Will ihn zurück

redsands84

Benutzer
30. Apr. 2003
40
0
0
39
Hallo ihr!

Ich hab noch nie auf einer Internetseite meine Probleme veröffentlicht, und muss gestehn, dass ich auch ein wenig Angst davor hab, besonders, dass betroffene Leute dies lesen könnten... Aber in meiner verzweifelten Situation hab ich mich doch dazu entschlossen, weil ich nicht mehr weiter weiss.

So jetzt zu meinem Problem: Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll. Ok: Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen und liebe ihn wirklich sehr. Leider haben wir uns oft gestritten, immer wieder zusammengerauft, doch er war vor ca 2 Monaten wirklich davor endgültig schluss zu machen, wegen meiner Aggressivität, wenn ich was getrunken hab und weil ich immer auf ihm herumhacke (das war für mich sogar verständlich) Ich habe versucht mich zu bessern, aber manche Sachen die er tut, mißfielen mir so sehr, dass ich ihn immer wieder zur Rede stellen wollte und das auch noch mitten in der Nacht, wenn wir gerade von Parties zurückkamen und er einfach nur noch seine Ruhe und schlafen wollte. Sowas kam in den letzten Monaten sagen wir ungefähr 4 Mal im gesamten vor. Danach ging es uns relativ gut, ich habe gelernt ich erst zu beruhigen, bevor ich wieder alles kaputtmachte und zeigte mehr Verständnis für ihn. Letzten Freitag war der Schönste Tag seit langem. Wir waren auf einer Party und zu meiner großen Überraschung zeigte er zum ersten Mal wirklich seine Gefühle, ansonsten ist er kalt und redet nie drüber. Er macht mir auch selten Komplimente. Dieses Mal, jedoch sagte er mir wie sehr er mich lieben würde und so weiter auf der ganzen Heimfahrt (man muss dazu sagen, er hatte schon etwas mehr intus) Aber er ist öfter besoffen und sagt sowas nie. NIE!!! Nachher wurde es dann noch schöner, bei ihm zu Hause, jedoch versaute ich mitten in der Nacht wieder alles in dem ich ihn wegen nichts und wieder nichts aus dem Schlaf rüttelte und ihm Anschuldigungen an den Kopf wurf. Er wollte mich rausschmeissen (und das mit Recht) Aber ich wollte ihn einfach nur umarmen, es tat mir soo leid. Da sagte ich ihm wie sehr ich ihn liebe und nach einer dreiviertel Stunde legten wir uns wieder hin. Das hatte er mir noch einmal verziehen... Allerdings machte ich den größten Fehler meines Lebens als sich das ganze AM Tag darauf nochmal wiederholte... das wars jetzt... ER hat sich eine eigene Decke geholt und drehte sich so weit wie möglich von mir weg, er ignorierte mich, selbst als ich wieder ankam.... es blieb mir nichts anderes übrig, als zu gehen. Ich wollte mich noch verabschieden, sagte: "Ich gehe jetzt." und drehte ihn dabei sanft zur Seite. ER: "Tschüss." und ich brachte es noch fertig, : "Was ist los?" zu fragen, doch er schaute an die Wand mich an und drehte sich dann wieder weg... Das war mehr als eindeutig... ich hatte meine Chance gehabt nun ist er für immer fort... Ich hab ihm zu Hause noch eine SMS geschrieben wo drin stand, das das wichtigste in einer Beziehung ist, das man miteinander reden akann auch über probleme und das ich so nicht mehr kann und das ich anrufe sobald ich bereit bin zu reden...

Nun stehe ich kurz davor , morgen soll der Tag sein, andem ich mit ihm rede, er hat sich in der zeit nicht gemeldet und ich glaube, das es für ihn längst entschieden ist. Es macht ihm nichts aus, er hat schon oft schluss machen wollen, nur ich bin ihm immer hinterhergerannt, ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Ich liebe ihn sehr und will ihn zurückgewinnen, ich könnte mir nie verzeihen, wenn jetzt alles aus ist nur wegen dieser Sache....

 
Man muss dazusagen, dass er wirklich eiskalt ist, und selbst wenn man ihn auf Knien anbetteln würde, würde er nicht mit sich reden lassen.... Es quält mich alles so

 
Ich habe ja noch nicht so viel erfahrung! Aber ich denke was du brauchst ist Zeit um deinen Kopf wieder einmal frei zu bekommen und klar denken zu können. So eine Situation braucht ziemlich viel Geduld! Ich wünsche dir das beste für die Zukunft!!!! :super:

 
Nun ist alles! Gestern als ich alles darauf vorbereitet hatte mit ihm zu reden und ihn schließlich anrief, schmiss er mich zuerst aus der Leitung, danach schaltete er sein Handy aus. Ich war verzweifelt, schrieb gleich eine SMS: "Hast du heute Zeit zum reden." Ich versuchte es zwar noch paar Mal aber sein Handy blieb aus. Dann kam irgendwann doch eine Antwort: "Meinetwegen, wann?" ich schrieb, dass ich um 4 zu ihm komme, er meinte jedoch, das wäre nicht so gut, er käme lieber vorbei. Gut, ich wusste was mir blühte, es gab schon zu dem Zeitpunkt keine Hoffnung mehr. Ich rief alle möglichen Freundinnen an die auch Kontakt zu ihm haben und eine half mir dann und rief ihn an und fragte ihn, wies mir so geht, halt allgemein. Er meinte daraufhin nur, dass er jetzt meine Sache zusammenpackt und sie zu mir bringt. Er mache SChluss, er will nicht mehr, es wäre zuviel vorgefallen, wir verstünden uns nicht mehr. Mit der Info ging ich dann um kurz vor 4 raus um ihn zu treffen. Ich zitterte am ganzen Körper, ich wusste, das er nichts mehr dazu zu sagen hatte, sondern das alleine ich diejenige war, die nochmal mit ihm reden wollte. Aber als er kam, brachte ich zunächst kein Wort heraus. Schließlich fing ich an mit: "Ich habe nachgedacht, mehr als ich das je zuvor getan habe und ich hab mir auch darüber gedanken gemacht, warum wir uns nicht verstehen, was wir für ein Problem miteinander haben. Ich meine, du verstehst mich nicht und ich dich nicht, ist doch so oder_? Er nickte die ganze Zeit und ich merkte, dass ich genau das sagte, was er meinte. ICh fuhr fort: "Ich hab mir auch Gedanken gemacht, ob das alles noch einen Sinn hat und ich muss gestehn, nein." Da stimmte er dann besonders zu. "Ich möchte, das wir Freunde bleiben und das das nicht zwischen uns steht, dass wir mal zusammen waren." sagte ich. Er: "wie vorher halt." Ich: "Ja.... Ich würds zwar gerne nochmal versuchen, aber ich weiss genau, das du das nicht willst." Er nickte... Ich: "Liebst du mich denn noch?" Er: "Ich mag dich als Freundin. "Wir umarmten uns danach und ich war vor Schock fast wie gelähmt. Er meinte, dass das vielleicht irgendwann mal noch was wird mit uns, aber das es im Moment besser wäre, wenn wir getrennt sind. Ein Messerstich nach dem anderen in meine Brust, aber ich war so tapfer bis er ging. Er war nicht sauer, sondern empfindet einfach nichts mehr für mich. Danach war ich so fertig. Hab dann wieder die eine Freundin angerufen, weil ich wusste, das sie mir helfen würde. Sie hat ihn sogar später nochmal drauf angesprochen und ihn gefragt ob er mich noch liebt. Da meinte er: Ja... ich mag sie schon noch." und das wars, er soll dabei traurig ausgesehn haben. Zu dem Zeitpunkt hatte ich sogar noch Hoffnung, das doch noch nicht alles verloren ist, aber abends wurde ich eines besseren belehrt. Ein Freund von ihm kam zu der Freundin von mir und meinte, dass er mich nur noch verarschen würde (also es ist so ungefähr sein bester Freund) , dass er doch längst mit ner anderen rummacht usw. Dieser Schlag kam dann noch mal so richtig schön. Ja er hätte ihm ein bild von ihr gezeit, diese Schwarzhaarige (Ich wusste genau wer sie war, ich kannte sie gut, dachte schon früher daran, das er scharf auf sie sein könnte) er hat gemeint, die findet er voll geil und als dieser Freund ihn dann auf mich angesprochen hat, hätte er gesagt, dass ich ihn nur noch nerve und so weiter und so fort. Danach liefen mir nur noch die Tränen runter und ich bin nach Hause, seitdem liege ich dort im Bett und kann es einfach nicht fassen, letzten Freitag hat er mir noch gesagt, wie sehr er mich liebt und das wir zusammen in Urlaub fahren wollten etc... er hat mich richtig angebetet. Ich habe Angst, das das Gerücht, das er auf diese Nutte da scharf ist, wahr ist, denn er sieht sie oft auf unseren Samstägigen Parties auf die ich ja wohl in nächster ZEit nicht mehr gehn kann. Meine Freundin wird noch mal mit ihm reden... Ich weiss einfach nicht mehr weiter, ich liebe ihn doch so...

 
Hallo Redsands,

da gibt es nur 2 möglichkeiten: hoffen und bangen, daß er sich für dich entscheidet ODER loslassen. Die erste möglichkeit wird erst mal schmerzvoll, weil das risiko besteht, daß er sich gegen dich entscheidet. Die bangen-zeit.

Falls er sich gegen dich entscheidet MUß zwangsweise irgendwann das loslassen deinerseits anfangen. Wenn er nicht will kannst Du zwar alles versuchen, aber es kann noch schmerzvoller dadurch werden.

Wenn er sich für dich entscheidet, dann geht die beziehung zwar weiter, aber dann solltet ihr wirklich darüber ausführlich sprechen, warum er sich trennen wollte und warum er es doch nicht gemacht hat. Sonst bist du in einigen wochen/monaten evtl. wieder in der gleichen situation. Es gibt paare die brauchen dieses hick hack als teil ihrer beziehung, weil sie dann ihre liebe stärker erleben. Dazu hat aber nicht jeder die Nerven bzw. das bedürfnis.

Wenn man liebt, dann glaubt man immer das alles gut werden kann. dazu gehören aber 2.

Schaue dir ganz erhlich an, ob er dazu bereit ist, falls es nochmal klappt. Oder ob er die beziehung dann einfach schleien lassen wird.

Dem schmerz wirst du mit option 1 und 2 in der nächsten zeit leider nicht entgehen fürchte ich.

Alles Gute für Dich :]

 
Ihn zu vergessen ist so schwer, aber ich muss mich von ihm lösen, weil ich ihm einfach nicht gegenübertreten kann und so tun kann, als wären wir nie zusammen gewesen, es tut mir so weh, dass er mich nie wieder streicheln, küssen und mich in den Arm nehmen wird... das fehlt mir so unglaublich... aber es ist endgültig. Er hat schon mehreren erzählt, dass er sich getrennt hat, weil ich ihm auf die dauer zu stressig wurde und das hat er nicht mehr ausgehalten, das hat letztendlich auch seine Gefühle für mich getötet... ich fühle mich so leer. Ein Teil von mir wurde abgeschnitten...