziehung.

in diesem sinne, alles gute für die zukunft eurer freundschaft,

~tank