Wie schnell würdet IHR heiraten ????

Christopher2002

Erfahrener Benutzer
23. Juni 2003
1.436
0
0
42
Hallo Ihr lieben......

Und mal wieder starte ich eine Meinungsforschung denn das würde mich schon mal interessieren.

Wann würdet Ihr einen Heiratsantrag annehmen nach wieviel Monaten Nach dem Start der Beziehung ????

Danke Euch im vorraus für Eure Antworten.

Liebe Grüße Christopher

 
Und um gleich meine meinung dazu kund zu tun es gibt keine Zeit die verstreichen muss denke ich denn es kann nach 1 monat sein oder nach 10 jahren und beides kann muss aber nicht schiefgehen.

Trotzdem würde ich persönlich wohl lange warten mindestens 2 Jahre wenn nicht länger denn ich möchte das man auch im alltag zurechtkommt.

das war gleich meine meinung hinterher.

lieben gruß christopher

 
ich würde ihn garnie annehmen, egal wie lange die beziehung schon dauert. heiraten ist was fürs letzte jahrhundert...

sag niemals nie, aber ich tus trotzdem...

 
also ich persönlich denke, dass man zumindest eine Zeit den Alltag miteinander verbracht haben sollte, sprich vielleicht ein halbes Jahr mindestens zusammengelebt haben sollte, aber da gibts wohl auch keinen für alle verbindlichen Wert.

und wichtig ist natürlich auch, dass es beide wollen, nur mal so zum Spass heiraten bringt glaub ich niemandem was (siehe @was-tun oder @maad um hier mal Namen zu nennen).

Grüsse

Verlassen?

 
das kommt nicht auf die zeit, sondern auf die gefühle draufan, oder?

eine garantie hat man nie......ob nach einem monat oder in zwanzig jahren........

das gefühl dazu muss stimmen.......wenn ich heirate, dann muss jedes gefühl, jede faser meines körpers dazu ja sagen.........und sonst lass ich das lieber bleiben!

 
Hallo Christopher,

Tja...es wird darauf ankommen. Es gibt keine Garantien. Manche können Jahren zusammenleben, heiraten und dann nach wenige Monate ist alles aus. Bei mir, ich war mit ihn ein Jahr zusammen, wir heirateten und nach 17 Jahren war alles aus. Ich denke man soll schon so schauen dass er nicht nur aus Verliebtheitsgefühle heiratet, sondern doch genau weisst dass es nicht immer nur rosig sein würde, sondern dass es auch negatives geben würde. Die schöne Seiten und auch die Konzequenzen soll genau überlegt sein vor man diesen Schritt macht. Es gibt trotzdem keine Sicherheiten.

Liebe Grüße!

Käfer

 
hallo

für mich gibt es da auch kein limit. ich finde aber, man sollte eine gewisse zeit, so ein halbes jahr, zusammen gewohnt haben. da kommen eigenschaften hervor, die man vorher gar nicht kannte. und bis dann die hochzeit stattfindet gehts im minimum auch nochmals ein halbes jahr....

 
also meine meinung dazu:

ich denke pauschal sagen kann man es nie. es gibt menschen, die sind sich auf anhieb so vertraut, als hätten sie sich schon immer gekannt. und dann kann sowas sehr schnell gehen.

es muss einfach folgendes für mich stimmen: liebe muss auf beiden seiten gleich bzw sehr stark vorhanden sein. man sollte auch im alltag gut miteinander auskommen und beide sollten sich eine gemeinsame zukunft vorstellen, d.h. auch verantwortung für sich gegenseitig übernehmen.

ich finde heiraten nichts fürs letzte jahrhundert. außer man WIRD verheiratet. ich halte es für etwas sehr schönes und romantisches und einen tollen liebesbeweis.

wenn man seinem partner (auch ehrlich gemeint) verspricht für immer bei ihm zu bleiben, kann es doch nichts schöneres geben oder?

heiraten hat natürlich auch steuerliche vorteile, weswegen es vielleicht viele paare tun, die sowieso schon ewig zusammenleben.

wenn man sich wünscht mit jemandem ewig zusammen zu sein, das auch realisierbar ist und beide ewig füreinander da sein wollen, dann ist es zeit zu heiraten denk ich. und das kann nach 2 monaten (okay, da kennt man sich vielleicht noch nciht gut genug) oder erst nach 8 jahren sein

liebe grüße

alena

 
Hi Chris! Gutes Thema!

naja, ich werde auch nie heiraten, das sagte ich schon als ich 9 war und jetzt sage ich es noch immer... so schön das ganze (brautkleid, romantik) auch alles sein mag. aber ich denke wenns mal kracht bzw. wenn gewohnheit einkehrt, wenn man einfach keine lust mehr auf den partner hat.. und sich trennen will ist da immer soviel mit verbunden und das erspar ich mir mal lieber... eine verlobung mit verlobungsring und dem richtigen plätzchen ist viel viel schöner und wenn man nicht mehr will nehm ich den ring ab und fertig ..

 
ich find aber damit ist dern ganze sinn von verlobung und heirat weg-... der ursprüngliche

 
gute Frage ist das ...

ich glaube wenn ich überhaupt heiraten sollte, das man schon ne ganze weile (also 2 Jahre oder mehr) zusammen sein muss, damit man auch weiss ob man den alltag zusammen meistern kann ohne das man sich auseinander lebt. was ich auch wichtig finde ist, das man meiner Meinung ´nach ein gewisses Alter dazu haben sollte. leute die mit 20 heiraten kann ich nciht verstehen. ich akzeptiere es, jeder kann machen was er für richtig hält. aber solche jungen Ehen sind die die am meisten wieder geschieden werden, weil die partner feststellen das der andere doch nicht so den vorstellungen entspricht wie erwartet oder weil man sich doch noch austoben will ... usw.

 
Fallbeispiel: Heirat nach 12 Jahren "Zusammenleben":

Ich habe meinen Mann an der Uni kennengelernt. Wir kannten uns schon zwei Jahre, aber haben uns nicht füreinander interessiert, bis wir einmal miteinander alleine waren und uns eine halbe Stunde miteinander unterhielten. Im Grunde wußten wir beide schon nach diesen 30 Minuten - das ist er/sie und sonst keiner. Es hatte nichts mit Verliebtheit zu tun, wir waren nicht ineinander verliebt. Wir haben uns in diesen 30 Min. aber gegenseitig ins Herz geschaut und wußten, dass der jeweils andere die gleiche Sprache spricht, einfach das Innerste versteht.

Nach 4 Wochen hat mein Mann mir einen Heirats-Gutschein ausgestellt, mit Stempelchen und allem drum und dran, den ich nur einlösen brauchte.

Nach weiteren 4 Wochen ging er dann zu meinen Eltern mit einem Blumenstrauß für meine Mutter und einer Flasche Kognak für meinen Vater und hielt ganz offiziell um meine Hand an. Naja - alle haben uns für verrückt erklärt und gemeint, wir sollten doch erstmal zusammen ziehen und uns "richtig" kennenlernen. Ich habe mich davon beeinflussen lassen und mein Mann war richtig sauer.

Wir haben dann 12 Jahre später geheiratet. Den Gutschein habe ich bei ihm eingelöst. Mit Unterschrift und Stempel.

Im Grunde hätte es keinen Unterschied gemacht, ob wir schon nach 8 Wochen oder nach 12 Jahren geheiratet hätten. Den Wunsch zu heiraten haben wir nie in Zweifel gezogen. Vielleicht lag es daran, dass wir uns nie durch die rosarote Brille der Verliebtheit angesehen haben, sondern die Fehlerhaftigkeit des anderen schon früh akzeptierten.

 
wau schnuti, das tönt einfach toll!!! weisst du, ich habe letzten samstag auch einen mann kennengelernt, mit dem ich mich einfach super verstehe... ich hab mich zwar nicht verliebt, aber er fasziniert mich einfach. er ist auf der gleichen wellenlänge wie ich und mag das selbe nicht wie ich. ich dachte sofort: das wäre der ideale partner für mich.... und jetzt, als ich deine geschichte gelesen habe wird mir ganz warm ums herz.... :]

 
An Alle

Ich finde es Klasse wie Ihr hier so offen schreibt wie ihr zu diesem thema steht ich bin völlig begeistert wieunterschiedlich manche leute doch darüber denken.

Klasse weiter so....

@ all alles Liebe christopher

Auf das die Ehe ewig halten möge.

 
ich bin zwar noch nicht so alt, aber bevor ich heiraten muss ich mindestens 2 jahre zusammen mit ihr seine, die finanzielle situation muss auch stimmen und ich muss ihr 100%ig vertrauen können.sonst wirds das nichts

und nur wegen sex " kein sex vor der ehe" würde ich nicht heiraten, weil dann wärs ja auch keine richtige liebe.

ich weiss nur dass es noch viel zeit vergeht bis ich heirate :klatsch:

 
also ich war, bevor wir heirateten 11 Jahre mit meiner Frau zusammen,- nur wollte ich nicht heiraten WENN ein Kind unterwegs gewesen wäre.. nach weiteren 12 Jahre Ehe wird diese nun eschieden. Wir haben zwei Kinder, sie leben bei mir. ... tja, dachte damals, ich werde mit der Frau alt,- also richtig alt...

WANN geheiratet wird ist also völlig egal, kenne ein Pärchen, ca. 80 Jahre alt, die erste große Liebe... mit 21 Jahren (Volljährig) geheiratet und immer miteinander glücklich...

Ich denke, es muß einfach ALLES für eine evtl. Scheidung: Unterhalt Gütertrennung usw. geklärt sein !!! (So schlimm das jetzt klingen mag und sich mit "rosa Brille" das jetzt keiner vorstellen will...

Gutes Gelingen !!

 
Allgemein bin ich ein Mensch der eigentlich nicht unbedingt heiraten würde da ich finde dass man keien Vertrag über seine Gefühle machen kann!

Aber wenn der Typ über den ich hier schon geschrieben habe mich gefragt hätte, ich hätte sofort ja gesagt !

 
hallo sonnenstrahl.......

wie kommst du darauf vielleicht nach 4 jahren ????

ich war ganz schön baff als ich das gelesen habe oder soll es ein joke sein ????

liebe grüße christopher

 
Wieso Joke, Christopher? Meine Antwort liegt im Durchschnitt:

1, 2, 1, 2, 12, 2, 11 = 31 durch 7 ist rund 4 !!!

Goldene Mitte!!

???????????????????????????????????????????