Wieso fühle ich mich so leer ?

luciddream

Neuer Benutzer
10. Aug. 2003
2
0
0
41
Nun ich hab mir das Board schon oft angesehen und habe mich jetzt auch registriert.

Aber zu meinem Problem worunter ich sehr leide. Ich bin eine sehr gefühlsbetonte (Mit Gefühlsausbrüchen) Person. Oft kommt es leider vor wenn mal wieder mehr oder weniger die Dinge gut gelaufen sind dass ich in ein absolutes Loch falle. Wie jetzt. Ich könnte nur noch heulen und fühl mich einfach absolut leer und unglücklich. Ich bin im Moment Single und sollte vielleicht erwähnen dass es für mich sehr schwierig ist Frauen kennenzulernen. Seit ca. 2.5 Jahren bin ich nach einer 3 jährigen Beziehung Single. Und ich fühl mich einfach so unendlich traurig und habe das Gefühl nicht mehr aus diesem Loch rauszukommen. Ich sehne mich auch sehr nach einer Beziehung die mir den nötigen halt gibt. Ich weiss einfach nicht wie ich solche Gefühlsausbrüche in den Griff bekomme es ist einfach nur zum heulen.

 
Hmm... Schwierige Situation...

Hast du denn keine Freunde die dir den nötigen Halt fürs Leben geben können?

 
Doch hab ich Freunde aber das ist nicht dasselbe wie eine Person mit dessen Herz du verbunden bist.

Ach man ich hab keine Ahnung was in mir vorgeht. Dieses Gefühl ist einfach nur zum heulen.

 
Das einziges was du machen kannst, ist dich irgendwie abzulenken, suche dir vielleicht ein Hobby (etwas, wo du mit anderen in Kontakt kommst), unternimm etwas, ob du ins Schwimmbad gehst oder früh einfach nur joggen gehst, ist egal. So kommst du aber auf andere Gedanken und außerdem werden deine Chancen dadurch auch etwas höher, jemanden kennen zu lernen, vielleicht sogar die richtige. Das Problem ist nur, wenn du z.B. trübsinnig (oder welche Gefühlsstimmung gerade eben) herumläufst und in der Disco nur weit weg am Rande sitzt, dann wird sich auch keine Frau trauen an dich heran zu treten. Natürlich sollst du auch nicht auf die Suche gehen, versuche es in erster Linie als Ablenkung zu sehen und selbst ein kleiner Flirt kann manchmal Wunder bewirken...

Viel Glück :super:

 
ähem, also ich meine das jetzt wirklich nur gut, okay? das mit dem schwarzen loch kommt mir nur allzu bekannt vor, meine beziehung brach nun vor 3 monaten auseinander.. ich bin auch sehr sensibel und ich fühle mich oft unverstanden, wenn die leute sagen, beiss die zähne zusammen,oder er war sowieso ein drecksack..etc. aber liebe geht nicht von heute auf morgen.. ich habe mir die arme noch extremer als sonst geritzt, es ist mir egal ob mich andere für irre halten.. es ist als ob man die hälfte seines selbst verliert und man fühlt sich so allein. vielleicht, wenn du merkst das nichts hilft, solltest du in psychotherapheuthische behandlung gehen. du bist in sicheren händen, und du bist auch nicht irre wenn du es tun würdest, aber manchmal kommt man aus diesem verdammten loch einfach nicht mehr raus, egal was man versucht. ich wünsche dir wirklich das du das irgendwie packst. alles was einem übrig bleibt ist doch zu versuchen sein leben als single wieder besser zu gestalten, sich gleich an die nächste person hängen, oder einfach sein leben wieder in den griff kriegen und hoffen..muß ja irgendwie

 
Ich verstehe dich. Auch ich rutsche immer wieder ab. Ich habe einen guten Kollegen, der mir sehr hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Aber zu viel Nähe wehrt er ab, dann geht er auf Distanz.

Was ich in dieser Situation gelernt habe:

Der mensch hat ein unglaubliches Potential an Kraft. Solange man sich nach aussen richtet, hat man keinen Zugang zu dieser Kraft.

Es ist sehr schwierig, das zu erklären.

Es ist mir aufgefallen, dass es mir immer dann schlecht geht, wenn ich mich zu sehr auf andere Menschen ausrichte. Mich sozusagen über andere definiere - was denkt er jetzt von mir, was muss ich machen, damit er mich mag, etc.

Ich sage nicht, das gleiche gilt für Dich. Aber vielleicht findest Du heraus, was der Auslöser ist für dieses "in's Loch fallen". Und vielleicht brauchst Du dazu Hilfe von einer Person, die Dich leitet, ohne Dich zu sehr zu stützen.

Ein Bekannter hat mir mal gesagt: Wenn Du jemanden stützt kann weder der Gestützte noch Du aufrecht gehen!

Ich hoffe, ich habe Dich nicht völlig durcheinander gebracht mit diesem Wirrwarr. Bin gerade auch nicht in bester Stimmung und versuche gerade, meine "Seelenruhe" und wiederzufinden.