Erinnerung

Leela

Well-known member
23. Aug. 2019
4.097
1.186
113
  Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848)

                         Erinnerung

Ich denke dein im trauten Kreis der Freunde,
Ich denke dein in dem Gewühl der Schlacht,
Ich denke dein beim Neidgezisch der Feinde,
Und wenn die Felsenkluft vom Donner kracht.

Ich denke dein im finstern Stadtgewühle
Und in dem Tal, wo nur der Hirte pfeift,
Ich denke dein in sehnsuchtsvoller Stille
Und auf dem Feld, wo schon die Ähre reift.

Ich denke dein, ich sitze oder stehe,
Du schwebst, o Traute, überall um mich
Und, wenn in stiller Schwermut leis ich gehe,
Vergeß ich alles, alles; nur nicht dich.

 
Guten Morgen,

für alle, die ihre Erinnerungen los werden möchten und vielleicht verzweifeln, weil sie dauernd präsent sind und scheinbar nicht verblassen wollen,  habe ich ein Zitat,  einen Spruch, der mir irgendwie Hoffnung gibt?

Dr. Nowzaradan (ein Arzt aus den USA) sagt zu seinen 300kg-Patienten, die abnehmen wollen (und die wollen ca. 200 kg abnehmen):

Niemand hat gesagt, dass es leicht werden würde.

Dieser einfache Satz hilft mir aktuell. Ich muss ihn nur laut sagen und er beruhigt mich irgendwie. Ich denke mir dann: Dass es nicht leicht ist - das muss man akzeptieren, aber es ist auch nicht unmöglich, auch das ist nicht unmöglich. Es ist halt eine große Aufgabe, aber kein Grund zum Verzweifeln.

?

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Heute ist ein besonderer Tag, also ausnahmsweise was Lustiges:

Wilhelm Busch . 1832-1908
Schreckhaft

Nachdem er am Sonntagmorgen
Vor seinem Spiegel gestanden,
Verschwanden die letzten Sorgen
Und Zweifel, die noch vorhanden.

Er wurde so verwegen,
Dass er nicht länger schwankte.
Er schrieb ihr. Sie dagegen
Erwidert: Nein, sie dankte.

Der Schreck, den er da hatte,
Hätt ihn fast umgeschmissen,
Als hätt ihn eine Ratte
Plötzlich ins Herz gebissen.


Und noch etwas, was Einigen wahrscheinlich bekannt vorkommt:

Louise Labé · 1524-1566

Ich lebe sterbend ...

Ich lebe sterbend, ich ertrink in Flammen;
Von Glut verzehrt, bin ich vor Frost erstarrt.
Zu weich ist mir das Leben und zu hart;
Aus großem Weh muss meine Freude stammen.


Ich lach mit Augen, die in Tränen schwimmen,
Noch bin ich froh und schon von Gram genarrt.
Mein flüchtig Wohl ist ohne Gegenwart,
Mein Grünen geht mit Welken stets zusammen.


So treibt mich Liebe launenhaft umher;
Und wenn ich mein’, ich könnt vor Schmerz nicht weiter,
Ist es vorbei, und nichts bedrückt mich mehr.


Doch wenn ich meiner Freude sicher schein
Und oben steh auf meiner Sehnsucht Leiter,
Dann stürzt sie mich hinab in meine Pein.


Aus dem Französischen übertragen von Richard von Schaukal

Ich hätte nie gedacht, dass ich wieder Gedichte lesen werde?

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein schönes Jahr ohne Liebeskummer und Herzschmerzen ?

 
Ich habe den Thread "traurige Songs" gesucht, er wurde aber geschlossen, daher poste ich hier:

Daniel Kahn & The Painted Bird - Love Lays Low -

love lays low everywhere you go / & the wind it will blow through the town you used to know & every golden song / just reminds you of what’s gone so turn off the radio... love lays low be it silver, be it gold / be you young, be you old be you standing in the cold be you rich, be you poor / it’s always more than you can afford yes, love lays low... what you feel, what you know what is real, what is show when to kneel, when to go when to give up all control all you lose is your time while you’re hanging on the line between the river & the road... love lays low be it fast or be it slow / be it buried deep in the snow be it oh so long ago it will take far too long / it will take more than a song for to let, to let her go it lays you low / love lays you low...

20191231_231446.jpg

 
Ich habe heute eine kleine Krise durch die vielen schlaflosen Nächte und habe etwas Tröstliches gesucht:


Herz, mein Herz, sei nicht beklommen


Herz, mein Herz, sei nicht beklommen,

Und ertrage dein Geschick.

Neuer Frühling gibt zurück,

Was der Winter dir genommen.

Und wie viel ist dir geblieben,

Und wie schön ist noch die Welt!

Und, mein Herz, was dir gefällt,

Alles, alles darfst du lieben!
Heinrich Heine
 
Mich tröstet das nicht unbedingt,  aber na ja, leider nichts Besseres gefunden ?, ich suche weiter...
 
::::::::::::;;;;::::::::::::::;;;;;;::::::::::::;;;;;;;;::::::::::::;;;;;;;;;;::::::::::
 
Es geht weiter:
 

Beutst du dem Geiste seine Nahrung



Beutst du dem Geiste seine Nahrung,

So laß nicht darben dein Gemüt,

Des Lebens höchste Offenbarung

Doch immer aus dem Herzen blüht.

Ein Gruß aus frischer Knabenkehle,

Ja mehr noch, eines Kindes Lall′n,

Kann leuchtender in deine Seele

Wie Weisheit aller Weisen fall′n.

Erst unter Kuß und Spiel und Scherzen

Erkennst du ganz , was Leben heißt;

O lerne denken mit dem Herzen,

Und lerne fühlen mit dem Geist.
 

Theodor Fontane
 
???????????????????
 
Da, wo ich die Gedichte gefunden habe,  gibt es eine lustige Funktion "Zufallsgedicht", nur 1 Mal angeklickt und gleich ein richtig Passendes Gedicht bekommen ?:
 

Herbstgefühl



Mürrisch braust der Eichenwald,

Aller Himmel ist umzogen,

Und dem Wandrer, rauh und kalt,

Kommt der Herbstwind nachgeflogen.

Wie der Wind zu Herbsteszeit

Mordend hinsaust in den Wäldern,

Weht mir die Vergangenheit

Von des Glückes Stoppelfeldern.

An den Bäumen, welk und matt,

Schwebt des Laubes letzte Neige,

Niedertaumelt Blatt auf Blatt

Und verhüllt die Waldessteige;

Immer dichter fällt es, will

mir den Reisepfad verderben,

Daß ich lieber halte still,

Gleich am Orte hier zu sterben.
 

Nikolaus Lenau
(* 13.08.1802, † 22.08.1850)




 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
PIENSA EN MI 


ÜBERSETZUNG:

Denk an mich

Wenn du einen tiefen Schmerz hast, denk an mich.
Wenn es dir ums Weinen ist, denk an mich.
Du siehst, dass ich dein göttliches Bild verehre.
Dein kindlicher Mund, ich noch ein Mädchen,
Lehrte mich, zu sündigen.
 
Denk an mich, wenn du leidest,wenn du weinst auch,denk an mich.Wenn du willst, nimm mir das LebenIch will es nicht - für nichts,für nichts nützt es mir, ohne dich.
 
 
Nr. 2 mit Originaltext zum Mitsingen ?
20200130_215659.jpg

20200130_215805.jpg

 
Zum Nachdenken. 

Es sind 7 Minuten,  schade, dass ich nicht verlinken darf.

20200203_234853.jpg

Und noch etwas weniger Optimistisches, damit für jeden was dabei ist: ein Zitat zum Dienstag von Dr. G (Jan Garavaglia):

"Manche Menschen haben einfach schlechte Karten, man gibt sich größte Mühe und es geschieht doch etwas Furchtbares." 

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ist nicht zu bestreiten, es gibt zwar immer zwei SeitenAber nur eine auf der man stehtUnd dies zu begreifen heisst auf anderes pfeifen und tut manchmal wehDenn das kann bedeuten, die man liebt zu enttäuschen und dass niemand versteht -Wenn man um seinet Willen manchmal auch durch Scherben geht.
 

Daniel Wirtz - Scherben

 
  • Thanks
Reaktionen: Leela
Nur wer die Sehnsucht kennt,
Weiß was ich leide!
Allein und abgetrennt
Von aller Freude,
Seh' ich ans Firmament
Nach jener Seite.
Ach! Der mich liebt und kennt,
Ist in der Weite.
Es schwindelt mir, es brennt
Mein Eingeweide
Nur wer die Sehnsucht kennt,
Weiß, was ich leide!

Quelle: Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre, 1795/6. 4. Buch, 11. Kap., Mignon und Harfner singend

:::::::::::::::::::::

?

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Heinrich Heine



Und wüssten's die Blumen


Und wüssten's die Blumen, die kleinen,
Wie tief verwundet mein Herz,
Sie würden mit mir weinen,
Zu heilen meinen Schmerz.

Und wüssten's die Nachtigallen,
Wie ich so traurig und krank,
Sie ließen fröhlich erschallen
Erquickenden Gesang.

Und wüssten sie mein Wehe,
Die goldnen Sternelein,
Sie kämen aus ihrer Höhe,
Und sprächen Trost mir ein.

Die alle können's nicht wissen,
Nur Eine kennt meinen Schmerz:
Sie hat ja selbst zerrissen,
Zerrissen mir das Herz.

×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×-×

Jeder, der von der Liebe berührt wird,

wird zum Poeten.“

(Plato)

 
  • Like
Reaktionen: Miomei
La Cumparsita 

Lied von Carlos Gardel

Si supieras,
Que aún dentro de mi alma,
Conservo aquel cariño
Que tuve para ti
Quién sabe si supieras
Que nunca te he olvidado,
Volviendo a tu pasado
Te acordarás de mí
Los amigos ya no vienen
Ni siquiera a visitarme,
Nadie quiere consolarme
En mi aflicción
Desde el día que te fuiste
Siento angustias en mi pecho,
Decí, percanta,
Qué has hecho e mi pobre corazón?
Sin embargo,
Yo siempre te recuerdo
Con el cariño santo
Que tuve para ti
Y estás en todas partes,
Pedazo de mi vida,
Y aquellos ojos que fueron mi alegría
Los busco por todas partes
Y no los puedo hallar. 
?

 
Joachim Ringelnatz  

Ich hab dich so lieb

Ich habe dich so lieb!
Ich würde dir ohne Bedenken
eine Kachel aus meinem Ofen schenken.


Ich habe dir nichts getan.
Nun ist mir traurig zu Mut.
An den Hängen der Eisenbahn
leuchtet der Ginster so gut.


Vorbei--verjährt--
doch nimmer vergessen.
Ich reise.
Alles, was lange währt,
ist leise.


Die Zeit entstellt alle Lebewesen.
Ein Hund bellt.
Er kann nicht lesen.
Er kann nicht schreiben.


Wir können nicht bleiben.
Ich lache.
Die Löcher sind die Hauptsache in einem Sieb.
Ich habe dich so lieb.


 
Tobias Deger 

Unerfüllte Liebe

Ich werde nicht

wie Glas zerscherben,
das unter einem


Schlage birst.
Ich kann so leise,


leise sterben,
dass Du es nie


erahnen wirst.

Ich werde nicht

von Windeshieben
mich brechen lassen


wie ein Ast –
ich kann so leise,


leise lieben,
dass Dein Blick


mich nie erfasst...

 
Das ist süß ?:

Herz, mein Herz, was soll das geben?
Was bedränget dich so sehr?
Welch ein fremdes neues Leben!
Ich erkenne dich nicht mehr.
Weg ist alles, was du liebtest,
Weg, worum du dich betrübtest,
Weg dein Fleiß und deine Ruh –
Ach, wie kamst du nur dazu?

Fesselt dich die Jugendblüte,
Diese liebliche Gestalt,
Dieser Blick voll Treu und Güte
Mit unendlicher Gewalt?
Will ich rasch mich ihr entziehen,
Mich ermannen, ihr entfliehen,
Führet mich im Augenblick,
Ach, mein Weg zu ihr zurück.

Und an diesem Zauberfädchen,
Das sich nicht zerreißen läßt,
Hält das liebelose Mädchen
Mich so wider Willen fest;
Muß in ihrem Zauberkreise
Leben nun auf ihre Weise.
Die Verändrung, ach, wie groß!
Liebe! Liebe! laß mich los!


Johann Wolfgang von Goethe

So süß, aber nicht besonders hilfreich,  leider?..Vielleicht kennt jemand etwas, was gut tut?

Ich brauche etwas Tröstendes gegen ein Tief und finde nichts ?

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: larrylouis
Das hat mir jemand heute woanders geschrieben, vielleicht nützlich:

20200529_144108.jpg

 
Du fehlst mir

Von meinen Augen soll ich dir sagen:

Sie wollen dich sehen.

Meine Ohren vermissen deine Stimme.

Mein Herz läßt dich grüßen.

Autor: Jochen Mariss

 
Ein paar Ausschnitte aus einem interessanten Artikel, für alle, die vergessen wollen. Vielleicht schaffen wir es irgendwann. 

Es wird auch ein Buch zitiert,  das ich aber auf Deutsch nicht gefunden habe🥺 Walter Riso: Anleitung, wie man vor Liebe nicht stirbt.

Es gibt auch andere Tipps, wie man Erinnerungen los werden kann. Und dass Schreiben helfen kann.

Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so schwer werden kann. Komisch, dass das alles im Kopf sitzt, dass man sich selbst kaputt machen kann.

20200723_232637.jpg

20200723_232612.jpg

20200723_232156.jpg

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dieses Gedicht heißt 

Ich liebte Sie..

Я вас любил: любовь ещё, быть может,В душе моей угасла не совсем;Но пусть она вас больше не тревожит;Я не хочу печалить вас ничем.Я вас любил безмолвно, безнадежно,То робостью, то ревностью томим;Я вас любил так искренно, так нежно,Как дай вам Бог любимой быть другим.

von Alexander S. Puschkin

Der G.-Übersetzer übersetzt die letzte Zeile falsch,  sowohl ins Deutsche als auch ins Englische.

Es soll heißen:

Gebe Gott, dass dich ein anderer so liebt.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Diana555